Neueste Artikel

Licht und Schatten bei den Tischtennis-Damen

Zwei Mal mußte die Bezirksklassen-Mannschaft der Damen am Wochenende ran . 2:2-Punkte waren die Ausbeute . In beiden Spielen mußte man weiterhin auf die gesundheitlich angeschlagene Kirsten Michele verzichten . Umso höher ist der am Samstag gegen den SV Wesseln eingefahrene 8:4-Erfolg zu bewerten . Furios, daß anfangs gleich beide Doppel erfolgreich bestritten wurden und somit die 2:0-Führung zu Buche stand . Die restlichen 6 Punkte gingen zum einen auf das Konto von Nicole Harborth, die an beiden Spieltagen (wieder einmal) ungeschlagen blieb und alle 6 Einzel des Wochenendes siegreich absolvierte , 2 Spiele steuerte Sabine Hennies bei, den fehlenden 8.Punkt erzielte Susanne Busche . Am Sonntag war dann zu einer für die Damen völlig ungewohnten Zeiten (10:30 Uhr) der TTC Edelweiß Kleinelbe zu Gast . Bei der 5:8-Niederlage war mit entscheidend, dass anfangs beide Doppel – am Vortag noch das Glanzstück gegen Wesseln – ziemlich deutlich abgegeben wurden . Drei der fünf Algermissener Punkte wurden – natürlich wieder – von Nicole Harborth erzielt, je einmal waren Susanne Busche und Ute Preisberger erfolgreich . Schade, mit einer kompletten Mannschaft wäre auch hier ein Sieg möglich und wahrscheinlich gewesen . Darum Daumen drücken, dass es bei Kirsten Michele hoffentlich bald wieder aufwärts geht .

Ebenfalls am Samstag war die 3.Herrenmannschaft gegen FSV Sarstedt V im Einsatz . Zwar unterlag man auch im 3.Saisonspiel, die 6:9-Niederlage war aber das knappste Ergebnis der bisherigen Einsätze . Ein 8:8-Unentschieden wäre durchaus im Bereich des möglichen gewesen, so verlor Andreas Weiterer im 5.Satz erst in der Verlängerung mit 12:14 . Danach wäre das Schlussdoppel mit Stefan Klawunn/Lukas Virkus zum Einsatz gekommen, die bereits das Eingangsdoppel für sich entschieden hatten  . Die Einzelsiege erzielten Daniel Paasche (2 x), Lukas Virkus, Stefan Klawunn und Rene Hartmann, der damit für den ersten Einzelsieg der 4 „Frischlinge“ sorgte .

Algermissener Herren-Teams holen am Wochenende 5:1 Punkte

Ein durchaus erfolgreiches Wochenende haben die 1. und 2.Herrenmannschaft absolviert . Bereits am Freitag siegte die 2.Herrenmannschaft in Nordstemmen gegen die dortige 4.Mannschaft mit 9:5 und steht damit momentan als Tabellenführer mit 8:2 Punkten da. Um so beachtlicher, ist man doch erst in der vergangenen Saison als Meister in der 3.Kreisklasse aufgestiegen . Matchwinner in Nordstemmen waren Daniel Schumann und Werner Schubert, die jeweils 2 Einzelpunkte verbuchen konnten . Die restlichen 5 Punkte wurden mit je einem gewonnenen Einzel von Thomas Schuck, Martin Bengsch und Rudolf Kanne sowie 2 gewonnen Doppeln (M.Bengsch/D,Schumann und R.Kanne/W.Schubert) erzielt .Hier greift mal wieder das Sprichwort : „Je oller, je doller“ .

Am Samstag hatte die 1.Herrenmannschaft die Gäste von Harsum IV in der Algermissener Halle. Diese hatten sich offensichtlich einiges vorgenommen und traten in der stärkst möglichen Aufstellung an . Beim letztendlich gerechten 8:8-Unentschieden konnten wir unsere neue „Geheimwaffe“ , die Doppel ausspielen und gewannen 3 von 4 Doppeln . Hierbei vor allem beachtenswert das Eingangsdoppel von Philipp Kaune und Hajo Reimann gegen die bezirksligaerfahrenen Kreye/Kemnah , das unsere Cracks nach 0:2-Satzrückstand noch umbiegen konnten . Herausragend auch die Leistung von Hajo im Einzel, der beide Spiele für sich entscheiden konnte . Weitere Punkte zum Unentschieden kamen von Ph.Kaune , Gerald Hinrichsen und Thomas Timpen . Nicole Harborth und K.-H.Sswat gingen diesmal leer aus, konnten aber das mit entscheidende Anfangsdoppel für sich verbuchen . Die zahlreich mitgereisten Harsumer Fans waren dann letztendlich doch etwas überrascht, hatte man doch mit einem klaren Sieg der Gäste gerechnet .

Am Sonntag Morgen war der TK Jahn Sarstedt III angereist, immerhin als Tabellenführer mit 8:0 Punkten . Man hatte die Algermissener wohl unterschätzt und ließ die Nr.1 (M.Messner) zu Hause . Das ging für die Gäste voll in die Hose . 9:4 für Algermissen war das Endresultat, wobei wiederum die Doppelstärke zu Tragen kam . Lediglich das eigentlich favorisierte Algermissener Doppel Nicole Harborth/K.-H.Sswat mußte zur allgemeinen Überraschung den Gegnern zum Sieg gratulieren . Kalle Sswat war hier ziemlich von der Rolle, was ihn aber offensichtlich für die Einzel entsprechend motivierte . So konnte er gegen beide Gegner im oberen Paarkreuz ziemlich eindeutig domnieren und ließ beiden Sarstedtern keine Chance . Auf einem sehr guten Weg ist zur Zeit auch Gerald Hinrichsen , der ebenso beide Einzel für sich entschied . Die übrigen 3 notwendigen Punkte kamen von Thomas Timpen, Hajo Reimann und Nicole Harborth, die ihre beiden Niederlagen vom Vorabend (gegen Harsum) offensichtlich gut verarbeitet hatte . Sollte man die beiden in 2 Wochen anstehenden Spiele gegen FSV Sarstedt und Bledeln, die beide zu den Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt zählen, erfolgreich absolvieren , wäre ein gutes Stück zum Verbleib in der Kreisliga geschafft .

Am kommenden Wochenende ist die Damen-Bezirkslassenmannschaft 2 Mal im Einsatz, am Samstag um 15:30 Uhr gegen den SV Wesseln, am Sonntag um 10:30 gegen den TTC Edelweiß Kleinelbe . Beide Partien finden in der Sporthalle an der Jahnstrasse statt . Viel wird davon abhängen, ob die noch verletzte Kisten Michele zum Einsatz kommen kann . Andernfalls wird es sehr schwer, gegen die beiden Gegner zu bestehen .

SSG Volleyball Damen nach Heimspieltag auf Platz 2

Am letzten Samstag fand das erste Heimspiel der Saison gegen den TSG Emmerthal als Absteiger aus der Landesliga statt. Unsere Mädels hatten sich viel vorgenommen und starteten gleich mit harten Angaben ins Spiel und konnten einen keinen Vorsprung beim Spielstand von 7:2 herausspielen. Aber die Spielerinnen aus Emmerthal hielten dagegen und kamen auf 13:14 heran. Thomas forderte in der Auszeit noch mehr Druck zu machen. Daraufhin setzten sich unsere Mädels erneut auf 19:13 ab, ließen dann die Zügel aber etwas schleifen, was die erfahrenen Spielrinnen aus Emmerthal erneut ausnutzten  und auf 18: 20 verkürzten. Das Ende des ersten Satzes war umkämpft, konnte aber von unseren Mädels mit 25:23 gewonnen werden.                                                                    Im zweiten Satz entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und es konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Letztlich ging der Satz nach einer starken Aufschlagsserie von Madeleine mit 25:21 an uns. Zu Beginn des  dritten Satzes gaben unsere Mädels ordentlich Gas und führten schnell mit 6:1, 14:7. und 17:8 und alles sah nach einem klaren und entscheidenden dritten Satzgewinn aus. Doch es lief anders, im Glauben des Sieges wurden  unsere Mädels nachlässig und es kam zu unnötigen Eigenfehlern. Die Mannschaft aus Emmerthal fand jetzt durch Kampf wieder ins Spiel und konnte sich Punkt für Punkt herankämpfen. Trotz zweier Auszeiten und Spielerwechsel blieb in unserem Spiel der Faden gerissen. Emmerthal gewann den Satz nach der Aufholjagd letztendlich verdient mit 25:21. Vor dem vierten Satz stellte Thomas die Mannschaft um und brachte mit Kathrin und Jana zwei frische Spielerinnen. Jetzt lief es wieder besser, unsere Mädels waren ja durch den Verlauf des vorigen Satzes gewarnt und spielten konzentrierter. Mit druckvollen Angaben und Angriffen konnten sie sich immer besser durchsetzen. Beim Spielstand von 19:9 ließ dann aber doch die Konzentration wieder merklich nach und Emmertal kam nochmal auf 17:22 heran. Doch diesmal ließen unsere Mädels nichts mehr anbrennen und gewannen den Satz mit 25:18  und damit auch das Spiel mit 3:1. Insgesamt ein gutes Spiel, das  allen Spielerinnen Spaß gemacht hat. Abgesehen von den zwischenzeitlichen Nachlässigkeiten war es bisher ein vielversprechender Start in die neue Saison.

Unsere Spielerinnen freuten sich nun schon auf das zweite Spiel gegen Eintracht Hildesheim in dem die übrigen Spielerinnen, die im ersten Spiel noch nicht so zum Einsatz gekommen waren spielen sollten. Leider verletzte sich beim Warmmachen eine Spielerinn von Eintracht Hildesheim und war nicht mehr spielfähig. Da Eintracht nur mit sechs Spielerinnen angereist war, konnten Sie zum Spiel nicht mehr antreten. Unsere Mannschaft gewann das Spiel somit kampflos mit 3:0. Wir hätten hier lieber spielerisch gewonnen. Von dieser Stelle gute Besserung an die Spielerin aus Hildesheim. Unsere Mannschaft belegt nach dem erfolgreichen Start in die neue Saison erstmal den 2. Tabellenplatz. Gratulation!

Tischtennis-Vereinsmeisterschaften 2017 ein voller Erfolg

Bei sehr guter Beteiligung fanden am 23.09. die diesjährigen Tischtennis-Vereinsmeisterschaften statt . Philipp Kaune konnte seine Favoritenstellung bestätigen und siegte ohne Niederlage im Finale gegen den Überraschungsfinalisten Daniel Paasche . Ein starkes Turnier spielte auch Sven Befeldt, der erst im Halbfinale gegen Daniel die Segel streichen mußte .Sven hatte in der Hauptrunde den diesmal indisponierten Titelverteidiger Karl-Hermann Sswat ausgeschaltet . Aufsteigende Form bewies auch Hajo Reimann, der letztendlich den 4.Platz belegte . Sehr erfreulich auch, daß erstmals in der Herrenkonkurrenz unsere beiden Damen Nicole Harborth und Susanne Busche  das Feld aufmischten .Nicole brachte dabei das Kunststück fertig, gleich 2 Spieler aus der 1.Herrenmannschaft zu eliminieren . Sowohl gegen Gerald Hinrichsen als gegen Kalle Sswat ließ Nicole nichts anbrennen und verwies die beiden „etablierten“ in ihre Schranken . Genauso überraschend ist der Vizemeistertitel von Susanne Busche zusammen mit Philipp Kaune im Doppel zu bewerten . Von beiden Damen hervorragende Leistungen . Die Organisation der Veranstaltung unter Führung von Philipp Kaune, Dirk Schubert und Hajo Reimann wurde reibungslos abgewickelt, so daß die neuen Vereinsmeister bereits um 17:30 Uhr feststanden . So blieb noch genügend Zeit für das erste Bierchen, bevor um 19:00 Uhr gemeinsam bei Kassler mit Sauerkraut gevespert werden konnte . Den „offiziellen“ Abschluß bildete nach dem Essen eine Verlosung von gesponserten Preisen, bei der  kein Teilnehmer leer ausging . An dieser Stelle herzlichen Dank an die Sponsoren : REWE-H.Rudat, Bistro( das neben Gutscheinen auch den neuen Pokal sowie Platzierungsmerdaillen gespendet hat), Volksbank Algermissen , Sparkasse Algermissen und Ansgar Linkogel (Fernseh-Linkogel) . Mit Fachsimpeln und dem einen oder anderen Getränk ging eine sehr gelungene Veranstaltung zu späterer Stunde zu Ende .

Einzel : 1.Philipp Kaune, 2.Daniel Paasche, 3.Sven Befeldt, 4.Hajo Reimann

Doppel : 1.Hajo Reimann/Daniel Schumann, 2.Susanne Busche/Ph.Kaune,                                                       3.Thomas Timpen/Dirk Schubert , 4.Gerald Hinrichsen/Daniel Ebeling

Der neue Vereinsmeister 2017 – Philipp Kaune

Der Vize-Vereinsmeister : Daniel Paasche

Die Vereinsmeister im Doppel 2017 : Daniel Schumann und Hajo Reimann

Abteilungsleiter Dirk Schubert ehrt Susanne Busche und Philipp Kaune für den 2.Platz im Doppel

Das Finale im Einzel Philipp Kaune : Daniel Paasche

Noch ein Nachtrag zur 1.Runde im Kreispokal : Am vergangenen Donnerstag hatte unsere 2.Herrenmannschaft (2.Kreisklasse) im Pokal den Kreisligisten von TTC Blau-Weiß Harsum IV zu Gast . Zur großen Überraschung setzte sich unsere Vertretung gegen die „Käse-Bäcker“ mit 5:4 durch . Werner und Martin Bengsch mit je 2 gewonnenen Einzeln sowie Routinier Rudolf Kanne mit 1 gewonnenen Spiel sorgten für die kleine Sensation . Hierbei war vor allem mit dem Sieg von Werner Bengsch gegen Arne Kemnah , einem der Spitzenspieler in der Kreisliga, absolut nicht zu rechnen . Die anderen Algermissener Pokalmannschaften steigen erst in der nächsten Runde ins Geschehen ein .

Sieg und Niederlage beim TKJ Sarstedt

Am vergangenen Donnerstag spielten zeitgleich die Bezirksklassen-Mannschaft der Damen sowie die 2.Herrenmannschaft beim TKJ Sarstedt . Unsere Damen mußten leider immer noch auf die verletzte Kirsten Michele verzichten und so war die 4:8-Niederlage keine große Überraschung . Für die 4 Punkte sorgten einmal mehr Nicole Harborth, die alle 3 Einzelpartien gewann und dabei lediglich 1 Satz abgeben mußte, sowie Sabine Hennies .

Die neuformierte 2.Herrenmannschaft siegte nach hartem Kampf und über 3 Stunden Spielzeit mit 9:7 . „Familie“ Bengsch war mit 6 errungenen Punkten maßgeblich am Erfolg beteiligt . Sowohl Martin als auch Werner Bengsch holten beide Einzel, Martin zusätzlich mit Rudolf Kanne beide Doppel . Die weiteren Gewinnpunkte gingen mit je einem Einzel auf das Konto von Thomas Schuck (erstmals im oberen Paarkreuz), Werner Rechtien und Werner Schubert . Ein gelungener Auftakt, der hoffentlich auch Auftrieb für die Aufgabe am kommenden Donnerstag gibt . Dann nämlich erwartet man im Kreispokal die 4.Vertretung von TTC Blau-Weiß Harsum . Spielbeginn ist 20:00 Uhr .

Tolles Debüt für Nicole Harborth in der 1.Herrenmannschaft

Wie in der Vorschau angekündigt, stand zum ersten Mal mit Nicole Harborth eine weibliche Spielerin in der 1.Herrenmannschaft . Hier wartete Nicole mit einem glänzenden Auftakt in in 2 Einsätzen sowohl gegen TSV Heisede als auch gegen den Staffelfavoriten TTC Blau-Weiß Harsum III auf . Am Samstag startete die 1.Herrenmannschaft mit einem in  der Höhe völlig unerwarteten 9:2-Erfolg gegen Aufsteiger TSV Heisede . Hier konnte Nicole Harborth sowohl im Doppel mit Kalle Sswat als auch im Einzel überzeugen und beide Spiele sicher nach Hause bringen . Lediglich Philipp Kaune zeigte noch nicht die gewohnte Form und mußte im oberen Paarkreuz beiden Gegnern zum Sieg gratulieren . Die weiteren Siegpunkte gingen an K.-H. Sswat mit zwei gewonnenen Einzeln und je ein Einzel durch Thomas Timpen, Gerald Hinrichsen sowie Hajo Reimann . Bewährt hat sich hier auch die taktische Doppelaufstellung, in der alle drei Eingangsdoppel durch Kaune/Reimann , Timpen/Hinrichsen sowie N.Harborth/Sswat erfolgreich gestaltet wurden .

Erfolgreich in der 1.Herrenmannschaft gestartet : Nicole Harborth

Nicht so gut lief es dann am Sonntag gegen Staffelmitfavorit TTC Harsum III , wo man eine 3:9-Niederlage quittieren mußte. Hier ersetzte Nicole Harborth den verhinderten Gerald Hinrichsen und gewann auch hier (völlig überraschend) gegen den ehemaligen Bezirksligaspieler Ulli Dettmer, der in der QTTR-Wertung weitaus höher angesiedelt ist . Die beiden weiteren Punkte wurden durch das Doppel Ph.Kaune/H.Reimann sowie Thomas Timpen eingefahren, dessen Gegner , Carsten Kollmann, schier an Thomas´ Noppen verzweifelte . Alles in allem an diesem Wochenende ein durchaus gelungener Saisonauftakt,Die nächsten Punktspiele finden für die Truppe erst in 5 Wochen statt . Auch hier wird Nicole sehr wahrscheinlich wieder für uns auf Punktejagd gehen .

Für die neuformierte 3.Herrenmannschaft war (ohne Spitzenspieler Daniel Paasche) gegen TuS Grün-Weiß Himmelsthür IV erwartungsgemäß nichts zu holen . So mußte man bei der 0:9-Niederlage erst einmal Lehrgeld zahlen, lediglich im oberen Paarkreuz war man nah an einer Resultatsverbesserung dran . So verlor Lukas Virkus erst im Entscheidungssatz mit 8:11 . Mit einem Einsatz  von Lukas im Eingangsdoppel wäre wahrscheinlich ein Punktgewinn möglich gewesen .

Vorschau auf die kommende Woche : Am Donnerstag stehen 2 Auswärts-Punktspiele an . Die Damen müssen zum TKJ Sarstedt, die 2.Herrenmannschaft bestreitet ihr erstes Punktspiel ebenfalls beim TKJ Sarstedt V , sozusagen ein „Abteilungs-Ausflug“ . Beide Spiele finden um 20:00 Uhr statt .

Erinnert sei an dieser Stelle nochmals an die am 23.09. ab 11:30 Uhr stattfindenden Vereinsmeisterschaften, Anmeldungen für das im Anschluß stattfindende Essen sind noch bis zum Dienstagabend möglich . Nach den bisher vorliegenden Anmeldungen wird es endlich mal wieder sowohl beim sportlichen Wettstreit als auch beim geselligen Teil zu einer befriedigenden Beteiligung kommen . Serviert wird ab 19:00 Uhr Kassler mit Sauerkraut !!!

Volleyball Mädels starten mit Sieg in die neue Saison

Am Samstag starteten unsere Volleyballmädels in die neue Saison. Es gab zwischenzeitlich einige Veränderungen in der Mannschaft. Bente hat uns nach ihrem Wohnortwechsel leider Richtung GfL Hannover verlassen, wir wünschen Ihr dort weiterhin viel Spaß und Erfolg für die Zukunft. Madeleine Schulz ist neu  vom  MTV Harsum zu uns gestoßen und  Jessica Wiegand ist nach ihrer Ausbildung in Bremen wieder in die Heimat zurückgekehrt. Bianca und Ute sind nach ihrer Volleyballpause  bei uns wieder hoch motiviert ins Training eingestiegen. Somit zählen in dieser Saison wieder zwölf Spielerinnen zum Kader der Mannschaft, die auch weiterhin von Thomas trainiert wird.

Gestern mussten wir nach Hamelspringe bei Bad Münder zum Saisonauftakt reisen. Der erste Spieltag in einer neuen Saison ist immer schwierig, man weiß noch nicht wo die Mannschaft steht und ob das Zusammenspiel etc. schon funktionieren. Doch unsere Mädels kamen gut in den ersten Satz , Sie setzten  den Gegner mit harten  Angaben unter Druck und konnten sich im Angriff durchsetzen. So wurde der erste Satz mit 25 : 15 gewonnen. Im zweiten Satz begannen die Hamelspringer Damen sich zu wehren und nach anfänglich ausgeglichenem  Satz gingen  Sie mit 13 : 9 in Führung. Bei uns war das Selbstvertrauen weg, hinzu kamen in dieser Phase gehäufte Eigenfehler und trotz Auszeiten aus Auswechselung konnte Thomas den Satzverlust mit 20 :25 nicht verhindern. Im dritten Satz stellte Thomas die Mannschaft um und appellierte nochmal  an die Spielerinnen die eigenen Stärken auszuspielen. Hamelspringe ging auch in diesem Satz schnell wieder mit 6 : 1 in Führung bevor unsere Mädels über Kampf zurück ins Spiel fanden und beim Spielstand von 15 : 15 erstmals ausgleichen konnten. Jetzt kam auch die Sicherheit wieder ins Spiel und der Satz konnte mit 25 : 21 gewonnen werden. Im vierten Satz ließen unsere Mädels dann keinen Zweifel mehr aufkommen wer das Spielfeld als Sieger verlassen wird und führten schnell mit 10: 3 und gewannen den Satz souverän mit 25 : 11. Somit konnte nach einem insgesamt durchwachsenen Spiel der erste Sieg der Saison eingefahren werden. Es bleibt bis zum nächsten Spieltag am 30.09.2017 in Algermissen für Thomas noch Zeit an der Feinabstimmung zu arbeiten.

 

 

1.Punktspiel für Neueinsteiger steht an

Am kommenden Donnerstag wird es Ernst für unsere Neueinsteiger, es steht das erste Punktspiel gegen die 4.te Vertretung des TuS Grün-Weiß Himmelsthür an . Spielbeginn ist 20:00 Uhr in der Algermissener Turnhalle, Unterstützung durch Zuschauer kann die Truppe um Daniel Paasche (der leider beruflich verhindert ist) sicher gut gebrauchen .

Am vergangenen Dienstag wurde in einer Test-Begegnung der Ernstfall geprobt . Aus den zahlreichen Aktiven des Trainingsabends wurden 2 Mannschaften gemischt . Schlussendlich gewannen die „Lurchis“ mit 9:6 gegen das Team „Marienschule“ . Verstärkt waren die Sieger unter anderem durch Björn Henking aus der Harsumer Bezirksklassenmannschaft . Entscheidend war allerdings in der Hauptsache, den „Neuen“ den normalen Ablauf eines Punktspiels näher zu bringen . Zu einem Abschluß-Bierchen trafen sich dann alle Teilnehmer im Clubraum .

Zu den ersten Punktspielen der Saison tritt auch die 1.Herrenmannschaft am kommenden Wochenende an . Am Samstag ist Aufsteiger TSV Heisede um 18:00 Uhr zu Gast in Algermissen, am Sonntag muß man um 10:00 Uhr zum Staffelmitfavoriten Harsum III reisen . Da die etatmäßige Nr.6 der Mannschaft , Sven Befeldt, verhindert ist, wird erstmalig in der Vereinsgeschichte unsere Damen-Topspielerin Nicole Harborth die Mannschaft komplettieren , das Doppel wird sie mit Kalle Sswat zusammen bestreiten . Erstmals in dieser Saison dürfen die Spielerinnen aus Damenmannschaften auch in den Herren-Teams aufspielen .

Bereits am vergangenen Samstag absolvierte die Bezirksklassenmannschaft der Damen ihr erstes Punktspiel beim Staffelfavoriten TuS Nettlingen . Ohne die verletzte Kirsten Michele war man dort naturgemäß auf verlorenem Posten und mußte mit 1:8 die Segel streichen . Es blieb Nicole Harborth vorbehalten , für den Ehrenpunkt zu sorgen, ihr zweites Einzel mußte sie erst im fünften Satz mit 8:11 abgeben . Bleibt zu hoffen, dass Kirsten bald wieder auf dem Posten ist, um an die sehr gute letzte Saison anknüpfen zu können .

In Sarah’s Netz gegangen

Am 22.07.2017 ist unser Newcomer der vergangenen Saison, Stefan Klawunn, seiner Sarah sprichwörtlich „ins Netz gegangen“ . Die beiden gaben sich unter sehr großer Anteilnahme in der Matthäuskirche in Algermissen das „Ja-Wort“ . Abteilungsleiter Dirk Schubert und Pressewart Karl-Hermann Sswat hatten nach der Trauung ein Tischtennisnetz am Ausgang der Kirche gespannt, das Stefan mit einer Nagelschere durchtrennen mußte . Zusätzlich zu seinen zukünftigen Mannschaftskameraden aus der 3.ten Herrenmannschaft waren zahlreiche Vereinsmitglieder erschienen, um dem Brautpaar zu gratulieren und alles Gute für den kommenden gemeinsamen Lebensweg zu wünschen .

Das strahlende  Brautpaar                   Dirk und Kalle beim Spannen des Netzes

Stefan beim Durchtrennen des Netzes

„Alles Gute“ war auf den montierten Bällen notiert .

Und das wünschen natürlich alle Abteilungsmitglieder dem frischgebackenen Brautpaar .