Neueste Artikel

Gelungener Auftakt für Algermissener TT-Teams zur Rückrunde

Beide Algermissener Top-Teams, sowohl die TT-Damen in der Bezirksklasse als auch die 1.Herrenmannschaft, haben ein durchaus erfolgreiches erstes Rückrundenwochenende gefeiert. Die Damen mußten ihr Heimrecht aus organisatorischen Gründen abgeben und zum Herbstmeister nach Nettlingen reisen . Dass dort dann nach über 3 1/2 Stunden ein 7:7 gegen die favorisierten Nettlinger Spielerinnen heraussprang, war so sicher nicht erwartet worden . Garant für den Punktgewinn war wieder einmal Nicole Harborth, die in ihren 3 Einzeln ohne Satzverlust blieb und auch das Startdoppel mit Kirsten Michele souverän für sich entschied . Ganz stark präsentierte sich ebenfalls Susanne Busche, die in 2 Einzeln nervenstark jeweils im 5ten Satz die Punkte einfahren konnte . Den 7ten Punkt konnte Kirsten Michele sichern, so dass die Nettlinger Amazonen dann doch etwas irritiert einen nicht erwarteten Punktverlust hinnehmen mußten . Als moralische Unterstützung hatten sich auch Abteilungsleiter Dirk Schubert und Pressewart K.-H. Sswat in Nettlingen eingefunden .

Mindestens genau so überraschend dürfte für alle Experten das 8:8-Unentschieden der 1.Herrenmannschaft gegen Herbstmeister und Tabellenführer TTC Blau-Weiß Harsum III gewesen sein . Zum einen mußte die Crew um Philipp Kaune auf den urlaubsverhinderten Thomas Timpen verzichten, zum anderen war man in der Hinrunde noch deutlich mit 3:9 unterlegen . Natürlich reiste Harsum auch wieder in Bestbesetzung an, der bezirkligaerfahrene Bernd „Ete“ Schmidt hat insgesamt nur 3 Spiele in der bisherigen Saison mitgemacht, davon 2 gegen Algermissen . Taktikfuchs Philipp hatte als Opferdoppel Sven Befeldt/Kalle Sswat an Position 1 aufgestellt, das sollte sich später noch als Glücksgriff erweisen . Zunächst gingen die Harsumer mit 2:1 nach den Doppel in Führung, nur die  noch ungeschlagene Paarung Ph.Kaune/Hajo Reimann konnte ihr Match im 5ten Satz gewinnen . Danach ging Algermissen mit 4:2 in Führung, Kalle Sswat hielt Ete Schmidt klar in 3 Sätzen in Schach, Philipp brachte der Nummer 1, Thomas „Sapi“ Sarstedt die erst 4te Niederlage der ganzen Serie bei und Gerald Hinrichsen dominierte über Carsten „Schlägerzerstörer“ Kollmann . Auf das untere Paarkreuz war ebenfalls Verlass, so konnte Nicole Harborth, die für T.Timpen einsprang , ihren „Lieblingsgegner“ Uli Dettmer, den sie auch schon in Harsum besiegt hatte, in die Schranken verweisen . Größte Überraschung war aber sicherlich der Erfolg von Sven Befeldt über den Harsumer Routinier Uli Meyer . Den 7ten Punkt holte dann Hajo Reimann, dessen Gegner , Carten Kollmann, aus Frust nach der Partie seinen Schläger „zerlegte“ (siehe oben) . Damit war der Stand vor dem Schlußdoppel 8:7 für die Gäste aus Harsum . Zum Schlußdoppel mußten dann Sven Befeldt und Kalle Sswat gegen das favorisierte Doppel Schmidt/Dettmer antreten. Alles andere als ein Erfolg der Harsumer wäre eine Überraschung – und die gab es dann auch ! Mit einem konzentrierten Sven und teilweise traumhaften Blockbällen von Kalle konnte die Begegnung dann im 5ten Satz erfolgreich abgeschlossen werden, so dass ein gerechtes 8:8 für beide Seiten akzeptabel war . Mit diesem unerwarteten Punktgewinn im Rücken sollte ein Kampf um Platz 2 in der Liga nicht unmöglich erscheinen . Warten wir die nächsten Begegnungen ab …..

Volleyball Damen erkämpfen Tabellenführung

Am gestrigen Samstag stand der Start ins Spieljahr 2018 für unsere Volleyball Damen mit einem Heimspieltag in der Turnhalle Jahnstraße an.  Als erster Gegner des Tages ging es gegen die Damen aus Klein Berkel/Wangelist. In der Hinrunde hatte sich unsere Mannschaft mit deren eher langsamen  Spielweise noch schwer getan. Man wollte also heute sein eigenes Spiel spielen und mit druckvollen Aktionen das Spiel für sich entscheiden. Unsere Mannschaft startete konzentriert in den ersten Satz und konnte sich rasch mit 5 Punkten absetzen. Dieser Vorsprung  wurde bis zum 25: 20 Satzgewinn auch nicht mehr abgegeben. Im zweiten Satz führten unsere Mädels bis zum  13:11, als sich die ersten Nachlässigkeiten zeigten. Beim 14:15 nahm Thomas die erste Auszeit  und ermahnte seine Mädels sich nicht dem Spiel des Gegners anzupassen. Doch diese blieben in Führung und auch eine zweite Auszeit  und zwei Auswechselungen brachten keine Änderung. Der Satz ging dann sogar verdient mit 25: 20 an die Mannschaft aus Klein Berkel/Wangelist.  Nun sollten unsere Mädels eigentlich gewarnt sein und führten im dritten Satz auch bis zum 12: 9. Doch jetzt ließ die Konzentration erneut nach und man passte sich der Spielweise des Gegners an. Beim 13: 13 nahm Thomas die erste Auszeit und versuchte seine Mädels neu zu motivieren, beim Spielstand von 13: 15 wechselte er auch noch die Zuspielerin aus, um neuen Schwung ins Spiel zu bringen. Langsam fand man wieder zu den eigenen Stärken zurück und konnte zum 16: 16 ausgleichen. Durch eine starke Aufgabenserie von Jessy gerieten die gegnerischen Spielerinnen   zunehmend unter Druck und so konnte der Satz mit 25: 18 gewonnen werden. Im vierten Satz setzten wir uns auf 11: 6 ab, bevor der Gegner  wieder besser ins Spiel kam und plötzlich zum 13: 13 ausglich. Thomas forderte von seinen Mädels nochmal einen Gang höher zu schalten und sich wieder mit eindeutigen druckvollen Aktionen durchzusetzen.  Beim 17: 17 konnten wir wieder ausgleichen und uns dann Punkt für Punkt absetzen  bis zum Satzgewinn mit 25: 21. Somit konnte das erste Spiel des Tages gewonnen werden.

Im zweiten Spiel ging es anschließend gegen die Mannschaft aus Hamelspringe, die sich zurzeit am Tabellenende  befindet. Hier war es wichtig  nach der Pause  wieder druckvoll  und konzentriert in Spiel zugehen und den Gegner nicht zu unterschätzen.   Doch unsere Mädels kamen nur langsam ins Spiel und die Mannschaft aus Hamelspringe  führte zwischenzeitlich sogar mit 10: 5 Punkten.   Thomas musste seine Mädels in einer Auszeit erst wachrütteln bevor sie richtig ins Spiel fanden und mit beim Spielstand von  12: 12 ausgleichen konnten.   Jetzt konnte Sie sich aber Punkt für Punkt absetzten und  den Satz mit 25: 20 für sich entscheiden. In der Satzpause appellierte  Thomas erneut an seine Mannschaft die Konzentration hoch zu halten. Dies nahmen sich unsere Mädels nun zu Herzen und gingen hell wach in den Satz. Sie ließen dem Gegner keine Chance mehr und der Satz ging klar mit 25: 5 an uns. Vor dem dritten Satz stellte Thomas nochmal auf drei Positionen um. Auch in dieser Aufstellung  konnte ein  souveräner 25: 9 Satzgewinn eingefahren werden und damit der zweite Tagessieg sichergestellt werden.

Durch die beiden Siege übernimmt unsere Mannschaft erstmals die Tabellenführung, allerdings aufgrund der höheren Anzahl an absolvierten Spielen.      Trotzdem   Gratulation!!!

 

 Am 27.01.18 kommt es jetzt in Groß Munzel mit den Damen aus Groß Munzel, MTV Hildesheim und unseren Mädels   zum Aufeinandertreffen der drei Topteams der Liga. Es bleibt abzuwarten wer sich hier durchsetzen wird.

Volleyball Mädels nach dramatischem Spiel auf 2. Platz

Gestern ging es malwieder an die Weser zur TSG Emmerthal. Im ersten Spiel des Tages tat sich die Mannschaft der TSG Emmerthal schwer gegen die Mädels des MTV Holzminden. Zwischenzeitlich spielten sie weit unter ihren Möglichkeiten, konnten sich dann aber doch mit 3:1 durchsetzen.

Nach dem Spiel hatten wir schon den Eindruck hier heute bei Abruf unserer Leistung mithalten und eventuell auch als möglicher Sieger vom Platz gehen zu können.  Doch gleich im ersten Satz gab der TSG Emmerthal plötzlich mächtig Gas und bei uns fehlte es an der nötigen Konzentration und unnötige Stellungsfehler kamen hinzu. Schnell führte der TSG mit 8:3 und  15:7. Thomas versuchte durch Auszeiten Ruhe ins Spiel zu bringen, doch letztlich ohne Erfolg. So war es jetzt erstmal vorrangig wichtig überhaupt ins Spiel zu kommen.  Der Satz ging aber klar mit 25:11 an die TSG Emmerthal. Am Anfang des zweiten Satzes lief es besser und wir konnten bis zum 15:13 einen knappen Vorsprung behaupten, bevor die TSG mit 17:15 die Führung übernahm. Es war nun ein Spiel auf Augenhöhe mit teilweise langen Spielzügen. Emmerthal hielt die beiden Punkte Vorsprung und hatte beim Spielstand von 24:22 zwei Satzbälle. Jetzt war das Glück plötzlich auf unserer Seite und wir konnten uns im Angriff mit gezielten Schlägen zum Ausgleich durchsetzen.  Der Druck war nun bei der TSG und wir konnten Schwächen in derer Annahme durch gezielte Aufschläge ausnutzen und mit 27:25 den Satz noch für uns entscheiden. Der dritte Satz war bis zur Mitte offen, bevor sich bei uns die Eigenfehlerquote erhöhte und die Annahme wackelte.  Plötzlich führte die TSG mit 22:16 und sah schon wie der sichere Satzgewinner aus. Thomas nahm in dieser Phase seine zweite Auszeit und appellierte nochmal eindringlich an die Moral seiner Truppe und daran über Kampf wieder ins Spiel zu kommen. Von jetzt ab starteten unsere Mädels eine beeindruckende Aufholjagt und kämpften sich Punkt für Punkt wieder heran. Bei den Spielerinnen der TSG Emmerthal  machten sich die vier Sätze aus dem ersten Spiel konditionell bemerkbar und wir konnten den Satz in einem dramatischen Endspurt noch mit 25:23 gewinnen.  Zu Beginn des dritten Satzes merkte man den Mädels der TSG den Frust nach den knapp verlorenen zwei  Sätzen an und wir konnten uns schnell auf 9:2 absetzen.  Erst Mitte des Satzes kamen Sie wieder besser ins Spiel, da unsere Mädels einen Gang zurück geschaltet hatten. Doch jetzt war es kein Problem wieder druckvoller zu agieren und den Satzgewinn mit 25:19 und damit den Sieg mit nach Algermissen zu nehmen. Insgesamt ein dramatisches und nervenaufreibendes Spiel in dem zwischenzeitlich beide Mannschaften hätten als Sieger vom Platz  gehen können. Für unsere Mädels bedeutet der Sieg den zweiten Tabellenplatz.  Gratulation.

Wir wünschen  frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2018!Bildergebnis für weihnachtsbilder volleyball

Wir hoffen dann im neuen Jahr, am 13.01.2018 beim Heimspiel in der Sporthalle in der Jahnstraße auf zahlreiche Zuschauer.

Volleyball Damen weiter auf Erfolgskurs

Am vorigen Wochenende spielten unsere Damen in Afferde gegen Klein Berkel Wangelist. Hier sollte ein Sieg her, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Unsere Mannschaft startete konzentriert ins Spiel und konnte sich schnell eine Führung erarbeiten. Der erste Satz ging ungefährdet mit 25:12  an unsere Mädels. Am Anfang des zweiten Satzes ließen es unsere Spielerinnen etwas langsamer angehen und brachten dadurch den Gegner besser ins Spiel. Plötzlich führte der Gegner mit 19:23 bevor unsere Mädels aufwachten und durch Kampf den ersten Satzball beim Spielstand von 23:24 abwehrten. Schließlich konnte der Satz noch mit 26:24 für uns gewonnen werden.   Im dritten Satz wurde das Spiel dann wieder von Anfang an kontrolliert und konzentriert zu Ende gespielt. Der Satzgewinn mit 25:21 und damit der Spielgewinn waren unserer Mannschaft nicht mehr zu nehmen.

Am letzten Samstag ging es jetzt im ersten Rückrundenspiel gegen MTV Holzminden, der Mannschaft um Ulli Simchen gegen die wir in der Hinrunde noch eine klare 3:0 Niederlage hinnehmen mussten. Thomas hatte seine Mannschaft im Training intensiv auf das Spiel vorbereitet. Unser Team spielte von Anfang an konzentriert und konnte durch gezielte Angaben und variantenreiches Zuspiel von Marit Punkt für Punkt holen. So wurde der erste Satz klar mit 25:17 gewonnen. Am Anfang des zweiten Satzes kam die Holzmindener Mannschaft besser aus  der Pause und durch zusätzliche Ungenauigkeiten in unserer Annahme setzten Sie sich auf 3:10 und 7: 12 ab. Erst Mitte des Satzes bekamen wir wieder nach und nach mehr Zugriff aufs Spiel und konnten uns über Kampf auf 18:22 und 23:23 herankämpfen. Am Ende hatten wir dann das bessere Ende mit 26:24 für uns. Im dritten Satz war jetzt der unbedingte Wille zum Sieg bei unseren Mädels geweckt und Sie gingen von Anfang an wieder mit Druck und Konzentration ins Spiel. Schnell konnte eine sichere Führung mit 16:8 herausgespielt werden und der Satzgewinn war im weiteren Verlauf nicht mehr gefährdet. Mit 25:19 gingen der Satz und das Spiel mit 3:0 an unsere Mädels. Somit konnte die Schlappe aus dem Hinspiel erfolgreich ausgebügelt werden.

Am Samstag, 16.12.17 geht es dann nochmal zum Auswärtsspiel an die Weser gegen den wiedererstarkten Landesligaabsteiger aus Emmerthal, hier ist wieder mit einem engen Spiel zu rechnen.

1.Herrenmannschaft düpiert den Tabellenzweiten aus Ahrbergen

Mit langen Gesichtern traten die Sportfreunde vom SV Rot-Weiß Ahrbergen II die Heimreise am, nachdem ihnen unsere 1,Herrenmannschaft mit 9:4 eine nie erwartete Niederlage beigebracht hatte . Dabei war man als Tabellenzweiter mit Aussicht auf die Herbstmeisterschaft angetreten .Die Niederlage für die Gäste hätte sogar noch höher ausfallen können, wenn nicht beide Eingangsdoppel von Thomas Timpen/Gerald Hinrichsen und Karl-Hermann Sswat/Sven Befeldt knapp – nach teilweise hoher Führung – im 5.ten Satz verloren gegangen wären . So blieb es außer den beiden Punkten aus den Doppeln bei zwei weiteren Punktgewinnen für Ahrbergen durch den Ausnahmespieler Dennis Löbke, der in der Rückserie aber wieder in der 1.ten Vertetung der Gäste in der Bezirksklasse aufschlagen wird . Je ein Spiel im oberen Paarkreuz gewannen Philipp Kaune und Kalle Sswat, im mittleren Paarkreuz ließen Thomas Timpen und Gerald Hinrichsen nichts anbrennen und dominierten ihre Gegner klar . Sie sorgten mit je 2 gewonnenen Einzeln für klare Verhältnisse . Hajo Reimann konnte seinen Aufwärtstrend fortsetzen und siegte problemlos . Die größte Überraschung aber gelang Sven Befeldt, der dem über 200 Punkte (in der TTR-Wertung) vor ihm liegenden Markus Seelmeyer einen großen Kampf lieferte und einen nie für möglich gehaltenen Erfolg über den Routinier feiern konnte . Bravo , Sven !!! Mit nunmehr 14:4 Punkten ist der 3.Platz in der Herbsttabelle sicher, man sollte erstmals seit Jahren mit dem Abstieg nichts mehr zu tun zu haben .

Deutlich bekam die 2.Herrenmannschaft gegen Herbstmeister SVG Burgstemmen/Mahlerten ihre Grenzen aufgezeigt . Leichte Resultatsverbesserung wäre bei 3 knappen 5-Satz-Niederlagen zwar möglich gewesen, am am Ende mußte man die Stärke der Gäste anerkennen . Alle drei Eingangsdoppel gingen verloren , so blieb es Martin Bengsch und Thomas Schuck vorbehalten, mit je einem gewonnenen Einzel für die 2 Punkte bei der 2:9-Niederlage zu sorgen . Mit einem Sieg am kommenden Samstag gegen den Tabellenvorletzten TTC Blau-Weiß Harsum V sollte der 3.Platz zur Herbstserie aber abgesichert werden können . Damit hat man sicherlich mehr erreicht, als vor Beginn der Saison vermutet wurde .

Unsere Damen-Bezirksklassenmannschaft konnte trotz der 6:8-Niederlage bei  RV Kehrwieder Dinklar aufatmen, lief doch erstmals nach langer Verletzungspause Kirsten Michele wieder mit auf . Die fehlende Spielpraxis war ihr vor allem im Doppel noch anzumerken, beide Doppel gingen an die Gastgeber . Dabei ist aber zu bemerken, daß das Doppel von N.Harborth/K.Michele erst im 5.Satz mit 8:11 abgegeben wurde. Der Aufwärtstrend ist aber unverkennbar , zumal die in der letzten Woche erwähnte Verletzung von Ute Preisberger ohnehin zu Personalproblemen geführt hätte . Die 6 Einzelpunkte für unsere Damen erzielten Nicole Harborth mit 3 Siegen (Nicole steht mit 20:2 Einzelsiegen an 2.ter Stellen aller Spielerinnen dieser Bezirksklasse) , Kirsten Michele war zwei Mal erfolgreich und der 6.Punkt ging auf das Konto von Susanne Busche . Die letzten beiden Punktspiele für die Crew finden in der kommenden Woche – am Donnerstag in Algermissen gegen den Delligser SC und am Samstag den 02.12. beim TSV Giesen – statt .

Am Freitag, den 01.12. reist die 3.Herrenmannschaft zum Tabellenführer SC Bettmar III und alles andere als eine Lehrstunde wäre für die Jungs um Daniel Paasche eine Überraschung .

1.Herrenmannschaft überrollt TuS Lühnde II mit 9:1

Am vergangenen Sonntag fertigte die 1.Herrenmannschaft den Gastgeber TuS Lühnde II, die ohne ihren Spitzenspieler Dirk Pösel angetreten waren, mit 9:1 ab . Lediglich Sven Befeldt mußte sein Einzel abgeben . Alle 3 Eingangsdoppel, 2 Einzel durch Philipp Kaune sowie je 1 Spiel für K.-H. Sswat,Th.Timpen, G.Hinrichsen und H.Reimann führten zum klaren Erfolg über die abstiegsbedrohten Lühnder .  Das letzte Punktspiel findet am kommenden Sonntag in der Algermissener Turnhalle um 11:00 Uhr gegen den Titel-Mitaspiranten SV Rot-Weiß Ahrbergen II statt . Alles andere als ein Erfolg der Ahrbergener wäre eine Riesenüberraschung . Aber selbst bei einer Niederlage ist der 3.Tabellenplatz für die Algermissener Crew so gut wie sicher und die beste Herbstrundenplatzierung seit etlichen Jahren .

Nicht so gut lief es für die Pokalmannschaft der 1.Herrenmannschaft beim TSV Marienhagen am Mittwoch (15.11.). Dort mußte man eine nicht unverdiente 3:5-Niederlage quittieren . So konnte man nach 45 Kilometer Anreise tatsächlich diagnostizieren : „Außer Spesen nichts gewesen“ .

Die 2.Herrenmannschaft muß den Traum von einer erneuten Meisterschaft vorerst begraben, man unterlag dem Tuspo Schliekum I mit 6:9 . Allerdings konnte auch nicht in der Bestformation angetreten werden, da half auch die sehr gute Leistung von Daniel Schumann nicht, der im mittleren Paarkreuz beide Einzel gewann . Die restlichen 4 Punkte erzielten Martin Bengsch/Daniel Schumann im Eingangsdoppel sowie je einmal M.Bengsch, Thomas Schuck und Werner Schubert im Einzel . Am kommenden Samstag um 19:00 Uhr erwartet die Mannschaft den Tabellenführer aus Burgstemmen/Mahlerten . Nur bei einem Sieg bestehen noch Chancen auf die Vize-Herbstmeisterschaft .

Den ersten Punkt konnte die 3.Herrenmannschaft beim Gastgeber MTV Eintracht Bledeln VII am Sonntag Morgen einfahren . Am Vorabend war man in Algermissen noch knapp dem Tabellendritten von TSV Giesen IV mit 5:9 unterlegen . Beeindruckend die Wochenendleistung von Stephan Klawunn, der alle 4 Einzelpartien für sich entscheiden konnte . Gegen Giesen erzielten außerdem Daniel Paasche und Lukas Virkus je einen Einzelsieg, den 5.Punkt besorgte das Eingangsdoppel D.Paasche/L.Virkus . Folgende Punkte wurden in Bledeln erzielt : Doppel D.Paasche/R.Hartmann, Einzel : Daniel Paasche (2), Stephan Klawunn (2), Lukas Virkus (1), David Juntke (1) sowie Rene „Lan“Hartmann (1) . Eigentlich war auch mehr drin gewesen, das verdeutlicht das Satzverhältnis von 36:25 (!!!) für die Algermissener Truppe .

Eine in der Höhe nicht so erwartete 3:8-Niederlage gab es für die Damen-Bezirksklassenmannschaft gegen Polizei SV GW Hildesheim IV . Allerdings zählen die „Oldies“ aus Hildesheim auch schon seit Jahren zu den Angstgegnern der erneut ohne Kirsten Michele angetretenen Algermissener Amazonen . So blieb es erneut Nicole Harborth vorbehalten, in ihren beiden Einzeln ungeschlagen zu bleiben, den 3.Punkt erzielte Sabine Hennies . Susanne Busche verlor unglücklich sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Ute Preisberger im 5.Satz . Eine leichte Resultatsverbesserung wäre möglich gewesen . Zu allem Unglück verletzte sich Ute Preisberger auch noch an der Spielhand und fällt zunächst mal für die kommenden Aufgaben aus . Erfreulich, dass Kirsten Michele nach langer Verletzungspause am kommenden Freitag in Dinklar (20:00 Uhr) versuchen wird, der Mannschaft zu helfen . Dazu viel Ballglück !!!!

Erfolgreiches Punktspiel-Wochenende für Algermissener TT-Teams

Die 1.Herrenmannschaft mußte ohne Hajo Reimann zum Ortsnachbarn nach Borsum reisen . Vertreten wurde Hajo durch Daniel Schumann, der in seinem Einzel gegen Routinier Rikus Bruns senior eine reife Leistung zeigte und dieses Einzel sicher nach Hause brachte . Anfangs lief die Mannschaft einem 0:3-Rückstand nach den Doppeln hinterher, eine Folge der gezwungenermaßen fälligen Umstellungen durch den Ausfall von Hajo . Danach konnten jedoch 4 Einzel in Folge gewonnen werden, so daß man mit 4:3 in Führung lag . Das Spiel wogte hin und her, der letztendlich verdiente Ausgleich zum 8:8-Unentschieden fiel in einem spannenden 5-Satz-Spiel im Doppel durch Ph.Kaune/K.-H.Sswat gegen die Materialkünstler R.Bruns(sen.)/Th.Evers . Die 8 Algermissener Punkte erzielten außer dem erwähnten Doppel sowie dem Sieg von D.Schumann Kalle Sswat in oberen Paarkreuz mit 2 überzeugenden Siegen, Philipp Kaune(1), Thomas Timpen(1) sowie Gerald Hinrichsen, der beide Einzel nach guter kämpferischer Leistung nach Hause brachte . Die Mannschaft bedankt sich an dieser Stelle auch für die Unterstützung der zahlreich erschienenen Algermissener Zuschauer (incl. Hannes Rühmes) . Somit stehen jetzt 10:4 Punkte zu Buche, so dass die Hinserie auf jeden Fall mit positivem Konto abgeschlossen werden wird . Am kommenden Wochenende ist man am Sonntag zu Gast beim Tabellenschlußlicht Lühnde II . Werden die Gastgeber nicht unterschätzt, sollten auch hier noch 2 weitere Punkte möglich sein .

Fast ein wenig unheimlich mutet der bisherige Saison-Verlauf der 2.Herrenmannschaft an , steht man doch zur Zeit als Aufsteiger auf dem 1.Tabellenplatz . Hat die Truppe vielleicht sogar den nochmaligen Aufstieg im Visier ? Gegner war am vergangenen Donnerstag die völlig überforderte 2te Mannschaft von Tuspo Schliekum, dem Gast gelangen beim 2:9 ganze 6 Satzgewinne . So waren außer 2 Eingangsdoppeln Martin Bengsch 2 Mal erfolgreich,je ein Spiel gingen auf das Konto von S.Befeldt, Th.Schuck, W.Bengsch, W.Rechtien und D.Schumann . Sollte man am kommenden Sonntag auch gegen die 1.Mannschaft von Schliekum erfolgreich sein, kommt es eine Woche später zum Showdown gegen die mit einem Minuspunkt belastete Truppe von Burgstemmen/Mahlerten .

Den erfolgreichen Reigen des Wochenendes rundete der 8:6-Erfolg der Damenmannschaft beim TTC Lechstedt II ab . Auch wenn die Gastgeberinnen mit Ersatz antraten – das ist bei unseren Damen durch den krankheitsbedingten Ausfall von Kirsten Michele seit Saisonbeginn so – , alle Spielerinnen aus Lechstedt hatten abgesehen von Nicole Harborth höhere QTR-Werte als unsere Damen . Mit diesem Erfolg ist der Anschluß ans Tabellenmittelfeld erstmal wieder hergestellt . Mit einem möglichen Sieg am kommenden Samstag um 15:30 Uhr in Algermissen gegen die tiefer platzierten Damen von Grün-Weiß Hildesheim IV würde man an den Lechstedterinnen vorbeiziehen können . Für die 8 Punkte sorgten in Lechstedt – wie gewohnt – 3 Mal Nicole Harborth, 2 Siege durch Susanne Busche sowie je einmal Ute Preisberger und Sabine Hennies . Den fälligen 8.Punkt erzielten im Eingangsdoppel N.Harborth/S.Hennies .

Ganz nah dran am ersten Punktgewinn war die „Nachwuchs“-Truppe der 3.Herrenmannschaft . Ein verdienter Punktgewinn bei der 7:9-Niederlage wurde unter anderem durch ein 15:17-Satzverlust im 5.ten des Eingangsdoppels durch Dirk Schubert/Rene Hartmann verhindert . Die 7 Algermissener Punkte in einem über dreistündigen Match erzielten das Eingangsdoppel Stephan Klawunn/Andreas Weiterer sowie in den Einzeln das überragende obere Paarkreuz mit je 2 Siegen durch Daniel Paasche und Stephan Klawunn . Je einmal waren Rene Hartmann und Daniel Ebeling  siegreich, Daniel hat damit auch den Bann gebrochen und das erste Einzel-Erfolgserlebnis feiern können . Nächster Gegner ist die 4te Vertretung des TSV Giesen am Samstag um 18:00 Uhr in der Sporthalle an der Jahnstrasse .

Bereits (spielplanmäßig) am Freitag muß die Pokalmannschaft der 1.Herren zur Reise nach Marienhagen gegen die dortige 1.Vertretung des TSV antreten . Die Gastgeber spielen in der 1.Kreisklasse und stehen dort im oberen Mittelfeld . Unsere Cracks müssen pro Satz 2 Punkte Vorgabe aufholen . Wir hoffen mal, dass es hinterher nicht heißt : „Ausser Spesen nichts gewesen“ …….

Volleyball Damen gewinnen Lokalderby

Nachdem der  letzte Spieltag im Oktober in Holzminden von Anfang an unter einem schlechten Stern stand, Trainer dienstlich verhindert, Kathi verletzt und die Anreise durch multiple Straßensperrungen erschwert. Ging das Spiel dann auch völlig daneben  und man verlor gegen den MTV Holzminden überraschend klar mit 3: 0 .  So sollte dieses Wochenende  neu durchgestartet werden.

Im ersten Spiel stand gleich das Lokalderby gegen die Mannschaft des  MTV48  Hildesheim an. Beide Mannschaften waren vorab als ebenbürtig einzustufen und so verlief dann auch das Spiel. Kathi konnte nach ihrer Verletzung als Libero eingesetzt werden und löste die neue Herausforderung  sehr gut. Gleich im ersten Satz ging es  hin und her, konnte sich unsere Mannschaft Mitte des Satzes erst absetzen, so drehte MTV zum Satzende auf und hatte zum Schluss das Glück auf ihrer Seite und konnten den Satz knapp mit 25:23 für sich entscheiden.  Zum zweiten Satz wechselte Thomas dann Madeleine ein, die beim Spielstand von 14:12 zur Aufgabe kam und mit einer furiosen Aufgabenserie die Annahme von MTV 48 Hildesheim vor schier unlösliche Probleme stellte. Trotz zweier Auszeiten des Hildesheimer Trainers konnten wir auf 24:12 davon ziehen und den Satz mit 24:16 klar gewinnen. Leider brachte dieser deutliche Satz nicht die nötige Ruhe ins Spiel und der dritte Satz war wieder bis zum Spielstand von 21:22 völlig offen. Doch zum Satzende brachten uns einige Eigenfehler um den möglichen Satzgewinn und MTV freute sich über ein 25:21. Im vierten Satz blieb es weiter spannend und ausgeglichen, doch zum Satzende hatten wir nach starker kämpferischer Leistung das bessere Ende und gewannen mit 25:21 den Satz. Somit musste der 5. Satz entscheiden. Hier hatte unsere Mannschaft den besseren Start und führte zum Seitenwechsel mit 8:5 Punkten. Zwischenzeitlich hatte der Trainer des MTV auch noch eine längst überfällige gelbe Karte wegen ständigen Meckerns und Protestieren bekommen. Nach dem Seitenwechsel kam die Mannschaft des MTV 48 noch auf 14:12 heran, aber jetzt ließen sich unsere Mädels den verdienten Sieg nicht mehr nehmen und beendeten den Satz mit 15:13. Gratulation zum Derbysieg!

Nach dem anstrengenden Spiel mit einer reinen Spieldauer von zwei Stunden ging es im zweiten Spiel gegen den unangefochtenen Tabellenführer und Absteigen aus der Landesliga, die Mannschaft aus Groß Munzel. Diese  wollte man doch zumindest ein wenig ärgern und herausfordern. Thomas hatte sich hier für den ersten Satz eine Aufstellungsvariante überlegt und wollte Jessi über die Vier angreifen lassen, um mehr Druck im Angriff zu erreichen. Hierdurch gab es einige weitere Änderungen in der Aufstellung. Leider brachte diese Umstellung im Laufe des Satzes zunehmend Unruhe ins eigen Spiel, sodass der Satz letztendlich Sank und Klanglos mit 25:15 verloren ging.  Thomas nahm den Satz auf seine Kappe und stellte wieder um. So konnte man den zweiten Satz bis zum 17:17 offen halten. Doch dann konnten die  Spielerinnen aus Groß Munzel noch eine Gang höher schalten und durch gezielten Einsatz ihrer Verbandsliga erfahrenen Spielerinnen den Satz mit 25:19 gewinnen. Bei unseren Spielerinnen machte sich jetzt auch die Anstrengung des ersten Spieles zunehmend bemerkbar und trotz einiger Spielerwechsel gelang zwar ein guter Start in den dritten Satz und man ging mit 8:3 in Führung. Bis zum  17:16 konnten wir diese auch noch verteidigen, doch dann waren unsere Mädels zunehmend konditionell am Ende und Groß Munzel hatte jetzt leichtes Spiel und gewann letztendlich verdient den Satz mit 25:19 und damit auch das Spiel mit 3:0. Vielleicht läuft ja es ja bei uns im Rückspiel besser und dann könnte es ja nochmal spannend werden. Somit war aber das Tagesziel: ein Sieg gegen MTV 48 erreicht worden und der dritte Tabellenplatz konnte verteidigt werde.

Eilmeldung ! Beide Algermissener Teams im Tischtennis-Kreis-Pokal weiter

Beide noch im Wettbewerb befindlichen Algermissener Mannschaften sind weiterhin im Tischtennis-Kreis-Pokal vertreten . Am Mittwoch gewann die 1.Herrenmannschaft beim benachbarten MTV Asel II mit 5:2 . Die Punkte errangen 3 x Karl-Hermann Sswat und 2 x Philipp Kaune .

Mit dem gleichen Resultat siegte die 2.Herrenmannschaft am Donnerstag Abend beim VfB Bodenburg IV . Hier zeichneten Sven Befeldt mit 3 Erfolgen und Martin Bengsch mit 2 Siegen für den Sieg verantwortlich .

1.Herrenmannschaft stürmt auf Platz 2 der Kreisliga

Durch zwei, wenn auch knappe, 9:7-Erfolge am vergangenen Wochenende hat sich die 1.Herrenmannschaft zumindest vorübergehend den 2. Tabellenplatz in der Kreisliga gesichert. Am Samstag war die 2.te Vertretung des FSV Sarstedt zu Gast . Es entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe, in der mal die eine, mal die andere Mannschaft die Nase vorne hatte . Wie scheinbar immer gegen uns lief in der Gästemannschaft erstmals die etatmäßige Nr.1 mit auf, so daß von vornherein mit einer spannenden Partie zu rechnen war . Da Gerald Hinrichsen durch Nicole Harborth vertreten wurde, liefen die Doppel nicht wie gewohnt . Lediglich unser Stardoppel Ph.Kaune/H.Reimann konnte sich deutlich durchsetzen . Die 7 Einzelpunkte wurden durch den diesmal überzeugenden Kalle Sswat, der beide Spiele im oberen Paarkreuz für sich entschied, Philipp Kaune (1), Hajo Reimann (2) , Thomas Timpen (1) sowie die wieder einmal glänzend aufgelegte Nicole Harborth (1) erzielt . So stand es vor dem Schlußdoppel 8:7 für die SSG, das Schlußdoppel war dann bis auf einen verschlafenen Satz eine eindeutige Angelegenheit für unser oben erwähntes Ausnahmedoppel Ph.Kaune/H.Reimann .

Am Sonntag waren wir dann beim MTV Eintracht Bledeln zu Gast, dieses Mal wieder mit an Bord Gerald Hinrichsen . Unsere 2 bewährten Doppel Kaune/Reimann und Timpen/Hinrichsen setzten sich souverän gegen die Gastgeber durch . Auch in dieser Begegnung erwartete uns wieder die stärkst mögliche Aufstellung des Gegners . Das hielt uns aber nicht davon ab, durch überzeugende Leistungen mit 7:2 in Führung zu gehen . Ganz erfreulich, daß bei Sven Befeldt endlich der Knoten geplatzt ist und er sein erstes Einzel in der Kreisliga für sich entscheiden konnte . Weiterhin ist Hajo Reimann momentan wohl in der Form seines Lebens, mit bisher erreichten 8:1 Einzeln eine imponierende Bilanz . Beim Stand von 7:2 für die SSG deutete alles auf eine schnelle Entscheidung hin, aber dann kam Sand ins Algermissener Getriebe und auf den Positionen 1 – 4 gingen die folgenden Spiele verloren . Hier war es  – wie oben erwähnt – Hajo, der durch seinen Sieg nach verlorenem 1.Satz für die 8:7-Führung sorgte . Also mußte auch hier wieder das Schlussdoppel die Entscheidung bringen . Philipp und Hajo ließen auch hier wieder nichts anbrennen und setzten sich ungefährdet mit 3:0 Sätzen durch . Die 9:0-Doppelbilanz der beiden spricht eine deutliche Sprache, das mit Abstand beste Doppel der Kreisliga . Die Gastgeber aus Bledeln zeigten sich als faire Verlierer und luden uns hinterher noch zur gemeinsamen Vesper im Bledelner Clubraum ein .

Bereits am vergangenen Donnerstag mußte die 3.Herrenmannschaft gegen die 1,Vertretung des TuS Hasede im Kreispokal antreten . In der Haseder Mannschaft standen 2 Spieler, die vor kurzem noch in der Bezirksoberliga aktiv waren, somit war der Erwartung bei den Mannen um Daniel Paasche auch nicht allzu hoch . So blieb es Daniel vorbehalten, beim 1:5 für den Algermissener Ehrenpunkt zu sorgen .

Am Mittwoch ist die 1.Herrenmannschaft (3-er Mannschaft) im Pokal zu Gast bei MTV Asel II . Eine Aufgabe, die lösbar erscheint, allerdings haben der Pokal und die Aseler Hallenverhältnisse so ihre eigenen Gesetze …….. Bereits einen Tag später reist die 2.Herrenmannschaft zum Pokal-Fight nach Bodenburg gegen die dortige 4.te Vertretung .

Auf dem Punktspiel-Programm des Wochenendes stehen 2 Partien . Die 2.Mannschaft sollte ihren Höhenflug beim Gastgeber   Tuspo Schliekum II fortsetzen können, die 3.Herrenmannschaft wird beim Tabellendritten TuS Lühnde III einen schweren Stand haben, die Gastgeber stehen mit 8:2 Punkten auf dem 3.Tabellenplatz .