Tischtennis News
Kommentare 2

1.Herren verliert erneut 2:9 gegen „Angstgegner“ Giesen

Auch im Rückspiel gegen „Angstgegner“ Giesen gab es eine 2:9-Niederlage (wie im Hinspiel) . Und das, obwohl Giesen ohne ihre Nr.1 Marion Dehmel (ehemalige Regionalspielerin) angetreten war . Ausschlaggebend war unter anderem die Doppelschwäche, alle 3 Doppel wurden in den Sand gesetzt . Für die 2 Algermissener Punkte sorgten Philipp Kaune, der in einem 5-Satz-Krimi die Nummer 1 der Giesener in Schach hielt, sowie Gerald Hinrichsen, der ebenfalls in hart umkämpften 5 Sätzen die Oberhand behielt .

Am kommenden Sonntag (10:00 Uhr) steigt das wahrscheinlich mit vorentscheidende Gemeindederby gegen Lühnde III , mit einem Sieg in Lühnde könnte man sich erst einmal ein wenig von den Abstiegsrängen absetzen, notwendig ist aber sicherlich eine Leistungssteigerung bei allen Algermissener Akteuren . Zuschauerunterstützung für uns ist ganz gewiß kein Nachteil, also auf nach Lühnde …

Die 2.Herrenmannschaft mußte am Samstag zur gleichen Zeit eine nicht unbedingt erwartete Niederlage gegen den Tabellenvorletzten von FSV Sarstedt III hinnehmen . Beim 5:9 konnte lediglich Daniel Schumann überzeugen, der sowohl sein Doppel mit Werner Schubert als auch beide Einzel unter Dach und Fach brachte . Ein weiteres Doppel von Sven Befeldt und Daniel Paasche sowie ein Einzel von Werner Bengsch sorgten für die insgesamt 5 Punkte . Damit steckt auch die 2.Herrenmannschaft mitten im Abstiegsstrudel . Ein Sieg gegen Asel II (am 04.03.) sowie die Hoffnung, daß Sarstedt IV keine weiteren „Überraschungssiege“ feiert, sind die Bedingungen für einen Verbleib in der 2.Kreisklasse .

2 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Bitte lösen Sie die kleine Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.