Autor: Karl-Hermann Sswat

Große Kulisse beim Vereins-Derby

Unter großer Zuschauerbeteiligung fand das Vereins-Derby zwischen SSG Algermissen IV und III statt.

Der Fanclub der 4ten Herrenmannschaft „Curva de Promille“

Hatte imHinspiel noch der Herbstmeister von der 3ten Herrenmannschaft mit 9:6 die Nase vorn, konnten die Cracks um Kapitän Stephan Klawunn dieses Mal den Spieß umdrehen und das Match mit 9:5 für sich entscheiden . Mit entscheidend waren die Einzel im mittleren Paarkreuz , die mit jeweils 3:1 für den Vize-Herbstmeister ausgingen .  Überragend hier Patrick Pries, der beide Spiele gewinnen konnte und auch Benedikt Ernst,

„Bene“ Ernst bei seinem Überraschungserfolg über Werner Bengsch

der unter anderem „Altmeister“ Werner Bengsch in die Schranken verweisen konnte und auch gegen den bis dato ungeschlagenen Dirk Schubert die Oberhand behielt .

Marcel Münster bei seinem ungefährdeten 3-Satz-Erfolg über Thomas Schuck

 

Bilden seit 50 Jahren ein eingespieltes Doppel : Werner Schubert und Rudolf Kanne

Im oberen Paarkreuz war Mister „Hammerhand“ Marcel Münster nicht zu stoppen und siegte ohne Satzverlust in beiden Einzeln . Überraschend hingegen im oberen Paarkreuz der Sieg von Kirsten Michele über Stephan Klawunn, immerhin absolvierte Kirsten ihr erstes Punktspiel nach fast einjähriger Pause . Die weiteren Punkte für die 3te Herren erzielten je einmal Matthias Engelke und Werner Bengsch sowie 2 Doppel durch Kirsten Michele/Matthias Engelke und Werner Schubert/Rudolf Kanne . Zu den oben erwähnten Einzelerfolgen trugen beim Sieger noch das Doppel Stephan Klawunn/Marcel Münster sowie Rene Hartmann im Einzel zum Gesamterfolg bei . Durch diesen Sieg ist die 4te Herrenmannschaft bis auf einen Punkt an die 3te herangerückt .

Beide Mannschaften bei der Begrüßungs-Ansprache durch Käpt’n Stephan Klawunn

Am Sonntag war dann bei der 3ten Mannschaft der Tabellenvorletzte FC Ruthe zu Gast, man mühte sich zu einem 9:4-Erfolg und verteidigt damit die Tabellenführung . Die Punkte auf Algermissener Seite erzielten die Doppel Matthias Engelke/Lukas Virkus und Rudolf Kanne/Werner Bengsch, für die 7 Einzelerfolge sorgten jeweils 2 Mal Lukas Virkus und Matthias Engelke sowie je einmal Thomas Schuck, Werner Bengsch und Dirk Schubert .

Die 1.Herrenmannschaft konnte auch im zweiten Rückserienspiel keinen Blumentopf gewinnen – das erste Spiel hatte man 1:9 gegen Vize-Herbstmeister Bledeln IV verloren – und ging auch gegen einen ersatzgeschwächten TKJ Sarstedt II mit 1:9 in der Leinestadt unter . Den Ehrenpunkt holte das Doppel Marcel Speit/Michael Kleinert in einer sehenswerten Partie gegen Doppel 1 der Gastgeber . Als einziger konnte Marcel Speit eine halbwegs befriedigende Leistung abrufen und machte beiden Gegnern im oberen Paarkreuz das Siegen schwer . Die nächste Partie findet am kommenden Sonntag um 10:00 Uhr gegen SV Teutonia Sorsum III in der Algermissener Halle statt, auch hier sind keine Wunder zu erwarten, kommt doch noch hinzu, daß man den verletzten Gerald Hinrichsen ersetzen muß . (Auch gegen Sarstedt war Gerald nicht dabei und wurde – dankenswerterweise – von Nils Preisberger vertreten .

Die 2te Mannschaft war am Samstag zu Gast beim Polizei SV Grün-Weiß Hildesheim V und erreichte dort ein 8:8-Unentschieden . Man traf auf eine gänzlich andere Mannschaft als noch in der Vorrunde (als man noch mit 9:3 gesiegt hatte) . So war Urgestein Reiner Hopert in dieser Partie von Position 2 an Nummer 5 gerutscht, das zeigt , um wieviel stärker die Heimmannschaft in dieser Partie angetreten war . Ganz stark in dieser Partie unser oberes Paarkreuz mit Martin Berger und Hajo Reimann, die alle 4 Einzel für sich entcheiden konnten . Die restlichen 4 Punkte gingen auf die Konten von Doppel Martin Berger/ Martin Wachsmuth, und je einmal im Einzel Martin Bengsch, Daniel Schumann und Martin Wachsmuth, der in einem Marathon-Match gegen Reiner Hopert mit 18:16 (!!) im 5ten Satz die Oberhand behielt

„Boxer“ Martin Wachsmuth nach seinem Marathon-Match

. Nächster Prüfstein ist am kommenden Samstag um 18:30 in Algermissen der TTC Blau-Weiß Harsum III, der als aktueller Tabellenzweiter der Liga aufkreuzt . Eine aktuelle Meldung noch zu Martin Berger, der durch seine Siege in den Punktspielen sowie Teilnahme an Ranglisten-Turnieren auf inzwischen 1547 TTR-Punkte gekommen ist und damit die Algermissener Rangliste anführt .

 

Die 4te Mannschaft hat Tabellenschlußlicht TTS Borsum VI zu Gast und sollte eigentlich kurzen Prozeß machen, um der 3ten Mannschaft in der Tabelle auf den Fersen zu bleiben . Spielbeginn : 18:30 Uhr in der Halle an der Jahnstrasse .

Bereits am Mittwoch kommt es zu einem weiteren Spiel in der Seniorenkreisklasse , in der bisher für unsere Mannschaft 2:4 Punkte zu Buche stehen . In Emmerke werden Michael Kleinert, Nicole Harborth,  Hajo Reimann und Kirsten Michele versuchen, für ein ausgeglichenes Punktekonto zu sorgen . Spielbeginn in der Emmerker Max-Seeboth-Halle ist 20:00 Uhr . Gespannt darf man sein, ob der sehr gute Aufwärtstrend von Kirsten weitergeht .

Tischtennis : 3te Herrenmannschaft wird Herbstmeister mit „weißer Weste“

Am vergangenen Wochenende fanden die letzten Punktspiele für die Algermissener Mannschaften statt ,ausgenommen die Seniorenmannschaft, die am kommenden Donnerstag um 20.00 Uhr in unserer Halle noch gegen den MTV Asel aufschlägt . Hierbei konnte die 1te Mannschaft leider nicht den Schwung aus dem Hönnersum-Spiel mitnehmen und unterlag bei SV Sorsum III mit 3:9 . Die Punkte erzielten Marcel Speit/Michael Kleinert im Doppel sowie beide auch im mittleren Paarkreuz . Deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Beginn der Saison vor allem bei Michael Kleinert, der auch in seinem zweiten Einzel nach großem Kampf erst im 5ten Satz knapp unterlag . Das Doppel Karl-Hermann Sswat/Gerald Hinrichsen zeigte ebenfalls eine gute Leistung und unterlag der Spitzenpaarung der Sorsumer erst knapp im 5ten Satz . Somit muß die Mannschaft zunächst mal auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern, aber vielleicht gibt es durch die vorgeschriebene Mannschaftsumstellung – Marcel Speit wird in der Rückserie auf Position 1 geführt – doch eine Wende zum Besseren .

Die 3te Herrenmannschaft machte mit ihrem Gegner TuS Grün-Weiß Himmelsthür IV wenig Federlesen und schickte die Gäste nach eindreiviertel Stunden mit 9:1 nach Hause . Die Tabelle führt die Mannschaft mit 16:0 Punkten souverän vor unserer 4ten Herrenmannschaft an und sicherte sich somit die inoffizielle Herbstmeisterschaft, die aber auch schon vor dieser Partie feststand . Die Punkte erzielten alle 3 Anfangs-Doppel (Susanne Busche/Matthias Engelke, Daniel Schumann/Werner Bengsch, Thomas Schuck/Werner Schubert) sowie im Einzel Daniel Schumann (mit 2 gewonnenen Einzeln) und je einmal Susanne Busche, Thomas Schuck, Werner Schubert und Matthias Engelke . Wie bereits im letzten Bericht erwähnt, legte Susanne Busche in ihrem ersten Jahr in der Herrenmannschaft eine sehr gute Halbzeit-Bilanz von 7:4 im oberen Paarkreuz hin und blieb darüber hinaus im Doppel mit Matthias Engelke ungeschlagen . Aus der Stammmannschaft blieben des weiteren Werner Schubert (10:0), Rudolf Kanne (5:0) und Dirk Schubert (6:0) ohne Einzel-Niederlage.

Martin Berger holte alle 3 Einzel

Am Donnerstag fand das Pokalspiel der 2ten Mannschaft gegen den TSV Giesen I aus der 1ten Bezirksklasse statt . Statt des erwarteten schnellen Endes durch einen klaren Erfolg der Gäste fand eine bis zum Schluß packende Begegnung statt, in der unsere Spieler erst im abschließenden 9ten Einzel mit 4:5 unterlagen . Konnte man die 3 Siege von Martin Berger eventuell noch einkalkulieren, so war der Erfolg von Lukas Virkus gegen Björn Rindfleisch, der 440 (!!!)TTR-Punkte mehr auf dem Konto hatte, doch schon als Sensation einzustufen, auch wenn es die Vorgabe von 4 Punkten pro Satz für unsere Spieler gab.

Lukas Virkus – Überraschungssieger

Knapp an der Riesenüberraschung schrammte Martin Wachsmuth vorbei, der nach erstem, in der Verlängerung verlorenen  Satz danach mit 2:1 Sätzen führte und dann letztlich leider doch nach dem 5ten Satz seinem Gegner gratulieren mußte . Anerkennung auch von den TSV-Spielern für eine sehr engagierte Leistung unserer 2ten .

Martin Wachsmuth – Sensation knapp verpasst

Am kommenden Donnerstag wird, wie oben erwähnt, das zweite Spiel unserer Seniorenmannschaft in heimischer Halle gegen den MTV Asel stattfinden. Die Algermissener Mannschaft wird in der Aufstellung K.-H. Sswat, Nicole Harborth, Martin Wachsmuth und Matthias Engelke auflaufen . Spannende Begegnungen sind zu erwarten . Spielbeginn ist 20:00 Uhr .

Ob die noch offene Pokal-Begegnung unserer 4ten Mannschaft gegen den Bezirksoberligisten SC Barienrode ebenfalls am Donnerstag , wie angesetzt, stattfindet, stand bei Redaktionsschluß noch nicht fest . Soweit bekannt, wollte unsere 4te gern verlegen, da gleichzeitig der Staffeltag für unsere Truppe ansteht .

Algermissener TT-Sportler feiern ein äußerst erfolgreiches Punktspiel-Wochenende

Nicht weniger als sieben Mal waren die Algermissener Tischtennis-Mannschaften am vergangenen Wochenende im Einsatz und ausnahmslos wurden alle 7 Partien erfolgreich beendet . Den ersten Sieg  in der laufenden Saison konnte die 1te Mannschaft gegen die FSV Sarstedt endlich am Samstag mit dem 9:5-Erfolg einfahren . Durch die geschickte Doppelaufstellung konnte man erstmals auch mit 2:1 nach den Doppeln in Führung gehen, als dann auch noch Philipp Kaune in seinem ersten Einzel den 100 TTR-Punkte über ihm stehenden Heiko Giesler niederhalten konnte, witterte man auf Algermissener Seite Morgenluft . Überragend einmal mehr Marcel Speit im  mittleren Paarkreuz sowie Nicole Harborth auf der Position 5, die beide Einzel für sich entschieden . Weitere Einzelpunkte erreichten je einmal Michael Kleinert und Gerald Hinrichsen . Die siegreichen Doppel bestritten Marcel Speit/Michael Kleinert sowie Philipp Kaune/Nicole Harborth . Karl-Hermann Sswat hat leider noch keinen Ausweg aus seiner Formkrise gefunden und blieb sieglos . Durch diesen Sieg hat die Mannschaft die „rote Laterne“ zunächst einmal an TuS Grün-Weiß Himmelsthür abgegeben und steht in Schlagdistanz zum unteren Mittelfeld .

„Alt-Internationaler“ Rudolf Algermissen, der als Fan kein Heimspiel der 1.Mannschaft verpasst

Das letzte Spiel der Herbstserie bestreitet die SSG am kommenden Samstag beim SV Sorsum III, wo es unter anderem davon abhängen wird, ob die Nummer 1 der Sorsumer , Jeremy Westwood, zum Einsatz kommt . Vielleicht hat dieser Erfolg die Truppe beflügelt und auch in Sorsum ist eine Überraschung möglich …?

Die 2te Mannschaft beendete am Wochenende ihre 1te Halbserie mit zwei Einsätzen und konnte nach einer kurzen Schwächephase vor 4 Wochen wieder zu alter Stärke zurückfinden . So gab es bei beiden Heimspielen sichere Siege gegen FSV Sarstedt III mit 9:2 und Polizei SV Grün-Weiß Hildesheim V mit 9:3 . Ausschlaggebend gegen Sarstedt waren schon die 3 Anfangsdoppel , die allesamt in den Besetzungen Martin Berger/Martin Wachsmuth, Hajo/Reimann/Daniel Schumann und Martin Bengsch/Lukas Virkus gewonnen wurden . Da auch das obere Paarkreuz mit Martin Berger und Hajo Reimann sich keine Blöße gab und alle 4 Einzel gewinnen konnte, waren somit schon 7 der 9 Punkte eingetütet . Die beiden restlichen Einzelpunkte erzielten Martin Bengsch und Martin Wachsmuth . Am Sonntag Morgen fast eine Parallelle, alle 3 Doppel gegen den PSV GW Hildesheim V wurden siegreich bestritten, wiederum Martin Berger und Hajo Reimann (dieses Mal im mittleren Paarkreuz) holten 4 Einzelpunkte . Im oberen Paarkreuz agierte in dieser Partie der kurzfristig aus Spanien „eingeflogene“ Thomas Timpen, der aber aufgrund von Trainingsrückstand seine alte Form noch nicht wieder abrufen konnte . Wie auch schon tags zuvor gegen Sarstedt waren im Einzel je einmal Martin Bengsch und Martin Wachsmuth erfolgreich, die die fehlenden Punkte zum Sieg erringen konnten . Als Aufsteiger steht man zur Zeit auf Tabellenplatz 4, es ist aber damit zu rechnen, dass die davor rangierenden Sportsfreunde von TTSG Hildesheim III am kommenden Wochenende gegen Harsum III verlieren werden und somit der 3te Platz in der Herbstabschlußtabelle für die Jungs um Kapitän Martin Wachsmuth realistisch erscheint . Eine für einen Aufsteiger hervorragende Bilanz . Als bester Spieler der Staffel wird Martin Berger mit einer Einzelbilanz von 16:2 geführt .

Die 3te Herren mußte am Samstag zum Tabellenvorletzten vom FC Ruthe und tat sich doch etwas schwerer als erwartet, siegte dann aber trotzdem klar mit 9:4 . Damit ist der Mannschaft bei noch einem ausstehenden Spiel – am kommenden Samstag um 17:00 Uhr gegen TuS Grün-Weiß Himmelsthür IV in der Algermissener Halle an der Jahnstrasse – die Herbstmeisterschaft nicht mehr zu nehmen . Es ist aber damit zu rechnen, dass Dirk Schubert und seine „Crew“ die weiße Weste des verlustpunktfreien Spitzenreiters behalten möchte und alles geben wird , um seinen Vorsprung vor den Verfolgern zu halten . In Ruthe sorgten die Doppel Thomas Schuck/Werner Bengsch sowie Susanne Busche/Matthias Engelke für die 2:0-Führung . Garanten für den Sieg waren vor allem Thomas Schuck und Werner Schubert, die jeweils beide Einzel erfolgreich absolvierten . Die restlichen 3 Einzelpunkte gingen auf die Konten von Susanne Busche (im oberen Paarkreuz) , Dirk Schubert und Matthias Engelke . Matthias war in seinem Einzel völlig unterfordert . Für Susanne ein erfolgreicher Einstand in ihrer ersten Saison in einer Herrenmannschaft, die Bilanz bisher lautet 6:4 im oberen Paarkreuz, alle Achtung !

„Volle Hütte“ in der Sporthalle Jahnstrasse am WE

Gleich 3 Mal im Einsatz innerhalb von 4 Tagen war die 4te Mannschaft und holte die optimale Punktausbeute von 6:0 . Zunächst war man am Donnerstag beim zu diesem Zeitpunkt
Tabellenzweiten von MTV Adlum III zu Gast . Die 2:1-Führung nach den Doppeln stellten die Paarungen Marcel Münster/Stephan Klawunn und Rene Hartmann/Benedikt Ernst sicher . Das obere Paarkreuz mit Marcel und Stephan holte die mögliche Einzelpunktzahl von 4 Siegen und legte für Patrick Pries in der Mitte vor, der ließ sich nicht lumpen und ebenfalls beide Einzel gewann . Für den fehlenden 9ten Punkt sorgte Rene Hartmann . Fairerweise muß man anmerken, dass die meisten knappen, im fünften Satz ausgetragenen Partien an die SSG gingen . Allerdings waren Nr. 1 und 2 von Adlum auch von den TTR-Punkten her vor unseren Spielern platziert, insofern eine sehr gute Leistung, gerade des oberen Paarkreuzes . Das gleiche gilt auch für Patrick Pries, der in seinem zweiten Einzel alles geben mußte . Am Samstag dann war man beim SV Emmerke V zu Besuch . Das klare 9:2 für die SSG wurde allerdings auch begünstigt durch die Verletzung des stärksten Spielers der Staffel (Andreas Wodniczak) , der nach verlorenem 1ten Satz gegen Marcel Münster verletzungsbedingt alle folgenden Sätze kampflos abgeben mußte . Davon profitierte dann natürlich auch Stephan Klawunn . Auch in dieser Begenung kam es wieder zu einer 2:1-Führung durch die Doppel Marcel Münster/Stephan Klawunn und Rene Hartmann/Benedikt Ernst . Für die übrigen 7 Punkte sorgten dann Marcel mit dem Gewinn des 2ten Einzels und je einmal Patrick Pries, Rene Hartmann, Bendikt Ernst und Daniel Ebeling . Damit stand vor dem dritten Spiel dieses Wochenendes für die Mannschaft aufgrund des glänzenden Spielverhältnisses fest, dass man die Halbserie als „Vize-Herbstmeister“ hinter unserer 3ten Mannschaft abschließen würde . Am Sonntag Morgen fand dann die letzte Partie dieser Halbserie in der Algermissener Halle gegen den TuS Grün-Weiß Himmelsthür IV statt . In der vollen Algermissener Halle (siehe Foto), in der parallell das Spiel der 2ten gegen PSV GW Hildesheim stattfand, sorgten die 3 Doppelgewinne am Anfang gleich für klare Verhältnisse . Es siegten Marcel Münster/Stephan Klawunn, Patrick Pries/ Daniel Ebeling und Rene Hartmann/Benedikt Ernst . Die restlichen Punkte gingen auf das Konto von Marcel Münster (2),und je einmal Stephan Klawunn, Patrick Pries, Rene Hartmann und Benedikt Ernst . Ein toller Abschluß der 1ten Spielserie , der mit dem 2ten Tabellenplatz belohnt wird und alle Möglichkeiten für die Rückserie offen läßt . Unter den besten 5 Spielern der Staffel sind mit Marcel Münster, Patrick Pries und Stephan Klawunn gleich 3 Akteure aus der 4ten Mannschaft . Mit Marcel (18:0 Spiele) und Patrick (13:0 Spiele) , jeweils incl. der Einsätze als Ersatzspieler in der 3ten Mannschaft, sind  hier sehr gute Perspektiven für die Rückserie gegeben .

1te Herrenmannschaft holt den ersten Punkt in der Bezirksklasse

In einem überaus spannenden Match über 3 Stunden konnte die 1te Mannschaft den ersten Punkt durch ein 8:8 Unentschieden gegen TTG Hönnersum II in der 2ten Bezirksklasse erringen. Ausschlaggebend war die gute Bilanz im  mittleren und unteren Paarkreuz . Hier konnte im mittleren Paarkreuz einmal mehr Marcel Speit beide Einzel problemlos in jeweils 3 Sätzen für sich entscheiden, Michael Kleinert holte seinen ersten Einzelerfolg ebenfalls in 3 Sätzen . Im unteren Paarkreuz zeigte Gerald Hinrichsen seine bisher beste Saisonleistung und gab in beiden gewonnenen Einzeln ebenfalls keinen Satz ab . Nicole Harborth mußte gegen beide Gegner etwas mehr kämpfen , brachte aber auch beide Einzel letztendlich nach Hause . Zu Beginn hatte das Doppel Philipp Kaune/Nicole Harborth für den nötigen 8ten Punkt gesorgt . So kam es beim Stand von 8:7 für Algermissen zum Schlußdoppel, in dem die beiden Hönnersumer Spitzenspieler allerdings doch deutlich überlegen waren und für das alles in allem gerechte Unentschieden sorgten . Ist der Bann jetzt gebrochen für die Mannen um Käpt’n Philipp Kaune ? Stunde der Wahrheit kommt sicherlich schon am kommenden Wochenende , wenn es gegen den Tabellenachten von FSV Sarstedt geht . Der Ausgang ist wahrscheinlich auch davon mit abhängig, ob der Gast aus Sarstedt mit Jens Brautschek antritt, bisher hat er erst 2 Partien in dieser Saison für den FSV bestritten . Allerdings ist davon auszugehen, daß er bei diesem Kellerduell mit auflaufen wird . Spielbeginn in der Algermissener Halle ist 16:00 Uhr .

Die 3te Mannschaft war am Freitag beim TTS Borsum VI zu Gast und ließ hier nichts anbrennen. Mit einem 9:1-Kantersieg kehrte die Mannschaft um Kapitän Dirk Schubert nach etwas mehr als 1 1/2 Stunden heim . Lediglich ein Doppel mußte dem Gegner überlassen werden. In die Siegerlisten trugen sich die Doppelpaarungen Susanne Busche/Matthias Engelke und Werner Bengsch/Rudolf Kanne ein . Im Einzel waren Susanne Busche mit 2 Einzeln sowie je einmal Thomas Schuck, Matthias Engelke, Werner Bengsch und Rudolf Kanne erfolgreich . In der nächsten Partie beim Tabellenvorletzten FC Ruthe sollte man sich ebenfalls klar durchsetzen können, das würde bereits die inoffizielle Herbstmesterschaft bedeuten . Der erste Aufschlag erfolgt am Sonnabend in Ruthe um 18:00 Uhr .

Die 2te Herrenmannschaft spielt am Sonnabend zeitgleich mit der 1sten um 16:00 Uhr zu Hause gegen (ebenfalls) den FSV Sarstedt , allerdings die 3te Vertretung der Gäste . Also ist Großkampftag-Stimmung programmiert .

Last but not least reist die 4te Mannschaft am Donnerstag zum Tabellennachbarn vom MTV Adlum III . Hier fällt möglicherweise schon eine Vorentscheidung, wer unserer 3ten Mannschaft als nächster auf den Fersen bleiben kann und eventuell Herbst-Vizemeister werden kann . Ein heißer Fight ist auf jeden Fall zu erwarten . Spielbeginn in der Adlumer „Sauna“-Halle ist 20:00 Uhr .

Noch ein Nachtrag zur Premiere der Algermissener Seniorenmannschaft . Bereits am 13.11. bestritt erstmals eine Algermissener Mannschaft ein Punktspiel in der Senioren-Kreisklasse . Hier sprang ein klarer 6:1-Erfolg bei TuS Grün-Weiß Himmelsthür III heraus . (Zur Erklärung : Hier wird mit 4er Mannschaften gespielt, die Partien gehen bis 6 bzw. bis zum 5:5 Unentschieden)  Lediglich Nicole Harborth mußte etwas überraschend ein Einzel in der Verlängerung des 5ten Satzes abgeben . Für die 6 Punkte sorgten die Doppel Susanne Busche/Matthias Engelke und Nicole Harborth/Michael Kleinert sowie in den Einzeln zwei Mal Michael Kleinert und je einmal Susanne Busche und Matthias Engelke . Die nächste Begegnung für die Algermissener findet am Donnerstag , den 12.12. in der Turnhalle an der Jahnstrasse um 20:00 Uhr statt, Gegner ist der MTV Asel .

Tischtennis : 1te Herrenmannschaft geht in Himmelsthür mit 1:9 unter

Mit der bisher schlechtesten Saison-Leistung kehrte die 1te Herrenmannschaft nach einer 1:9-Niederlage beim TuS Grün-Weiß Himmelsthür II zurück . Dabei hatte man sich vorher doch einiges ausgerechnet, aber in dieser Begegnung fand keiner der Algermissener Spieler annähernd zu seiner Normalform . So konnte lediglich das neu formierte Doppel Marcel Speit/Michael Kleinert für den Ehrenpunkt sorgen . Karl-Hermann Sswat machte in seinem 2ten Einzel gegen die Nummer 1 der Gegner noch den besten Eindruck und mußte sich erst im 5ten geschlagen geben, wobei sein Gegner noch mit Fortuna im Bunde war und 4 „Verzeihungsbälle“ im Entscheidungssatz hatte . Nach dieser doch deprimierenden Niederlage sind die Abstiegssorgen erheblich größer geworden . Der nächste Versuch startet am kommenden Sonntag gegen die TTG Hönnersum II in heimischer Halle um 10:30 Uhr .

Die 2te Herrenmannschaft hat die Kurve gekriegt und beim TK Jahn Sarstedt IV mit 9:6 die Oberhand behalten . Hier konnten vor allem Martin Berger (im oberen Paarkreuz) sowie Hajo Reimann (im mittleren Paarkreuz) überzeugen und mit je 2 gewonnenen Einzeln wesentlich zum Sieg beitragen . Je einmal erfolgreich waren Nils Preisberger, Daniel Paasche und Martin Wachsmuth . Hier gilt der Dank vor allem auch Nils Preisberger, der sich für die letzten 3 Partien der Mannschaft zur Verfügung gestellt hatte . Auch die vorherige Doppelschwäche scheint beseitigt, es siegten in den Eingangsdoppeln die Paarungen Martin Berger/Martin Wachsmuth und Martin Bengsch/Daniel Paasche . Die nächste Aufgabe für die Mannschaft ist am 30.11.(um 16:00 Uhr) gegen den FSV Sarstedt III in heimischer Halle, parallell hierzu spielt dann auch die 1te Herrenmannschaft ebenfalls gegen FSV Sarstedt I , also ein „Groß-Kampftag“ an der Jahnstrasse .

Eine spannende Begegnung wurde das Spiel der 4ten Herrenmannschaft gegen den RSV Achtum III . Unter der Anwesenheit von zahlreichen Zuschauern langte es schließlich zum 8:8-Unentschieden , was der Mannschaft zur Verteidigung des 2ten Tabellenplatzes reichte . Der Gewinn von 3 Doppeln war mit spielentscheidend, Stephan Klawunn/Marcel Münster siegten sowohl im Eingangsdoppel als auch nervenstark in der Schlußpartie . Einen weiteren Doppelerfolg erzielten Benedikt Ernst/Daniel Ebeling . Matchwinner aber war eindeutig Marcel Münster, der im oberen Paarkreuz beide Einzel gewann und damit erstmals in seiner Laufbahn die 1200-TTR-Grenze überschreiten konnte . Auch Patrick Pries bewies weiterhin ansteigende Form und konnte beide  Einzel im mittleren Paarkreuz gewinnen, auch er wird sicherlich in Kürze die 1200er-TTR-Grenze erreichen . Das ist auch Stephan Klawunn mit seinem gewonnenen Einzel im oberen Paarkreuz gelungen , zum ersten Mal über 1200 TTR-Punkte . Nächster Gegner ist der MTV Adlum III, der Spieltermin ist der 28.11. um 20:00 Uhr beim MTV, auch dort sollte für die Mannschaft etwas zu holen sein .

Die 3te Herrenmannschaft steigt am kommenden Freitag wieder ins Punktspielgeschehen ein, Gegner in der Borsumer „Kaspelarena“ ist der dortige TTS mit seiner 6ten Mannschaft, erster Aufschlag erfolgt um 20:00 Uhr . Ziel der Mannen um Kapitän und Abteilungsleiter Dirk Schubert sollte die Verteidigung der Tabellenführung sein .

1.Herrenmannschaft geht in Harsum mit 2:9 unter

Wie fast immer gegen Algermissen hatten die Cracks von TTC Blau-Weiß Harsum II eine ihrer bestmöglichen Aufstellungen gegen Algermissen aufgeboten, das Resultat ist eine klare 2:9-Niederlage für die SSG . Überzeugen konnten trotz Niederlagen Philipp Kaune gegen die Nummer 1 der Gastgeber (Dennis Kalupa, 1640 TTR-Punkte) , der nach 02:2-Satzrückstand seinen Gegner noch in den 5ten Satz zwingen konnte sowie Michel Kleinert, der ebenfalls nach 0:2-Rückstand noch in den 5ten Satz kommen konnte und dort mit 7:11 unterlag . Die  Punkte für die SSG erzielte das Erfolgsdoppel der vergangenen Jahre , Philipp Kaune/Hajo Reimann – Hajo spielte für die beruflich verhinderte Nicole Harborth – sowie wieder einmal Marcel Speit, der trotz leichter Erkältung seinen Gegner in 3 Sätzen niederhalten konnte . Um Chancen auf einen direkten Verbleib in der Liga zu wahren, ist am kommenden Samstag unbedingt ein Erfolg beim ebenfalls noch punktlosen TuS Grün-Weiß Himmelsthür II erforderlich, dann auch wieder mit Nicole Harborth . Spielbeginn in der Turnhalle „Am Hohen Turm“ ist 15:00 Uhr .

1 Stunde später trifft die 2te Herrenmannschaft im Auswärtsspiel beim TK Jahn Sarstedt IV auf die 1 Punkt schlechter platzierten Gastgeber . Es ist eine spannende Begegnung zu erwarten .

Die 4.te Herrenmannschaft trifft am Samstag in der Algermissener Halle auf den RSV Achtum III . Auch hier ist eine ausgeglichene Partie zu erwarten, bei einem Sieg würden sich die Mannen um Stephan Klawunn hinter unserer 3ten Mannschaft auf dem 2ten Platz festsetzen .

Tischtennis : 2te Mannschaft „leidet“ an Auswärtsschwäche

Nach der zweiten Niederlage in Folge scheint die 2te Mannschaft an einer Auswärtsschwäche zu laborieren . So gab es beim TTS Borsum V eine nicht unbedingt erwartete 4:9-Niederlage . Zur Ehrenrettung muß allerdings erwähnt werden, daß alle 6 Spiele , die erst im fünften Satz entschieden wurden , an die Gastgeber vom TTS gingen, davon 2 erst in der Verlängerung des 5ten Satzes . So konnten für die 4 Algermissener Punkte lediglich das Doppel Lukas Virkus/Matthias Engelke, Martin Berger mit beiden gewonnenen Einzeln sowie im ersten Einzel Nils Preisberger sorgen . Das Fehlen von Hajo Reimann konnte in dieser Begegnung leider nicht kompensiert werden . Mannschaftskapitän Martin Wachsmuth mußte ebenfalls – krankheitsbedingt – passen . Man darf nun gespannt sein, wie sich die Mannschaft in der nächsten Begegnung , hoffentlich in Bestbesetzung , beim Tabellen-Nachbarn TK Jahn Sarstedt IV ,  (16.11. um 16:00 Uhr) in der Sporthalle Albert-Schweitzer-Schule schlagen wird .

Ungefährdet war die 4te Mannschaft gegen den Tabellenvorletzten vom FSV Sarstedt V beim 9:2-Heimsieg in der Sporthalle an der Jahnstrasse . Lediglich Annika Prietzel mit ihrem Partner im Doppel sowie ein Einzel sorgte auf Sarstedter Seite für die 2 Ehrenpunkte . Ansonsten waren in der 1 1/2-stündigen Begegnung auf Algermissener Seite die Doppel  Stephan Klawunn/Marcel Münster und Rene Hartmann/Daniel Ebeling sowie im Einzel 2 Mal Werner Schubert und je 1 Mal Stephan Klawunn, Marcel Münster, Rene Hartmann, Benedikt Ernst und Daniel Ebeling erfolgreich . Die Mannen um Kapitän Stephan Klawunn konnten damit ihren 2ten Tabellenplatz hinter unserer 3ten Mannschaft behaupten .

Am kommenden Wochenende ist nur die 1te Mannschaft im Einsatz, sie muß zum TTC Blau-Weiß Harsum II , die Aussichten sind stark abhängig davon , in welcher Aufstellung der Gastgeber aufwartet . Allerdings ist gerade gegen uns zu erwarten, daß man gegen uns die bestmögliche Mannschaft aufbietet, immerhin hat die Mannschaft um Käpt’n Carsten Kollmann schon ein gutes Polster von 7:7 Punkten in der Tabelle erspielt und steht momentan auf Rang 4 .

In der nächsten Woche startet erstmals ein Algermissener Team in der Senioren-Kreisklasse, die Mannschaftsaufstellung ist noch nicht ganz klar, sehr wahrscheinlich starten unsere zur Zeit in den Herrenmannschaften aktiven Damen Susanne Busche und Nicole Harborth, dazu könnten eventuell Matthias Engelke und Michael Kleinert stoßen . Wir sind gespannt auf die Premiere !!! Am Mittwoch, den 13.11. geht es um 20:00 Uhr zum TuS Grün-Weiß Himmelsthür III .

Tischtennis : 2 Algermissener Mannschaften im Kreis-Pokal weiter

Am vergangenen Donerstag und Freitag waren gleich 3 Algermissener Teams im Kreis-Pokal aktiv . Die 1te Herrenmannschaft mußte zum Staffelgefährten TK Jahn Sarstedt reisen, man unterlag dort knapper als es das Ergebnis aussagt, mit 2:5 . Hierbei war es sehr schade , dass wir ohne Philipp Kaune antreten mußten . Die 2 Punkte holten je einmal Marcel Speit und Karl-Hermann Sswat, der auch sein letztes Einzel gegen den 120 TTR-Punkte höher dotierten Marcel Gornik schon gewonnen hatte, aber dieses Einzel kam nicht mehr in die Wertung . Marcel Speit waren im letzten Einzel die Kräfte ausgegangen und so mußte er nach 2:1-Satzführung doch noch dem Gegner zum Sieg gratulieren . Marcel ging in allen 3 Spielen über 5 Sätze .

Besser machte es da die 2te Herrenmannschaft am Freitag in der Besetzung Martin Berger, Martin Bengsch und Martin Wachsmuth, die beim MTV Asel II trotz 2:0 Punktevorgabe pro Satz mit 5:0 durchmarschierten . Je 2 Siege durch M.Berger, M. Bengsch und 1 Erfolg von M.Wachsmuth sorgten für die klare Entscheidung .

Ebenfalls eine Runde weiter ist die 4te Herrenmannschaft, die den TTS Borsum VII zu Gast hatte und nur dem Spitzenspieler Lars Oppermann zwei Einzelerfolge überlassen mußte . Das Endergebnis von 5:2 war denn auch nach 1 Stunde eingetütet, es siegten je zwei Mal Stephan Klawunn, Marcel Münster und ein Mal Patrick Pries .

Weniger erfolgreich liefen die Punktspiele der 1ten und 2ten Herrenmannschaft vom Wochenende . Die 1te Herren war zu Gast beim SV Emmerke III und war bei der 3:9-Niederlage letzten Ende auch ohne Siegchance . Die 3 Punkte für Algermissen holten ein sehr stark aufspielender Philipp Kaune, der im ersten Einzel nur knapp gegen Jan Ole Jung – immerhin 200 TTR-Punkte über Philipp – (Sohn vom früheren Borsumer Spitzenspieler Ralf-Dieter Jung) im 5ten Satz klein beigeben mußte, Marcel Speit gegen den Algermissener in Emmerker „Diensten“ Leo Böker (64 TTR-Punkte mehr als Marcel) und Gerald Hinrichsen . Nicole Harborth verpasste eine Resultatsverbesserung durch eine knappe 5-Satz-Niederlage .

Die 2te Mannschaft mußte zur neu gegründeten TTSG Hildesheim (früher DJK Blau-Weiß) zur dortigen 3ten Mannschaft und quittierte eine nicht unbedingt erwartete 6:9-Niederlage . Man konnte erstmals auf Algermissener Seite auf Nils Preisberger zurück greifen , der dann im oberen Paarkreuz auch 1 Einzel gewinnen konnte , das zweite verlor Nils knapp im 5ten Satz . Die 6 Algermissener Punkte holten 1 Doppel durch Hajo Reimann/Daniel Schumann, Martin Berger mit 2 gewonnenen Einzeln, wie erwähnt Nils Preisberger, Hajo Reimann und Daniel Paasche mit je einem Einzel-Erfolg . Damit ist man zunächst einmal auf Tabellenplatz 3 abgerutscht . Einen Platz höher kann man allerdings am kommenden Wochenende erreichen, wenn man beim punktlosen Tabellenvorletzten TTS Borsum V (Samstag , 18:00 Uhr) einen Sieg einfahren kann .

Die 4te Mannschaft hat – ebenfalls am Samstag , 18:30 Uhr – die 5te Vertretung von FSV Sarstedt in heimischer Halle zu Gast und sollte in Bestbesetzung einen Erfolg realisieren können.

Tischtennis : 8:0 !!!!

Nein , das ist nicht das Ergebnis der deutschen  Fußball-Nationalmannschaft im Hinspiel der Europameisterschafts-Qualifikation gegen Estland , sondern die Punktausbeute der Algermissener Tischtennismannschaften vom vergangenen Wochenende .

Den Anfang machte die 4te Mannschaft in Borsum gegen die dortige 6te Herrenmannschaft, hier sprang ein relativ erwarteter klarer 9:1-Erfolg gegen das Tabellenschlußlicht heraus .  Alle 3 Doppel wurden erfolgreich absolviert , die Paarungen waren  Stephan Klawunn/Andreas Weiterer, Patrick Pries/Benedikt Ernst und Rene Hartmann/Robert Heuer . In den Einzeln waren – auch ohne etatmäßige Nr.2 Marcel Münster – Stephan Klawunn 2 Mal sowie Patrick Pries, Rene Hartmann, Benedikt Ernst und zum zweiten Mal in Folge nach dem vorletzten Wochenende Robert Heuer siegreich .  Kuriosum in der Tabelle, beide Algermissener Mannschaften in dieser Staffel stehen auf Platz 1 und 2 !

Grund dafür ist der nicht unbedingte 9:5-Sieg der 3ten Herrenmannschaft gegen einen  nominell stärker einzuschätzenden Gegner vom SV Emmerke V . Und auch hier um so überraschender, fehlte doch von der Stammformation Susanne Busche .  2 Doppel-Erfolge durch Thomas Schuck/Werner Schubert und Werner Bengsch/Matthias Engelke bildeten den Auftakt . Im oberen Paarkreuz war für Thomas Schuck und Werner Bengsch nichts zu holen, dafür blieben alle anderen Spieler ohne Einzelniederlage, je 2 Mal Werner Schubert, Marcel Münster und Patrick Pries, 1 Erfolg durch Matthias Engelke . Durch diesen Erfolg hat sich die 3te Mannschaft zu einem der ganz heißen Staffelfavoriten etabliert . Bei gleichbleibend konstanter Leistung kein unmögliches Unterfangen, das wäre sicher ein guter Unterbau für die 2te Herrenmannschaft in der 2.Kreisklasse .

bärenstarke Leistung : Lukas Virkus

Die 2te Herrenmannschaft war gleich 2 Mal am Start, beide Spiele fanden in der „Arena“ an der Jahnstrasse statt .  Am Samstag war der bis dahin verlustpunktfreie MTV Eintracht Bledeln VI zu Gast. Hier konnte zu Beginn nur das Doppel Martin Berger/Martin Bengsch punkten . Nach einem 1:1 im oberen Paarkreuz lag man weiterhin mit 2:3 zurück . Das mittlere Paarkreuz mit Martin Bengsch und Daniel Paasche sorgte dann erstmals durch zwei Einzelerfolge für die Führung . Der zwischenzeitliche Ausgleich der Bledelner wurde dann aber durch 3 hart erkämpfte Siege von Martin Berger, Hajo Reimann und Daniel Paasche in eine 7:4-Führung umgemünzt . Den Schlusspunkt setzten dann die Einzelsiege von Daniel Paasche und Martin Wachsmuth zum Endstand von 9:5 . Besonders bemerkenswert die 2 Einzelsiege von „Trainingsmuffel“ Daniel Paasche gegen wesentlich höher eingestufte Gegner sowie der Erfolg von Lukas Virkus gegen den erfahrenen Konrad „Mucki“ Gronau . Mitgarant war natürlich auch wieder Martin Berger, der im zweiten Einzel gegen die frühere Nummer 1 des MTV Bledeln, Jürgen Tappert, alles aufbieten mußte, um „Tappi“ niederzuhalten .

Das zweite Heimspiel am Sonntag fand dann gegen MTV Germania Barnten statt, das Tabellenschlußlicht bot doch mehr Widerstand  als erwartet . Knackpunkt war sicherlich aber der Gewinn aller drei Doppel, so dass eine beruhigende 3:0-Führung herauskam . Im oberen Paarkreuz mußten sich Hajo Reimann und überraschenderweise auch Martin Berger der Nr.1 des Gegners geschlagen geben, im mittleren Paarkreuz überzeugte durch zwei  Einzelsiege Martin Bengsch . Für weitere Punkte zum 9:3-Endstand sorgten dann je einmal Martin Berger, Hajo Reimann, Daniel Schumann sowie der an diesem Wochenende glänzend aufgelegte Lukas Virkus . Lukas hat an diesem Wochenende durch seine Siege gegen weitaus höher eingestufte Gegner aus beiden Partien sage und schreibe 29 TTR-Punkte gut gemacht . Daniel Paasche hat laut Mannschaftsführer Martin Wachsmuth ab sofort „Trainingsverbot“ , er schlug in der Partie gegen Bledeln ebenfalls beide höher angesiedelten Gegner eindeutig , ohne in den vergangenen Woche auch nur einmal den Schläger aktiviert zu haben , Ergebnis : 24 TTR-Punkte mehr auf dem Konto . Fazit dieses Wochenendes : Ab sofort muß man unsere 2te Mannschaft zum erweiterten Favoritenkreis in  der Staffel zählen  . Nächster Gegner ist am kommenden Samstag Gastgeber TTSG Hildesheim III (früher SG), der erste Aufschlag erfolgt um 17:00 Uhr .

Weitere Einsätze unserer Mannschaften in dieser Woche : Am kommenden Donnerstag sind sowohl die 1te Herrenmannschaft als auch die 4te im Kreispokal (3er-Mannschaft) unterwegs . Die 1te muß zum Staffelgefährten TK Jahn Sarstedt II, die 4te hat TTS Borsum VII zu Gast, ein stark einzuschätzender Gegner . Beide Spiele finden um 20:00 Uhr statt . Ebenfalls um 20:00 Uhr muß die 2te Herrenmannschaft zum Pokalspiel zum MTV Asel II reisen . Der Gegner spielt in der 2.Kreisklasse und sollte bezwingbar sein . Am kommenden Sonntag reist die 1te Mannschaft zum SV Emmerke III, ein Gegner der mit sehr starken Spitzenspielern besetzt ist und an Pos.3 mit dem ehemaligen Algermissener „Leo“ Böker antritt . Spielbeginn in der Halle an der Max-Seeboth-Strasse ist 10:30 Uhr .

3te und 4te Herrenmannschaft siegen problemlos

Die 1te Herrenmannschaft mußte beim erklärten Staffelfavoriten TuS Hasede antreten und war beim 1 1/2-stündigen Match chancenlos . Lediglich Nicole Harborth konnte bei der 1:9-Niederlage für den Ehrenpunkt sorgen . Immerhin gelangen im oberen Paarkreuz gegen die „Giganten“ der Staffel („Nobby“ Baule und Thomas Hollenbach) je ein Satzgewinn, was durchaus schon als Achtungserfolg zu werten ist . Die nächste Aufgabe steht am 27.10. bei einer ebenfalls stark einzuschätzenden Truppe von SV Emmerke III an, danach geht es um Punkte gegen den Abstieg bei Mannschaften, die schlagbar erscheinen .

Bereits am Freitag war die 3te Mannschaft zu Gast beim FSV Sarstedt V . Auch ohne die etatmäßigen Spitzenspieler Daniel Schumann und Martin Wachsmuth konnte die Mannschaft von Kapitän Dirk Schubert mit einem letztlich eindeutigen 9:4-Sieg nach Hause fahren . In der sehr lärmlastigen FSV-Halle lag man zunächst nach den ersten Doppeln mit 0:2 zurück, danach folgten aber 8 Spiele in Folge für unsere Mannschaft . Matchwinner waren nach dem Doppelgewinn von Werner Schubert/Rudolf Kanne (mit einem klaren 3:0-Erfolg)  Susanne Busche (erstmals an Pos.1 spielend) und Werner Schubert, die jeweils beide Einzel erfolgreich absolvierten . Die restlichen Punkte fuhren mit je einem Einzel Thomas Schuck, Werner Bengsch, Rudolf Kanne und Dirk Schubert ein . Erwähnenswert noch, dass auch bei diesem Auswärtsspiel wieder eine beachtliche Algermissener Fan-Gemeinde anwesend war .

spielte auf Pos.2 : Patrick Pries

Beim Heimspiel der 4ten Mannschaft, waren – wie schon Tradition – wieder reichlich Zuschauer anwesend, darunter der Fanclub der 4ten . Große Spannung kam aber insgesamt nicht auf, dafür waren unsere Algermissener Jungs  gegen den FC Ruthe beim 9:2 einfach zu überlegen . Auch ohne Nummer 1 Stephan Klawunn – die Mannschaft spielt im rotierenden Modus – ließ man nichts anbrennen . Die Anfangsdoppel Marcel Münster/Patrick Pries sowie Daniel Ebeling/Benedikt Ernst siegten ohne Satzverlust . Genauso ohne Satzverlust blieb das obere Paarkreuz mit Marcel Münster und Patrick Pries, der erstmals im oberen Paarkreuz aktiv war . Je einmal erfolgreich waren Rene Hartmann, Daniel Ebeling und Robert Heuer . Robert wurde nach seinem ersten Einzelerfolg in einem Punktspiel von seinen Mannschaftskameraden dann auch entsprechend gefeiert . Am kommenden Wochenende  (Freitag 20:00 Uhr) schlägt die Mannschaft beim TTS Borsum VI auf, auch hier sollte ein Erfolg  im Bereich des möglichen liegen .

In  unserer Halle an der Jahnstrasse kommt es am Samstag zu zwei durchaus brisanten Begegnungen . Die 2te Herrenmannschaft hat im Gemeinde-Derby gegen MTV Eintracht Bledeln VI den verlustpunktfreien Tabellenzweiten zu Gast, Spannung ist vorprogrammiert . Die 3te Mannschaft trifft im Spitzenspiel auf den nominell in dieser Staffel bestbesetzten SV Emmerke V . In bestmöglicher Besetzung sollte unsere Mannschaft aber nicht ohne Chancen sein . Beide Spiele finden um 18:00 Uhr statt, die Unterstüzung für beide Algermissener Mannschaften durch zahlreiche Zuschauer sollte gewiß sein .

3te Herrenmannschaft rockt weiterhin die Staffel

spielte an Pos. 2 :Susanne Busche

Auch beim bisherigen Tabellenführer MTV Adlum III ließ die 3te Herrenmannschaft nichts anbrennen und siegte nach gut 2 Stunden überzeugend mit 9:3 . Lediglich 1 Doppel sowie 2 Einzel im oberen Paarkreuz gegen die starke Nummer 1 der Gastgeber mußte man den Adlumern überlassen . Hierbei konnte Susanne Busche ihren ersten Einzelerfolg in der Herrenmannschaft feiern . 2 Doppel am Anfang durch Martin Wachsmuth/Marcel Münster und Werner Schubert/Rudolf Kanne sorgten für die 2:0-Führung . Nach dem Ausgleich durch ein Doppel des MTV und den oben angesprochenen Carsten Müller folgten 5 Einzelsiege in Folge, der Drops war praktisch gelutscht . Thomas Schuck mit 2 Einzelsiegen sowie Susanne Busche, Martin Wachsmuth, Werner Schubert, Dirk Schubert und „Ersatz“-Verstärkung Marcel Münster aus der 4ten Herren mit je einem Erfolg zeichneten für den klaren Erfolg verantwortlich . Damit sind die Weichen eigentlich auf Vize-Meisterschaft gestellt, der SV Emmerke V dürfte vermutlich eine Nummer zu groß sein, alle anderen Staffelkonkurrenten braucht man sicherlich nicht zu fürchten . Am kommenden Freitag ist die Mannschaft zu Gast beim FSV Sarstedt V , eine Woche später kommt es in Algermissen zum vermutlichen Spitzenspiel gegen den vorher erwähnten Favoriten vom SV Emmerke V .

Die 1ste Herrenmannschaft reist zum uhrzeitmäßig vorverlegten Spiel (15:00 Uhr) nach Hasede, und muß dort gegen den erklärten Meisterschaftsfavoriten TuS Hasede I  antreten . Jeder Satzgewinn gegen Baule, Hollenbach und Co. ist schon als Überraschung zu werten .

Die 4te Herrenmannschaft um Kapitän Stephan Klawunn hat den  FC Ruthe zu Gast und sollte  in der Lage sein, die ersten Pluspunkte einzufahren . Spielbeginn ist am Samstag um 18:30 Uhr in der Sporthalle an der Jahnstrasse .

3te Herrenmannschaft behält im Vereinsderby gegen die 4te „noch“ die Oberhand

Beim von zahlreichen Zuschauern besuchten Vereinsderby der 3ten und 4ten Herrenmannschaf hat die „Oldie“-Mannschaft von Algermissen III mit 9:6 gegen die Neueinsteiger um Stephan Klawunn die Oberhand behalten . Ausschlaggebend waren die Anfangsdoppel, die allesamt von der 3ten Herrenmannschaft um Kapitän und Abteilungsleiter Dirk Schubert gewonnen wurden . Überraschend hierbei die Niederlage von Stephan Klawunn/Marcel Münster gegen Daniel Schumann/Rudolf Kanne . Dieser 3-Punkte-Vorsprung wurde von der 3ten dann bis ins Ziel gehalten , wobei es zwischenzeitlich 6:6 stand, dann aber die Siege der 3 Schluss-Einzel für die 3te zum Endstand führten .

spielte an Pos.2 : Marcel Münster

Je zwei gewonnene Einzel von Stephan Klawunn, Marcel Münster und Patrick Pries waren die Ausbeute der „jungen Wilden“ aus der 4ten Herren . Hier besonders erwähnenswert der Sieg von Marcel Münster gegen den über 170 TTR-Punkte über ihm stehenden Daniel Schumann , das gleiche „Kunststück“ brachte auch Stephan Klawunn fertig (140 TTR-Punkte unter D. Schumann) , auch der Erfolg von Patrick Pries in 3 klaren Sätzen über Lukas Virkus war sicher so nicht erwartet worden . Die 6 restlichen Punkte für die 3te Mannschaft (außer den 3 Anfangsdoppeln) erzielten im unteren Paarkreuz je 2 Mal Rudolf Kanne und Dirk Schubert .  Je einen Sieg konnten Lukas Virkus und Matthias Engelke verbuchen . Damit ist die vereinsinterne TTR-Rangliste ordentlich durchgemischt worden . Erwähnt sei noch, dass die 3te Herrenmannschaft in nunmehr 2 Punktspielen alle 6 gespielten Doppel (siehe Bericht über das Achtum-Spiel) für sich entschieden hat . Diese Dominanz könnte bei der Vergabe der vorderen Tabellenplätze eine nicht unerhebliche Rolle spielen .

Am kommenden Samstag (05.10.) muß die 3te Herrenmannschaft beim derzeitigen Tabellenführer MTV Adlum III antreten, Spielbeginn 17:00 Uhr . Mit einer besseren Ausbeute aus den Doppeln sollte hier vielleicht trotzdem etwas machbar sein .