Autor: Philipp Kaune

3. Herren der SSG Algermissen schockt den Tabellenführer

(MM) Gegen die Mannschaft vom FSV Sarstedt IV ging man als klarer Außenseiter ins Spiel. Auf allen sechs Positionen waren die Gäste bei den TTR-Werten stärker besetzt und hatten bis dato erst ein Spiel in der Saison verloren. Doch mit den heimischen Fans der „Curva de Promille“ im Rücken gelang am Ende ein klarer und in der Höhe völlig überraschender 9:3 Sieg!
Schon in den Doppeln lief es gut, denn sowohl Doppel 1 mit Stephan Klawunn und Marcel Münster, wie auch das Doppel 2 mit Martin Wachsmuth und Patrick Pries gingen als Sieger vom Tisch. Doppel 3 mit Benedikt Ernst und René Hartmann ging leider verloren, sodass eine 2:1 Führung zu Buche stand. In den Einzelbegegnungen spielte Algermissen dann groß auf und ließ dem Gegner nur selten eine Chance. Mit zwei Siegen glänzten vor allem Martin Wachsmuth und Marcel Münster. Die weiteren Punkte holten Stephan Klawunn, Patrick Pries und Benedikt Ernst. Die Halle tobte als Marcel Münster nach ca. 2 Stunden Spielzeit den Matchpunkt zum 9:3 erzielte. Anschließend wurde der überraschende Erfolg bis spät in die Nacht im Clubraum gefeiert. Nun hat man mit einem Sieg am letzten Spieltag in Bledeln (30.03.) den vierten Platz -die obere Tabellenhälfte- in der eigenen Hand.

1.Herrenmannschaft bringt einen Punkt aus Himmelsthür mit

(K.-H. Sswat) Aus dem erhofften Sieg gegen den TuS Himmelsthür ist zwar nichts geworden, aber immerhin hat man durch das 8:8-Unentschieden einen Punkt gerettet . Ausschlaggebend war die erneut aufgetretene  Doppelschwäche – von den 4 gespielten Paarungen wurde nur eine durch Gerald Hinrichsen/Thomas Timpen gewonnen . Die bisher ungeschlagenen Nils Preisberger/Karl-Hermann Sswat mussten ungewohnte 2 Niederlagen einstecken . Die Punkte in den Einzelkonkurrenzen erzielten im oberen Paarkreuz Philipp Kaune und Kalle Sswat gegen die Nummer 2 der Gastgeber . K.-H. Sswat zwang die Nummer  1 der Gastgeber (Jörg Ehrhardt) , der im letzten Jahr noch in der Bezirksliga erfolgreich aufgeschlagen hat, in den 5.Satz, wo er schließlich mit 5:11 unterlegen war . Im mittleren Paarkreuz sorgten Nils Preisberger  mit 2 Erfolgen und Thomas Timpen mit einem Sieg für 3 Punkte . Im unteren Paarkreuz fuhr  Gerald Hinrichsen (mit aufsteigender Tendenz) 2 Siege ein , Hajo Reimann tritt zur Zeit (auch krankheitsbedingt) auf der Stelle und konnte leider nicht überzeugen . Hoffen wir, dass Hajo bis zum kommenden Samstag aus der Abwärtsspirale heraus findet und er seine Form wiederfindet . Im letzten Punktspiel beim Tabellenvorletzten FSV Sarstedt (Samstag 17:00 Uhr) muss nun ein Sieg her, um den angepeilten 5.Tabellenplatz zu erreichen .

Die 2.Herrenmannschaft war – wie prognostiziert – beim Tabellenführer TTC Blau-Weiß Harsum V auf verlorenem Posten und musste mit einer  1:9-Niederlage heimreisen . Für den Ehrenpunkt sorgte das in der Herbstserie ungeschlagene Erfolgsdoppel Sven Befeldt/Daniel Paasche .

Die 3.Herrenmannschaft musste beim 7:3-Erfolg beim ärgsten Verfolger TTS Borsum VII mehr Widerstand brechen, als ihr lieb war . So wurden 3 Einzel erst äußerst knapp im 5.Entscheidungssatz nach Hause gebracht . Beide Eingangsdoppel siegten auf Algermissener Seite, im oberen Paarkreuz gewann Werner Rechtien ein Einzel . Das untere Paarkreuz mit Werner Schubert und Thomas Schuck überzeugte mit je 2 gewonnenen Einzeln .  Der Herbstmeister-Titel  ist damit unter Dach unter Fach, im abschließenden Punktspiel (am Donnerstag um 20:00 Uhr in der Algermissener Turnhalle) gegen den TSV Giesen IV sollte der Vorsprung auf die Verfolger ausgebaut werden können . Garanten für diesen Erfolg sind zum einen die Doppel-Gesamtbilanz von 13:1 sowie die makellosen Einzelbilanzen von Thomas Schuck (11:0 Spiele) und Rudolf Kanne (5:0 Spiele) .

Die Damenmannschaft leistete gegen den Tabellenzweiten vom TTC Lechstedt erheblichen Widerstand, konnte aber letztlich die 4:8-Niederlage nicht verhindern . Die Punkte für Algermissen erzielten Nicole Harborth mit 2 Einzel-Siegen und Kirsten Michele mit einem Erfolg sowie beide Damen zusammen im Eingangsdoppel . Man steht zwar „nur“ auf dem 7.Tabellenplatz, der Abstand zu den nachfolgenden Mannschaften sollte aber ausreichen , um die Bezirksklasse auch am Ende der Rückserie halten zu können . In der Gesamtbilanz aller Spielerinnen  dieser Bezirksklasse 1 stehen Nicole Harborth und Kirsten Michele auf einem sehr guten 6. bzw. 7.Platz .

Klassenerhalt geschafft

Vergangenen Sonntag konnte die I. Herrenmannschaft beim SV Teutonia Sorsum nach hartem Kampf ein Unentschieden eintüten. Der Tabellenletzte hat sich durch die in jüngster Vergangenheit eingetretene Leistungssteigerung und den damit einhergehenden überraschenden Ergebnissen noch minimale Klaasenerhaltschancen ausgerechnet. Dementsprechend nahm das Spiel seinen spannenden Verlauf.

Die Algermissener konnten nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung gehen, wobei die sonst als Doppel 3 fungierende Doppelpaarung Hinrichsen/Rühmes diesmal als Spitzendoppel antrat und einen ungefährdeten Sieg im Eingangsdoppel verbuchen konnte. Der weitere Doppelpunkt wurde durch das Doppel Sswat/Preisberger gegen das Sorsumer Spitzendoppel unter Dach und Fach gebracht.

In den Einzelpaarungen konnte Nils Preisberger diesmal sein enormes Potential abrufen und zwei  Einzelsiege beisteuern. „Hajo“ Reimann verbuchte durch eine sehr konzentrierte und engagierte Leistung ebenfalls zwei Punkte. Für das anstehende Saisonfinale lässt sich nun hoffen, dass bei beiden Akteuren der Knoten geplatzt ist. Kalle Sswatt und Philipp Kaune steuerten zum letztlich gerechten Unentschieden je einen Einzelsieg gegen die Nummer 2 der Sorsumer bei.

Kurzzeitig lag sogar noch eine Überraschung in der Luft. Mit einer zwischenzeitlichen 8:7-Führung ging es für unsere Underdogs Gerald Hinrichsen und Hannes Rühmes im Abschlussdoppel darum den Gesamtsieg unter Dach und Fach zu bringen. Mit einer sehr couragierten Leistung konnte zwischenzeitlich sogar eine 2:1-Satzführung herausgespielt werden. Das favorisierte Sorsumer Doppel setzte sich aber letztlich im Entscheidungssatz der Doppelpaarung, dass von den übrigen Akteuren in geselliger Runde genossen wurde, durch.

Durch die 9:0-Niederlage der Lühnder am darauffolgenden Tag ist der I.Herren der Klassenerhalt nun auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen.

 

 

 

 

1.Herrenmannschaft im Pokal erfolgreich weiter

(khs) Die 1.Herrenmannschaft hat die erste Pokalhürde erfolgreich genommen und den TTC Lechstedt IV (Kreisliga) mit 5:0 aus der Halle gefegt. Man muss allerdings dazu sagen, dass der Gegner nicht mit den stärksten Spielern angereist war. Nichtsdestotrotz setzen sich Hannes Rühmes sowie Philipp Kaune mit je 2 Siegen und Kalle Sswat mit einem Erfolg souverän gegen die Lechstedter Youngster durch. Nach 50 Minuten war alles vorbei und der Gegner bescheinigte uns beim gemeinsamen Bierchen unsere Überlegenheit. Wir warten nun gespannt darauf, wen uns das Los in der nächsten Runde beschert.
Es sei an dieser Stelle nochmal an das Heimspiel gegen DJK Blau-Weiß Hildesheim am Sonntag, den 15.11. (10:00 Uhr), erinnert. Die Mannschaft von Blau-Weiß hat inzwischen einige Punktspiele nachgeholt und steht nach  Verlustpunkten an der Spitze der Liga. Es sind also einige spielerische Leckerbissen zu erwarten. Gute  Zuschauerunterstützung könnte uns helfen, vielleicht eine Überraschung zu schaffen.

1.Herrenmannschaft zurück auf dem Boden der Tatsachen

(khs) Eine böse Schlappe erlitt die 1.Herrenmannschaft beim TSV Giesen mit 2:9. Zwar musste man auf Stammspieler Hajo Reimann verzichten, der durch Daniel Paasche ersetzt wurde, dennoch erklärt das nicht die Höhe der Niederlage. Die zwei Punkte für Algermissen erzielten Philipp Kaune und Kalle Sswat gegen den Star der Giesener, Marion Dehmel, die vor wenigen Jahren noch in der Regionalliga aktiv war. Alle anderen fanden nicht zu ihrer Normal-Form und mussten den Gegnern die Punkte überlassen. Jetzt heißt es, „Kopf hoch“ und am kommenden Wochenende in Sarstedt gegen TKJ (am Samstag um 17:30) und am Sonntag gegen DJK Blau-Weiß Hildesheim (in Algermissen um 10:00 Uhr) die Scharte auszuwetzen und vielleicht den Anschluss ans obere Mittelfeld wieder herzustellen. Das wird schwer genug, gehören doch beide Gegner zu den Aufstiegsanwärtern zur Bezirksklasse. Vielleicht gelingt es dann  mit den etatmäßigen Doppeln, die in Giesen durch das Fehlen von Hajo Reimann auseinandergerissen werden mussten, doch schon in den Eingangsdoppeln nicht wieder einem 0:3-Rückstand hinterherlaufen zu müssen.
Davor liegt noch ein Pokalspiel gegen den Tabellendritten der Parallell-Staffel TTC Lechstedt vor uns. Das Spiel findet am kommenden Dienstag (10.11.15) um 20:00 Uhr bei uns in der Sporthalle statt. Zuschauer sind erwünscht und herzlich willkommen. Die 3er-Mannschaft wird in der Besetzung Hannes Rühmes, Philipp Kaune und Karl-Hermann Sswat „auflaufen“.

1. Herrenmannschaft schwimmt weiter auf der Erfolgswelle

(khs) Am 30.10. wurde der nächste Sieg gegen „Angstgegner“ Lühnde III eingefahren. Immerhin war dieser Gegner in der letzten Saison (allerdings in veränderter Aufstellung) unangefochten als Meister mit uns zusammen aufgestiegen. Überragend beim 9:4 waren Philipp Kaune, der beide Einzel souverän mit 3:0 Sätzen gewann sowie Nils Preisberger, der ebenfalls beide Spiele für sich entscheiden konnte. Dabei brachte Philipp es fertig,  gegen einen der stärksten Spieler dieser Liga (Dirk Pösel) erstmals zu gewinnen.  Die restlichen Punkte steuerten mit je einem Einzel Kalle Sswat, Gerald Hinrichsen sowie Hajo Reimann bei. Außerdem gewannen N. Preisberger/K.-H. Sswat sowie Hannes Rühmes/G. Hinrichsen ihre Eingangsdoppel. Anschließend wurde mit den Lühnder Sportsfreunden noch bei dem einen oder anderen Bierchen weiter gefachsimpelt.
Als momentaner Tabellendritter (mit den wenigsten Minuszählern) kann man nunmehr einigermaßen optimistisch in die nächsten Spiele gehen. Das Saisonziel, die Klasse zu halten, ist ein großes Stück näher gerückt. Nächster Gegner ist am kommenden Samstag um 18:00 Uhr  der TSV Giesen mit der ehemaligen Regionalliga-Spielerin Marion Dehmel. Sollte man sich dort ebenfalls behaupten können, wird man eventuell auch über neue Perspektiven nachdenken können.

1.Herrenmannschaft überraschend weiter im Aufwärtstrend

(khs) Frei nach dem Motto „Bange machen gilt nicht“ hat sich die 1.Herrenmannschaft auch in Harsum gegen die dortige bezirksklassenerfahrene 3.Mannschaft nicht ins Bockshorn jagen lassen und einen hart umkämpften 9:7-Sieg mit nach Hause gebracht.

Ausschlaggebend war wieder einmal das obere Paarkreuz mit Philipp Kaune und Kalle Sswat, die sich keine Blöße gaben und alle vier Einzel gewonnen haben. Dazu eine 2:2 – Doppelbilanz, wobei Nils Preisberger und Kalle Sswat im Schlussdoppel die Nerven behielten und den Harsumer Gegnern mit 3:0 Sätzen keine Chance ließen.Den Schlusspunkt setzte in einem 5-Satz-Krimi „Oldie“ Hannes Rühmes, der nach 1:2 Satzrückstand das Match noch drehen konnte und somit den 9:7-Erfolg sicherte.

Das nächste Spiel findet am 31.10. gegen den Gemeinde-Rivalen aus Lühnde statt. Hier ist abzuwarten, ob die Einzelbilanz unseres oberen Paarkreuzes (Kaune/Sswat) so erhalten bleibt. 10:1 lautet das bisherige Resultat, wobei Philipp Kaune bisher noch ungeschlagen ist. Aufgrund der Renovierungsarbeiten in der Sporthalle an der Jahnstrasse (die Fensterfront wird erneuert) steht noch nicht endgültig fest, wo das Match ausgetragen wird. Sollte die Renovierung nicht bis zum Ende der Herbstferien abgeschlossen sein, wird um 18:00 Uhr in Lühnde aufgeschlagen.