Neueste Artikel

1. Herrenmannschaft feiert ersten Punktgewinn in der Rückrunde

Obwohl unsere Nummer 6 – Gerald Hinrichsen – krankheitsbedingt ausgefallen war, konnte die 1.Herrenmannschaft einen Teilerfolg gegen den SV Sorsum III erzielen . Hatte man im Hinspiel in Sorsum noch mit 3:9 Federn lassen müssen, so gelang in dieser Begegnung ein 8:8-Unentschieden, man hatte sogar vor dem Abschluß-Doppel mit 8:7 geführt . Drei wesentliche Punkte , die den ersten Punktgewinn in der Rückrunde möglich machten : Der Gewinn von allen drei Anfangsdoppeln , wobei sowohl mit dem  Sieg von Philipp Kaune/Nicole Harborth gegen das starke Doppel 1 der Gäste als auch dem des neu formierten Doppels Karl-Hermann Sswat/Martin Wachsmuth (er vertrat Gerald Hinrichsen) nicht unbedingt zu rechnen war . Das dritte Doppel von Marcel Speit und Michael Kleinert war eine klare Angelegenheit für die SSG . Weiterhin war ein glänzend aufgelegter Marcel Speit doppelter Punktelieferant, der beide Gegner im oberen Paarkreuz (mit wesentlich höheren TTR-Punkten) niederhalten konnte . Somit hat Marcel wieder die „Führung“ im vereinsinternen TTR-Punkte-Ranking mit 1563 „points“ übernommen . Schlussendlich scheint Karl-Hermann Sswat seine Formkrise überwunden zu haben und besiegte im mittleren Paarkreuz ebenfalls beide Gegner . Den achten Punkt steuerte schließlich Nicole Harborth in einer packenden Partie gegen die 40 Punkte höher platzierte Mara Jahns bei . Das sollte jetzt Auftrieb für die am kommenden Wochenende bevorstehende Begegnung gegen Mitkonkurrent TuS Grün-Weiß Himmelsthür II geben, eine 1:9-Klatsche vom Hinspiel gilt es auszugleichen . Spielbeginn am Samstag in der Algermissener Halle ist 16:00 Uhr, hoffentlich mit einigen Zuschauern, gegen Sorsum war außer Coach Martin Berger leider niemand zugegen .

Ebenfalls eine Scharte auswetzen konnte die 2te Mannschaft, die den Tabellenzweiten vom TTC Blau-Weiß Harsum III mit 9:7 besiegen konnte, das Hinspiel in Harsum war 9:5 für die „Käsebäcker“ ausgegangen . Parallelität der Ereignisse – auch hier konnte die 2te alle drei Eingangsdoppel gewinnen und lag schnell mit 4:0 in Front . Verantwortlich für die Siege waren Martin Berger/Martin Wachsmuth, Hajo Reimann/Daniel Schumann sowie Daniel Paasche/Martin Bengsch .  Martin Berger spielte im oberen Paarkreuz mit seinen Gegnern Katz und Maus und ließ keinen einzigen Satzgewinn zu . Die weiteren Punkte erzielten je einmal Hajo Reimann, Daniel Schumann und Martin Wachsmuth, bevor es zum Schlußdoppel kommen sollte . Hier siegte auch wiederum ohne Satzverlust das Doppel Martin Berger/Martin Wachsmuth zum umjubelten 9:7-Erfolg . Nächster Gegner ist die  TTSG Hildesheim III (SG) , auch hier könnte man vielleicht den Spieß umdrehen und sich für die 6:9-Niederlage in Hildesheim revanchieren . Der Termin steht noch nicht fest, da am zum beim Staffeltag vereinbarten Datum die Tischtennis-Landesmeisterschaften (ausgerichtet vom MTV Eintracht Bledeln) in Algermissen stattfinden und an diesem Wochenende allgemeines Punktspielverbot besteht .

Kurzen Prozeß machte auch die 4te Mannschaft bei ihrem Heimerfolg von 9:4 gegen TTS Borsum VI . Lediglich ein Doppel und ein Einzel mußte man den Gästen überlassen . Für die Algermissener Punkte sorgten gegen überforderte Gegner die umgestellten Doppel Marcel Münster/Benedikt Ernst und Patrick Pries/Daniel Ebeling sowie in den Einzeln im oberen Paarkreuz je zwei Mal Stephan Klawunn und Marcel Münster . Je einmal erfolgreich waren Patrick Pries, Benedikt Ernst und Daniel Ebeling . Nächster Gegner ist am 14.02. der auf Platz 4 lauernde RSV Achtum III, bei dem im Hinspiel ein Unentschieden das Endergebnis war . Man ist also gewarnt und wird vermutlich in der stärkst möglichen Aufstellung in Achtum antreten .

Am Mittwoch vergangener Woche war die Seniorenmannschaft zu Gast beim SV Emmerke und brachte einen ungefährdeten 6:0-Erfolg mit nach Algermissen . Für die Punkte sorgten Hajo Reimann/Kirsten Michele und Michael Kleinert/Nicole Harborth im Doppel . Im Einzel waren alle Algermissener Spieler/innen je einmal erfolgreich . Mit nunmehr 4:4 Punkten hat man sich im Mittelfeld etabliert und sollte auch am Ende der insgesamt nur 6 Spiele dauernden Saison auf Platz 4 abschließen können . In den letzten beiden Partien wird dann erstmals auch Marcel Speit die Mannschaft verstärken, was gerade gegen den Tabellenzweiten von SV Rot-Weiß Ahrbergen zu spannennden Duellen  führen könnte .

Bei den oben erwähnten Landesmeisterschaften werden einige Spieler der SSG an der Qualifikationsrunde am 08.02. in der Sporthalle Ostpreußen-Strasse teilnehmen, vielleicht gelingt ja eine Überraschung und einer unserer Cracks landet in der Hauptrunde, die am Sonntag (09.02.) mit den Regionalliga-Stars von Borsum,Bledeln und Bolzum stattfindet . Als einer der Schiedsrichter auf Verbands-Ebene wird auch unser Abteilungsleiter Dirk Schubert dort vertreten sein .

Große Kulisse beim Vereins-Derby

Unter großer Zuschauerbeteiligung fand das Vereins-Derby zwischen SSG Algermissen IV und III statt.

Der Fanclub der 4ten Herrenmannschaft „Curva de Promille“

Hatte imHinspiel noch der Herbstmeister von der 3ten Herrenmannschaft mit 9:6 die Nase vorn, konnten die Cracks um Kapitän Stephan Klawunn dieses Mal den Spieß umdrehen und das Match mit 9:5 für sich entscheiden . Mit entscheidend waren die Einzel im mittleren Paarkreuz , die mit jeweils 3:1 für den Vize-Herbstmeister ausgingen .  Überragend hier Patrick Pries, der beide Spiele gewinnen konnte und auch Benedikt Ernst,

„Bene“ Ernst bei seinem Überraschungserfolg über Werner Bengsch

der unter anderem „Altmeister“ Werner Bengsch in die Schranken verweisen konnte und auch gegen den bis dato ungeschlagenen Dirk Schubert die Oberhand behielt .

Marcel Münster bei seinem ungefährdeten 3-Satz-Erfolg über Thomas Schuck

 

Bilden seit 50 Jahren ein eingespieltes Doppel : Werner Schubert und Rudolf Kanne

Im oberen Paarkreuz war Mister „Hammerhand“ Marcel Münster nicht zu stoppen und siegte ohne Satzverlust in beiden Einzeln . Überraschend hingegen im oberen Paarkreuz der Sieg von Kirsten Michele über Stephan Klawunn, immerhin absolvierte Kirsten ihr erstes Punktspiel nach fast einjähriger Pause . Die weiteren Punkte für die 3te Herren erzielten je einmal Matthias Engelke und Werner Bengsch sowie 2 Doppel durch Kirsten Michele/Matthias Engelke und Werner Schubert/Rudolf Kanne . Zu den oben erwähnten Einzelerfolgen trugen beim Sieger noch das Doppel Stephan Klawunn/Marcel Münster sowie Rene Hartmann im Einzel zum Gesamterfolg bei . Durch diesen Sieg ist die 4te Herrenmannschaft bis auf einen Punkt an die 3te herangerückt .

Beide Mannschaften bei der Begrüßungs-Ansprache durch Käpt’n Stephan Klawunn

Am Sonntag war dann bei der 3ten Mannschaft der Tabellenvorletzte FC Ruthe zu Gast, man mühte sich zu einem 9:4-Erfolg und verteidigt damit die Tabellenführung . Die Punkte auf Algermissener Seite erzielten die Doppel Matthias Engelke/Lukas Virkus und Rudolf Kanne/Werner Bengsch, für die 7 Einzelerfolge sorgten jeweils 2 Mal Lukas Virkus und Matthias Engelke sowie je einmal Thomas Schuck, Werner Bengsch und Dirk Schubert .

Die 1.Herrenmannschaft konnte auch im zweiten Rückserienspiel keinen Blumentopf gewinnen – das erste Spiel hatte man 1:9 gegen Vize-Herbstmeister Bledeln IV verloren – und ging auch gegen einen ersatzgeschwächten TKJ Sarstedt II mit 1:9 in der Leinestadt unter . Den Ehrenpunkt holte das Doppel Marcel Speit/Michael Kleinert in einer sehenswerten Partie gegen Doppel 1 der Gastgeber . Als einziger konnte Marcel Speit eine halbwegs befriedigende Leistung abrufen und machte beiden Gegnern im oberen Paarkreuz das Siegen schwer . Die nächste Partie findet am kommenden Sonntag um 10:00 Uhr gegen SV Teutonia Sorsum III in der Algermissener Halle statt, auch hier sind keine Wunder zu erwarten, kommt doch noch hinzu, daß man den verletzten Gerald Hinrichsen ersetzen muß . (Auch gegen Sarstedt war Gerald nicht dabei und wurde – dankenswerterweise – von Nils Preisberger vertreten .

Die 2te Mannschaft war am Samstag zu Gast beim Polizei SV Grün-Weiß Hildesheim V und erreichte dort ein 8:8-Unentschieden . Man traf auf eine gänzlich andere Mannschaft als noch in der Vorrunde (als man noch mit 9:3 gesiegt hatte) . So war Urgestein Reiner Hopert in dieser Partie von Position 2 an Nummer 5 gerutscht, das zeigt , um wieviel stärker die Heimmannschaft in dieser Partie angetreten war . Ganz stark in dieser Partie unser oberes Paarkreuz mit Martin Berger und Hajo Reimann, die alle 4 Einzel für sich entcheiden konnten . Die restlichen 4 Punkte gingen auf die Konten von Doppel Martin Berger/ Martin Wachsmuth, und je einmal im Einzel Martin Bengsch, Daniel Schumann und Martin Wachsmuth, der in einem Marathon-Match gegen Reiner Hopert mit 18:16 (!!) im 5ten Satz die Oberhand behielt

„Boxer“ Martin Wachsmuth nach seinem Marathon-Match

. Nächster Prüfstein ist am kommenden Samstag um 18:30 in Algermissen der TTC Blau-Weiß Harsum III, der als aktueller Tabellenzweiter der Liga aufkreuzt . Eine aktuelle Meldung noch zu Martin Berger, der durch seine Siege in den Punktspielen sowie Teilnahme an Ranglisten-Turnieren auf inzwischen 1547 TTR-Punkte gekommen ist und damit die Algermissener Rangliste anführt .

 

Die 4te Mannschaft hat Tabellenschlußlicht TTS Borsum VI zu Gast und sollte eigentlich kurzen Prozeß machen, um der 3ten Mannschaft in der Tabelle auf den Fersen zu bleiben . Spielbeginn : 18:30 Uhr in der Halle an der Jahnstrasse .

Bereits am Mittwoch kommt es zu einem weiteren Spiel in der Seniorenkreisklasse , in der bisher für unsere Mannschaft 2:4 Punkte zu Buche stehen . In Emmerke werden Michael Kleinert, Nicole Harborth,  Hajo Reimann und Kirsten Michele versuchen, für ein ausgeglichenes Punktekonto zu sorgen . Spielbeginn in der Emmerker Max-Seeboth-Halle ist 20:00 Uhr . Gespannt darf man sein, ob der sehr gute Aufwärtstrend von Kirsten weitergeht .

Volleyball Mädels der SSG überwintern auf Tabellenplatz Zwei

Beim letzten Heimspiel vor vier Wochen konnte im Lokalderby die Mannschaft aus Groß Düngen nach furioser Aufholjagd noch mit 3:2 besiegt werden, nachdem unsere Mädels nach den ersten beiden Sätzen klar mit 0:2 hinten langen. Insbesondere im zweiten Satz hatte unsere Mannschaft nicht den Hauch einer Chance und ging mit 10:25 unter. Thomas stellte die Mannschaft nach dem Satz um und erinnerte nochmal eindringlich an die bereits vor dem Spiel ausgegebene Spielstrategie. Langsam kam man jetzt besser ins Spiel und durch kämpferischen Einsatz und unter der Anfeuerung des Publikums konnte Punkt um Punkt geholt werden. Ab Mitte des dritten Satzes war unsere Mannschaft nun im Spiel und konnte sich erstmal etwas absetzen und schließlich den Satz mit 25:20 gewinnen. Im Vierten Satz bestimmten unsere Mädels dann zunehmend das Spiel und die junge Mannschaft aus Groß Düngen wirkte sichtbar verunsichert. Der Satz ging letztlich eindeutig mit 25:17 an unsere Mädels. Nachdem unsere Mannschaft nach dem zweiten Satz noch als klarer Verlierer vom Feld zugehen schien, konnte jetzt im Tie-Break noch das Spiel gedreht werden. Hier hatten unsere Mädels den besseren Start und konnten mit gezielten Angaben gleich Druck aufbauen. Schnell gingen wir in Führung und bei den Mädels aus Groß Düngen lief nichts mehr zusammen. Der Entscheidungssatz ging letztlich eindeutig mit 15:3 an die SSG. Im Zweiten Spiel zeigte sich nun, dass das erste Spiel viel Kraft gekostet hatte und der Spielerkader zurzeit dezimiert ist. Die ersten beiden Sätze wurde zwar gewonnen, aber es stellten sich die ersten Konzentrationsfehler ein. Im dritten Satz stieg die Eigenfehlerrate deutlich an, was den nachlassenden Kräften geschuldet werden musste. Der Satz ging mit 17: 25 dann auch eindeutig verloren. Thomas versuchte seine Spielerinnen vor dem nächsten Satz nochmal zu motivieren und forderte die letzten Kräfte zu mobilisieren. Dies nahmen sich seine Mädels zu Herzen und konnten den Satz wieder offenhalten und sich ab Mitte des Satzes bis zum Satzgewinn mit 25:17 absetzen. Hiermit konnte auch das zweite Spiel gewonnen werden. Somit konnte der Heimspieltag doch noch erfolgreich abgeschlossen werden.
Vor der kurzen Weihnachtspause standen dann noch zwei Spieltage auf dem Programm. Am 14.12.19 ging es nach Uetze gegen die Mannschaft des VfL Uetze. Für uns bisher eine unbekannte Mannschaft aus dem Mittelfeld. Thomas hatte an dem Spieltag wegen Krankheit und Dienstverpflichtungen nur sechs Spielerinnen zur Verfügung, es durfte also keiner weiter ausfallen. Thomas forderte deshalb von Anfang an konzentriert und druckvoll zu spielen, um unnötige Satzverluste zu vermeiden. Wir konnten uns schnell mit 8:2 absetzen und auf 19: 12 davonziehen. Der Satz ging mit 25:15 an unsere Mädels. Im zweiten Satz verlief das Spiel offenerer, so konnte VfL Uetze mit 14:12 in Führung gehen, bevor unsere Mädels mit 22:19 den Satz wieder drehten. Zum Ende des Satzes wurde es nochmal spannend und die Spielerinnen des VfL haderten mit zwei Schiri Entscheidungen. Diese Unkonzentriertheiten nutzen unsere Mädels zum 26:24 Satzgewinn. Dies übertrug sich auf den dritten Satz, wo unsere Mannschaft schnell mit 18:11 führte und erst zum Ende des Satzes kam die Mannschaft vom VfL Uetze nochmal heran, bevor unsere Mädels den Satz mit 25:18 und damit auch das Spiel mit 3:0 gewannen.
Am letzten Samstag ging es dann noch gegen Die Mädels des TB Stöcken. Der erste Satz gestaltete sich nach anfänglichen Vorteilen für die Stöckener Mannschaft ausgeglichen, mit dem besseren Ende für die Mannschaft des TB Stöcken, die unter großem Jubel der Zuschauer den Satz mit 26:24 gewinnen konnten. Nun waren unsere Mädels gewarnt und konnten sich im zweiten Satz zwischenzeitlich mit 19:13 absetzen, bevor sich die Stöckener auf 21:19 herankämpften. Durch gezielte Angaben und aufmerksame Blockaktionen kannte der Satz mit 25:22 gewonnen werden. Im dritten Satz ging das Spiel hin und her bevor sich unsere Mannschaft gegen Ende absetzen konnte und den Satz mit 25:20 gewann. Im vierten Satz konnten sich unsere Mädels erstmals beim Spielstand vom 19:16 absetzen und spielten nun frei auf und ließen der Mannschaft des TB Stöcken keine Chance mehr. Der Satz ging mit 25:17 und damit das Spiel mit 3:1 nach Algermissen.
Damit haben unsere Volleyball Mädels in dieser Saison bisher nur ein Spiel verloren und ihren zweiten Tabellenplatz erfolgreich verteidigt. Am 11. Januar 2020 starten unsere Volleyball Mädels mit einem Heimspiel in der Sporthalle in der Jahnstraße in die Rückrunde.
Wir wünschen allen besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Tischtennis : 3te Herrenmannschaft wird Herbstmeister mit „weißer Weste“

Am vergangenen Wochenende fanden die letzten Punktspiele für die Algermissener Mannschaften statt ,ausgenommen die Seniorenmannschaft, die am kommenden Donnerstag um 20.00 Uhr in unserer Halle noch gegen den MTV Asel aufschlägt . Hierbei konnte die 1te Mannschaft leider nicht den Schwung aus dem Hönnersum-Spiel mitnehmen und unterlag bei SV Sorsum III mit 3:9 . Die Punkte erzielten Marcel Speit/Michael Kleinert im Doppel sowie beide auch im mittleren Paarkreuz . Deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Beginn der Saison vor allem bei Michael Kleinert, der auch in seinem zweiten Einzel nach großem Kampf erst im 5ten Satz knapp unterlag . Das Doppel Karl-Hermann Sswat/Gerald Hinrichsen zeigte ebenfalls eine gute Leistung und unterlag der Spitzenpaarung der Sorsumer erst knapp im 5ten Satz . Somit muß die Mannschaft zunächst mal auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern, aber vielleicht gibt es durch die vorgeschriebene Mannschaftsumstellung – Marcel Speit wird in der Rückserie auf Position 1 geführt – doch eine Wende zum Besseren .

Die 3te Herrenmannschaft machte mit ihrem Gegner TuS Grün-Weiß Himmelsthür IV wenig Federlesen und schickte die Gäste nach eindreiviertel Stunden mit 9:1 nach Hause . Die Tabelle führt die Mannschaft mit 16:0 Punkten souverän vor unserer 4ten Herrenmannschaft an und sicherte sich somit die inoffizielle Herbstmeisterschaft, die aber auch schon vor dieser Partie feststand . Die Punkte erzielten alle 3 Anfangs-Doppel (Susanne Busche/Matthias Engelke, Daniel Schumann/Werner Bengsch, Thomas Schuck/Werner Schubert) sowie im Einzel Daniel Schumann (mit 2 gewonnenen Einzeln) und je einmal Susanne Busche, Thomas Schuck, Werner Schubert und Matthias Engelke . Wie bereits im letzten Bericht erwähnt, legte Susanne Busche in ihrem ersten Jahr in der Herrenmannschaft eine sehr gute Halbzeit-Bilanz von 7:4 im oberen Paarkreuz hin und blieb darüber hinaus im Doppel mit Matthias Engelke ungeschlagen . Aus der Stammmannschaft blieben des weiteren Werner Schubert (10:0), Rudolf Kanne (5:0) und Dirk Schubert (6:0) ohne Einzel-Niederlage.

Martin Berger holte alle 3 Einzel

Am Donnerstag fand das Pokalspiel der 2ten Mannschaft gegen den TSV Giesen I aus der 1ten Bezirksklasse statt . Statt des erwarteten schnellen Endes durch einen klaren Erfolg der Gäste fand eine bis zum Schluß packende Begegnung statt, in der unsere Spieler erst im abschließenden 9ten Einzel mit 4:5 unterlagen . Konnte man die 3 Siege von Martin Berger eventuell noch einkalkulieren, so war der Erfolg von Lukas Virkus gegen Björn Rindfleisch, der 440 (!!!)TTR-Punkte mehr auf dem Konto hatte, doch schon als Sensation einzustufen, auch wenn es die Vorgabe von 4 Punkten pro Satz für unsere Spieler gab.

Lukas Virkus – Überraschungssieger

Knapp an der Riesenüberraschung schrammte Martin Wachsmuth vorbei, der nach erstem, in der Verlängerung verlorenen  Satz danach mit 2:1 Sätzen führte und dann letztlich leider doch nach dem 5ten Satz seinem Gegner gratulieren mußte . Anerkennung auch von den TSV-Spielern für eine sehr engagierte Leistung unserer 2ten .

Martin Wachsmuth – Sensation knapp verpasst

Am kommenden Donnerstag wird, wie oben erwähnt, das zweite Spiel unserer Seniorenmannschaft in heimischer Halle gegen den MTV Asel stattfinden. Die Algermissener Mannschaft wird in der Aufstellung K.-H. Sswat, Nicole Harborth, Martin Wachsmuth und Matthias Engelke auflaufen . Spannende Begegnungen sind zu erwarten . Spielbeginn ist 20:00 Uhr .

Ob die noch offene Pokal-Begegnung unserer 4ten Mannschaft gegen den Bezirksoberligisten SC Barienrode ebenfalls am Donnerstag , wie angesetzt, stattfindet, stand bei Redaktionsschluß noch nicht fest . Soweit bekannt, wollte unsere 4te gern verlegen, da gleichzeitig der Staffeltag für unsere Truppe ansteht .

Algermissener TT-Sportler feiern ein äußerst erfolgreiches Punktspiel-Wochenende

Nicht weniger als sieben Mal waren die Algermissener Tischtennis-Mannschaften am vergangenen Wochenende im Einsatz und ausnahmslos wurden alle 7 Partien erfolgreich beendet . Den ersten Sieg  in der laufenden Saison konnte die 1te Mannschaft gegen die FSV Sarstedt endlich am Samstag mit dem 9:5-Erfolg einfahren . Durch die geschickte Doppelaufstellung konnte man erstmals auch mit 2:1 nach den Doppeln in Führung gehen, als dann auch noch Philipp Kaune in seinem ersten Einzel den 100 TTR-Punkte über ihm stehenden Heiko Giesler niederhalten konnte, witterte man auf Algermissener Seite Morgenluft . Überragend einmal mehr Marcel Speit im  mittleren Paarkreuz sowie Nicole Harborth auf der Position 5, die beide Einzel für sich entschieden . Weitere Einzelpunkte erreichten je einmal Michael Kleinert und Gerald Hinrichsen . Die siegreichen Doppel bestritten Marcel Speit/Michael Kleinert sowie Philipp Kaune/Nicole Harborth . Karl-Hermann Sswat hat leider noch keinen Ausweg aus seiner Formkrise gefunden und blieb sieglos . Durch diesen Sieg hat die Mannschaft die „rote Laterne“ zunächst einmal an TuS Grün-Weiß Himmelsthür abgegeben und steht in Schlagdistanz zum unteren Mittelfeld .

„Alt-Internationaler“ Rudolf Algermissen, der als Fan kein Heimspiel der 1.Mannschaft verpasst

Das letzte Spiel der Herbstserie bestreitet die SSG am kommenden Samstag beim SV Sorsum III, wo es unter anderem davon abhängen wird, ob die Nummer 1 der Sorsumer , Jeremy Westwood, zum Einsatz kommt . Vielleicht hat dieser Erfolg die Truppe beflügelt und auch in Sorsum ist eine Überraschung möglich …?

Die 2te Mannschaft beendete am Wochenende ihre 1te Halbserie mit zwei Einsätzen und konnte nach einer kurzen Schwächephase vor 4 Wochen wieder zu alter Stärke zurückfinden . So gab es bei beiden Heimspielen sichere Siege gegen FSV Sarstedt III mit 9:2 und Polizei SV Grün-Weiß Hildesheim V mit 9:3 . Ausschlaggebend gegen Sarstedt waren schon die 3 Anfangsdoppel , die allesamt in den Besetzungen Martin Berger/Martin Wachsmuth, Hajo/Reimann/Daniel Schumann und Martin Bengsch/Lukas Virkus gewonnen wurden . Da auch das obere Paarkreuz mit Martin Berger und Hajo Reimann sich keine Blöße gab und alle 4 Einzel gewinnen konnte, waren somit schon 7 der 9 Punkte eingetütet . Die beiden restlichen Einzelpunkte erzielten Martin Bengsch und Martin Wachsmuth . Am Sonntag Morgen fast eine Parallelle, alle 3 Doppel gegen den PSV GW Hildesheim V wurden siegreich bestritten, wiederum Martin Berger und Hajo Reimann (dieses Mal im mittleren Paarkreuz) holten 4 Einzelpunkte . Im oberen Paarkreuz agierte in dieser Partie der kurzfristig aus Spanien „eingeflogene“ Thomas Timpen, der aber aufgrund von Trainingsrückstand seine alte Form noch nicht wieder abrufen konnte . Wie auch schon tags zuvor gegen Sarstedt waren im Einzel je einmal Martin Bengsch und Martin Wachsmuth erfolgreich, die die fehlenden Punkte zum Sieg erringen konnten . Als Aufsteiger steht man zur Zeit auf Tabellenplatz 4, es ist aber damit zu rechnen, dass die davor rangierenden Sportsfreunde von TTSG Hildesheim III am kommenden Wochenende gegen Harsum III verlieren werden und somit der 3te Platz in der Herbstabschlußtabelle für die Jungs um Kapitän Martin Wachsmuth realistisch erscheint . Eine für einen Aufsteiger hervorragende Bilanz . Als bester Spieler der Staffel wird Martin Berger mit einer Einzelbilanz von 16:2 geführt .

Die 3te Herren mußte am Samstag zum Tabellenvorletzten vom FC Ruthe und tat sich doch etwas schwerer als erwartet, siegte dann aber trotzdem klar mit 9:4 . Damit ist der Mannschaft bei noch einem ausstehenden Spiel – am kommenden Samstag um 17:00 Uhr gegen TuS Grün-Weiß Himmelsthür IV in der Algermissener Halle an der Jahnstrasse – die Herbstmeisterschaft nicht mehr zu nehmen . Es ist aber damit zu rechnen, dass Dirk Schubert und seine „Crew“ die weiße Weste des verlustpunktfreien Spitzenreiters behalten möchte und alles geben wird , um seinen Vorsprung vor den Verfolgern zu halten . In Ruthe sorgten die Doppel Thomas Schuck/Werner Bengsch sowie Susanne Busche/Matthias Engelke für die 2:0-Führung . Garanten für den Sieg waren vor allem Thomas Schuck und Werner Schubert, die jeweils beide Einzel erfolgreich absolvierten . Die restlichen 3 Einzelpunkte gingen auf die Konten von Susanne Busche (im oberen Paarkreuz) , Dirk Schubert und Matthias Engelke . Matthias war in seinem Einzel völlig unterfordert . Für Susanne ein erfolgreicher Einstand in ihrer ersten Saison in einer Herrenmannschaft, die Bilanz bisher lautet 6:4 im oberen Paarkreuz, alle Achtung !

„Volle Hütte“ in der Sporthalle Jahnstrasse am WE

Gleich 3 Mal im Einsatz innerhalb von 4 Tagen war die 4te Mannschaft und holte die optimale Punktausbeute von 6:0 . Zunächst war man am Donnerstag beim zu diesem Zeitpunkt
Tabellenzweiten von MTV Adlum III zu Gast . Die 2:1-Führung nach den Doppeln stellten die Paarungen Marcel Münster/Stephan Klawunn und Rene Hartmann/Benedikt Ernst sicher . Das obere Paarkreuz mit Marcel und Stephan holte die mögliche Einzelpunktzahl von 4 Siegen und legte für Patrick Pries in der Mitte vor, der ließ sich nicht lumpen und ebenfalls beide Einzel gewann . Für den fehlenden 9ten Punkt sorgte Rene Hartmann . Fairerweise muß man anmerken, dass die meisten knappen, im fünften Satz ausgetragenen Partien an die SSG gingen . Allerdings waren Nr. 1 und 2 von Adlum auch von den TTR-Punkten her vor unseren Spielern platziert, insofern eine sehr gute Leistung, gerade des oberen Paarkreuzes . Das gleiche gilt auch für Patrick Pries, der in seinem zweiten Einzel alles geben mußte . Am Samstag dann war man beim SV Emmerke V zu Besuch . Das klare 9:2 für die SSG wurde allerdings auch begünstigt durch die Verletzung des stärksten Spielers der Staffel (Andreas Wodniczak) , der nach verlorenem 1ten Satz gegen Marcel Münster verletzungsbedingt alle folgenden Sätze kampflos abgeben mußte . Davon profitierte dann natürlich auch Stephan Klawunn . Auch in dieser Begenung kam es wieder zu einer 2:1-Führung durch die Doppel Marcel Münster/Stephan Klawunn und Rene Hartmann/Benedikt Ernst . Für die übrigen 7 Punkte sorgten dann Marcel mit dem Gewinn des 2ten Einzels und je einmal Patrick Pries, Rene Hartmann, Bendikt Ernst und Daniel Ebeling . Damit stand vor dem dritten Spiel dieses Wochenendes für die Mannschaft aufgrund des glänzenden Spielverhältnisses fest, dass man die Halbserie als „Vize-Herbstmeister“ hinter unserer 3ten Mannschaft abschließen würde . Am Sonntag Morgen fand dann die letzte Partie dieser Halbserie in der Algermissener Halle gegen den TuS Grün-Weiß Himmelsthür IV statt . In der vollen Algermissener Halle (siehe Foto), in der parallell das Spiel der 2ten gegen PSV GW Hildesheim stattfand, sorgten die 3 Doppelgewinne am Anfang gleich für klare Verhältnisse . Es siegten Marcel Münster/Stephan Klawunn, Patrick Pries/ Daniel Ebeling und Rene Hartmann/Benedikt Ernst . Die restlichen Punkte gingen auf das Konto von Marcel Münster (2),und je einmal Stephan Klawunn, Patrick Pries, Rene Hartmann und Benedikt Ernst . Ein toller Abschluß der 1ten Spielserie , der mit dem 2ten Tabellenplatz belohnt wird und alle Möglichkeiten für die Rückserie offen läßt . Unter den besten 5 Spielern der Staffel sind mit Marcel Münster, Patrick Pries und Stephan Klawunn gleich 3 Akteure aus der 4ten Mannschaft . Mit Marcel (18:0 Spiele) und Patrick (13:0 Spiele) , jeweils incl. der Einsätze als Ersatzspieler in der 3ten Mannschaft, sind  hier sehr gute Perspektiven für die Rückserie gegeben .

1te Herrenmannschaft holt den ersten Punkt in der Bezirksklasse

In einem überaus spannenden Match über 3 Stunden konnte die 1te Mannschaft den ersten Punkt durch ein 8:8 Unentschieden gegen TTG Hönnersum II in der 2ten Bezirksklasse erringen. Ausschlaggebend war die gute Bilanz im  mittleren und unteren Paarkreuz . Hier konnte im mittleren Paarkreuz einmal mehr Marcel Speit beide Einzel problemlos in jeweils 3 Sätzen für sich entscheiden, Michael Kleinert holte seinen ersten Einzelerfolg ebenfalls in 3 Sätzen . Im unteren Paarkreuz zeigte Gerald Hinrichsen seine bisher beste Saisonleistung und gab in beiden gewonnenen Einzeln ebenfalls keinen Satz ab . Nicole Harborth mußte gegen beide Gegner etwas mehr kämpfen , brachte aber auch beide Einzel letztendlich nach Hause . Zu Beginn hatte das Doppel Philipp Kaune/Nicole Harborth für den nötigen 8ten Punkt gesorgt . So kam es beim Stand von 8:7 für Algermissen zum Schlußdoppel, in dem die beiden Hönnersumer Spitzenspieler allerdings doch deutlich überlegen waren und für das alles in allem gerechte Unentschieden sorgten . Ist der Bann jetzt gebrochen für die Mannen um Käpt’n Philipp Kaune ? Stunde der Wahrheit kommt sicherlich schon am kommenden Wochenende , wenn es gegen den Tabellenachten von FSV Sarstedt geht . Der Ausgang ist wahrscheinlich auch davon mit abhängig, ob der Gast aus Sarstedt mit Jens Brautschek antritt, bisher hat er erst 2 Partien in dieser Saison für den FSV bestritten . Allerdings ist davon auszugehen, daß er bei diesem Kellerduell mit auflaufen wird . Spielbeginn in der Algermissener Halle ist 16:00 Uhr .

Die 3te Mannschaft war am Freitag beim TTS Borsum VI zu Gast und ließ hier nichts anbrennen. Mit einem 9:1-Kantersieg kehrte die Mannschaft um Kapitän Dirk Schubert nach etwas mehr als 1 1/2 Stunden heim . Lediglich ein Doppel mußte dem Gegner überlassen werden. In die Siegerlisten trugen sich die Doppelpaarungen Susanne Busche/Matthias Engelke und Werner Bengsch/Rudolf Kanne ein . Im Einzel waren Susanne Busche mit 2 Einzeln sowie je einmal Thomas Schuck, Matthias Engelke, Werner Bengsch und Rudolf Kanne erfolgreich . In der nächsten Partie beim Tabellenvorletzten FC Ruthe sollte man sich ebenfalls klar durchsetzen können, das würde bereits die inoffizielle Herbstmesterschaft bedeuten . Der erste Aufschlag erfolgt am Sonnabend in Ruthe um 18:00 Uhr .

Die 2te Herrenmannschaft spielt am Sonnabend zeitgleich mit der 1sten um 16:00 Uhr zu Hause gegen (ebenfalls) den FSV Sarstedt , allerdings die 3te Vertretung der Gäste . Also ist Großkampftag-Stimmung programmiert .

Last but not least reist die 4te Mannschaft am Donnerstag zum Tabellennachbarn vom MTV Adlum III . Hier fällt möglicherweise schon eine Vorentscheidung, wer unserer 3ten Mannschaft als nächster auf den Fersen bleiben kann und eventuell Herbst-Vizemeister werden kann . Ein heißer Fight ist auf jeden Fall zu erwarten . Spielbeginn in der Adlumer „Sauna“-Halle ist 20:00 Uhr .

Noch ein Nachtrag zur Premiere der Algermissener Seniorenmannschaft . Bereits am 13.11. bestritt erstmals eine Algermissener Mannschaft ein Punktspiel in der Senioren-Kreisklasse . Hier sprang ein klarer 6:1-Erfolg bei TuS Grün-Weiß Himmelsthür III heraus . (Zur Erklärung : Hier wird mit 4er Mannschaften gespielt, die Partien gehen bis 6 bzw. bis zum 5:5 Unentschieden)  Lediglich Nicole Harborth mußte etwas überraschend ein Einzel in der Verlängerung des 5ten Satzes abgeben . Für die 6 Punkte sorgten die Doppel Susanne Busche/Matthias Engelke und Nicole Harborth/Michael Kleinert sowie in den Einzeln zwei Mal Michael Kleinert und je einmal Susanne Busche und Matthias Engelke . Die nächste Begegnung für die Algermissener findet am Donnerstag , den 12.12. in der Turnhalle an der Jahnstrasse um 20:00 Uhr statt, Gegner ist der MTV Asel .

Tischtennis : 1te Herrenmannschaft geht in Himmelsthür mit 1:9 unter

Mit der bisher schlechtesten Saison-Leistung kehrte die 1te Herrenmannschaft nach einer 1:9-Niederlage beim TuS Grün-Weiß Himmelsthür II zurück . Dabei hatte man sich vorher doch einiges ausgerechnet, aber in dieser Begegnung fand keiner der Algermissener Spieler annähernd zu seiner Normalform . So konnte lediglich das neu formierte Doppel Marcel Speit/Michael Kleinert für den Ehrenpunkt sorgen . Karl-Hermann Sswat machte in seinem 2ten Einzel gegen die Nummer 1 der Gegner noch den besten Eindruck und mußte sich erst im 5ten geschlagen geben, wobei sein Gegner noch mit Fortuna im Bunde war und 4 „Verzeihungsbälle“ im Entscheidungssatz hatte . Nach dieser doch deprimierenden Niederlage sind die Abstiegssorgen erheblich größer geworden . Der nächste Versuch startet am kommenden Sonntag gegen die TTG Hönnersum II in heimischer Halle um 10:30 Uhr .

Die 2te Herrenmannschaft hat die Kurve gekriegt und beim TK Jahn Sarstedt IV mit 9:6 die Oberhand behalten . Hier konnten vor allem Martin Berger (im oberen Paarkreuz) sowie Hajo Reimann (im mittleren Paarkreuz) überzeugen und mit je 2 gewonnenen Einzeln wesentlich zum Sieg beitragen . Je einmal erfolgreich waren Nils Preisberger, Daniel Paasche und Martin Wachsmuth . Hier gilt der Dank vor allem auch Nils Preisberger, der sich für die letzten 3 Partien der Mannschaft zur Verfügung gestellt hatte . Auch die vorherige Doppelschwäche scheint beseitigt, es siegten in den Eingangsdoppeln die Paarungen Martin Berger/Martin Wachsmuth und Martin Bengsch/Daniel Paasche . Die nächste Aufgabe für die Mannschaft ist am 30.11.(um 16:00 Uhr) gegen den FSV Sarstedt III in heimischer Halle, parallell hierzu spielt dann auch die 1te Herrenmannschaft ebenfalls gegen FSV Sarstedt I , also ein „Groß-Kampftag“ an der Jahnstrasse .

Eine spannende Begegnung wurde das Spiel der 4ten Herrenmannschaft gegen den RSV Achtum III . Unter der Anwesenheit von zahlreichen Zuschauern langte es schließlich zum 8:8-Unentschieden , was der Mannschaft zur Verteidigung des 2ten Tabellenplatzes reichte . Der Gewinn von 3 Doppeln war mit spielentscheidend, Stephan Klawunn/Marcel Münster siegten sowohl im Eingangsdoppel als auch nervenstark in der Schlußpartie . Einen weiteren Doppelerfolg erzielten Benedikt Ernst/Daniel Ebeling . Matchwinner aber war eindeutig Marcel Münster, der im oberen Paarkreuz beide Einzel gewann und damit erstmals in seiner Laufbahn die 1200-TTR-Grenze überschreiten konnte . Auch Patrick Pries bewies weiterhin ansteigende Form und konnte beide  Einzel im mittleren Paarkreuz gewinnen, auch er wird sicherlich in Kürze die 1200er-TTR-Grenze erreichen . Das ist auch Stephan Klawunn mit seinem gewonnenen Einzel im oberen Paarkreuz gelungen , zum ersten Mal über 1200 TTR-Punkte . Nächster Gegner ist der MTV Adlum III, der Spieltermin ist der 28.11. um 20:00 Uhr beim MTV, auch dort sollte für die Mannschaft etwas zu holen sein .

Die 3te Herrenmannschaft steigt am kommenden Freitag wieder ins Punktspielgeschehen ein, Gegner in der Borsumer „Kaspelarena“ ist der dortige TTS mit seiner 6ten Mannschaft, erster Aufschlag erfolgt um 20:00 Uhr . Ziel der Mannen um Kapitän und Abteilungsleiter Dirk Schubert sollte die Verteidigung der Tabellenführung sein .

1.Herrenmannschaft geht in Harsum mit 2:9 unter

Wie fast immer gegen Algermissen hatten die Cracks von TTC Blau-Weiß Harsum II eine ihrer bestmöglichen Aufstellungen gegen Algermissen aufgeboten, das Resultat ist eine klare 2:9-Niederlage für die SSG . Überzeugen konnten trotz Niederlagen Philipp Kaune gegen die Nummer 1 der Gastgeber (Dennis Kalupa, 1640 TTR-Punkte) , der nach 02:2-Satzrückstand seinen Gegner noch in den 5ten Satz zwingen konnte sowie Michel Kleinert, der ebenfalls nach 0:2-Rückstand noch in den 5ten Satz kommen konnte und dort mit 7:11 unterlag . Die  Punkte für die SSG erzielte das Erfolgsdoppel der vergangenen Jahre , Philipp Kaune/Hajo Reimann – Hajo spielte für die beruflich verhinderte Nicole Harborth – sowie wieder einmal Marcel Speit, der trotz leichter Erkältung seinen Gegner in 3 Sätzen niederhalten konnte . Um Chancen auf einen direkten Verbleib in der Liga zu wahren, ist am kommenden Samstag unbedingt ein Erfolg beim ebenfalls noch punktlosen TuS Grün-Weiß Himmelsthür II erforderlich, dann auch wieder mit Nicole Harborth . Spielbeginn in der Turnhalle „Am Hohen Turm“ ist 15:00 Uhr .

1 Stunde später trifft die 2te Herrenmannschaft im Auswärtsspiel beim TK Jahn Sarstedt IV auf die 1 Punkt schlechter platzierten Gastgeber . Es ist eine spannende Begegnung zu erwarten .

Die 4.te Herrenmannschaft trifft am Samstag in der Algermissener Halle auf den RSV Achtum III . Auch hier ist eine ausgeglichene Partie zu erwarten, bei einem Sieg würden sich die Mannen um Stephan Klawunn hinter unserer 3ten Mannschaft auf dem 2ten Platz festsetzen .

Tischtennis : 2te Mannschaft „leidet“ an Auswärtsschwäche

Nach der zweiten Niederlage in Folge scheint die 2te Mannschaft an einer Auswärtsschwäche zu laborieren . So gab es beim TTS Borsum V eine nicht unbedingt erwartete 4:9-Niederlage . Zur Ehrenrettung muß allerdings erwähnt werden, daß alle 6 Spiele , die erst im fünften Satz entschieden wurden , an die Gastgeber vom TTS gingen, davon 2 erst in der Verlängerung des 5ten Satzes . So konnten für die 4 Algermissener Punkte lediglich das Doppel Lukas Virkus/Matthias Engelke, Martin Berger mit beiden gewonnenen Einzeln sowie im ersten Einzel Nils Preisberger sorgen . Das Fehlen von Hajo Reimann konnte in dieser Begegnung leider nicht kompensiert werden . Mannschaftskapitän Martin Wachsmuth mußte ebenfalls – krankheitsbedingt – passen . Man darf nun gespannt sein, wie sich die Mannschaft in der nächsten Begegnung , hoffentlich in Bestbesetzung , beim Tabellen-Nachbarn TK Jahn Sarstedt IV ,  (16.11. um 16:00 Uhr) in der Sporthalle Albert-Schweitzer-Schule schlagen wird .

Ungefährdet war die 4te Mannschaft gegen den Tabellenvorletzten vom FSV Sarstedt V beim 9:2-Heimsieg in der Sporthalle an der Jahnstrasse . Lediglich Annika Prietzel mit ihrem Partner im Doppel sowie ein Einzel sorgte auf Sarstedter Seite für die 2 Ehrenpunkte . Ansonsten waren in der 1 1/2-stündigen Begegnung auf Algermissener Seite die Doppel  Stephan Klawunn/Marcel Münster und Rene Hartmann/Daniel Ebeling sowie im Einzel 2 Mal Werner Schubert und je 1 Mal Stephan Klawunn, Marcel Münster, Rene Hartmann, Benedikt Ernst und Daniel Ebeling erfolgreich . Die Mannen um Kapitän Stephan Klawunn konnten damit ihren 2ten Tabellenplatz hinter unserer 3ten Mannschaft behaupten .

Am kommenden Wochenende ist nur die 1te Mannschaft im Einsatz, sie muß zum TTC Blau-Weiß Harsum II , die Aussichten sind stark abhängig davon , in welcher Aufstellung der Gastgeber aufwartet . Allerdings ist gerade gegen uns zu erwarten, daß man gegen uns die bestmögliche Mannschaft aufbietet, immerhin hat die Mannschaft um Käpt’n Carsten Kollmann schon ein gutes Polster von 7:7 Punkten in der Tabelle erspielt und steht momentan auf Rang 4 .

In der nächsten Woche startet erstmals ein Algermissener Team in der Senioren-Kreisklasse, die Mannschaftsaufstellung ist noch nicht ganz klar, sehr wahrscheinlich starten unsere zur Zeit in den Herrenmannschaften aktiven Damen Susanne Busche und Nicole Harborth, dazu könnten eventuell Matthias Engelke und Michael Kleinert stoßen . Wir sind gespannt auf die Premiere !!! Am Mittwoch, den 13.11. geht es um 20:00 Uhr zum TuS Grün-Weiß Himmelsthür III .

SSG Volleyball Mädels starten solide in die neue Saison

 Beim Saisonstart vor vier Wochen ging es gegen den Absteiger aus der Landesliga GfL Hannover. Die GfL’er haben für diese Saison ihre Mannschaft mit zwei erfahrenen Spielerinnen aus der Verbandsliga verstärkt und streben den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga an. Hier mussten wir doch schnell erkennen, dass uns die Mannschaft in der Zusammensetzung deutlich überlegen ist.  Zumal bei uns noch nicht alles rund lief  und es zusätzlich Probleme im Zusammenspiel gab. So war die klare 3 : 0 Niederlage gerechtfertigt. Am zweiten Spieltag ging es in Aligse gegen eine hochmotivierte Nachwuchsmannschaft. Hier lief es dann nach anfänglicher Nervosität deutlich besser und es konnte ein ungefährdeter 3 : 0 Sieg eingefahren werden.

Am letzten Wochenende stand der erste Heimspieltag für unsere Volleyball Mädels in der Bezirksliga auf dem Plan. In eigener Halle ging es gegen den TB Stöcken und den PSV Hannover. Leider stand Thomas nur eine geschrumpfte Truppe zur Verfügung. Katharina hatte sich im Training verletzt und Kerstin kurzfristig krank gemeldet. Also hieß es für die verbliebenen sieben Spielerinnen Kräfte einteilen.

Im Spiel gegen die Mannschaft des TB Stöcken erwischte unsere Mannschaft den besseren Start und konnte sich rasch mit 20: 11 absetzen und den ersten Satz mit 25. 14 gewinnen. Der zweite Satz startete anfänglich ausgeglichener, allerdings ließen es unsere Mädels  auch deutlich ruhiger angehen. Doch durch einige Unkonzentriertheiten wurde aus einer 17 : 13 Führung plötzlich ein 17 : 17 und sogar ein 20 : 19 für den Gegner. Thomas musste seine Mädels in einer Auszeit erstmal wieder wach rütteln. Danach ging es wieder druckvoll weiter und der Satz wurde mir 25 : 21 gewonnen. Im dritten Satz ließ man dann nichts mehr anbrennen und konnte den Satz mit 25 : 18 und damit das erste Spiel mit 3 : 0 gewinnen.

Im zweiten Spiel ging es gegen den derzeitigen 3. der Liga, PSV Hannover. Im ersten Satz lief lange alles nach Plan. Unsere Mädels führten stets, wenn auch knapp, bis beim Spielstand von 21 : 18 für uns auf einmal der Faden gerissen war. Es kam Hektik auf und die Mannschaft des PSV übernahm das Kommando. Auch durch eine Auszeit konnte keine Ruhe mehr ins Spiel gebracht werden und PSV gewann den Satz mit 25 : 22. Unsere Mannschaft war jetzt gewarnt und begann den zweiten Satz mit viel Druck und war auch in der Abwehr hellwach. Diese Einstellung zahlte sich aus,  man führte schnell und gewann den Satz klar mit 25 : 14. Auch im dritten Satz blieb unsere Mannschaft aufmerksam und führte mit 18 : 13 . Nun glaubte man das Spiel sicher im  Griff zu haben und ließ es etwas ruhiger angehen. Doch plötzlich machte der Gegner Punkt für Punkt und bei uns lief nicht viel zusammen. Thomas nahm eine Auszeit um wieder Ruhe ins Spiel zu bringen und die Mannschaft neu zu motivieren. Trotzdem hatte PSV Hannover plötzlich  beim Spielstand von 24 :23 Satzball. Dieser  konnte abgewehrt werden und durch gezielte Angriffe der Satz dann doch noch mit 26 : 24 gewonnen werden. Vor dem nächsten Satz appellierte Thomas nochmal an seine Spielerinnen konzentriert und druckvoll zu spielen. Dies wurde jetzt von der ganzen Mannschaft konsequent umgesetzt. Man ging mit 14 : 8 in Führung und es zeigten sich  im Verlauf keine größeren Schwächen mehr. Die Mannschaft des PSV musste sich mit 14 : 25 geschlagen geben .

Unsere Mannschaft freute sich über den Spielgewinn nach einem anstrengenden Heimspieltag, denn die meisten Spielerinnen mussten beide Spiele durchspielen. Als Lohn winkt erstmal der dritte Tabellenplatz.

Tischtennis : 2 Algermissener Mannschaften im Kreis-Pokal weiter

Am vergangenen Donerstag und Freitag waren gleich 3 Algermissener Teams im Kreis-Pokal aktiv . Die 1te Herrenmannschaft mußte zum Staffelgefährten TK Jahn Sarstedt reisen, man unterlag dort knapper als es das Ergebnis aussagt, mit 2:5 . Hierbei war es sehr schade , dass wir ohne Philipp Kaune antreten mußten . Die 2 Punkte holten je einmal Marcel Speit und Karl-Hermann Sswat, der auch sein letztes Einzel gegen den 120 TTR-Punkte höher dotierten Marcel Gornik schon gewonnen hatte, aber dieses Einzel kam nicht mehr in die Wertung . Marcel Speit waren im letzten Einzel die Kräfte ausgegangen und so mußte er nach 2:1-Satzführung doch noch dem Gegner zum Sieg gratulieren . Marcel ging in allen 3 Spielen über 5 Sätze .

Besser machte es da die 2te Herrenmannschaft am Freitag in der Besetzung Martin Berger, Martin Bengsch und Martin Wachsmuth, die beim MTV Asel II trotz 2:0 Punktevorgabe pro Satz mit 5:0 durchmarschierten . Je 2 Siege durch M.Berger, M. Bengsch und 1 Erfolg von M.Wachsmuth sorgten für die klare Entscheidung .

Ebenfalls eine Runde weiter ist die 4te Herrenmannschaft, die den TTS Borsum VII zu Gast hatte und nur dem Spitzenspieler Lars Oppermann zwei Einzelerfolge überlassen mußte . Das Endergebnis von 5:2 war denn auch nach 1 Stunde eingetütet, es siegten je zwei Mal Stephan Klawunn, Marcel Münster und ein Mal Patrick Pries .

Weniger erfolgreich liefen die Punktspiele der 1ten und 2ten Herrenmannschaft vom Wochenende . Die 1te Herren war zu Gast beim SV Emmerke III und war bei der 3:9-Niederlage letzten Ende auch ohne Siegchance . Die 3 Punkte für Algermissen holten ein sehr stark aufspielender Philipp Kaune, der im ersten Einzel nur knapp gegen Jan Ole Jung – immerhin 200 TTR-Punkte über Philipp – (Sohn vom früheren Borsumer Spitzenspieler Ralf-Dieter Jung) im 5ten Satz klein beigeben mußte, Marcel Speit gegen den Algermissener in Emmerker „Diensten“ Leo Böker (64 TTR-Punkte mehr als Marcel) und Gerald Hinrichsen . Nicole Harborth verpasste eine Resultatsverbesserung durch eine knappe 5-Satz-Niederlage .

Die 2te Mannschaft mußte zur neu gegründeten TTSG Hildesheim (früher DJK Blau-Weiß) zur dortigen 3ten Mannschaft und quittierte eine nicht unbedingt erwartete 6:9-Niederlage . Man konnte erstmals auf Algermissener Seite auf Nils Preisberger zurück greifen , der dann im oberen Paarkreuz auch 1 Einzel gewinnen konnte , das zweite verlor Nils knapp im 5ten Satz . Die 6 Algermissener Punkte holten 1 Doppel durch Hajo Reimann/Daniel Schumann, Martin Berger mit 2 gewonnenen Einzeln, wie erwähnt Nils Preisberger, Hajo Reimann und Daniel Paasche mit je einem Einzel-Erfolg . Damit ist man zunächst einmal auf Tabellenplatz 3 abgerutscht . Einen Platz höher kann man allerdings am kommenden Wochenende erreichen, wenn man beim punktlosen Tabellenvorletzten TTS Borsum V (Samstag , 18:00 Uhr) einen Sieg einfahren kann .

Die 4te Mannschaft hat – ebenfalls am Samstag , 18:30 Uhr – die 5te Vertretung von FSV Sarstedt in heimischer Halle zu Gast und sollte in Bestbesetzung einen Erfolg realisieren können.

Scheine für Vereine –
unterstütze Deinen Verein

Scheine für Vereine –

unterstütze die SSG Algermissen

Mit der REWE – Aktion „Scheine für Vereine“ kannst Du Deinen Sportverein unterstützen. Bei jedem Einkauf in einen REWE Markt ab 15 Euro bekommst Du einen Vereinsschein. Diesen Schein kannst Du dann unter  „rewe.de/scheinefürvereine “ online der SSG Algermissen zuordnen. Damit hilfst Du uns sehr.

Scheine für Vereine

Wir bedanken uns schon im voraus für Eure Unterstützung. Gibt diese Informationen bitte auch an Eure Freunde, Familien und Bekannten weiter. Wir sind auf jeden Schein angewiesen.

Teilt diese Informationen auch über Facebook, Instagram und WhatsApp.