Allgemein, Volleyball News
Schreibe einen Kommentar

Souvärener Heimspieltag der SSG Volleyballdamen

Der Gegner im ersten Spiel hieß MTV Holzminden, eine Mannschaft die von ihrer  Hauptangreiferin lebt. Die Spielerin Ulli Simchen hat noch bis vor wenigen Jahren in der 2. Bundesliga gespielt und kann an guten Tagen in der Bezirksliga schon mal den Gegner allein aufmischen. Wir hatten uns im Training diese Woche auf die besondere Situation intensiv vorbereitet und unser Ziel war es die Spielerin möglichst komplett aus dem Spiel zu nehmen. k-img_4135 So ging unsere Mannschaft hoch motiviert in den ersten Satz. Durch gezielte Aufgaben von Kathi konnte Ulli in der Annahme nicht eingreifen und ihre Mitspielerinnen hatten mit den harten Aufschlägen große Probleme und es kam so  kaum ein Angriff zu Stande. Bereits nach wenigen Minuten stand es 14 : 0 für unsere Mannschaft und der Satz ging ungefährdet mit 25 : 4 an unsere Mannschaft. Jetzt hieß es die Spannung hoch zu halten, denn der erste Satz war  doch zu einfach gewesen. Der zweite Satz lief bis zum Spielstand von 14 : 14 ausgeglichen und Ullis Können blitzte das eine und andere Mal auf. Doch Bente stellte sich im Block immer besser auf ihre Gegnerin ein und lies hier im weiteren Spiel nur noch wenige Aktionen zu. So ging auch der zweite Satz sicher mit 25 : 17 an unsere Mädels. Im dritten Satz wurde man  nachlässiger und man brachte somit die Mädels aus Holzminden immer besser ins Spiel. Plötzlich stand es 3 : 8 und  5 : 12.  Thomas musste in der Auszeit seine Mädels wachrütteln und forderte mehr Einsatz und ein druckvolleres Angriffsspiel.  k-img_4152Es folgten zwei Spielerwechsel, auf der Außenangriffsposition kam Kathrin und auf der Zuspielposition Sarah. Dies brachte wieder mehr Schwung ins Spiel und so wurde der Satz, trotz einer Zwischenzeitlichen Führung der Mädels aus Holminden von 23 : 21, noch mit 25 : 23 gewonnen werden.  So konnte unsere Mannschaft nicht zuletzt durch ihre gute taktische Leistung diese Partie souverän gewinnen.

Im zweiten Spiel stand dann mit der 3. Mannschaft des TSV Giesen ein vermeindlich schwächerer Gegner auf dem Feld. Doch auch hier hieß es die Mädels aus Giesen nicht zu unterschätzen.  Jana und Kristina mussten nach dem ersten Spiel weg und wir starteten jetzt mit neuer Aufstellung ins Spiel. Im ersten Satz konnte unsere Mannschaft an die Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen und gewann den Satz kompromisslos mit 25 : 14. Im zweiten Satz versuchten unsere Mädels nur noch mit dem geringsten Aufwand das Spiel zu gestalten, was zunehmend zu einem unansehnlichen Spiel führte. Zwischenzeitlich stand es 12 : 11 für Giesen. Thomas nahm eine Auszeit und forderte von der Mannschaft wieder mehr Einsatz und Entschlossenheit. Schließlich wollte man sich nicht dem Niveau des Gegners anpassen. Dies zeigte Wirkung und die Mannschaft ging mit 20 : 16 in Führung und gewann den Satz mit 25 : 18. Im dritten Satz begannen unsere Mädels erst wieder Verhalten, um dann nach einem Weckruf vom Trainer beim Spielstand von 7 : 7 wieder Gas zu geben und auf 15 : 8 und 22 : 10 wegzuziehen. Schließlichwurde der Satz mit 25 : 12  und damit auch das zweite Spiel sicher zu gewonnen. Alle Spielerinnen kamen heute zum Einsatz und am Endk-img_4161e war die Freude über den erfolgreichen Spieltag groß.k-img_4119

Also ein erfolgreicher Heimspieltag, womit sich unsere Mädels im oberen Tabellenbereich festgesetzt haben. Aufgrund des eigenwilligen Spielplanes kommt der nächste Spieltag erst in vier Wochen, was leider keinen richtigen Spielrhythmus aufkommen lässt. Es steht  dann erneut in Algermissen ein Heimspieltag an, gespielt wird am Samstag 03. Dezember 2016, um 15:00 Uhr,  allerdings in der Sporthalle in der Jahnstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die kleine Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.