Alle Artikel in: Allgemein

Pokal-Aus für 2 Algermissener Mannschaften

Im Kreispokal haben 2 Algermissener Mannschaften gegen höherklassige Mannschaften die Segel streichen müssen. Am Dienstag hatte die 2.Mannschaft den TSV Gronau II aus der 1.Bezirksklasse zu Gast. Alles sah nach 30 Minuten nach einer klaren Niederlage aus, war man doch mit 0:4 ins Hintertreffen geraten. Dann aber bäumten sich Philipp Kaune, Nicole Harborth und Karl-Hermann Sswat noch einmal gegen die drohende Klatsche auf und konnten auf 4:4 ausgleichen. Hierbei ist besonders Nicole zu erwähnen, die 2 der 4 Punkte erzielen konnte. Philipp und Kalle holten jeweils 1 Sieg gegen Lothar Bollmann, der immerhin mit einem QTTR-Wert von 1656 angereist war. Beide konnten den Abwehrspezialisten ohne Satzverlust in die Schranken weisen. Nicole unterlag gegen ihn nur äußerst knapp im 5ten Satz mit 8:11. So mußte das letzte Einzel von K.-H. Sswat entscheiden und hier siegte der Youngster Niklas Hasenbein von den Gästen nach wechsenvollem Verlauf schlußendlich mit 3:2 Sätzen. Eine spannende Begegnung, mit deren Verlauf nach einer halben Stunde niemand mehr gerechnet hatte.

Der Gegner der 3.Mannschaft am Donnerstag spielt in der Punktspielrunde ebenfalls in der 1.Bezirksklasse und ist dort Tabellenzweiter. Die Partie ließ sich gut an, Udo Arnold konnte sich in 5 Sätzen gegen Timo Braun (1604 TTR-Wert) durchsetzen und sorgte für die 1:0-Führung. Dann aber lief nicht mehr viel zusammen bei unseren Spielern. Eine Überraschung hatte Matthias Engelke noch auf der Kelle, als er Jan Hage (QTTR-Wert 1754 !!) in den 5ten Satz zwang und hier letztlich mit 7:11 unterlag. Alle anderen Begegnungen waren dann letztlich doch relativ eindeutig für die Gäste ausgegangen.

Vorschau für die kommende Woche :

Am Dienstag um 20:00 Uhr steigt das Pokalspiel für die letzte verbliebene Algermissener Mannschaft. Hier haben die Mannen um Martin Berger aus der 1.Mannschaft den TTS Borsum I aus der 3.Bundesliga zu Gast. Alles andere als ein Erfolg für die Cracks aus dem Kaspel-Dorf wäre eine Sensation, aber vielleicht kann man den Favoriten doch ein bißchen ärgern…. Zuschauerunterstützung kann sicherlich nicht schaden.

Am Freitag der nächsten Woche startet die 4.Mannschaft zu ihrem ersten Auswärtsspiel beim SV Rot-Weiß Ahrbergen III. Die Gastgeber stehen mit 10:6 Punkten auf Lauerstellung zur Tabellenführung, und so wird es für unsere Mannschaft um Käpt’n Daniel Paasche eine schwere Aufgabe, dort Punkte zu ergattern. Spielbeginn 20:00 Uhr

5.Mannschaft siegt im Vereins-Derby erneut über die 4.Mannschaft

Unter sehr gutem Zuschauerzuspruch hat die 5.Mannschaft erneut die Oberhand über die 4.Mannschaft in der 2.Kreisklasse behalten. Gespannt war man auf das Abschneiden der neu in die Mannschaften integrierten Spieler Daniel Schumann, Jens Hamann (beide 4.Mannschaft) und Rene Apel (5.Mannschaft). Beim 9:4-Erfolg der 5ten gab es dann aber doch – vor allem in den Einzeln – ein deutliches Übergewicht der Mannen um Mannschaftskapitän Martin Bengsch. Am Anfang konnte die 4te noch 2 Doppel durch Rene Hartmann und Rene Apel sowie Johnny Busch und Daniel Ebeling für sich entscheiden. Das Doppel für die 5te holten Martin Bengsch und Jens Hamann. Im oberen Paarkreuz gab es dann aber nichts zu holen für die 4te, Martin Bengsch zieht weiter einsam seine Kreise (Im Einzel 16:2 Bilanz), etwas unerwartet kamen dann auch 2 klare Siege von Daniel Schumann, der nach längerer Punktspielpause in der Herbstsaison gut auftrumpfte. Im mittleren Paarkreuz war Thomas Schuck einmal mehr nicht zu bezwingen, wenn er auch im Einzel gegen Rene Apel über 5 Sätze gehen mußte. Für einen Erfolg der 4ten im Einzel sorgte Daniel Paasche, der vom oberen ins mittlere Paarkreuz gerutscht ist, gegen Jens Hamann. Jens wiederum hielt sich bei seinem Einzel gegen Rene Apel, daß er mit 3:0 abschloß, schadlos. Den 4ten Punkt für die 4.Mannschaft erzielte Johnny Busch, der „Oldie“ Rudolf Kanne klar niederhalten konnte. Den fehlenden 9ten Punkt zum Gesamtsieg der 5ten stellte Lukas Virkus im unteren Paarkreuz gegen Daniel Ebeling sicher. 

im Vordergrund Daniel Schumann, der (hier gegen Stephan Klawunn) beide Spiele im oberen Paarkreuz klar gewann (Foto: M.Wachsmuth)

Thomas Schuck (hinten), der im Einzel gegen Rene Apel über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen mußte(Foto: M.Wachsmuth)

Johnny Busch (hinten) sorgte mit seinem Sieg für einen der beiden Einzelpunkte der 4.Mannschaft(Foto: M.Wachsmuth)

Am Dienstag hat die 2.Mannschaft im Kreispokal den TSV Gronau II aus der 1.Bezirksklasse zu Gast. Aber auch wenn die Gäste aus der Leinestadt als Favoriten anreisen, will sich die Mannschaft um Philipp Kaune nicht ohne weiteres geschlagen geben. Spielbeginn in der Halle an der Jahnstrasse ist 20:00 Uhr.

Im gleichen Wettbewerb hat die 3.Mannschaft am Donnerstag den TSV Warzen, seines Zeichens Tabellenzweiter in der 1.Bezirksklasse, als Gegner in der Algermissener Halle. Spielbeginn ist hier ebenfalls 20:00 Uhr. Für beide Begegnungen ist Zuschauerunterstützung sicherlich hilfreich.

Es geht wieder los !

Nach der „Winterpause“ startet an diesem Wochenende die Rückserie für die Tischtennis-Mannschaften der SSG Algermissen. Den Auftakt macht an diesem Samstag um 15:00 Uhr das Vereins-Derby der 4ten und 5ten Mannschaft in der 2.Kreisklasse. Eine Prognose ist schwer zu stellen, da nach Umstellungsanforderungen durch die Staffelleiter sowie weitere Neuzugänge die Mannschaften neu formiert werden mußten. So ist Torben Bünte durch seine Leistungen von der 5ten in die 3te Mannschaft aufgerückt, in der 4ten Mannschaft rückt Rene Hartmann ins vordere Paarkreuz, Langzeitverletzter Patrick Pries wird in dieser Saison eher nicht mehr zum Einsatz kommen. Gespannt darf man sein auf das Abschneiden von Neuzugang Rene Apel, der nach 10 Jahren „TT-Abstinenz“ vom TSV Kleinburgwedel zur SSG gestoßen ist. In der 5ten Mannschaft wird jetzt im oberen Paarkreuz Daniel Schumann hinter Martin Bengsch geführt, im mittleren Paarkreuz wird erstmals Jens Hamann – Neuzugang vom MTV Almstedt – die Algermissener Farben vertreten.

Kleine Vorschau auf die nächste Woche. Im Kreispokal war die SSG so erfolgreich wie schon  lange nicht mehr. Gleich 3 Mannschaften sind in die 3te Runde eingezogen. So wird die 2te am 17.01. um 20:00 Uhr versuchen, in heimischer Halle dem TSV Gronau II aus der 1.Bezirksklasse Paroli zu bieten. Wer die Algermissener Farben vertritt, steht noch nicht endgültig fest, Unterstützung durch Zuschauer wäre sicherlich hilfreich. 2 Tage später, am 19.01. empfängt die 3te Mannschaft den TSV Warzen aus der 1.Bezirksklasse um 20:00 Uhr. Ein schweres Stück Arbeit wartet hier auf die Mannen um Kapitän Marcin Oziom, der Gegner ist auf dem zweiten Platz in der 1.BK und mit Spielern zwischen 1750 und 1600 TTR-Werten „bestückt“. 

Eine Woche später dann im Pokal der Kracher schlechthin, die 1te Mannschaft hat den Bundesligisten (3.Bundesliga Nord) vom TTS Borsum zu Gast, ob hier Chancen bestehen, hängt in erster Linie davon ab, mit welchen Akteuren die Kaspelspieler auflaufen. Dazu aber im nächsten Bericht mehr.

Allen SSG-Spieler/innen ein gutes Händchen für eine spannende Rückserie.

Erfolgreicher Zukunftsworkshop

Zentrale Themen des Workshops waren das Vereinsangebot, Förderung der Vereinsgemeinschaft, Mitgliederbindung, Gewinnung von Ehrenamtlichen sowie Gewinnung von Kindern und Jugendlichen. Gemeinsam mit 2 LSB Vereinsberatern wurde in kleineren Arbeitsgruppen einige Projektideen entworfen und vertieft.

 

 

Bei dem Erstgespräch mit den Vereinsberatern, Philipp Garmann und Udo Springer, im August, stand die Analyse des Vereins im Mittelpunkt. Im nun erfolgten Workshop wurden einige Ziele für die zukünftige Arbeit im Verein erarbeitet. In Zukunft soll das Format der Veranstaltung für die weitere Arbeit im Verein genutzt werden, da dadurch ein intensiveres bearbeiten von Themen möglich ist.

Problembereiche

Ein großes Problem ist die Gewinnung von Ehrenamtlichen, insbesondere für die Vorstandsarbeit. Aber auch fehlende Hallenzeiten, um zum Beispiel Badminton für Jugendliche anzubieten oder um neue Angebote aufzunehmen. Diskutiert wurde auch wie man Mitglieder nach der Corona-Abstinenz reaktivieren kann. Weitere Themen waren die Digitalisierung im Sportverein sowie die Mitgliederbindung und -gewinnung.

Bildung von Projektgruppen

Es wurden 3 Projektgruppen gebildet, um für den Vorstand Vorschläge zu erarbeiten. Schwerpunkt sind neue Sportangebote, Gewinnung von Kindern und Jugendlichen sowie Aktionen für die Vereinsmitglieder. 

Weitere Themenschwerpunkte für die zukünftige Vorstandsarbeit sind die Überarbeitung der Satzung, insbesondere die Aufnahme von Onlineversammlungen sowie Hybridveranstaltungen. Die Überarbeitung des Aufnahmeformulars sowie die Digitalisierung von Formularen.

Erfolgreicher Halbjahres-Abschluß für SSG-Mannschaften

Bis auf die 2.Mannschaft, die ohne Nr.1 (Philipp Kaune ) antreten mußte , schlossen alle anderen Mannschaften die Herbstsaison erfolgreich ab. Die 1.Mannschaft konnte den Tabellendritten vom TK Jahn Sarstedt II nach spannendem Kampf mit 9:5 niederhalten und ist mit 1 Punkt Abstand ärgster Verfolger von Herbstmeister SV Sorsum III. Glänzend aufgelegte obere und untere Paarkreuze sorgten allein für 7 der 9 Punkte. Erfolgreich waren das Doppel Martin Berger/Michael Kleinert, im Einzel je 2 Mal Martin Berger, Marcel Speit und Patrick Salomon, je ein Einzel von Marcel Münster und Michael Kleinert sicherten den Sieg ab.

Die 2.Mannschaft mußte ohne Philipp Kaune und Kirsten Michele gegen FSV Sarstedt II antreten, die „Ersatz-Spieler“ Marcin Oziom und Martin Wachsmuth erzielten zusammen im Doppel und in den Einzeln 4 der 7 Algermissener Punkte. Im oberen Paarkreuz konnten Nicole Harborth und Karl-Hermann Sswat je einmal für Punkte sorgen. Den 5ten Punkt erzielten völlig überraschend Susanne Busche/Hajo Reimann im Anfangsdoppel gegen das Doppel 1 der FSVler.

Die 3.Mannschaft machte am Samstag mit TK Jahn Sarstedt IV kurzen Prozeß und schickte die Gäste mit 9:1 nach Hause. Nach dem Gewinn aller drei Anfangs-Doppel waren Udo Arnold, Martin Wachsmuth, Gerald Hinrichsen, Marcin Oziom , Matthias Engelke und Johnny Busch je einmal im Einzel siegreich. Die Mannschaft sicherte damit den zweiten Tabellenplatz ab und tat damit auch etwas für das Spielverhältnis.

Die 4te Mannschaft schaffte am Samstagabend ziemlich überraschend ein 9:3 beim Tabellenzweiten FSV Sarstedt III. Nach dem Gewinn zweier Anfangsdoppel durch Stephan Klawunn/Rene Hartmann und Benedikt Ernst/Robert Heuer siegten im Einzel jeweils 2 Mal Stephan Klawunn, Torben Bünte und Rene Hartmann. Torben kommt nach langer TT-Pause immer besser in Schwung und hat seit Anfang November 73 TTR-Punkte gut gemacht. Den 9ten Punkt erzielte „Bene“ Ernst, der damit nach längerer „Durststrecke“ wieder im Einzel erfolgreich agierte. Der Sieg ist umso mehr beachtenswert, wurde er doch ohne die etatmäßige Nummer 1, Daniel Paasche, erzielt.

Für  den „Klopfer“ schlechthin aber sorgte am Sonntagmorgen die 5te Mannschaft, die den Tabellenführer vom Tuspo Schliekum regelrecht überrollte und mit 9:1 nach Hause schickte. Nach dem Gewinn aller drei Doppel durch die Kombinationen Martin Bengsch/Rene Hartmann, Torben Bünte/Thomas Schuck und Lukas Virkus/Tobias Friedrischak sorgten Martin Bengsch mit 2 gewonnenen Einzeln und je einmal Torben Bünte, Rene Hartmann, Thomas Schuck und Lukas Virkus für den in dieser Höhe schon gar nicht erwarteten Sieg. Lediglich Werner Schubert konnte in seinem Einzel seinen 5-Satz-Fluch wieder einmal nicht besiegen und mußte nach 8:11 im 5ten Satz seinem Gegner gratulieren. Lohn ist der 2te Tabellenplatz  hinter Schliekum, aber vor dem FSV Sarstedt III durch das bessere Spielverhältnis.

Damit ist die Herbst-Punktspiel-Saison abgeschlossen, allen Lesern und TT-Interessierten eine schöne Advents- und Weihnachtszeit. Bis demnächst mal wieder …

Neuer Defibrillator für Algermissen

Aktion „Rettet Leben – ein Defibrillator für Algermissen“

Mit ihrer Aktion „Rettet Leben – ein Defibrillator für Algermissen“ haben sich die beiden Sportvereine SSG Algermissen und TV Eintracht Algermissen erfolgreich bei der Lotto-Sport-Stiftung und der Björn-Steiger-Stiftung beworben. Seit dem 17. November 2022 hängt nun der AED im Eingangsbereich der Turnhalle Jahnstraße.

„Unser Konzept sieht auch noch Schulungen zum Einsatz eines Defibrillators vor“, so Uli Heuer, Vorsitzender des TVE Algermissen. „Selbstverständlich können daran alle Bürgerinnen und Bürgern der Ortschaft teilnehmen. Die Termine, voraussichtlich ab Februar 2023, werden rechtzeitig bekanntgegeben.“

Für die Schulungen konnte das Deutsche Rote Kreuz gewonnen werden. „Wir sind dankbar, dass das DRK uns unterstützt“, so Thomas Kramm, Vorsitzender der SSG Algermissen. Schon 2016 haben der TVE und die SSG einen Defibrillator für die Sporthalle Ostpreußenstraße angeschafft.

Jedes Jahr sterben in Deutschland etwa 100.000 Menschen am Herztod. Schnelle Hilfe in den ersten Minuten kann das Überleben eines Betroffenen sichern. Darum ist die Erste Hilfe durch Laien so wichtig, denn: Jeder vor Ort kann Hilfe leisten, indem er sich an das Prinzip Prüfen – Rufen – Drücken hält, bis professionelle Hilfe eintrifft.

„Die beiden AED – Geräte stehen zwar in den Sporthallen, sind aber selbstverständlich für alle Bürger da“, so Uli Heuer. „Mit den Schulungen wollen wir den Menschen auch die Angst nehmen, etwas falsch machen zu können“, ergänzt Thomas Kramm, „ein Automatisierter Externer Defibrillator erklärt über seine Sprachfunktion jeden einzelnen Schritt.“

Die Vorstände der SSG Algermissen und des TVE Algermissen sind sehr glücklich, dass die gemeinsame Bewerbung erfolgreich war. Somit sind nun in der Ortschaft Algermissen sowohl die Sporthalle an der Ostpreußenstraße als auch die Halle in der Jahnstraße mit einem Defibrillator ausgestattet, der hoffentlich niemals eingesetzt werden muss, im Ernstfall aber Leben retten kann!

Die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung und die Björn Steiger Stiftung setzen sich gemeinsam gegen den Herztod ein. Im Rahmen ihres Projekts „Herzsicher im Verein – Gemeinsam gegen den Herztod“ wurden 30 niedersächsische Sportvereine mit Laien-Defibrillatoren ausgestattet.

Der plötzliche Herztod in Deutschland kommt im Alltag leider nicht selten vor. Die Überlebenschance der Betroffenen ist abhängig von der Initiative der Personen im direkten Umfeld des Reanimationspflichtigen: Im Hinblick auf den Zeitraum bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes ist es möglich, dass ein Betroffener nur dank der durchgeführten Laien-Reanimation ohne relevante Folgeschäden überleben kann. Deshalb ist es wichtig, keine Angst zu haben – entscheidend ist, dass etwas getan wird. Herzdruckmassage und – wenn mindestens zwei Personen vor Ort sind – die Nutzung eines Defibrillators lassen die Chancen des Betroffenen erheblich steigen.

Weitere Informationen zur Björn-Steiger-Stiftung und zur Deutschen Herzstiftung.

1.Mannschaft weiter auf der Überholspur

Mit zwei klaren Siegen hat die 1.Mannschaft in der 2.Bezirksklasse ihren zweiten Tabellenplatz gefestigt und dürfte bei nur noch einem ausstehenden Spiel die Vize-Herbstmeisterschaft sicher haben. Am Samstag holte die Truppe ein in dieser Höhe nicht erwartetes 9:1 gegen TTS Borsum IV. Drei gewonnenen Doppeln folgte ein Gala-Auftritt von Marcel Speit gegen Rikus Bruns, den er in den Sätzen 2 und 3 mit 11:1 und 11:3 förmlich vom Tisch fegte. Weiterhin einsam zieht Martin Berger seine Kreise mit nunmehr 14:0-Einzelsiegen. Unglücklich die einzige Niederlage von Patrick Salomon, der nach 2:0-Satzführung und Führung im dritten Satz noch mit 8:11 im 5ten gegen „Altmeister“ Fanjo Heineke dem Gegner gratulieren mußte.

Am Sonntag war der MTV Nordstemmen in der Algermissener Halle und mußte bei der 2:9-Niederlage nach gerade mal 2 Stunden die Überlegenheit der SSG anerkennen. Wiederum war der Gewinn aller 3 Doppel der Grundstein für den Erfolg. Martin Berger mit 2 Siegen, Marcel Speit, Marcel Münster, Thomas Ullrich und Leon Taschemski mit je einem Einzel-Erfolg zeichneten für den hohen Sieg verantwortlich. Die Doppel, anfangs der Saison die Achillesferse, sind inzwischen zu einer festen Größe geworden.

Die 2.Mannschaft zeigte am Wochenende bei ihren 2 Begegnungen Licht und Schatten. Am Samstag trat die TTG Hönnersum III in Algermissen an und wurde in dieser Höhe unerwartet mit 9:2 niedergehalten. Hier überraschte vor allem das Doppel Susanne Busche/Kirsten Michele mit ihrem hart erkämpften 5-Satz-Sieg gegen höher eingeschätzte Gegner. Ähnlich wie bei der 1.Mannschaft wurden alle 3 Doppel siegreich beendet. Im Einzel verzeichneten Philipp Kaune und Nils Preisberger im oberen Paarkreuz jeweils 2 Siege, je einmal waren Nicole Harborth und Karl-Hermann Sswat erfolgreich. Nach 2 Stunden ging man mit dem Gegner zum gemütlichen Teil über. Der war dann vielleicht auch dafür mit verantwortlich, daß man am nächsten Tag in Harsum bei der dortigen 3.Mannschaft des TTC Blau-Weiß deutlich mit 4:9 unterlag. Der Verlust aller 3 Doppel ließ nichts Gutes ahnen, in den Einzeln zeigte lediglich Nils Preisberger im oberen Paarkreuz gute Leistungen und konnte beide Gegner niederhalten. Im „Eiskeller“ der Harsumer Sporthalle sorgten Philipp Kaune und Karl-Hermann Sswat für eine leichte Resultatsverbesserung mit je einem Einzelsieg. Höhepunkt aus Algermissener Sicht war die Einladung der Gastgeber zum gemeinsamen Würstchen-Essen.

Die 3.Mannschaft reiste am Sonntag zum Tabellen-Nachbarn SV Emmerke III und konnte mit einem 9:6-Sieg den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Aus den Doppeln ging man mit einer 2:1-Führung heraus, auf Algermissener Seite punkteten Udo Arnold/Martin Wachsmuth und Marcin Oziom/Johnny Busch. Im oberen Paarkreuz war dieses Mal für unsere Cracks nichts zu holen, Ausnahmespieler Thomas Schöler vom SV Emmerke (TTR-Wert 1615) gab sich keine Blöße. Also mußten die anderen ran, Marcin Oziom, Matthias Engelke und Johnny Busch gewannen jeweils 2 Mal, für einen Einzel-Erfolg sorgte Gerald Hinrichsen. Wie knapp es insgesamt war, zeigt das Bälle-Verhältnis von 481:474 für die SSG.

Die 4.Mannschaft war am Freitag zu Gast beim TTC Blau-Weiß Harsum IV und konnte einen Achtungserfolg beim 8:8-Unentschieden erzielen. Einem Anfangs-Doppel -Sieg von Stephan Klawunn/Daniel Paasche folgten Einzel-Siege von Stephan gegen einen TTR-mäßig höher stehenden Thomas Landsvogt sowie je 2 erfolgreiche Einzel von Rene Hartmann und Torben Bünte. Einen Sieg steuerte Daniel Ebeling bei. Das Schluß-Doppel beendeten dann Stephan und Daniel erfolgreich, so daß das Unentschieden abgesichert werden konnte. Am Samstag ging es dann zum MTV Eintracht Bledeln VI, dem man lange Zeit Paroli bieten konnte, dann aber letztlich mit 7:9 unterlag. Eine Galavorstellung von Stephan Klawunn reichte leider nicht, um zumindest ein Unentschieden mitzunehmen. Stephan holte im oberen Paarkreuz beide Einzel gegen deutlich höher angesiedelte Gegner (Thomas Mönck : 1409, Peter Prause : 1363). Ebenfalls zwei Mal siegte Thomas Schuck im  mittleren Paarkreuz, je einmal waren Daniel Ebeling und Rene Hartmann erfolgreich, wobei Rene’s Niederlage gegen Konrad „Mucki“ Gronau nicht „eingeplant“ war. Ein Anfangs-Doppel durch Thomas Schuck/Daniel Ebeling reichte dann letzten Endes nicht, da das Schluß-Doppel an die Bledelner Gastgeber ging.

Vorschau für die kommende Woche: Alle 5 Algermissener Mannschaften sind im Einsatz, den Anfang macht am Samstag die 1.Mannschaft bei ihrem Heimspiel um 16:00 Uhr gegen TK Jahn Sarstedt II; eine Mannschaft, die sehr ausgeglichen besetzt ist. Eine spannende Partie in der Halle an der Jahnstrasse ist zu erwarten. Die 2.Mannschaft empfängt zu ihrem letzten Spiel FSV Sarstedt II am Sonntag um 10:00 Uhr. Die Gäste stehen einen Punkt besser in der Tabelle, durch einen Erfolg könnte sich die 2te noch auf den vierten bzw. dritten Tabellenplatz verbessern. Die 3.Mannschaft hat als Gegner in unserer Halle am Samstag um 18:00 den TK Jahn Sarstedt IV .  Ohne überheblich sein zu wollen , sollte ein klarer Erfolg für die Mannen um Kapitän Marcin Oziom erzielt werden können. Sarstedt steht mit 2:10 Punkten auf dem vorletzten Rang. Die 4.Mannschaft ist am Samstag um 18:30 Uhr beim FSV Sarstedt III, dem Tabellenzweiten, zu Gast. Alles andere als ein Sieg der Gastgeber wäre eine Riesenüberraschung. Die 5.Mannschaft spielt am Sonntag um 10:00 Uhr gegen Tabellenführer Tuspo Schliekum, mal sehen ob Mannschaftsführer Rudolf Kanne seine Mitspieler zu erhöhtem „Widerstand“ gegen den Favoriten aus dem Sarstedter Stadteil motivieren kann. Die Punktspiel-Saison ist dann an diesem Wochenende bis auf Senioren- und Pokalspiele beendet. Bisher kann man mit dem Abschneiden unserer Mannschaften durchaus zufrieden sein.

3.Mannschaft festigt den 2.Tabellenplatz

Mit 2 klaren Siegen hat die 3.Mannschaft am Wochenende in der 1.Kreisklasse den 2.Tabellenplatz hinter dem unangefochtenen Tabellenführer und Herbstmeister  TuS Hasede gefestigt. Am Samstag gelang ein 9:4-Erfolg gegen den TTS Borsum V. Besonders erwähnenswert sind die Siege im oberen Paarkreuz von Udo Arnold und  Martin Wachsmuth gegen Robin Maruschewski , der mit einem TTR-Wert von 1534 angereist war. Weiterhin ungeschlagen im mittleren Paarkreuz bleibt Marcin Oziom mit nunmehr 10:0 Siegen im Einzel. Die 9 Punkte setzen sich zusammen aus den Doppeln Gerald Hinrichsen/Matthias Engelke und Marcin Oziom/Thomas Schuck, der als Ersatzmann aus der 5.Mannschaft eingesprungen war. In den Einzeln siegten je zwei Mal (im oberen Paarkreuz) Udo Arnold und Martin Wachsmuth, im mittleren Paarkreuz 2 Mal Marcin Oziom und ein Sieg durch Gerald Hinrichsen, für den 9.Punkt sorgte in eindrucksvoller Manier Matthias Engelke, der den Vater von Ex-Bundesligaspieler  Huge (beim TTS Borsum) , Reinhard Huge, förmlich auseinander nahm.

Am Sonntag dauerte die zweite Begegnung gegen MTV Nordstemmen II beim 9:0-Sieg nicht einmal 2 Stunden. Alle 3 Doppel sorgten schon anfangs für klare Verhältnisse, es siegten die Kombinationen Udo Arnold/Martin Wachsmuth, Gerald Hinrichsen/Matthias Engelke und Marcin Oziom/Johnny Busch. Dabei überzeugten besonders  in 3 Sätzen Gerald und Matthias gegen ein höher eingeschätztes Doppel 1 der Gäste. In den Einzeln waren alle 6 Aktiven je einmal erfolgreich. Mit seinen 4 Einzelsiegen in den 2 Partien ist Martin Wachsmuth inzwischen auf den TTR-Wert 1430 geklettert.

Bereits am Donnerstag war die 5.Mannschaft in der 2.Kreisklasse im Einsatz und verbuchte einen 9:3-Erfolg gegen TKJ Sarstedt V. Besonders erfreulich, daß Neuzugang Torben Bünte beide Einzel im oberen Paarkreuz und im Doppel zusammen mit Thomas Schuck erfolgreich absolvieren konnte. Die weiteren Punkte erzielten das Doppel Martin Bengsch/Rene Hartmann und in den Einzeln je zwei Mal Martin Bengsch und Rene Hartmann. Ebenfalls ohne Niederlage blieb in seinem Einzel Thomas Schuck. Werner Schubert konnte seinen 5-Satz-Fluch leider nicht überwinden und unterlag einmal mehr im 5. mit 9:11. Der Lohn für den Sieg der 5ten: Vorübergehend auf Platz 3 der Staffel.

Am Samstag spielte parallell zur 3ten auch die 4.Mannschaft, aus dem erhofften Erfolg gegen TKJ Sarstedt V wurde leider nichts. Zwei knappe 5-Satz-Niederlagen im oberen Paarkreuz von Daniel Paasche und Stephan Klawunn verhinderten ein besseres Resultat. Für die 5 Algermissener Punkte sorgten im Doppel Daniel und Stephan, in den Einzeln je einmal Daniel Paasche und Daniel Ebeling, für 2 Einzelsiege zeichnete Rene Hartmann verantwortlich, unter anderem gegen „Altmeister“ und „Mister TKJ“ Gerhard Bandemer. Um die rote Laterne der Staffel abzugeben, müssen in den verbleibenden 3 Spielen Erfolge her.

Die 2.Mannschaft hatte den (jetzigen) Tabellenzweiten TSV Heisede am Sonntag zu Gast und wollte eigentlich Rehabilitation für die 2:9-Klatsche der vergangenen Woche in Sarstedt. Daraus wurde letzten Endes nichts, man unterlag dem TSV nach 3 1/2 Stunden knapp mit 7:9. Bedauerlich, daß Karl-Hermann Sswat sich im ersten Einzel gegen Andre Förster im 2.Satz eine Schulterzerrung zuzog und dadurch nicht mehr vollen Einsatz zeigen konnte. In der insgesamt eigentlich ausgeglichenen Partie sorgten die Doppel Nicole Harborth/Philipp Kaune und Susanne Busche/Hajo Reimann für eine 2:1-Führung. Im oberen Paarkreuz konnte dann aber nur Philipp ein Einzel gewinnen. Im mittleren Paarkreuz überzeugte Hajo Reimann mit 2 Erfolgen, Nicole Harborth siegte ein Mal. Den 7.Punkt für die SSG erzielte nervenstark Susanne Busche mit einem 5-Satz-Sieg (12:10) gegen Peter Bergel, der im TTR-Ranking knapp 100 Punkte über ihr stand. Die Niederlage hielt aber die Mannschaft nicht davon ab, hinterher mit den Sportsfreunden vom MTV Asel gemeinsam ein Braunkohlessen in Lühnde zu „zelebrieren“ .

Vorschau für diese Woche :  Gleich 8 Mal sind die SSG-Teams in den nächsten 7 Tagen unterwegs. Am Samstag empfängt die 1.Mannschaft um 16:00 Uhr den TTS Borsum IV, am Sonntag kreuzt man mit dem MTV Nordstemmen um 12:00 Uhr die Klingen. Beides sind keine unlösbaren Aufgaben, 2 Erfolge würden zunächst Tabellenplatz 2 bedeuten.

Auch die 2.Mannschaft absolviert 2 Spiele, am Samstag um 18:00 Uhr ist die TTG Hönnersum III zu Gast, am Sonntag reist man zu den „Käsebäckern “ des TTC Blau-Weiß Harsum III. Beides schwere Aufgaben, aber an diesem Wochenende steht Nils Preisberger im oberen Paarkreuz zur Verfügung, vielleicht geht da was…

Ebenfalls auf Reisen ist die 3.Mannschaft beim SV Emmerke III, der mit 6:4 Punkten zu Buche steht. Der Ausgang dieser Partie könnte schon darüber entscheiden, ob die Mannen um Kapitän Marcin Oziom als „Herbst- Vizemeister“ überwintern. Spielbeginn in der Max-Seeboth-Strasse ist 10:30 Uhr.

Die 4.Mannschaft spielt zunächst am Freitag um 19:30 Uhr beim TTC Blau-Weiß Harsum IV, am Samstag ist man um 18:00 Uhr  im Gemeinde-Derby beim MTV Eintracht Bledeln VI im Einsatz. Mannschaftsführer Daniel Paasche erhofft sich zumindest gegen Bledeln ein Erfolgserlebnis.

Last but not least spielt am Donnerstag die 1.Seniorenmannschaft in heimischer Halle um 20 Uhr gegen Post SV Alfeld II. Entscheidend wird sein, inwieweit unsere Nr. 1, Martin Berger, seine Mannschaftskameraden mitreißen kann. Es sind interessante Spiele zu erwarten.

Martin Berger neuer Vereinsmeister 2022

Mit sehr guter Beteiligung fanden am vergangenen Samstag die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften der SSG Algermissen statt. 23 Aktive hatten für Einzel und Doppel gemeldet. Es gab zum Teil hochklassige Spiele, die Nase vorn hatte nicht ganz unerwartet die Nummer 1 der 1.Mannschaft, Martin Berger. In zwei guten Final-Begegnungen setzte er sich gegen Marcel Speit im alles entscheidenden zweiten Endspiel durch. Es gab einige Überraschungen, so landete Marcin Oziom, die Nr. 4 aus der 3.Mannschaft, auf dem 3.Platz. In der Hauptrunde hatte Marcin Sportwart Marcel Münster (Nr. 3) und Leon Taschemski (Nr.5 aus der 1.Mannschaft) ausgeschaltet. Leider mußte Marcin nach dem Gewinn der Doppel-Meisterschaft (zusammen mit Nils Preisberger) aus familiären Gründen seine Teilnahme beenden, so daß es zum mit Spannung erwarteten Duell mit Marcel Speit nicht mehr kommen konnte. Den 4.Platz im Einzel belegte nach einer Galavorstellung gegen Nils Preisberger Thomas Ullrich. Im Doppel-Endspiel belegten Martin Berger und Thomas Schuck den 2.Platz, im Spiel um Platz 3 behielt die Kombination Philipp Kaune/Jens Hamann die Oberhand gegen Leon Taschemski/Hans-Joachim Reimann. Nach 7 Stunden Spielzeit konnte Abteilungsleiter Hajo Reimann dann die Sieger und Platzierten ehren, den Abschluß bildete ein gemeinsames Abendessen mit Kassler, Sauerkraut und Kartoffeln. Eine perfekt von Marcel Münster, Stephan Klawunn und Martin Wachsmuth vorbereitete Veranstaltung endete bei gemütlichem Beisammensein.

Sieger im Einzel und neuer Vereinsmeister 2022 : Martin Berger

Vorjahresmeister und 2.Platz : Marcel Speit

Überraschender 3. im Einzel und zusammen mit Nils Preisberger Meister im Doppel ; Marcin Oziom

 

4.Platz im Einzel : Thomas Ullrich

zusammen mit Marcin Oziom Meister im Doppel : Nils Preisberger

Vizemeister im Doppel : Martin Berger (l.) und Thomas Schuck

3.Platz im Doppel : Jens Hamann (l.) und Philip Kaune

4.Platz im Doppel : Leon Taschemski und Abteilungsleiter Hans-Joachim Reimann

Vorentscheidungen an beiden Tischen

auch die familiäre Unterstüzung half dieses Mal nichts : Sportwart Marcel Münster mit Nachwuchs-Töchterchen

alle Sieger und Platzierten

Am Sonntag hatte die 2.Mannschaft abends um 18:00 Uhr beim TKJ Sarstedt III anzutreten und mußte eine bittere 2:9-Niederlage einstecken .Nach dem Verlust aller 3 Anfangsdoppel gingen auch im oberen Paarkreuz gar nichts, so daß man schnell 0:5 zurücklag. Ein wenig Hoffnung keimte auf, als unser mittleres Paarkreuz mit Nicole Harborth und Hajo Reimann auf 2:5 verkürzen konnte. Aber dann war die Luft auch schon wieder raus. Die Vereinsmeisterschaften (s.o.)hatten wohl doch den ein oder anderen zu sehr geschlaucht.

Vorschau für die kommende Woche :

Am Donnerstag empfängt die 5.Mannschaft in der 2.Kreisklasse um 20:00 Uhr den TK Jahn Sarstedt V. Den gleichen Gegner hat die 4.Mannschaft am Samstag um 17:00 in der Algermissener Sporthalle zu Gast. An gleicher Stelle empfängt die 3.Mannschaft den TTS Borsum V. Spielbeginn 18:00 Uhr. Am Sonntag um 10:00 will sich die 2.Mannschaft gegen den TSV Heisede in der Kreisliga ein wenig rehabilitieren. Die 3.Mannschaft erwartet um die gleiche Uhrzeit den MTV Nordstemmen II.

Daniel Ebeling sichert 1. Sieg für die 4.Mannschaft

 

Ihren ersten Sieg konnte die 4.Mannschaft am Samstag im Gemeinde-Derby mit 9:5 gegen TuS Lühnde II einfahren. „Hauptverantwortlich“ waren der Gewinn aller drei Anfangsdoppel sowie  je 2 Einzel-Siege von Daniel Paasche und Daniel Ebeling, der damit den Bann brechen konnte, daß im unteren Paarkreuz noch keine Siege erzielt wurden. Umso bemerkenswerter, da beide Gegner 100 TTR-Punkte über ihm platziert waren. Die 3 Doppelgewinne erzielten Daniel Paasche/Stephan Klawunn, Rene Hartmann/Benedikt Ernst und  (zur Überraschung aller Zuschauer) Daniel Ebeling/Robert Heuer, die gegen weitaus höher eingeschätzte Gegner im 5ten Satz die Oberhand behielten. Zwei weitere Punkte erzielten je einmal Stephan Klawunn und Rene Hartmann. Der Anfang ist gemacht, es sollten weitere Spielgewinne in den kommenden Partien möglich sein.

„Matchwinner“ in der 4.Mannschaft : Daniel Ebeling

Kurz nach Spielbeginn der oben genannten Partie kam bereits die 3.Mannschaft von ihrem Kreispokalspiel in Warzen gegen die dortige  4te Mannschaft mit  einem blitzsauberen 5:0-Erfolg zurück. Gegen die überforderten Gastgeber siegten je zwei Mal Urlaubsrückkehrer Udo Arnold und Marcin Oziom, den Deckel drauf machte Martin Wachsmuth, der nur einmal antreten mußte. Im gesamten Spiel wurden nur 2 Sätze abgegeben.

 

Eine äußerst spannende Begegnung lieferten sich in der Kreisliga unsere 2.Mannschaft gegen den Gemeinde-Nachbarn vom TuS Lühnde I. Zum Erfolg der Anfangsdoppel von Philipp Kaune/Nicole Harborth und Susanne Busche/Hajo Reimann gesellten sich je 2 Einzelsiege von Philipp Kaune und Nicole Harborth, die trotz längerer Trainingspause nichts anbrennen ließ und im mittleren Paarkreuz keinen Satz abgeben mußte. Eine ziemliche Überraschung lieferte Karl-Hermann Sswat, der gegen einen wesentlich stärker eingeschätzten Sven Kindling relativ eindeutig in 4 Sätzen überzeugen konnte. Auch im zweiten Einzel fehlte nicht viel, er mußte sich erst im 5en Satz mit 10:12 geschlagen geben. Den 8ten Punkt in dieser Partie erzielte Hajo Reimann gegen Thorsten Wendefeuer. Das „Finale“ kam dann im Abschlußdoppel, das Philipp und Nicole dann in 3 Sätzen dominierten. Damit behält die 2te Mannschaft zunächst ihre „weiße Weste“.  Als Lohn gab es hinterher noch bei schönstem Sonnenschein Pizza im Freien.

Erfolgsdoppel der 2.Mannschaft : Nicole Harborth und Philipp Kaune

Wenig Federlesens machte die 1.Mannschaft bei ihrem klaren 9:1-Auswärtssieg beim SV Rot-Weiß Ahrbergen II. Lediglich ein Doppel ging im 5ten Satz an die Gastgeber. Nach 1 Stunde 45 Minuten war bereits alles erledigt. Für die Punkte waren im Doppel Marcel Münster/Leon Taschemski sowie Martin Berger/Martin Wachsmuth (der für den kurzfristig erkrankten Patrick Salomon einsprang) verantwortlich. In den Einzeln blieb Martin Berger bei seinen 2 Erfolgen weiterhin in der Staffel unbesiegt  (10:0 Einzelspiele), je einen Sieg konnten Marcel Speit, Marcel Münster, Thomas Ullrich, Leon Taschemski und Martin Wachsmuth verbuchen. Damit ist man nach Startschwierigkeiten am Anfang der Saison zunächst mal Tabellenführer vor dem SV Sorsum III.  Am Tag zuvor hatte Thomas Ullrich noch an zwei TTVN-races teilgenommen und mit gewonnenen 30 Punkten nun ein für ihn neues „Allzeithoch“ mit einem TTR-Wert von 1570 erreicht.

Am Freitag war die 2.Seniorenmannschaft in der Aufstellung Karl-Hermann Sswat, Hajo Reimann, Kirsten Michele und Thomas Schuck zu Gast beim favorisierten SV Sorsum II gewesen. Wenn auch einige Spiele über 5 Sätze gingen, so war man doch beim 1:6 deutlich unterlegen. Sehr viel Pech gab es für das Doppel K.-H.Sswat/Kirsten Michele, die erst im 5ten Satz gegen hochfavorisierte Gegner (Lücking/Bartlakowski) mit 11:13 das Nachsehen hatten. Für den Ehrenpunkt hatte vorher die Doppelkombination Hajo Reimann/Thomas Schuck gesorgt. Jeweils im 5ten Satz mußten Hajo Reimann (nach 2:0-Führung) und Kalle Sswat (nach 2:1-Führung) den Gegnern gratulieren. Eine leichte Resultatsverbesserung wäre also durchaus drin gewesen.

Am kommenden Wochenende findet aufgrund der Vereinsmeisterschaften nur eine Partie statt, die 2.Mannschaft muß am Sonntag-Abend um 18:00 Uhr beim TK Jahn Sarstedt III antreten, die Sarstedter konnten leider keinen der von Mannschaftsführer Hajo Reimann angebotenen 10 anderen Termine „realisieren“ ….

Hier nochmal die Erinnerung : Beginn der Vereinsmeisterschaften in Halle an der Jahnsstrasse ist 12:00 Uhr. Meldungen sind nur noch in dieser Woche lt. Ausschreibung bis zum Donnerstag möglich.

Nachtrag zur Vorschau zum letzten Bericht vom 24.10.2022

Jetzt wäre mir doch fast das Punktspiel der 1.Mannschaft am Sonntag um 11.00 Uhr bei SV Rot-Weiß Ahrbergen II durch die Lappen gegangen. Aber es gibt ja gottseidank aufmerksame Leser…    Der Gastgeber aus Ahrbergen ist eher bescheiden in die Saison gestartet und steht zur Zeit auf dem vorletzten Tabellenplatz, ein Sieg unserer Mannschaft sollte deshalb möglich sein. Mitentscheidend könnte sein, wie man ab Position 4 mit den „alten Hasen“ ( „Didi“ Sothmann, Markus Seelmeyer und Ingo Lambrecht) zurecht kommt. Alle 3 haben schon bessere Tage erlebt und waren teilweise bereits in den 1600er TTR-Werten. Mit einem Erfolg wäre die 1te weiterhin oben dran.          

Außer Spesen nix gewesen

Unter dieser Rubrik könnte man das vergangene Punktspiel-Wochenende der SSG-Mannschaften einordnen. Die 4.Mannschaft hatte  beim Tabellenführer Tuspo Schliekum anzutreten. Man mußte nach 2 Stunden mit einer 1:9-Packung die Heimreise antreten. Ähnlich wie bei den Anfangsschwierigkeiten der 1.Mannschaft gingen alle 3 Doppel verloren, vielleicht waren die Paarungen nicht ideal gewählt ? Am besten zogen sich noch Rene Hartmann/Benedikt Ernst bei der 2:3-Niederlage  (8:11 im 5ten Satz) aus der Affäre. Für den Ehrenpunkt sorgte Rene Hartmann, der den Algermissener auf Schliekumer Seite, Matthias Haschke,  klar mit 3:1-Sätzen niederhalten konnte. Ansprechend auch noch die Leistung von Stephan Klawunn, der gegen die Nummer 1 der Gastgeber (100 TTR-Punkte höher) erst im 5ten Satz mit 13:15 das Nachsehen hatte.

Die 5.Mannschaft hatte in zwei Spielen das Heimrecht, wie zuvor schon bei der 4ten waren die Doppel ein großes Manko. Von 7 gespielten Doppeln gingen 6 an die jeweiligen Gegner. Am Sonnabend hatte man die 3.Mannschaft des SV Rot-Weiß Ahrbergen zu Gast, diese Begegnung entwickelte sich zu einem echten Krimi. Zum Leidwesen der Algermissener beim 7:9 mit dem besseren Ende für die Gäste. Lediglich Werner Schubert/Rudolf Kanne gewannen ihr Anfangsdoppel. Rene Hartmann hatte einen rabenschwarzen Tag im oberen Paarkreuz erwischt und blieb dieses Mal ohne Satzgewinn. Da half auch der gute Auftritt von Martin Bengsch nicht, der bei seinen 2 Siegen auch „Oldie“ Josef Seeger in 3 Sätzen abfertigte. Man lief halt immer einem Rückstand hinterher, zum Showdown kam es dann im Abschlußdoppel, das dann leider mit zwei in der Verlängerung verlorenen Sätzen an die Ahrbergener Paarung ging. Für je einen Punkt sorgten in den Einzeln Werner Schubert, Thomas Schuck, Rudolf Kanne und Tobias Friedrischak.

Tags darauf wollte man es dann eigentlich gegen TTC Blau-Weiß Harsum V besser machen, aber es kam noch schlimmer. Alle 3 Doppel gingen an die „Käsebäcker“. Als dann auch noch Martin Bengsch gegen den Materialspieler Thomas Landsvogt (Vater von  Bundesliga-Spieler Patrick beim TTS Borsum) kein rechtes Rezept fand, lief man wie am Vortag wieder einem Rückstand hinterher, den die Harsumer auf 1:6 ausbauen konnten. Da nutzte auch die gute Form von Werner Schubert mit 2 Einzelsiegen sowie ebenfalls 2 Erfolge des an diesem Tag glänzend aufgelegten Rene Hartmann nichts. Lediglich Lukas Virkus konnte noch 1 Punkt zur insgesamten 6:9-Niederlage beitragen. An beiden Tagen hatten sich doch einige Zuschauer eingefunden, die dann auch etwas enttäuscht den Heimweg antraten. Man hatte sich nach den tollen Anfangserfolgen der Mannschaft doch etwas mehr erhofft.

Damit es nicht nur negative Ergebnisse zu berichten gibt, hier noch ein Resultat aus dem Kreispokal. Die 2te Mannschaft trat mit Phillip Kaune, Hans-Joachim Reimann und Karl-Hermann Sswat beim TTV Luttrum an und kam mit einem 5:2-Erfolg nach Hause . Durch die in diesem Wettbewerb übliche Vorgabe für TTR-wertmäßig tiefer stehende Spieler mußten wir in jedem Satz bis zu 4 Punkte Vorgabe aufholen, was in den ersten 2 Spielen nicht gelang und man damit 0:2 hinten lag. Dann aber drehte Philipp in seinen 3 Partien richtig auf und mußte insgesamt lediglich 1 Satz abgeben. Für die restlichen 2 Punkte sorgten dann je einmal Hajo und Kalle. Damit ist man seit einigen Jahren mal wieder in der 2.Runde des Wettbewerbs.  Beim anschließenden Bierchen bei den Luttrumern wurde dann noch ordentlich gefachsimpelt. Kuriosum am Rande : In der Luttrumer Halle waren sage und schreibe 12 Leuchtstoffröhren defekt, aber es war gefühlt immer noch doppelt so hell wie in der Algermissener Halle !

Vorschau auf das kommende Wochenende :

In der 1.Senioren-Kreisklasse reist die 2te Senioren-Mannschaft am Freitag zum SV Sorsum II. Da in der Mannschaft alle Spieler in der Saison je 2 Mal zum Einsatz kommen sollen, ist die Aufstellung noch offen.

Die 3te Mannschaft fährt am Samstag  zum Pokalspiel beim TSV Warzen IV, der Gegner spielt in der 2.Kreisklasse und wird mit Vorgaben antreten können, trotzdem sind unsere Cracks nicht chancenlos. Vielleicht spielen die Hallenverhältnisse dort eine Rolle ? Spielbeginn 16:00 Uhr

Am gleichen Tag hat die 4te Mannschaft im Gemeinde-Derby den TuS Lühnde II um 17:00 Uhr zu Gast. Die Gäste sind mit 4:2 Punkten recht gut gestartet und gehen als leichter Favorit in diese Partie. Entscheidend werden vermutlich die Doppel und die Paarungen von Position 1 – 3 sein, von Position 4 – 6 ist Lühnde ein spielerisches Übergewicht zuzutrauen.

Schlußendlich hat am Sonntag (nach der Zeitumstellung !) die 2.Mannschaft ebenfalls im Gemeinde-Derby um 10:00 Uhr die 1te Vertretung des TuS Lühnde zu Gast. Der Gast aus Lühnde steht mit 1:5 Punkten eigentlich unter Wert in der Tabelle an vorletzter Stelle, was auch mit Personalproblemen zu erklären ist. Sollten die Gäste mit bestmöglicher Mannschaft anreisen, wird es für die SSG sicherlich nicht einfach, zu punkten.