Neueste Artikel

3te Herrenmannschaft eröffnet Punktspiel-Rückserie

Patrick Pries

Nach dem letzten Trainingsabend im alten Jahr mit Glühwein und Würstchen hat am vergangenen Wochenende die 3te Herrenmannschaft den Auftakt zur Punktspiel-Frühjahrsserie eröffnet . Gegner war der Tabellendritte vom Tuspo Schliekum II . Zwar reichte es nicht zum Sieg, aber gegenüber der Herbstserie, wo man mit 1:9 unterlegen war, konnte man mit 4:9 den Favoriten doch länger ärgern als erwartet . „Man of the match“ aus Algermissener Sicht war Patrick Pries, der beide Einzel gegen die 100 TTR-Punkte über ihm stehenden Gegenspieler erfolgreich gestalten konnte . Damit steht Patrick kurz vor der 1100-er TTR-Wertung . Für weitere Punkte sorgten Benedikt Ernst, der leider nur zu einem Einzel kam, dies aber sicher in 3 Sätzen gewinnen konnte , sowie das Eingangs-Doppel Stephan Klawunn/Marcel Münster . Es wäre auch durchaus ein knapper Ausgang möglich gewesen, so verloren Stephan Klawunn und auch das Doppel Benedikt Ernst/Andreas Weiterer jeweils erst im 5ten Entscheidungssatz . Nächster Gegner ist Anfang Februar der FC Ruthe, hier sollte man den 9:5-Erfolg aus der Hinserie durchaus wiederholen können .

Die nächsten Punktspiele für Algermissener Teams finden erst am 19./20.01. statt, hier greifen zunächst die Bezirksklasse-Damen in heimischer Halle gegen TTC Kleinelbe ins Geschehen ein (19.01. – 15:30 Uhr) . Um 18:00 Uhr tritt die 1te Herrenmannschaft bei TTC Blau-Weiß Harsum II an . Am Sonntag , den 20.01. , ist die 1te Herren dann Gast beim Tabellenführer (und vermutlichen Meister) MTV Eintracht Bledeln IV , die 4te Herren ertwartet in der Halle an der Jahnstrasse um 10:00 Uhr die Mannschaft vom SV Sorsum VI .

 

 

Tischtennis-Urgestein Hannes Rühmes wird 80 !!!

Am 18.Dezember feiert mit Johannes „Hannes“ Rühmes ein Algermissener Tischtennis-Urgestein seinen 80sten Geburtstag . Seit 01.03.1964 ist der damals 25-Jährige Mitglied in der SSG Algermissen (vormals BLC Algermissen) und hat seitdem mehr als 800 Punktspiele – überwiegend in der 1.Herrenmannschaft – für  den Verein bestritten . Auch nach seinem Wegzug aus Algermissen nach Hildesheim-Itzum vor mehr als 25 Jahren ist Hannes dem Verein treu geblieben und hat etliche Fahr-Kilometer für seinen Sport absolviert . Sein letztes Punktspiel hat Hannes am 17.02.2017 in der 1.Herrenmannschaft in Ahrbergen absolviert . Aus gesundheitlichen Gründen mußte er dann schweren Herzens seinen  „Barna“-Schläger aus der Hand legen . Für die kommenden Jahre wünschen wir alles erdenkliche Gute, vor allem natürlich Gesundheit .

 

Volleyball Frauen starten mit knapper Niederlage in die Rückrunde

Nachdem in der Hinrunde nur gegen die Mannschaft des TSV Giesen verloren wurde, begann gestern die Rückrunde in Holzminden mit einer Niederlage.  Im Hinspiel hatten unsere Mädels noch mit 3:1 klar die Oberhand behalten.  Doch gestern zeigte sich schon im ersten Spiel des Tages, dass mit MTV Holzminden in der Rückrunde zu rechnen ist.  Gegen die Mannschaft des PSV Hannover kamen Sie nach anfänglichen Unsicherheiten immer besser ins Spiel und gewannen völlig verdient mit 3 : 1. Auslöser der Leistungssteigerung ist der Neuzugang bei den Holzmindener Frauen auf der Position der Zuspielerin.

Wir waren also gewarnt. Unsere Mädels erwischten den besseren Start ins Spiel und gingen mit 7:3 in Führung, bevor die Mannschaft aus Holzminden ins Spiel fand und zum 15:15 erstmals ausgleichen konnte.  Ab jetzt entwickelte sich ein spannendes Spiel und bis zum 22:22 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Durch scharfe Angaben konnte   MTV Holzminden den ersten Satzgewinn zum 25:22 holen. Im zweiten Satz lief es dann bei uns besser und durch eine Aufgabenserie von Madeleine konnten wir den Satz schließlich eindeutig mit 25:17 gewinnen. Im weiteren Verlauf des Spieles gelang es  der neuen Zuspielerin der gegnerischen Mannschaft immer besser ihre Hauptangreiferin  in Szene setzen. Im dritten Satz stand es so schnell 2:8 für Holzminden. Erst zum Ende des Satzes kamen unsere Mädels wieder besser ins Spiel und konnten mit 21:20 erstmals in Führung gehen. Beim Spielstand zum 24:23 hatten wir den ersten Satzball. Zu diesem Zeitpunkt des Satzes war die Stimmung leider durch einige fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen gegen unsere Mannschaft sehr aufgeheizt. Und genau jetzt folgte die nächste umstrittene Schiedsrichterentscheidung gegen uns. MTV Holzminden nutzte die umstrittene Situation und die damit verbundenen Unkonzentriertheiten in unserer Mannschaft zum 26:24 Satzgewinn.  Dieser Satz war dann aber für uns genau der Richtige Ansporn, um nochmal Gas zu geben.  Im vierten Satz setzte sich unsere Mannschaft mit einem starken Endspurt zum 20:17 ab und gewann den Satz dann klar mit 25:19.                                                         Nun musste der 5. Satz entscheiden.                                                                                                        Hier startete der MTV Holzminden furios. Die neue Zuspielerin erwischte eine super Aufgabenserie,  die einen geordneten und erfolgreichen Spielaufbau bei uns  nicht ermöglichte. Ferner  konnte Sie  ihre Hauptangreiferin Ulli Simchen, die  vor einigen Jahren noch in der Bundesliga aufgeschlagen hat, immer wieder eindrucksvoll in Szene setzen. Zu diesem Zeitpunkt hatten unsere Mädels, obwohl sie aufopferungsvoll kämpften nichts entgegenzusetzen. Beim Seitenwechsel stand es 8:1 für die Mannschaft aus Holzminden. Der Satz schien bereits entschieden, doch unsere Mannschaft kam nochmal  eindrucksvoll zurück und konnte zum 12: 12 ausgleichen. Doch schließlich hatten die Mädels aus Holzminden an diesem Tag mit 15:13 das glückliche Ende für sich und konnten damit das Spiel gewinnen.                                                                                                                                                           Es war insgesamt ein super spannendes Spiel, dass letztlich abgesehen von den unglücklichen Schiedsrichterentscheidungen im 3. Satz, durch die neue Zuspielerin und die von ihr immer wieder erfolgreich in Szene gesetzte Hauptangreiferin Ulli  für Holzminden entschieden wurde.

Wir gratulieren der Mannschaft des MTV Holzminden zum Sieg.

Am Samstag 12.01.2019 geht es für unsere Damen mit dem nächsten Heimspiel in der Turnhalle in der Jahnstraße in Algermissen  weiter. Hier kommt es zum Lokalderby gegen die Mannschaft des TSV Giesen, dem derzeitigen Tabellenführer.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten

 

 

und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

 

 

Damenmannschaft liefert Gala-Vorstellung in Dinklar ab

Unsere Damenmannschaft konnte ihr letztes Punktspiel der Herbstserie in der Bezirksklasse unter guter Unterstützung von Algermissener Fans in weniger als 2 Stunden mit 8:1 beim RV Kehrwieder Dinklar erfolgreich bestreiten . Unsere Mädels spielten wie aus einem Guß und ließen den Gastgeberinnen nicht den Hauch einer Chance . Punktesammlerinnen waren das Doppel Kirsten Michele/Nicole Harborth sowie im Einzel je zwei Mal Nicole, Kirsten und Susanne Busche . Den 8ten Punkt steuerte Ute Preisberger bei . Lohn ist der 2te Tabellenplatz und damit die Vize-Herbstmeisterschaft hinter Grün-Weiß Hildesheim III, bei denen man nur knapp mit 6:8 unterlegen gewesen ist .Mit dieser Platzierung hätte zu Beginn der Punktspielserie wohl niemand gerechnet . Frontfrau Nicole Harborth blieb in der gesamten Spielzeit ohne Niederlage und schließt mit einer Bilanz von 18:0 Siegen als einzig ungeschlagene Spielerin der gesamten Staffel ab . Auf dem 5ten Platz aller Spielerinnen liegt Kirsten Michele mit 12:3 Erfolgen .

Frontfrau Nicole Harborth, hier bei ihrem Einsatz in der 1.Herrenmannschaft in Sorsum

Die 1.Herrenmannschaft konnte in ihrem letzten Punktspiel in Sorsum bei der dortigen 3ten Mannschaft leider nicht für eine Überraschung sorgen und mußte mit einer 4:9-Niederlage die Heimreise antreten . Wie aus obigem Foto ersichtlich , startete Nicole Harborth für den im Urlaub befindlichen Martin Bengsch für unsere Mannschaft und zeigte trotz Niederlage vor allem im zweiten Einzel eine starke Leistung, wo sie erst im 5ten Satz klein bei geben mußte . Die Punkte für Algermissen resultieren aus 2 kampflosen Spielgewinnen im oberen Paarkreuz sowie durch das Doppel Karl-Hermann Sswat/Marcel Speit . Marcel kommt nach seiner über 10jährigen Spielpause immer besser in Schwung und konnte als einziger sein Einzel gegen R. Vorwerk nach Hause bringen .

Die 2te Herrenmannschaft war zu Gast beim SV Adlum III und hatte sich eigentlich einen Sieg vorgenommen, um den 2ten Tabellenplatz zu ergattern . Aber hier gab es erbitterten Widerstand der Gastgeber, so daß es letztendlich nur zu einem 8:8-Unentschieden reichte . Wie Mannschaftskapitän Martin Wachsmuth mitteilt, stehen die Adlumer allerdings auch zu Unrecht unten in der Tabelle, hinzu kommt eine etwas unglückliche Aufstellung auf Algermissener Seite . So war Werner Bengsch gesundheitlich noch nicht wieder auf der Höhe, hier wäre ein Einsatz von Martin Wachsmuth, der nur im Doppel mit Martin Berger agierte und auch beide Doppel für sich entscheiden konnte, vermutlich die bessere Lösung gewesen . Die weiteren Punkte für Algermissen erzielten Werner Bengsch/Daniel Schumann im Doppel, Martin Berger (2 Einzel), Sven Befeldt, Daniel Schumann und Matthias Engelke je einmal . Aber auch der 3te Platz in der Tabelle ist aller Ehren wert, man liegt nur 1 Punkt hinter TuS Hasede II . Bester Spieler der Staffel ist Martin Berger mit 16:2 Siegen, sehr gut auch die Bilanz von Martin Wachsmuth mit 10:3 Einzelsiegen .

Die 4te Herrenmannschaft mußte bei ihrem Saison-Abschlußspiel gegen Schlußlicht MTV Germania Barnten II mehr Mühe aufwenden, als vorher geplant . Mit 7:3 konnte man schlußendlich die Hinserie beenden und rangiert genau in der Mitte der Tabelle . Nach dem Sieg im Eingangsdoppel durch Werner Schubert/Rudolf Kanne und dann 4 aufeinander folgenden Einzelsiegen sah alles nach einem klaren Erfolg aus, doch dann verlor man im oberen Paarkreuz jeweils im 5ten Satz und nun lag alles an den „Jungs“ im unteren Paarkreuz . Diesem ist auch letztlich der Sieg zu verdanken, Rudolf Kanne und Abteilungsleiter Dirk Schubert holten alle 4 möglichen Einzelpunkte . Im ersten Durchgang waren je einmal Werner Schubert und Thomas Schuck erfolgreich gewesen . Beste Spieler aus Algermissener Sicht waren in der Herbstserie mit jeweils 10:6-Einzelsiegen Thomas Schuck und Rudolf Kanne .

2te Herrenmannschaft überrollt Tabellenzweiten vom MTV Asel II

In knapp 1 1/2 Stunden hat die 2te Herrenmannschaft den bisherigen Tabellenzweiten vom MTV Asel in deren Halle mit 9:1 abgefertigt, die Mannschaft spielte wie aus einem Guß . Der Grundstein wurde schon in den Doppeln gelegt, wo alle 3 Algermissener Paarungen (Daniel Schumann/Werner Bengsch, Martin Berger/Martin Wachsmuth und Lukas Virkus/Stephan Klawunn) eindeutig dominierten . Als dann auch im oberen Paarkreuz Martin Berger – wie gewohnt – und Daniel Schumann die Führung ausbauten, war „der Drops“ so gut wie gelutscht . Weitere Einzelsiege fuhren dann Werner Bengsch, Martin Wachsmuth und „Youngster“ Lukas Virkus ein, wobei sein Sieg gegen einen unangenehm zu spielenden Martin Missner besonders hoch einzuschätzen ist . Den Schlusspunkt setzte dann wiederum Martin Berger mit seinem zweiten Einzel, die Riesen-Überraschung war perfekt . Durch diesen Sieg hat es die Mannschaft am kommenden Donnerstag beim MTV Adlum III selbst in der Hand, durch einen Sieg den zweiten Platz und damit die Vize-Herbstmeisterschaft einzuheimsen . Damit war zu Beginn der Hinserie keinesfalls zu rechnen .

Ähnlich erfolgreich war am Freitag auch die Damen-Bezirksklassen-Mannschaft unterwegs . Auch ohne Mannschafts-Kapitänin Kirsten Michele – die 5 Damen rotieren mit ihren Einsätzen – gelang beim TTC Adensen-Hallerburg ein 8:6-Erfolg . Hier kam für Kirsten Susanne Busche zu ihrem 2ten Einsatz und überzeugte mit 2 Einzelsiegen, vor allem im Schlusseinzel zeigte sie sich nervenstark und gewann ungefährdet in 3 Sätzen . Zu Beginn waren im neuformierten Doppel Nicole Harborth/Sabine Hennies erfolgreich . Nicole holte dann auch (schon fast standardmäßig) alle 3 Einzelpunkte und steht mit 16:0 Siegen als einzige ungeschlagene Spielerin an der Spitze der Bezirksklasse . Für die beiden noch fehlenden Punkte sorgten Sabine Hennies und Ute Preisberger mit je einem gewonnenen Einzel . Auch die Damen haben noch die Chance auf den Vize-Herbstmeistertitel, allerdings hängen die Trauben beim Tabellennachbarn RV Kehrwieder Dinklar sehr hoch . Spieltag für diese Spitzenbegegnung ist der kommende Samstag um 17:30 Uhr in Dinklar . In Bestbesetzung sollte ein Sieg möglich sein, selbst ein Unentschieden könnte zum 2ten Platz reichen, da der momentane Tabellenzweite , Delligser SC, beim Tabellenführer Polizei SV GW Hildesheim III antreten muß . Wir drücken die Daumen !!!

Die 1te Herrenmannschaft hat es leider verpasst, Anschluß an das Mittelfeld zu halten und mußte gegen SV Rot-Weiß Ahrbergen II eine 5:9-Niederlage quittieren, und das, obwohl erstmals im oberen Paarkreuz 3 von 4 möglichen Punkten eingefahren wurden . Das  Erfolgsdoppel Philipp Kaune/Hajo Reimann sorgte für die 1:0-Führung, danach lief die Mannschaft aber immer einem Rückstand hinterher . In sehr guter Form zeigte sich Karl-Hermann Sswat, der im oberen Paarkreuz beide Gegner niederhielt und vor allem gegen „Didi“ Sothmann mit seinem Gegner Katz und Maus spielte. Philipp Kaune konnte im zweiten Einzel gegen den zur Zeit aufstrebenden Tom Seelmeyer seine Routine zeigen und sorgte in 3:0 Sätzen für einen weiteren Algermissener Punkt . Den fünften Punkt erzielte Hajo Reimann, der im ersten Einzel seinen Gegner total beherrschte, umso bedauerlicher, daß er im zweiten Spiel gegen seinen „Noppen“-Gegner überhaupt kein Mittel fand . Unglücklich verlief die Partie für Nils Preisberger, der beiden Gegnern nach dem 5ten Satz zum Sieg gratulieren mußte . Da in dieser Staffel 2 Mannschaften absteigen und der drittletzte noch Relegation gegen einen vermutlich sehr starken Gegner aus der Kreisliga spielen muß, sind die Hoffnungen für einen Verbleib in der Bezirksklasse erstmal ziemlich dahin . Aber, wie heißt es so schön,“ man hat schon Pferde ko…. sehen, und das mitten vor der Apotheke“ .  Die letzte Partie bestreitet die Mannschaft am kommenden Sonntag beim zur Zeit unberechenbaren SV Sorsum III, hier kommt erstmals in dieser Saison „Geheimwaffe“ Nicole Harborth sowie der letztens in Hönnersum erfolgreiche Marcel Speit zum Einsatz . Je nachdem, mit welcher „Wundertüten“-Mannschaft Sorsum antritt, könnte es vielleicht doch noch spannend werden .

Die 3te Herrenmannschaft stand bei ihrem Gastspiel beim SV Emmerke V , dem Tabellenzweiten, erwartungsgemäß auf verlorenem Posten und mußte die Heimreise mit einer 1:9-Niederlage antreten. Für den Ehrenpunkt sorgte das Doppel Stephan Klawunn/Rene Hartmann . Im seinem ersten Einzel war für Stephan vielleicht etwas mehr drin, 2 Sätze wurden jeweils in der Verlängerung abgegeben . Für die 3te war es das letzte Punktspiel der Hinserie, mit insgesamt 3 Siegen liegt man aber durchaus im Soll .

Die 4te Herrenmannschaft beendet die Hinspiel-Serie am kommenden Dienstag (um 20:00) gegen  Tabellenschlußlicht MTV Germania Barnten II in heimischer Halle und alles andere als ein klarer Sieg wäre eine Überraschung .

Erfolgreiche Premiere für Marcel Speit in der 1.Herrenmannschaft

Erstmals kam Neuzugang Marcel Speit in der 1.Herrenmannschaft zum Einsatz und konnte nach anfänglichen Startschwierigkeiten (0:2-Satzrückstand) sein Einzel noch mit 3:2 für sich entscheiden und das nach über 10 Jahren Spielpause . Leider war die gesamte Begegnung gegen die TTG Hönnersum II weniger erfolgreich, man verlor mit 2:9 . Doch so hoch die Niederlage auch ausschaut, man verlor nicht weniger als 4 Einzel im 5ten Satz in der Verlängerung . So verlor Kalle Sswat beide Einzel im oberen Paarkreuz jeweils im Entscheidungssatz mit 10:12 bzw. 9:11 . Das gleiche Schicksal ereilte Hajo Reimann in seinem Einzel . Martin Bengsch gar hatte 4 Matchbälle auf der Kelle und mußte sich doch im 5ten Satz mit 17:19 geschlagen geben . So konnte sich lediglich Philipp Kaune in seinem 2ten Einzel gegen Claus Hellberg durchsetzen und für den 2ten Algermissener Punkt sorgen . Für die Zukunft läßt jedoch der Zugang von Marcel auf jeden Fall als Verstärkung für die 1.Herrenmannschaft hoffen . Jetzt heißt es, im nächsten Spiel am kommenden Sonntag gegen Rot-Weiß Ahrbergen II (10:00 Uhr in der Sporthalle Algermissen) durch einen Sieg den Anschluß an das Mittelfeld der Staffel zu halten und vielleicht doch noch den Klassenerhalt zu schaffen . Zuschauerunterstützung kann bei dieser Begegnung sicherlich nicht schaden .

Ihren 3ten  – und mit 9:3 höchsten – Sieg konnte die 3te Herrenmannschaft gegen Tabellenschlußlicht FSV Sarstedt V einfahren  . War der Sieg auch erwartet worden, so überrascht doch ein wenig die Höhe . Den Auftakt bildeten die Siege der beiden Eingangsdoppel  Stephan Klawunn/Patrick Pries und Martin Wachsmuth/Marcel Münster . Danach ließen Stephan und Martin „Boxer“ im oberen Paarkreuz nichts anbrennen und holten alle 4 Punkte  . Die restlichen 3 Einzelsiege gingen je einmal auf die Konten von Patrick Pries, Marcel Münster und Daniel Ebeling . Die momentan 6:6 Punkte sind durchaus als Erfolg für die Mannschaft zu werten, sind doch die meisten der Akteure Neueinsteiger und noch steigerungsfähig . Zu ihrem letzten Punktspiel der Hinserie müssen die Jungs um Käp’n Stephan Klawunn am Dienstag (20:00 Uhr) zum Tabellenzweiten SV Emmerke V reisen . Gelingt hier vielleicht eine Überraschung ….?

Tischtennis-Damen bringen kampflose Punkte aus Kleinelbe mit

Ein Kuriosum gab es bei unseren Bezirksklasse-Damen beim Auswärtsspiel bei TTC Edelweiß Kleinelbe II . Da die Spielbedingungen nicht gewährleistet waren – es herrschten nur 13 Grad in der dortigen Sporthalle – wurde das Spiel nach Rücksprache mit dem Staffelleiter mit 8:0 für Algermissen gewertet . Offensichtlich gab es auch kurzfristig keine Möglichkeit, die Halle auf die geforderten Temperaturen zu bringen . So war es darüber hinaus auch sehr ärgerlich, daß unsere Damen die 80 Kilometer für Hin- und Rückfahrt umsonst gefahren waren . Am Tag davor waren unsere Damen zu Gast bei SV Grün-Weiß Hildesheim III , hier gab es leider eine sehr unglückliche 6:8-Niederlage . Wie knapp man am Unentschieden dran war, zeigt sich auch aus dem Satzverhältnis von 26:26 sowie dem der gespielten Bälle von 447:447 . Einmal mehr blieb Nicole Harborth ungeschlagen, holte alle 3 Einzelpunkte sowie das Doppel mit Kirsten Michele und weist nunmehr eine Einzelbilanz von 13:0 Spielen auf . Zwei Mal war Kirsten Michele im Einzel erfolgreich und mußte sich wieder einmal im ungeliebten letzten Einzel mit 9:11 im 5ten Satz geschlagen geben . Das untere Paarkreuz ging leer aus, wobei Sabine Hennies in einem Einzel auch erst nach dem Entscheidungssatz der Gegnerin gratulieren mußte . Mit nunmehr 7:5 Punkten steht man im oberen Mittelfeld und sollte beim nächsten Spiel am 30.11. beim  Tabellenvorletzten TTC Adensen-Hallerburg für weitere Pluspunkte sorgen können .

Ebenfalls im Mittelfeld rangiert die 4te Herrenmannschaft nach ihrem 7:3-Auswärtserfolg beim TTS Borsum VI und sollte beim letzten Punktspiel gegen den punktlosen Tabellenletzten MTV Germania Barnten II (am 04.12. in Algermissen) weitere Punkte einfahren können . In Borsum überzeugte dieses Mal vor allem das untere Paarkreuz mit Rudolf Kanne und Dominik Rehberg, die alle ihre 4 Einzel gewannen . Im oberen Paarkreuz siegte Thomas Schuck einmal, hinzu kam der Gewinn beider Eingangsdoppel durch Werner Schubert/Rudolf Kanne sowie Thomas Schuck mit seinem Partner Dirk Schubert .

Für das kommende Wochenende sind 2 Algermissener Mannschaften im Einsatz . Die 1te Herrenmannschaft muß zur favorisierten TTG Hönnersum II, Spielbeginn 17:00 Uhr . Um 18:30 Uhr geht die 3te Herrenmannschaft in heimischer Halle gegen Tabellenschlußlicht FSV Sarstedt V an den Start und sollte – auch durch Unterstützung des Fanclubs „Cueva de Promille“ – die Punkte in Algermissen behalten können . Bereits am Dienstag darauf ist man zu Gast beim Tabellenzweiten SV Emmerke V, dort werden die Trauben vermutlich etwas zu hoch hängen .

SSG beendet Jubiläumsjahr mit Grünkohl-Wanderung

Zum Abschluß der Aktivitäten des Jubiläumsjahrs 2018 – der Verein wurde 60 Jahre – hatte der Vorstand zur Wanderung mit anschließendem Grünkohl-Essen eingeladen . Im Laufe des Jahres hatte es bereits mehrere Veranstaltungen gegeben, so seien nur die Grill-Fete im Mai an der neuen Sporthalle sowie die Hameln-Fahrt im August erwähnt . Die Wanderroute hatten Helmut Virkus und Dietmar Felten im Vorfeld ausgesucht , es ging von der Gemeindeverwaltung über die Hottelner Brücke auf der Böschung Richtung Lühnder Brücke . Der Wettergott spielte hervorragend mit, bis auf ein paar wenige Regentropfen hatten die Regenschirme Pause .

                 Die „Schampus-Connection“

Am Alpe-Freizeitpark wurde ein Zwischenstopp zur Stärkung der ausgetrockneten Kehlen eingelegt . Hier wurden Bier, Sekt und Haselnuss-Schnaps gereicht, eingerahmt in gute Gespräche unter den mehr als 30 Teilnehmern . Bei Einbruch der Dunkelheit setzte die Gruppe die Wanderung vorbei am Naturlehrpfad und der alten Tonkuhle fort und erreichte überpünktlich das Ziel am Gasthaus Weiterer, wo Fabian Pätzold mit seinem Team ab 18:00 traditionellen Grünkohl mit Kassler und Bregenwurst servierte . In fröhlicher Gesellschaft wurden alle satt . Über das Ende munkelt man, „es graute DEM Morgen“ . Ein sportlich und sozial gelungenes Jubiläumsjahr fand ein würdiges Ende .

2te Herrenmannschaft läutet die Karnevals-Saison mit einem 9:6-Erfolg ein

v.l.: Martin Wachsmuth,Daniel Schumann,Sven Befeldt,Werner Bengsch,Martin Berger, Lukas Virkus

Zum Karnevalsbeginn hatte sich Mannschaftführer Martin Wachsmuth ein besonderes Bonmot ausgedacht. Mit Genehmigung des Staffelleiters  hatte er den Spielbeginn gegen die Mannschaft von TuS Hasede II auf 11:11 Uhr festgesetzt . So erschien die komplette Mannschaft bei der Begrüßung mit entsprechender Kostümierung (siehe Foto) . Dass dieser Einfall auch noch mit einem 9:6-Sieg gegen die leicht favorisierte Gäste-Mannschaft belohnt wurde, sorgte für zusätzliche Stimmung . Matchwinner war in dieser Begegnung das untere Paarkreuz, in dem Martin Wachsmuth und Lukas Virkus ohne Niederlagen blieben . Zudem wurden 2 Anfangsdoppel erfolgreich gestaltet, hier siegten die Paarungen Martin Berger/Martin Wachsmuth sowie Daniel Schumann/Werner Bengsch . Die restlichen 3 Punkte gingen auf die Konten von Werner Bengsch, Daniel Schumann und Martin Berger, die je einmal gewinnen konnten . Überraschend hierbei die Niederlage von Martin Berger gegen den schwächer eingeschätzten Frank Matiske vom TuS . Der Sieg sollte genügend Selbstvertrauen für die beiden restlichen Begegnungen Anfang Dezember gegen den Tabellenzweiten MTV Asel II und  Schlußlicht MTV Adlum III geben .

Unsere Damen agierten gegen den Tabellenzweiten vom Post SV Alfeld unglücklich und mußten eine 6:8-Niederlage quittieren . Unglücklicher Höhepunkt der Begegnung war die Verletzung der besten Spielerin dieser Staffel, Birgit Schneider, die sich in der Partie gegen  Nicole Harborth einen Muskelfaseriß zuzog und mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht werden mußte . Ein Unentschieden wäre sicher möglich gewesen, wenn man bei den Doppelaufstellungen etwas geschickter gewesen wäre . Hinzu kommen zwei  unglückliche 5-Satz-Niederlagen von Ute Preisberger . Die 6 Algermissener Punkte resultieren aus 3 Siegen von Nicole Harborth , davon 1 kampflose gegen die verletzte B. Schneider) , 2 Mal war Kirsten Michele erfolgreich, ein zusätzlicher kampfloser Punkt von Sabine Hennies gegen besagte B.Schneider . Am kommenden Wochenende müssen die Damen gleich zwei Mal ran, am Freitag zu den „Lieblingsgegnerinnen “ von Polizei SV Grün-Weiß Hildesheim III , am Samstag zum Tabellenführer TTC Edelweiß Kleinelbe I . Schade, daß Susanne Busche zur Zeit noch nicht wieder fit ist, sonst wäre dort vielleicht auch die ein oder andere Überraschung möglich .

Bereits vor Wochenfrist konnte die 3te Herrenmannschaft ihren zweiten Sieg einfahren, ganz gewiß eine große Überraschung gegen den Tabellenzweiten vom TuS Grün-Weiß Himmelsthür IV . Der Fan-Club um die Mannen von Kapitän Stephan Klawunn hatte sicherlich auch seinen Anteil an dem nicht erwarteten Erfolg . Sage und schreibe knapp 30 Zuschauer – für diese Spielklasse ganz gewiß rekordverdächtig – peitschten ihre Mannschaft zum Erfolg . Nach dem Gewinn zweier Anfangsdoppel durch Stephan Klawunn/Patrick Pries und Marcel Münster/Benedikt Ernst sorgten vor allem die zweifachen Einzel-Siege von Stephan,Rene Hartmann und Benedikt Ernst für den Grundstein zum Sieg . Den fehlenden 9ten Punkt steuerte Marcel Münster bei , während Patrick Pries nur knapp in seinem zweiten Einzel im 5ten Satz mit 9:11 scheiterte .

Der Fan-Club auf der Empore : „Curva de Promille“

Die 4te Herrenmannschaft mußte am Donnerstag eine bittere Niederlage gegen den Tabellenvorletzten vom TTS Borsum VII hinnehmen . Umso ärgerlicher, da zumindest ein Unentschieden greifbar nahe lag, hatten doch Werner Schubert/Rudolf Kanne ihr Schlußdoppel bereits gewonnen . Das kam jedoch nicht mehr in die Wertung . Thomas Schuck konnte relativ souverän beide Einzel im oberen Paarkreuz für sich entscheiden. Gleiches wäre für Werner Schubert möglich gewesen, jedoch konnte er im 5ten Satz eine 9:3-Führung im zweiten Einzel nicht nach Hause bringen . Der 4te Punkt für Algermissen resultierte aus dem gewonnenen Anfangsdoppel Rudolf Kanne/Werner Schubert . Überraschend war vor allem , daß Rudolf Kanne im unteren Paarkreuz dieses Mal nicht punkten konnte , wobei das erste Einzel auch sehr unglücklich im 5ten Satz mit 9:11 verloren ging . Am kommenden Sonntag ist man  um 10:00 Uhr zu Gast beim Tabellenführer TTS Borsum VI, vielleicht gelingt dort ja eine Überraschung .

Erfolglose Woche für Algermissener Tischtennis-Teams

Ohne Sieg für Algermissener Tischtennismannschaften fand die letzte Woche statt . Die 1te Herrenmannschaft hatte am Sonnabend die 3te Vertretung des TTC Blau-Weiß Harsum zu Gast und mußte eine 3:9-Niederlage hinnehmen . Dabei sah es anfangs gar nicht so schlecht aus . Nach einem 1:2-Rückstand aus den Doppeln – unser Erfolgsdoppel aus der letzten Saison holte den einen Punkt, während Karl-Hermann Sswat/Nils Preisberger erst im 5ten Satz verloren – sorgte das obere Paarkreuz mit Philipp Kaune und K.-H. Sswat mit den ersten 2 Siegen für eine 3:2-Führung . Hierbei besonders erwähnenswert, daß Kalle Sswat den weitaus höher platzierten, ehemaligen Bezirksoberliga-Spieler Christian Holze in 5 spannenden Sätzen niederhalten konnte . Immerhin war der Harsumer zum Anfang der Saison zweitbester Spieler der Staffel . Danach lief leider gar nichts mehr, lediglich Martin Bengsch hätte einen weiteren Punkt erringen können, er verlor gegen den Vater von Bundesliga-Spieler Patrick Landsvogt (TTS Borsum) im 5ten Satz mit 9:11 . Am Sonntag bat man dann den Staffelmitfavoriten vom MTV Eintracht Bledeln IV an die Tische, hier war wiederum nur das Doppel 1 unserer Mannschaft erfolgreich . Eine Resultatsverbesserung wäre möglich gewesen, doch sowohl das Doppel K.-H. Sswat/Nils Preisberger als auch Philipp Kaune im Einzel gegen Marvin Meisner mußten jeweils im 5ten Satz die Segel streichen . Trotzdem hat es hinterher uns sowie auch den Gästen aus dem Nachbardorf bei der gemeinsamen Vesper im Clubraum geschmeckt . Die Mannschaft hat jetzt eine längere Pause und greift erst am 24.11. in Hönnersum wieder ins Geschehen ein .

Die 4te Herrenmannschaft sorgte bereits am Donnerstag für eine Überraschung, konnte man doch dem Tabellenführer vom SV Rot-Weiß Ahrbergen IV an heimischen Tischen ein 6:6-Unentschieden abringen . Mit ausschlaggebend waren die 2 Einzelerfolge von Matthias Engelke, die übrigen 4 Punkte verteilen sich je einmal auf die Doppel Thomas Schuck/Dirk Schubert, Rudolf Kanne/Werner Schubert sowie je einmal Thomas Schuck und Rudolf Kanne im Einzel . Das Unentschieden war zwar etwas glücklich (Satzverhältnis aus Algermissener Sicht 23:27), aber sicher aufgrund der kämpferischen Leistung nicht unverdient . Nächster Gegner ist am Samstag der TTS Borsum VII, gegen die unsere Cracks gute Siegchancen haben . Lohn wäre der zwischenzeitliche 3te Tabellenplatz .

Im Pokal gab es für unsere Mannschaften nur das Motto : Ausser Spesen nix gewesen . So ist die 2te Herrenmannschaft zum Pokalspiel nach Ahrbergen angereist, dort wußten die Gegner allerdings nichts von der Ansetzung, die Partie wurde demnach mit 5:0 für Algermissen gewertet ; ärgerlich nur , daß man sich ohne einen Ballwechsel zu tätigen, auf den Weg gemacht hatte .

Die 1te Herrenmannschaft war auf „Weltreise“ nach Hönze und mußte mit einer 0:4-Vorgabe leider die Überlegenheit der Gastgeber anerkennen . Lediglich Karl-Hermann Sswat konnte in seinen beiden Spielen die Gegner in den 5ten Satz zwingen, mehr war an diesem Abend nicht drin .

Die 3te Herrenmannschaft hatte im Pokal die starke Mannschaft vom TSV Giesen II zu Gast und konnte erwartungsgemäß trotz 4:0-Vorgabe pro Satz dem Gegner kein Bein stellen . Immerhin gab es beim 1:5 Achtungserfolge , Marcel Münster siegte gegen Patrick Niele, der immerhin 350 (!!!) TTR-Punkte mehr auf dem Konto hat, in 4 Sätzen . Stephan Klawunn zwang in seinen beiden Einzeln die Gegner jeweils in den 5ten Satz und verlor nach teilweiser Führung etwas unglücklich . Im Punktspielbetrieb muß die Mannschaft parallell zur 4ten am Samstag ran, man begrüßt die Sportfreunde vom TuS Grün-Weiß Himmelsthür IV . Ein sicherlich schwerer Gegner, aber vielleicht gibt der Achtungserfolg vom Pokalspiel entsprechenden Auftrieb . Die Begegnung findet ab 18:30 in der Sporthalle Jahnstrasse statt .