Neueste Artikel

1.Herrenmannschaft geht in Harsum mit 2:9 unter

Wie fast immer gegen Algermissen hatten die Cracks von TTC Blau-Weiß Harsum II eine ihrer bestmöglichen Aufstellungen gegen Algermissen aufgeboten, das Resultat ist eine klare 2:9-Niederlage für die SSG . Überzeugen konnten trotz Niederlagen Philipp Kaune gegen die Nummer 1 der Gastgeber (Dennis Kalupa, 1640 TTR-Punkte) , der nach 02:2-Satzrückstand seinen Gegner noch in den 5ten Satz zwingen konnte sowie Michel Kleinert, der ebenfalls nach 0:2-Rückstand noch in den 5ten Satz kommen konnte und dort mit 7:11 unterlag . Die  Punkte für die SSG erzielte das Erfolgsdoppel der vergangenen Jahre , Philipp Kaune/Hajo Reimann – Hajo spielte für die beruflich verhinderte Nicole Harborth – sowie wieder einmal Marcel Speit, der trotz leichter Erkältung seinen Gegner in 3 Sätzen niederhalten konnte . Um Chancen auf einen direkten Verbleib in der Liga zu wahren, ist am kommenden Samstag unbedingt ein Erfolg beim ebenfalls noch punktlosen TuS Grün-Weiß Himmelsthür II erforderlich, dann auch wieder mit Nicole Harborth . Spielbeginn in der Turnhalle „Am Hohen Turm“ ist 15:00 Uhr .

1 Stunde später trifft die 2te Herrenmannschaft im Auswärtsspiel beim TK Jahn Sarstedt IV auf die 1 Punkt schlechter platzierten Gastgeber . Es ist eine spannende Begegnung zu erwarten .

Die 4.te Herrenmannschaft trifft am Samstag in der Algermissener Halle auf den RSV Achtum III . Auch hier ist eine ausgeglichene Partie zu erwarten, bei einem Sieg würden sich die Mannen um Stephan Klawunn hinter unserer 3ten Mannschaft auf dem 2ten Platz festsetzen .

Tischtennis : 2te Mannschaft „leidet“ an Auswärtsschwäche

Nach der zweiten Niederlage in Folge scheint die 2te Mannschaft an einer Auswärtsschwäche zu laborieren . So gab es beim TTS Borsum V eine nicht unbedingt erwartete 4:9-Niederlage . Zur Ehrenrettung muß allerdings erwähnt werden, daß alle 6 Spiele , die erst im fünften Satz entschieden wurden , an die Gastgeber vom TTS gingen, davon 2 erst in der Verlängerung des 5ten Satzes . So konnten für die 4 Algermissener Punkte lediglich das Doppel Lukas Virkus/Matthias Engelke, Martin Berger mit beiden gewonnenen Einzeln sowie im ersten Einzel Nils Preisberger sorgen . Das Fehlen von Hajo Reimann konnte in dieser Begegnung leider nicht kompensiert werden . Mannschaftskapitän Martin Wachsmuth mußte ebenfalls – krankheitsbedingt – passen . Man darf nun gespannt sein, wie sich die Mannschaft in der nächsten Begegnung , hoffentlich in Bestbesetzung , beim Tabellen-Nachbarn TK Jahn Sarstedt IV ,  (16.11. um 16:00 Uhr) in der Sporthalle Albert-Schweitzer-Schule schlagen wird .

Ungefährdet war die 4te Mannschaft gegen den Tabellenvorletzten vom FSV Sarstedt V beim 9:2-Heimsieg in der Sporthalle an der Jahnstrasse . Lediglich Annika Prietzel mit ihrem Partner im Doppel sowie ein Einzel sorgte auf Sarstedter Seite für die 2 Ehrenpunkte . Ansonsten waren in der 1 1/2-stündigen Begegnung auf Algermissener Seite die Doppel  Stephan Klawunn/Marcel Münster und Rene Hartmann/Daniel Ebeling sowie im Einzel 2 Mal Werner Schubert und je 1 Mal Stephan Klawunn, Marcel Münster, Rene Hartmann, Benedikt Ernst und Daniel Ebeling erfolgreich . Die Mannen um Kapitän Stephan Klawunn konnten damit ihren 2ten Tabellenplatz hinter unserer 3ten Mannschaft behaupten .

Am kommenden Wochenende ist nur die 1te Mannschaft im Einsatz, sie muß zum TTC Blau-Weiß Harsum II , die Aussichten sind stark abhängig davon , in welcher Aufstellung der Gastgeber aufwartet . Allerdings ist gerade gegen uns zu erwarten, daß man gegen uns die bestmögliche Mannschaft aufbietet, immerhin hat die Mannschaft um Käpt’n Carsten Kollmann schon ein gutes Polster von 7:7 Punkten in der Tabelle erspielt und steht momentan auf Rang 4 .

In der nächsten Woche startet erstmals ein Algermissener Team in der Senioren-Kreisklasse, die Mannschaftsaufstellung ist noch nicht ganz klar, sehr wahrscheinlich starten unsere zur Zeit in den Herrenmannschaften aktiven Damen Susanne Busche und Nicole Harborth, dazu könnten eventuell Matthias Engelke und Michael Kleinert stoßen . Wir sind gespannt auf die Premiere !!! Am Mittwoch, den 13.11. geht es um 20:00 Uhr zum TuS Grün-Weiß Himmelsthür III .

SSG Volleyball Mädels starten solide in die neue Saison

 Beim Saisonstart vor vier Wochen ging es gegen den Absteiger aus der Landesliga GfL Hannover. Die GfL’er haben für diese Saison ihre Mannschaft mit zwei erfahrenen Spielerinnen aus der Verbandsliga verstärkt und streben den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga an. Hier mussten wir doch schnell erkennen, dass uns die Mannschaft in der Zusammensetzung deutlich überlegen ist.  Zumal bei uns noch nicht alles rund lief  und es zusätzlich Probleme im Zusammenspiel gab. So war die klare 3 : 0 Niederlage gerechtfertigt. Am zweiten Spieltag ging es in Aligse gegen eine hochmotivierte Nachwuchsmannschaft. Hier lief es dann nach anfänglicher Nervosität deutlich besser und es konnte ein ungefährdeter 3 : 0 Sieg eingefahren werden.

Am letzten Wochenende stand der erste Heimspieltag für unsere Volleyball Mädels in der Bezirksliga auf dem Plan. In eigener Halle ging es gegen den TB Stöcken und den PSV Hannover. Leider stand Thomas nur eine geschrumpfte Truppe zur Verfügung. Katharina hatte sich im Training verletzt und Kerstin kurzfristig krank gemeldet. Also hieß es für die verbliebenen sieben Spielerinnen Kräfte einteilen.

Im Spiel gegen die Mannschaft des TB Stöcken erwischte unsere Mannschaft den besseren Start und konnte sich rasch mit 20: 11 absetzen und den ersten Satz mit 25. 14 gewinnen. Der zweite Satz startete anfänglich ausgeglichener, allerdings ließen es unsere Mädels  auch deutlich ruhiger angehen. Doch durch einige Unkonzentriertheiten wurde aus einer 17 : 13 Führung plötzlich ein 17 : 17 und sogar ein 20 : 19 für den Gegner. Thomas musste seine Mädels in einer Auszeit erstmal wieder wach rütteln. Danach ging es wieder druckvoll weiter und der Satz wurde mir 25 : 21 gewonnen. Im dritten Satz ließ man dann nichts mehr anbrennen und konnte den Satz mit 25 : 18 und damit das erste Spiel mit 3 : 0 gewinnen.

Im zweiten Spiel ging es gegen den derzeitigen 3. der Liga, PSV Hannover. Im ersten Satz lief lange alles nach Plan. Unsere Mädels führten stets, wenn auch knapp, bis beim Spielstand von 21 : 18 für uns auf einmal der Faden gerissen war. Es kam Hektik auf und die Mannschaft des PSV übernahm das Kommando. Auch durch eine Auszeit konnte keine Ruhe mehr ins Spiel gebracht werden und PSV gewann den Satz mit 25 : 22. Unsere Mannschaft war jetzt gewarnt und begann den zweiten Satz mit viel Druck und war auch in der Abwehr hellwach. Diese Einstellung zahlte sich aus,  man führte schnell und gewann den Satz klar mit 25 : 14. Auch im dritten Satz blieb unsere Mannschaft aufmerksam und führte mit 18 : 13 . Nun glaubte man das Spiel sicher im  Griff zu haben und ließ es etwas ruhiger angehen. Doch plötzlich machte der Gegner Punkt für Punkt und bei uns lief nicht viel zusammen. Thomas nahm eine Auszeit um wieder Ruhe ins Spiel zu bringen und die Mannschaft neu zu motivieren. Trotzdem hatte PSV Hannover plötzlich  beim Spielstand von 24 :23 Satzball. Dieser  konnte abgewehrt werden und durch gezielte Angriffe der Satz dann doch noch mit 26 : 24 gewonnen werden. Vor dem nächsten Satz appellierte Thomas nochmal an seine Spielerinnen konzentriert und druckvoll zu spielen. Dies wurde jetzt von der ganzen Mannschaft konsequent umgesetzt. Man ging mit 14 : 8 in Führung und es zeigten sich  im Verlauf keine größeren Schwächen mehr. Die Mannschaft des PSV musste sich mit 14 : 25 geschlagen geben .

Unsere Mannschaft freute sich über den Spielgewinn nach einem anstrengenden Heimspieltag, denn die meisten Spielerinnen mussten beide Spiele durchspielen. Als Lohn winkt erstmal der dritte Tabellenplatz.

Tischtennis : 2 Algermissener Mannschaften im Kreis-Pokal weiter

Am vergangenen Donerstag und Freitag waren gleich 3 Algermissener Teams im Kreis-Pokal aktiv . Die 1te Herrenmannschaft mußte zum Staffelgefährten TK Jahn Sarstedt reisen, man unterlag dort knapper als es das Ergebnis aussagt, mit 2:5 . Hierbei war es sehr schade , dass wir ohne Philipp Kaune antreten mußten . Die 2 Punkte holten je einmal Marcel Speit und Karl-Hermann Sswat, der auch sein letztes Einzel gegen den 120 TTR-Punkte höher dotierten Marcel Gornik schon gewonnen hatte, aber dieses Einzel kam nicht mehr in die Wertung . Marcel Speit waren im letzten Einzel die Kräfte ausgegangen und so mußte er nach 2:1-Satzführung doch noch dem Gegner zum Sieg gratulieren . Marcel ging in allen 3 Spielen über 5 Sätze .

Besser machte es da die 2te Herrenmannschaft am Freitag in der Besetzung Martin Berger, Martin Bengsch und Martin Wachsmuth, die beim MTV Asel II trotz 2:0 Punktevorgabe pro Satz mit 5:0 durchmarschierten . Je 2 Siege durch M.Berger, M. Bengsch und 1 Erfolg von M.Wachsmuth sorgten für die klare Entscheidung .

Ebenfalls eine Runde weiter ist die 4te Herrenmannschaft, die den TTS Borsum VII zu Gast hatte und nur dem Spitzenspieler Lars Oppermann zwei Einzelerfolge überlassen mußte . Das Endergebnis von 5:2 war denn auch nach 1 Stunde eingetütet, es siegten je zwei Mal Stephan Klawunn, Marcel Münster und ein Mal Patrick Pries .

Weniger erfolgreich liefen die Punktspiele der 1ten und 2ten Herrenmannschaft vom Wochenende . Die 1te Herren war zu Gast beim SV Emmerke III und war bei der 3:9-Niederlage letzten Ende auch ohne Siegchance . Die 3 Punkte für Algermissen holten ein sehr stark aufspielender Philipp Kaune, der im ersten Einzel nur knapp gegen Jan Ole Jung – immerhin 200 TTR-Punkte über Philipp – (Sohn vom früheren Borsumer Spitzenspieler Ralf-Dieter Jung) im 5ten Satz klein beigeben mußte, Marcel Speit gegen den Algermissener in Emmerker „Diensten“ Leo Böker (64 TTR-Punkte mehr als Marcel) und Gerald Hinrichsen . Nicole Harborth verpasste eine Resultatsverbesserung durch eine knappe 5-Satz-Niederlage .

Die 2te Mannschaft mußte zur neu gegründeten TTSG Hildesheim (früher DJK Blau-Weiß) zur dortigen 3ten Mannschaft und quittierte eine nicht unbedingt erwartete 6:9-Niederlage . Man konnte erstmals auf Algermissener Seite auf Nils Preisberger zurück greifen , der dann im oberen Paarkreuz auch 1 Einzel gewinnen konnte , das zweite verlor Nils knapp im 5ten Satz . Die 6 Algermissener Punkte holten 1 Doppel durch Hajo Reimann/Daniel Schumann, Martin Berger mit 2 gewonnenen Einzeln, wie erwähnt Nils Preisberger, Hajo Reimann und Daniel Paasche mit je einem Einzel-Erfolg . Damit ist man zunächst einmal auf Tabellenplatz 3 abgerutscht . Einen Platz höher kann man allerdings am kommenden Wochenende erreichen, wenn man beim punktlosen Tabellenvorletzten TTS Borsum V (Samstag , 18:00 Uhr) einen Sieg einfahren kann .

Die 4te Mannschaft hat – ebenfalls am Samstag , 18:30 Uhr – die 5te Vertretung von FSV Sarstedt in heimischer Halle zu Gast und sollte in Bestbesetzung einen Erfolg realisieren können.

Scheine für Vereine –
unterstütze Deinen Verein

Scheine für Vereine –

unterstütze die SSG Algermissen

Mit der REWE – Aktion „Scheine für Vereine“ kannst Du Deinen Sportverein unterstützen. Bei jedem Einkauf in einen REWE Markt ab 15 Euro bekommst Du einen Vereinsschein. Diesen Schein kannst Du dann unter  „rewe.de/scheinefürvereine “ online der SSG Algermissen zuordnen. Damit hilfst Du uns sehr.

Scheine für Vereine

Wir bedanken uns schon im voraus für Eure Unterstützung. Gibt diese Informationen bitte auch an Eure Freunde, Familien und Bekannten weiter. Wir sind auf jeden Schein angewiesen.

Teilt diese Informationen auch über Facebook, Instagram und WhatsApp.

 

 

Dirk Nowitzki – eine
außergewöhnliche Geschichte

The Great Nowitzki

Das außergewöhnliche Leben des großen deutschen Sportlers

Das außergewöhnliche Leben des deutschen Basketball-Superstars.
Dirk Nowitzki gehört zu den Legenden eines weltweiten Spiels, er hat Basketball grundlegend revolutioniert. Kein deutscher Sportler hat seine Sportart tiefgreifender geprägt. Dirk Nowitzki ist ein globaler Superstar – als Mensch ist er zugleich nahbar und schwer zu fassen. Thomas Pletzinger hat ihn über viele Jahre immer wieder getroffen und ihn begleitet. In diesem Buch erzählt der Schriftsteller erstmals die Geschichte der großen und faszinierenden Karriere Nowitzkis – packend, kenntnisreich und dicht beobachtet.
In den vergangenen sieben Jahre wurde Thomas Pletzinger Teil von Nowitzkis Kosmos. In „The Great Nowitzki“ zeigt er uns seine ungesehene Welt jenseits des Scheinwerferlichts – zwischen Flughäfen, staubigen Turnhallen und Nowitzkis Haus in Dallas. Pletzinger stellt ganz persönliche Fragen: Wie fühlt es sich an, ausgepfiffen zu werden? Wie war der Tag nach der Meisterschaft? Was bedeutet ihm Geld? Wem kann er vertrauen? Wie einsam ist ein Superstar? Was beginnt, wenn die Karriere endet? Aber er nimmt das Phänomen Nowitzki auch aus weiteren Perspektiven in den Blick: in Gesprächen mit dem direkten Umfeld, Gegnern und Mitspielern, Fans und Coaches, aber auch mit Soziologen, Ökonomen und Künstlern.
Thomas Pletzinger gelingt eine brillante Nahaufnahme des außergewöhnlichen Menschen Nowitzki und zugleich eine meisterhafte literarische Reportage aus der Welt des Profisports – mitreißend und mit genauem Blick erzählt (und angereichert mit zahlreichen Fotos von Tobias Zielony).



The Great Nowitzki
Dirk Nowitzki Biographie

 

Wer mehr über den Menschen Dirk Nowitzki wissen möchte, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt. Die Biografie gibt tolle Einblicke in das Leben des Sportlers und ist sehr gut geschrieben und gut zu lesen.

Das Buch kostet übrigens 26,– Euro.

 

Tischtennis : 8:0 !!!!

Nein , das ist nicht das Ergebnis der deutschen  Fußball-Nationalmannschaft im Hinspiel der Europameisterschafts-Qualifikation gegen Estland , sondern die Punktausbeute der Algermissener Tischtennismannschaften vom vergangenen Wochenende .

Den Anfang machte die 4te Mannschaft in Borsum gegen die dortige 6te Herrenmannschaft, hier sprang ein relativ erwarteter klarer 9:1-Erfolg gegen das Tabellenschlußlicht heraus .  Alle 3 Doppel wurden erfolgreich absolviert , die Paarungen waren  Stephan Klawunn/Andreas Weiterer, Patrick Pries/Benedikt Ernst und Rene Hartmann/Robert Heuer . In den Einzeln waren – auch ohne etatmäßige Nr.2 Marcel Münster – Stephan Klawunn 2 Mal sowie Patrick Pries, Rene Hartmann, Benedikt Ernst und zum zweiten Mal in Folge nach dem vorletzten Wochenende Robert Heuer siegreich .  Kuriosum in der Tabelle, beide Algermissener Mannschaften in dieser Staffel stehen auf Platz 1 und 2 !

Grund dafür ist der nicht unbedingte 9:5-Sieg der 3ten Herrenmannschaft gegen einen  nominell stärker einzuschätzenden Gegner vom SV Emmerke V . Und auch hier um so überraschender, fehlte doch von der Stammformation Susanne Busche .  2 Doppel-Erfolge durch Thomas Schuck/Werner Schubert und Werner Bengsch/Matthias Engelke bildeten den Auftakt . Im oberen Paarkreuz war für Thomas Schuck und Werner Bengsch nichts zu holen, dafür blieben alle anderen Spieler ohne Einzelniederlage, je 2 Mal Werner Schubert, Marcel Münster und Patrick Pries, 1 Erfolg durch Matthias Engelke . Durch diesen Erfolg hat sich die 3te Mannschaft zu einem der ganz heißen Staffelfavoriten etabliert . Bei gleichbleibend konstanter Leistung kein unmögliches Unterfangen, das wäre sicher ein guter Unterbau für die 2te Herrenmannschaft in der 2.Kreisklasse .

bärenstarke Leistung : Lukas Virkus

Die 2te Herrenmannschaft war gleich 2 Mal am Start, beide Spiele fanden in der „Arena“ an der Jahnstrasse statt .  Am Samstag war der bis dahin verlustpunktfreie MTV Eintracht Bledeln VI zu Gast. Hier konnte zu Beginn nur das Doppel Martin Berger/Martin Bengsch punkten . Nach einem 1:1 im oberen Paarkreuz lag man weiterhin mit 2:3 zurück . Das mittlere Paarkreuz mit Martin Bengsch und Daniel Paasche sorgte dann erstmals durch zwei Einzelerfolge für die Führung . Der zwischenzeitliche Ausgleich der Bledelner wurde dann aber durch 3 hart erkämpfte Siege von Martin Berger, Hajo Reimann und Daniel Paasche in eine 7:4-Führung umgemünzt . Den Schlusspunkt setzten dann die Einzelsiege von Daniel Paasche und Martin Wachsmuth zum Endstand von 9:5 . Besonders bemerkenswert die 2 Einzelsiege von „Trainingsmuffel“ Daniel Paasche gegen wesentlich höher eingestufte Gegner sowie der Erfolg von Lukas Virkus gegen den erfahrenen Konrad „Mucki“ Gronau . Mitgarant war natürlich auch wieder Martin Berger, der im zweiten Einzel gegen die frühere Nummer 1 des MTV Bledeln, Jürgen Tappert, alles aufbieten mußte, um „Tappi“ niederzuhalten .

Das zweite Heimspiel am Sonntag fand dann gegen MTV Germania Barnten statt, das Tabellenschlußlicht bot doch mehr Widerstand  als erwartet . Knackpunkt war sicherlich aber der Gewinn aller drei Doppel, so dass eine beruhigende 3:0-Führung herauskam . Im oberen Paarkreuz mußten sich Hajo Reimann und überraschenderweise auch Martin Berger der Nr.1 des Gegners geschlagen geben, im mittleren Paarkreuz überzeugte durch zwei  Einzelsiege Martin Bengsch . Für weitere Punkte zum 9:3-Endstand sorgten dann je einmal Martin Berger, Hajo Reimann, Daniel Schumann sowie der an diesem Wochenende glänzend aufgelegte Lukas Virkus . Lukas hat an diesem Wochenende durch seine Siege gegen weitaus höher eingestufte Gegner aus beiden Partien sage und schreibe 29 TTR-Punkte gut gemacht . Daniel Paasche hat laut Mannschaftsführer Martin Wachsmuth ab sofort „Trainingsverbot“ , er schlug in der Partie gegen Bledeln ebenfalls beide höher angesiedelten Gegner eindeutig , ohne in den vergangenen Woche auch nur einmal den Schläger aktiviert zu haben , Ergebnis : 24 TTR-Punkte mehr auf dem Konto . Fazit dieses Wochenendes : Ab sofort muß man unsere 2te Mannschaft zum erweiterten Favoritenkreis in  der Staffel zählen  . Nächster Gegner ist am kommenden Samstag Gastgeber TTSG Hildesheim III (früher SG), der erste Aufschlag erfolgt um 17:00 Uhr .

Weitere Einsätze unserer Mannschaften in dieser Woche : Am kommenden Donnerstag sind sowohl die 1te Herrenmannschaft als auch die 4te im Kreispokal (3er-Mannschaft) unterwegs . Die 1te muß zum Staffelgefährten TK Jahn Sarstedt II, die 4te hat TTS Borsum VII zu Gast, ein stark einzuschätzender Gegner . Beide Spiele finden um 20:00 Uhr statt . Ebenfalls um 20:00 Uhr muß die 2te Herrenmannschaft zum Pokalspiel zum MTV Asel II reisen . Der Gegner spielt in der 2.Kreisklasse und sollte bezwingbar sein . Am kommenden Sonntag reist die 1te Mannschaft zum SV Emmerke III, ein Gegner der mit sehr starken Spitzenspielern besetzt ist und an Pos.3 mit dem ehemaligen Algermissener „Leo“ Böker antritt . Spielbeginn in der Halle an der Max-Seeboth-Strasse ist 10:30 Uhr .

3te und 4te Herrenmannschaft siegen problemlos

Die 1te Herrenmannschaft mußte beim erklärten Staffelfavoriten TuS Hasede antreten und war beim 1 1/2-stündigen Match chancenlos . Lediglich Nicole Harborth konnte bei der 1:9-Niederlage für den Ehrenpunkt sorgen . Immerhin gelangen im oberen Paarkreuz gegen die „Giganten“ der Staffel („Nobby“ Baule und Thomas Hollenbach) je ein Satzgewinn, was durchaus schon als Achtungserfolg zu werten ist . Die nächste Aufgabe steht am 27.10. bei einer ebenfalls stark einzuschätzenden Truppe von SV Emmerke III an, danach geht es um Punkte gegen den Abstieg bei Mannschaften, die schlagbar erscheinen .

Bereits am Freitag war die 3te Mannschaft zu Gast beim FSV Sarstedt V . Auch ohne die etatmäßigen Spitzenspieler Daniel Schumann und Martin Wachsmuth konnte die Mannschaft von Kapitän Dirk Schubert mit einem letztlich eindeutigen 9:4-Sieg nach Hause fahren . In der sehr lärmlastigen FSV-Halle lag man zunächst nach den ersten Doppeln mit 0:2 zurück, danach folgten aber 8 Spiele in Folge für unsere Mannschaft . Matchwinner waren nach dem Doppelgewinn von Werner Schubert/Rudolf Kanne (mit einem klaren 3:0-Erfolg)  Susanne Busche (erstmals an Pos.1 spielend) und Werner Schubert, die jeweils beide Einzel erfolgreich absolvierten . Die restlichen Punkte fuhren mit je einem Einzel Thomas Schuck, Werner Bengsch, Rudolf Kanne und Dirk Schubert ein . Erwähnenswert noch, dass auch bei diesem Auswärtsspiel wieder eine beachtliche Algermissener Fan-Gemeinde anwesend war .

spielte auf Pos.2 : Patrick Pries

Beim Heimspiel der 4ten Mannschaft, waren – wie schon Tradition – wieder reichlich Zuschauer anwesend, darunter der Fanclub der 4ten . Große Spannung kam aber insgesamt nicht auf, dafür waren unsere Algermissener Jungs  gegen den FC Ruthe beim 9:2 einfach zu überlegen . Auch ohne Nummer 1 Stephan Klawunn – die Mannschaft spielt im rotierenden Modus – ließ man nichts anbrennen . Die Anfangsdoppel Marcel Münster/Patrick Pries sowie Daniel Ebeling/Benedikt Ernst siegten ohne Satzverlust . Genauso ohne Satzverlust blieb das obere Paarkreuz mit Marcel Münster und Patrick Pries, der erstmals im oberen Paarkreuz aktiv war . Je einmal erfolgreich waren Rene Hartmann, Daniel Ebeling und Robert Heuer . Robert wurde nach seinem ersten Einzelerfolg in einem Punktspiel von seinen Mannschaftskameraden dann auch entsprechend gefeiert . Am kommenden Wochenende  (Freitag 20:00 Uhr) schlägt die Mannschaft beim TTS Borsum VI auf, auch hier sollte ein Erfolg  im Bereich des möglichen liegen .

In  unserer Halle an der Jahnstrasse kommt es am Samstag zu zwei durchaus brisanten Begegnungen . Die 2te Herrenmannschaft hat im Gemeinde-Derby gegen MTV Eintracht Bledeln VI den verlustpunktfreien Tabellenzweiten zu Gast, Spannung ist vorprogrammiert . Die 3te Mannschaft trifft im Spitzenspiel auf den nominell in dieser Staffel bestbesetzten SV Emmerke V . In bestmöglicher Besetzung sollte unsere Mannschaft aber nicht ohne Chancen sein . Beide Spiele finden um 18:00 Uhr statt, die Unterstüzung für beide Algermissener Mannschaften durch zahlreiche Zuschauer sollte gewiß sein .

Erfolgreicher SWIN – Golf Tag

Die diesjähtige Vereinsfahrt sollte mal etwas sportlicher werden. Am 7. September haben wir uns vorgenommen ordentlich beim SWIN-Golf auf den Erlebnishof Lahmann bei Burgdorf den „Golf-Schläger“ zu schwingen.

Mit 20 Teilnehmern fuhren wir morgens mit den Zug nach Burgdorf. Die Stimmung war da schon ausgelassen und fröhlich.

Unsere SWIN Golfer

Aufgeteilt in 4 Gruppen und ausgestattet mit Bollerwagen und Getränken wurden die ersten Bahnen angegangen. Schon bald stellte sich raus, dass es nicht so einfach ist den Ball zu sagen wo er hinzufliegen hat. Den Schläger zu sagen, dass er ab und zu mal den Ball treffen soll, bereitete allerdings noch mehr Sorgen. Um diese Sorgen zu mildern hatte man zum Glück den Bollerwaggen mit den Getränken.

Der Spass stand im Vordergrund und davon hatten wir jede Menge.

Zum Abschluss haben wir uns alle am Grill-Buffet gestärkt. Ein absolut gelungener, spaßiger Tag für alle.

SWIN-Golf ist ein Sport für alle die Spaß an einer etwas „anderen“ sportlichen Tätigkeit unter freiem Himmel haben. Gespielt wird mit einem patentierten Schläger. Der SWIN-Golfball ist größer als herkömmliche Golfbälle und besteht aus weichem Gummi. Das SWIN-Loch ist mit 30 cm Durchmesser deutlich größer als ein Golf-Loch.

 

 

 

 

3te Herrenmannschaft rockt weiterhin die Staffel

spielte an Pos. 2 :Susanne Busche

Auch beim bisherigen Tabellenführer MTV Adlum III ließ die 3te Herrenmannschaft nichts anbrennen und siegte nach gut 2 Stunden überzeugend mit 9:3 . Lediglich 1 Doppel sowie 2 Einzel im oberen Paarkreuz gegen die starke Nummer 1 der Gastgeber mußte man den Adlumern überlassen . Hierbei konnte Susanne Busche ihren ersten Einzelerfolg in der Herrenmannschaft feiern . 2 Doppel am Anfang durch Martin Wachsmuth/Marcel Münster und Werner Schubert/Rudolf Kanne sorgten für die 2:0-Führung . Nach dem Ausgleich durch ein Doppel des MTV und den oben angesprochenen Carsten Müller folgten 5 Einzelsiege in Folge, der Drops war praktisch gelutscht . Thomas Schuck mit 2 Einzelsiegen sowie Susanne Busche, Martin Wachsmuth, Werner Schubert, Dirk Schubert und „Ersatz“-Verstärkung Marcel Münster aus der 4ten Herren mit je einem Erfolg zeichneten für den klaren Erfolg verantwortlich . Damit sind die Weichen eigentlich auf Vize-Meisterschaft gestellt, der SV Emmerke V dürfte vermutlich eine Nummer zu groß sein, alle anderen Staffelkonkurrenten braucht man sicherlich nicht zu fürchten . Am kommenden Freitag ist die Mannschaft zu Gast beim FSV Sarstedt V , eine Woche später kommt es in Algermissen zum vermutlichen Spitzenspiel gegen den vorher erwähnten Favoriten vom SV Emmerke V .

Die 1ste Herrenmannschaft reist zum uhrzeitmäßig vorverlegten Spiel (15:00 Uhr) nach Hasede, und muß dort gegen den erklärten Meisterschaftsfavoriten TuS Hasede I  antreten . Jeder Satzgewinn gegen Baule, Hollenbach und Co. ist schon als Überraschung zu werten .

Die 4te Herrenmannschaft um Kapitän Stephan Klawunn hat den  FC Ruthe zu Gast und sollte  in der Lage sein, die ersten Pluspunkte einzufahren . Spielbeginn ist am Samstag um 18:30 Uhr in der Sporthalle an der Jahnstrasse .