Neueste Artikel

1.Mannschaft siegt auch ohne Martin Berger problemlos in Sorsum

Auch durch den kurzfristigen  krankheitsbedingten Ausfall von Martin Berger ist der SSG-Train momentan nicht zu stoppen . In Sorsum vertrat erstmals in dieser Saison Martin Bengsch die Algermissener Farben . Martin mußte sich erst im 5.Satz seines Einzels geschlagen geben, im Doppel siegte er an der Seite von Martin Wachsmuth wie auch die beiden anderen Doppel an Algermissen gingen . Lediglich Michael Kleinert, der durch den Ausfall von M.Berger ins obere Paarkreuz aufrücken mußte, gab noch ein Einzel ab . Beide Einzel gewann Marcel Speit , Michael Kleinert , Patrick Salomon, Thomas Ullrich und Martin Wachsmuth sorgten je einmal für die restlichen 6 Punkte .  An dieser Stelle gute Besserung an Martin Berger, der hoffentlich bald wieder das Krankenhaus verlassen kann .

Die 5.Mannschaft mußte am Donnerstag den ersten Verlustpunkt einstecken, beim Tabellenzweiten Tuspo Schliekum II gab es das erwartet harte Match, 8:8 lautete das Endergebnis . Punktegarant war einmal mehr das untere Paarkreuz mit Marcin Oziom und Tobias Friedrischak , die jeweils beide Einzel gewinnen konnten . Zu zwei Anfangsdoppeln durch Marcin Oziom und Thomas Schuck sowie Rene Hartmann und Tobias Friedrischak kamen noch je ein Einzel von Rene Hartmann und Werner Schubert in die Wertung . Das Schluß-Doppel zum möglichen Sieg für die SSG gewannen die Gastgeber  vom Tuspo .

Bereits am Samstag wartete die nächste Aufgabe für die Mannschaft beim MTV Banteln III . Beim 9:5 überzeugte vor allem Rene Hartmann, der im oberen Paarkreuz beide Spiele souverän gewann und damit in der bisher noch kurzen Saison bereits 68 TTR-Punkte dazugewonnen hat . Mit ausschlaggebend für den Sieg war auch der Gewinn aller drei Anfangsdoppel durch Thomas Schuck/Marcin Oziom, Werner Schubert/Rudolf Kanne und Rene Hartmann/Daniel Ebeling . Unser mittleres Paarkreuz blieb dieses Mal ohne Erfolg , im unteren zieht Marcin Oziom weiter einsam seine Kreise und sicherte sich beide Einzel ; Marcin ist weiterhin in dieser Saison ungeschlagen und sammelte bereits 101 TTR-Punkte . Für einen weiteren Einzel punkt sorgte Daniel Ebeling . Die 5.Mannschaft steigt erst in der zweiten Novemberhälfte wieder ins Punktspielgeschehen ein und sollte sich dort aber gegen Borsum VI und FSV Sarstedt V auch keine Blöße mehr geben .

Am Dienstag hatte die 2.Seniorenmannschaft die Gäste von TTG Hönnersum II mit Ex-Regionalliga-Spieler Michael Schumacher zu Gast . So klar wie die 2:6-Niederlage aussieht, war es absolut nicht . Zur Riesenüberraschung gewannen Nicole Harborth/KIrsten Michele und Thomas Schuck/Karl-Hermann Sswat beide Eingangs-Doppel . Danach klebte den Algermissenern etwas das Pech an den Schlägern , Kirsten Michele verlor gegen einen Udo Neubert, der über 300 TTR-Punkte darüber angesiedelt ist, erst im 5.Satz . Karl-Hermann Sswat blieb das Pech treu, gegen Schumacher gab es eine 12:14-Niederlage im 5.Satz, verursacht durch einen unerreichbaren Netzball des Gegners,  im anderen Einzel markierte der Gegner beim Stand von 9:7 im 5.Satz ebenfalls zwei „Verzeihungsbälle“ . Besonders erwähnenswert ist noch die exellente Betreuung unserer Mannschaft durch Philipp Kaune, der sowohl den Spielberichtsbogen unter Kontrolle hatte als auch mit zahlreichen Ratschlägen zur Verfügung stand .

Am kommenden Donnerstag hat die 1.Seniorenmannschaft den SV Sorsum zu Gast, abzuwarten bleibt , mit welcher Startruppe der Gast auftritt . Alle gemeldeten Spieler sind im Bezirk tätig . Spielbeginn ist 20:00 Uhr in der Halle an der Jahnstrasse .

Am Samstag , den 23.10. hat die 4.Mannschaft im Gemeinde-Derby den TuS Lühnde II um 16:00 Uhr zu Gast . Beide Mannschaften haben jeweils erst ein Punktspiel absolviert, daher ist eine Prognose schwer zu stellen, von der Meldung her sind die Lühnder sicherlich leicht favorisiert . Aber Bange machen gilt nicht, gibt Mannschaftsführer Stephan Klawunn als Parole raus .

Ebenfalls am Samstag reist die 2.Mannschaft zum SV Emmerke IV , um 17:00 Uhr treffen beide verlustpunktfreien Mannschaften auf einander . Hajo Reimann steht nicht zur Verfügung, dafür ist Nils Preisberger wieder mit an Bord, speziell im oberen Paarkreuz sind spannende Spiele zu erwarten .  

Ereignisreiche Tischtennis-Tage bei der SSG Algermissen

Zu den 5 in der vergangenen Woche ausgetragenen Punktspielen „gesellten“ sich auch am Sonnabend, den 09.10. die diesjährigen Vereinsmeisterschaften . Aber zunächst einmal zu den stattgefundenen Punktspielen . Teil 1 der „Weltreisen“ der 5.Mannschaft war der  TSV Brüggen , wo man am Freitag, den 01.10. ein mühsames 9:6 für die SSG erstritt . Allein 6 der 9 Punkte gingen mit je 2 Einzelsiegen auf die Konten von Rene Hartmann, Marcin Oziom sowie Daniel Ebeling . Je einmal siegten Thomas Schuck und Werner Schubert . Bei den Anfangsdoppeln konnte nur das eingespielte Doppel Rene Hartmann/Daniel Ebeling für einen Sieg sorgen .  …..und schon kommen wir zu Teil 2 der Weltreisen, am  Dienstag war man wieder im Südwesten unterwegs, Gastgeber dieses Mal der TSC Sack III ; und wer  nach dem Brüggen-Sieg gedacht hatte, es geht nicht spannender, sah sich getäuscht . Hier war der knappste aller möglichen Erfolge mit 9:7 für die SSG das Endresultat . Hier waren wiederum aus dem unteren Paarkreuz Marcin Oziom sowie im oberen Paarkreuz Thomas Schuck mit je 2 Einzel-Siegen die Grundstein-Leger zum Gesamterfolg . Je einmal sorgten Rene Hartmann und Tobias Fridrischak für weitere Zähler . Entscheidend war aber auch , daß man 3 Doppel einstreichen konnte . So waren alle 3 Doppelpaarungen einmal erfolgreich :  Rene Hartmann/Werner Schubert, Rudolf Kanne/Tobias Friedrischak und im Schluß-Doppel Thomas Schuck/Marcin Oziom . Die nächste Aufgabe ist am Donnerstag um 20:00 Uhr beim Tuspo Schliekum II zu bewältigen . Schliekum ist momentan Tabellenzweiter, sollte auch diese Hürde genommen werden, kann man sich langsam Gedanken zur Herbstmeisterschaftsfeier  machen . Am Samstag folgt dann noch „Weltreise“ Teil 3 zum MTV Banteln III , wo man um 16:00 Uhr antreten wird .

Am Donnerstag hatte die 1.Seniorenmannschaft ihren ersten Einsatz . Die Gäste von DJK Blau-Weiß Hildesheim hatten sich mit 2 Spielern von der TTSG Hildesheim und aus Barienrode „verstärkt“ , was im Seniorenbereich durchaus möglich ist . So blieb es Martin Berger mit 2 Einzelsiegen und Michael Kleinert mit einem Erfolg vorbehalten, für die 3 Algermissener Punkte bei der 3:6-Niederlage zu sorgen . Dabei war durchaus mehr drin gewesen . Martin Berger/Martin Wachsmuth gaben ihr Doppel nach 2:0-Satzführung noch mit 9:11 im 5.Satz ab . Thomas Ullrich konnte eine 9:6-Führung gegen Martin Aue im fünften nicht nach Hause bringen und Martin Wachsmuth war trotz 0:3 gegen Henze nicht chancenlos, 2 der 3 Sätze gingen in der Verlängerung an den Gegner .

Am Sonntag (nach den Vereinsmeisterschaften) hatte die 1.Mannschaft den Ortsnachbarn von TTC Blau-Weiß Harsum III in der Algermissener Halle zu Gast . Ein klares 9:1 spricht eine deutliche Sprache über das Kräfteverhältnis . Der Ehrenpunkt für die Harsumer war auch noch knapp, Michael Kleinert/Patrick Salomon unterlagen unglücklich durch einen Netzroller im 5.Satz mit 9:11 . Marcel Speit war im oberen Paarkreuz 2 Mal erfolgreich, Martin Berger mußte im Einzel gegen Andreas Janetzek mehr zeigen als erwartet und behielt dann aber im 5.Satz doch klar die Oberhand .Im mittleren Paarkreuz zeigten Michael Kleinert und Patrick Salomon gute Leistungen, wobei Patrick nervenstark gegen Patrick Kollmann, der im TTR-Ranking über ihm steht, im 5.Satz sicher mit 11:4 gewann. Im unteren Paarkreuz spielte Thomas Ullrich mit seinem Gegner „Fangeball“ , Martin Wachsmuth überraschte mit einem 5-Satz-Erfolg über Routinier Ulli Dettmer . Am kommenden Sonntag reist man zu den Teutonen von SV Sorsum IV . Das sollte für die 1te aber absolut kein Stolperstein sein, alles andere als ein Auswärtserfolg unserer Jungs wäre eine Riesenüberraschung .

Ebenfalls am Sonntag war die 3.Mannschaft im Einsatz, Ziel war TK Jahn Sarstedt IV . An dieser Stelle eine erfreuliche Neuerung, der Mannschaftsführer der IV , Matthias Engelke, hat den Spielbericht zur 4:9-Niederlage selbst verfasst und berichtet von dort : „ Etwas zu hoch hingen die Trauben für die 3.Mannschaft beim TKJ Sarstedt . Schon beim Start ging der Plan des Mannschaftsführers (Matthias Engelke) , das zuletzt so erfolgreiche Doppel Busch/Oziom als Doppel 1 aufzustellen, schief . Gegen ein gut eingespieltes Duo des Gegners gab es für unsere Youngster nichts zu holen . Letztendlich konnte nur das Doppel 3 Engelke/Virkus einen Punkt gewinnen . In den Einzeln konnten Matthias und Marcin Oziom an die gute Form vom Saisonauftakt anknüpfen und gewannen 3 weitere Punkte in ihren Spielen . Bemerkenswert dabei, daß Marcin sich zunächst 2 Sätze gegen seinen Gegner warmspielen mußte, dann die Trainingsjacke auszog, um daraufhin die nächsten 3 Ssätze und damit das Spiel locker zu gewinnen . Unglücklich lief es in den weiteren Partien . So mußten sowohl Lukas Virkus als auch Daniel Schumann ihren Gegnern nach 5 spannenden Sätzen zum Sieg gratulieren . Mit etwas mehr Glück wäre der ein oder andere Punkt drin gewesen, insgesamt war die 5.Vertretung von TKJ aber das bessere Team und gewinnt eine immer faire Partie verdient . Die 3.Mannschaft nutzt die Spielpause hoffentlich zum fleissigen Training, um im November die 2.Saisonhälfte erfolgreich zu gestalten . “ (Zitat Ende, Danke Matthias) . Wie beschrieben ist die 3.Mannschaft erst in der zweiten Novemberhälfte wieder am Start .

Nun zu den Vereinsmeisterschaften : Bei leider nur mäßiger Beteiligung blieben die ganz großen Überraschungen aus . Marcel Speit konnte seinem Titel aus dem Vorjahr verteidigen und blieb im gesamtem Turnier ohne Niederlage . Platz 2 und damit Endspielgegner war Philipp Kaune, der Marcel einiges abverlangte, letztendlich aber am  großen Angriffspotenzial des alten und neuen Meisters scheiterte . Eine kleine Überraschung schaffte Marcel Münster als drittplatzierter, der nacheinander „Boxer“ Martin Wachsmuth, Thomas Ullrich und Oldie Karl-Hermann Sswat in die Schranken wies . Kalle Sswat landete am Ende über die „Trostrunde“ auf Platz 4 . Die Doppel wurden, wie üblich, ausgelost . Hier kam es zu einer starken Formation mit Thomas Ullrich/Marcel Münster, die dann auch ungefährdet das Finale gegen Marcel Speit/Thomas Schuck für sich entschieden . Im Spiel um Platz 3 siegte die Paarung Patrick Salomon/Marcin Oziom über Hajo Reimann/Daniel Schumann . Die Organisation lag in den Händen von Sportwart Marcel Münster mit seinen „Helfern“ Stephan Klawunn und Michael Kleinert, es gab keinerlei Probleme . Verpflegungstechnisch hatten uns unsere 3 Damen, Nicole Harborth, Kirsten Michele und Susanne Harborth, mit 3 sehr leckeren Salaten verwöhnt, dazu Würstchen, am Nachmittag Kaffee und Kuchen . Eine gelungene Veranstaltung, die nur etwas mehr Beteiligung verdient gehabt hätte …

Am Dienstag findet ein weiteres Seniorenspiel statt, in der Algermissener Halle ist um 20:00 Uhr die TTG Hönnersum II Gegner unserer 2.Seniorenmannschaft . Für die SSG gehen ins Rennen Nicole Harborth, Kirsten Michele, Thomas Schuck und Karl-Hermann Sswat . Nominell sind die Gäste die klaren Favoriten, alle „verfügbaren“ Spieler von Pos. 1 – 5 haben durchweg höhere TTR-Werte als die SSG-ler . Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, im übrigen steht gerade bei den Seniorenspielen der Spaß im Vordergrund .

Abteilungsleiter Hajo Reimann überreicht den Siegerpokal an Marcel Speit

Die Final-Paarung : (li.:) Philipp Kaune vs. Marcel Speit

4.Platz im Doppel : Daniel Schumann/Hajo Reimann

3.Platz im Doppel : Patrick Salomon/Marcin Oziom

2.Platz im Doppel : Marcel Speit/Thomas Schuck

Vereinsmeister im Doppel : Marcel Münster/Thomas Ullrich

Hajo Reimann/Daniel Schumann im Spiel um Platz 3 (Doppel)

Unsere guten Geister, die für Verpflegung sorgten : Nicole Harborth & Kirsten Michele

 

Platz 2 im Einzel : Philipp Kaune

Platz 3 im Einzel : Marcel Münster

Sieger und alter sowie neuer Vereinsmeister im Einzel : Marcel Speit

alle aktiven Teilnehmer der Vereinsmeisterschaften 2021

You need to add a widget, row, or prebuilt layout before you’ll see anything here. :)

Algermissener TT-Spieler feiern Erfolge bei den Kreismeisterschaften

Bei den am vergangenen Wochenende in Borsum ausgetragenen Tischtennis-Kreismeisterschaften haben die Algermissener Cracks einige schöne Erfolge erzielen können . So ist bei den Senioren Ü45 Martin Berger als Kreismeister geehrt worden, Finalgegner war der 74 TTR-Punkte höher eingestufte Jens Wagner vom TuS Lühnde aus der 1.Bezirksklasse . Die Ü45-Konkurrenz war die am stärksten frequentierte Klasse bei den Senioren . In der am Samstag veranstalteten Rahmenklasse , die mit Vorgaben gespielt wurde und nicht   TTR-relevant ist, standen im Halbfinale gleich 4 Algermissener Spieler . Sieger wurde Thomas Ullrich im Endspiel gegen Stephan Klawunn, Platz 3 erzielte Marcel Münster, 4. wurde Martin Wachsmuth . In der Doppelkonkurrenz der gleichen Veranstaltung siegte Michael Kleinert mit seinem Partner Klaus-Dieter Rother von der TTG Hönnersum . Zweite wurden Marcel Münster/Stephan Klawunn . Für alle Algermissener Aktiven sicherlich eine gute Vorbereitung für die am kommenden Wochenende stattfindenden Vereinsmeisterschaften der SSG .

Sieger der Rahmenklasse : Thomas Ullrich

Endspielgegner und 2.Platz : Stephan Klawunn

3. Platz : Marcel Münster

Sieger im Doppel mit seinem Partner Klaus-Dieter Rother (links) : Michael Kleinert

2.Platz im Doppel : Marcel Münster & Stephan Klawunn

Power-Frauen sichern den 9:5-Erfolg der 2ten Mannschaft bei Grün-Weiß Hildesheim

Dank toller Leistungen der oben erwähnten Power-Frauen Nicole Harborth und Susanne Busche konnte ein 9:5-Sieg bei Polizei SV Grün-Weiß Hildesheim eingefahren werden . Beide zusammen erzielten incl. der Doppel mit ihren Partnern Philipp Kaune und Hajo Reimann 6 der 9 Punkte . Dabei  „zerlegte“  Susanne ihren Gegner ( J. Meuschke) im zweiten Einzel förmlich in 3 Sätzen . Da die Anfangs-Doppel , wie erwähnt, mit Nicole Harborth/Ph.Kaune und Susanne Busche/Hajo Reimann für eine 2:0-Führung sorgten und Philipp Kaune trotz angeschlagener Konstitution gewann , war ein vorläufiges 3:1 das Zwischenresultat . K.-H. Sswat hatte einen schwarzen Tag erwischt und brachte nicht viel auf die Reihe . Da auch Hajo Reimann sein erstes Einzel im 5ten Satz abgeben mußte, kam es zum 3:3 . Dann aber war es wiederum Philipp Kaune und der erfolgreichen Mitte mit Hajo Reimann und Nicole vorbehalten, die Führung auf 8:5 auszubauen . Letztendlich blieb es Susanne Busche dann vorbehalten , den Schlußpunkt zum 9:5 zu setzen . Schwer erkämpft nach 3 Stunden, aber wie auch die Gastgeber konstatierten, nicht unverdient .

in toller Form : Nicole Harborth (li.) & Susanne Busche

Zu einer „Befreiungs“-Aktion der besonderen Art kam es dann noch beim anschließenden Restaurant-Besuch beim „Mongolia“ in der Andreas-Passage . Als wir gegen 23 Uhr das Lokal Richtung Parkhaus zu unseren Fahrzeugen verließen, gab es dann die große „Überraschung“ . Obwohl  das Restaurant bis 23 Uhr geöffnet ist , schließt das Parkhaus um 22 Uhr . Die Befreiungsaktion durch einen Sicherheitsdienst kostete uns zusätzlich zu den Parkgebühren noch einmal 25 Ocken ….. Deshalb : Augen auf im Parkhaus-Verkehr !

Auch 1te Mannschaft startet erfolgreich in die Saison

Wie im Vorbericht  vermutet konnte sich die 1te Mannschaft problemlos gegen die Gäste aus Heisede behaupten . Ein klares 9:2 spricht eine deutliche Sprache . Lediglich das Doppel Michael Kleinert/ Patrick Salomon sowie Martin Wachsmuth im Einzel mußten dem TSV die Ehrenpunkte überlassen . Den „Neuen“ in der Mannschaft, Thomas Ullrich, Patrick Salomon und Martin Wachsmuth, war die Nervosität anfangs anzumerken . Aber mit zunehmendem Spielverlauf lief es vor allem bei Thomas und auch Patrick immer besser . Im oberen Paarkreuz ließen Marcel Speit und Martin Berger gar nichts anbrennen und gaben jeweils in beiden Einzeln zusammen lediglich einen Satz ab .

siegten mit 3:0 im Anfangsdoppel : Martin Berger & Martin Wachsmuth

Mannschafts-Kapitän Michael Kleinert beherrscht den Gegner nach Anfangs-Schwierigkeiten

erfolgreich im ersten Punktspiel für die SSG : Thomas Ullrich                   

 

 

 

Die 3te Mannschaft konnte zumindest auf Matthias Engelke wieder zurückgreifen und hielt in einem spannenden Match den Tuspo Schliekum mit 9:6 nieder . Aus der 4ten und 5ten Mannschaft sprangen Stephan Klawunn (4.) , Johnny Busch und Marcin Oziom (beide 5.) für Gerald Hinrichsen, Martin Wachsmuth (in der 1. aktiv) und Daniel Schumann ein . Im oberen Paarkreuz konnte Matthias ein Einzel für sich entscheiden, das zweite verlor er erst im 5ten Satz . Daniel „Lurchi“ Paasche hat die Trainingsrückstände noch nicht kompensieren können und blieb sieglos . Im mittleren Paarkreuz siegten je einmal Lukas Virkus und Stephan Klawunn . Paradestück war wiederum das untere Paarkreuz mit Johnny Busch und Marcin Oziom , die für 4 Punkte in den Einzeln sorgten sowie zusammen im Doppel erfolgreich waren . Der 9te Punkt resultiert aus dem gewonnenen Anfangsdoppel D.Paasche/S.Klawunn .

Mannschafts-Kapitän Matthias Engelke wieder genesen

in allen bisher gespielten Einzeln und Doppeln erfolgreich : Marcin Oziom und Johnny Busch

kommt immer besser in Fahrt : Jonathan „Johnny“ Busch

Also erneut ein erfolgreiches Punktspiel-Wochenende für die SSG . Am kommenden Wochenende ist lediglich die 2te Mannschaft im Einsatz , ein Ausgang beim PSV Grün Weiß Hildesheim V ist kaum zu prognostizieren . Dafür ist der Gegner uns zu unbekannt . Es wird auf jeden Fall nicht leicht, Nils Preisberger steht an diesem Wochenende nicht zur Verfügung .  Spielbeginn in der „Pfaffenstieg“-Halle ist 17:00 Uhr .

2te Mannschaft eröffnet die Punktspielsaison der SSG ALgermissen 2021/22 mit klarem Sieg

bewährtes Doppel aus der Vorsaison : Nicole Harborth & Philipp Kaune

Nachdem das Spiel der 5ten Mannschaft vom vorletzten Wochenende wegen Personalproblemen des Gegners auf diesen Sonntag verlegt wurde, blieb es der 2ten Mannschaft vorbehalten, die neue Punktspielsaison für die SSG zu eröffnen . Ein klares 9:1 gegen FSV Sarstedt III in weniger als 2 Stunden kam am Ende dabei heraus . Susanne Busche aus der Stammmannschaft pausierte  aus  privaten Gründen und somit kam unser „Bremer Stadtmusikant“ Nils Preisberger im oberen Paarkreuz zum Einsatz . Sowohl Nils als auch Philipp Kaune hatten ihre Gegner völlig im Griff und blieben ohne Satzverlust . Den Ehrenpunkt für die Gäste aus der Innerste-Stadt mußte  – äußerst unglücklich – Kirsten Michele dem Gegner überlassen, sie verlor im Entscheidungssatz nach Netzball des Gegners mit 12:14 . Interessant waren die Doppel-Formationen mit den Paarungen Philipp Kaune/Nicole Harborth und Kirsten Michele/Karl-Hermann Sswat , die sich jeweils erfolgreich durchsetzen konnten . Lohn des Sieges war eine von Nicole und Kirsten spendierte Vesper, die die Mannschaft sehr genossen hat .

unglückliche Niederlage mit 12:14 im 5.Satz : Kirsten Michele

Im Anschluß an diese Begegnung fand das von vielen mit Spannung erwartete Vereins-Derby der 3ten (als „Gastgeber“) mit der 4ten Mannschaft statt . Wie im Vorbericht angekündigt , mußte die 3te Mannschaft um Kapitän Matthias Engelke verletzungsbedingt  gleich auf 3 Stammspieler verzichten . Sowohl Matthias als auch Martin Wachsmuth und Gerald Hinrichsen konnten krankheitsbedingt nicht antreten , wurden aber durch die „Ersatz-Spieler“ aus der 5ten Mannschaft hervorragend vertreten . Johnny Busch, Thomas Schuck und Marcin Oziom sorgten allein für 6 der 8 Punkte, die dann letztendlich das 8:8-Unentschieden zwischen beiden Teams bedeutete . Dagegen war die 4te Mannschaft im oberen Paarkreuz mit Marcel Münster  und Patrick Pries mit nur einem einzigen Satzverlust klar überlegen . Sicherlich nicht ganz erwartet war der Sieg von Johnny Busch (3te) gegen Stephan Klawunn . 2 Punkte für die 3te steuerten noch Lukas Virkus im Einzel und zusammen mit Daniel Schumann im Doppel bei . Für die 4te war mit entscheidend, daß 3 der 4 gespielten Doppel auf ihr Konto gingen, ein Einzel konnte noch Rene Hartmann für sich verbuchen . An dieser Stelle noch 2 Erwähnungen:  Thomas Schuck sei herzlich gedankt , dafür daß er die in die Jahre gekommen Stühle im Clubraum wieder auf Vordermann gebracht hat . Des weiteren verdient Rudolf Kanne sehr viel Respekt, der seit nunmehr weit  mehr als 50 Jahren zu den Punktspielen aus Harsum zu uns kommt und dem Verein die Treue gehalten hat . Rudolf ist seit einigen Jahren auch Mannschafts-Kapitän der 5ten Mannschaft . Beiden Spielern aus der 5ten herzlichen Dank für ihren Einsatz .

zuverlässiger Punktesammler und perfekter Handwerker : Thomas Schuck

seit über 50 Jahren für die SSG aktiv : Rudolf Kanne

am Wochenende im Dauereinsatz für die 4te und 5te Mannschaft : Rene Hartmann

Am Sonntag schlußendlich wurde das verlegte Spiel der 5ten Mannschaft gegen FC Ruthe nachgeholt . Hier war für die Gäste aus dem Norden des Landkreises nicht viel zu holen . Unsere Cracks , die, wie oben erwähnt, teilweise bereits am Vorabend als Spieler der 3ten  Mannschaft im Einsatz waren , siegten ungefährdet mit 9:2 . Lediglich das mittlere Paarkreuz mit Werner Schubert und Rudolf Kanne mußten jeweils nach dem 5ten Satz ihren Gegnern gratulieren . Curiosum am Rande : Spiel Nr. 6 hieß Schubert gegen Schubert, nämlich „unser“ Werner gegen unseren ehemaligen Abteilungsleiter „Dirk“ . Thomas Schuck und Rene Hartmann  gewannen im oberen Paarkreuz jeweils beide Einzel . Alle 3 Anfangs-Doppel gingen an Algermissen , die restlichen beiden Punkte holten Marcin Oziom und Tobias Friedrischack .  Also gelungener Saison-Auftakt, der am kommenden Wochenende fortgesetzt werden könnte . Dann nämlich erwartet die 1te Mannschaft zum ersten Spiel den TSV Heisede, die Aufgabe sollte lösbar sein . Zur gleichen Zeit , nämlich am Sonntag um 10.00 Uhr , bestreitet die 3te Mannschaft ihr zweites Spiel gegen den Tuspo Schliekum  . wenn man das Verletzten-Lazarett etwas lichten kann, sollte auch hier ein Erfolg möglich sein .

Schubert vs. Schubert , aber kein Familien-Duell : Werner (hinten) gegen Dirk

1.Mannschaft eröffnet die neue Saison mit einem 9:7-Erfolg im Freundschafts-Spiel gegen RSV Achtum aus der 1.Bezirksklasse

Wenn auch  die Achtúmer im unteren Paarkreuz mit Ersatz-Spielern aus der II. und III. Mannschaft zum nunmehr schon traditionellen Freundschaftsspiel nach Algermissen angereist waren, so ist der 9:7-Erfolg zumindest schon mal ein Richtungsanzeiger für die demnächst anlaufende Punktspielrunde . In blendender Verfassung zeigte sich Marcel Speit, der im oberen Paarkreuz dem 1765er-Mann Klaus Vietz alles abverlangte und erst im 5ten Satz unterlag . Im Doppel zusammen mit Neuzugang Thomas Ullrich blieb er in beiden Spielen ungeschlagen  . Martin Berger hatte gegen die Nr.2 der Achtumer ebenfalls keine große Mühe und siegte mit 3:0 . Gegen Klaus Vietz war für ihn allerdings kein Kraut gewachsen . Im mittleren Paarkreuz konnte Michael Kleinert eine ausgeglichene Bilanz vorweisen, einer Niederlage stand ein 5-Satz-Erfolg gegenüber . Für Patrick Salomon hingen im mittleren Paarkreuzdie Trauben noch etwas zu hoch, Dafür behielt das untere Paarkreuz eine blütenreine Weste mit 4:0-Siegen . Sowohl Thomas Ullrich als auch Marcel Münster wurden bei ihren Siegen nicht wirklich gefordert . Wie oben erwähnt  war Achtum im unteren Paarkreuz mit Spielern aus der Kreisliga bzw. 2.Kreisklasse angetreten .Organisiert wurde die Begegnung sowie die anschließende Vesper durch Martin Wachsmuth, der verletzungsbedingt durch Matthias Engelke vertreten werden sollte . Ärgerlicher „Zwischenfall“ war die bereits im Anfangsdoppel aufgetretene  Verletzung von Matthias , der dann kurzfristig durch Marcel Münster „ersetzt“ wurde. Nach Rücksprache mit Matthias stellte sich das im BK Hildesheim  gottseidank „nur“ als Bänderdehnung heraus . Auf jeden Fall ärgerlich für die 3te Mannschaft, in der Matthais normalerweise antritt .  Inzwischen bildet die Mannschaft ein eigenes Lazarett  . Neben Matthias sind auch Gerald Hinrichsen und Martin „Boxer“ Wachsmuth zur Zeit nicht einsatzfähig . An alle drei von dieser Stelle eine schnellstmögliche Genesung .

 

Marcel Speit u. Thomas Ullrich (links) gegen das Achtumer Spitzendoppel

Martin Berger hält Achtums Nr. 2 in Schach

Patrick Salomon zahlt in seinem Debüt in der 1sten noch etwas Lehrgeld

Neuzugang und Spassvogel Thomas Ullrich

Den Punktspielauftakt macht am kommenden Wochenende die 5te Mannschaft, die am Samstag zum FC Ruthe  reisen muß . Die Mannen um den enorm verbesserten  – weil trainingsfleissigen – Marcin Oziom werden in Ruthe um 19.00 Uhr erwartet .

SSG Tischtennis-Abteilung veranstaltet Sommer-Cup-Turnier

Im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Spiel-Saison hatte der Niedersächsische Tischtennis-Verband die Aktion Sommer-Cup ins Leben gerufen . Die Tischtennis-Abteilung der SSG beteiligte sich und lud 3 weitere Vereine zum Turnier in die Halle an der Jahnstrasse ein . Leider sagte am Veranstaltungstag eine Hannoveraner Mannschaft noch sehr kurzfristig ab, was unser Sportwart und Organisator dieser Turnierreihe , Marcel Münster, gar nicht lustig fand . Es waren doch einige Dinge zur Vorbereitung zu erledigen und dann sind solche Absagen doch sehr deprimierend . 

Philipp Kaune bei einem seiner Spezial-Aufschläge

 

 

Es wurde mit 3er-Mannschaften gespielt, wobei jeder 2 EInzel zu bestreiten hatte . Es waren also auch Remis-Ausgänge möglich . Zwar unterlagen unsere Spieler in beiden Vergleichen gegen Ingeln/Oesselse und TTC Arpke (1.Bezirksklasse Hannover) mit 2:4 , aber sehr gute Einzelleistungen ließen doch aufhorchen . Philipp Kaune konnte im Vergleich gegen Ingeln klar übereugen und gewann ohne Satzverlust beide Einzel . Einen Sensationserfolg hatte er gegen Dieter Fricke vom TTC Arpke auf der Kelle (1767 TTR-Punkte !!!) , den er mit seinen Aufschlägen und Rückhand-Noppen ein ums andere Mal zur Verzweiflung brachte , letztendlich mußte Philipp im 5ten Satz seinem Gegner dann doch gratulieren, der danach sehr lobende Worte für Philipp fand . Mit seinem 100 Punkte höher angesiedelten Gegner Kay Noack machte Philipp kurzen Prozeß und schickte ihn mit 3:1 Sätzen vom Tisch  . Gegen Ingeln waren außer Philipp Rene Hartmann und Marcel Münster im Einsatz . Hier verlangte Rene seinem Gegner , Klaus Fick, alles ab und mußte erst im 5ten Satz klein beigeben, immerhin ist sein Gegner um 300 TTR-Punkte höher platziert . 

Im zweiten Vergleich gegen den TTC Arpke kam dann Marcel Speit zum Einsatz, der keinen Respekt vor seinem höher angesiedelten Gegner aus der 1.Bezirksklasse hatte und Dirk Verlande (1601 TTR-Wert) mit 3:1 vom Tisch fegte . 

Marcel Speit bei seinem 3:1-Erfolg über Dirk Verlande

Eine Riesenüberraschung hatte auch Marcel Münster gegen eben jenen Dirk Verlande auf der Kelle, leider beendete ein eigener Fehlaufschlag im 5ten Satz bei 9:10 diesen Traum . Knapp 350 TT-Punkte waren der Unterschied zwischen den beiden, im Match war davon nicht viel zu merken . Schade Marcel ….

Insgesamt gilt der Dank unserem Sportwart , der sich mit viel Engagement und Sachverstand um dieses Turnier bemüht hatte, ein zweites dieser Art findet am kommenden Wochenende wieder bei uns in der Halle statt, dieses Mal mit 2  Mannschaften aus dem Braunschweiger Raum . Zuschauer sind wie immer herzlich willkommen .

Sportwart Marcel Münster bei einem seiner Hammer-Schmetterball-Schläge

Corona-konforme Abteilungsversammlung bei der Tischtennis-Abteilung der SSG Algermissen

Abteilungsleiter Dirk Schubert hatte zur Abteilungsversammlung 2021 geladen und 70 % der Aktiven (25 Personen) folgten der Einladung . Ging es doch nicht nur um Neuwahlen, sondern auch um die Mannschaftsbildungen für die (hoffentlich) stattfindende neue Saison . Am Anfang der Versammlung aber galt es, einen sehr verdienten Sportler aus seiner aktiven Spielphase zu verabschieden . Werner Bengsch hatte es auf sagenhafte 57 Jahre aktiven Tischtennis-Sports gebracht und legt nun mit 81 Jahren die „Kelle“ endgültig aus der Hand . In seiner Laudatio erwähnte der stellvertretende Abteilungsleiter Hajo Reimann auch die zahlreichen Ehrenämter, die Werner in seinen vielen Jahren auch ausgeübt hat , vom Abteilungsleiter, Pressewart, Mannschaftsführer und auch Kassenwart berichtete Hajo . In seiner kurzen Dankesrede versprach Werner aber, die Heimspiele unserer Mannschaften weiterhin zu besuchen und moralische Unterstützung zu geben .  Danke Werner für eine beeindruckende TT-Laufbahn und alle guten Wünsche für die Zukunft !

Abteilungsleiter Dirk Schubert ehrt Tischtennis-Legende Werner Bengsch für 57 Jahre aktiver Spieler

 

Die Neuwahlen ergaben keine großen Überraschungen, die meisten Ämter werden weiter geführt, lediglich der Posten des (allerdings äußerst wichtigen) Sportwarts wurde von Philipp Kaune an Marcel Münster übergeben . Außerdem wurde der bisher durch Abteilungsleiter Dirk Schubert ins Amt gehobene Hygienewart nun auch offiziell gewählt . Mit Martin Wachsmuth ist an dieser Stelle der genau richtige Mann auf dieser Position, der im vergangenen Jahr bereits etliche „Gefechte“ mit Behörden erfolgreich bestritten hat und dem damit auch größtenteils zu verdanken ist, daß mit seinem erstellten Hygiene-Konzept überhaupt Training möglich ist .

Der letzte und bei den meisten mit Spannung erwartete Punkt war dann die Mannschaftsaufstellungen der insgesamt 5 Mannschaften , die allesamt als 6er-Mannschaft starten werden . Hinzu kommen aus diesen Mannschaften auch 2 Senioren-Mannschaften . Wenige Stunden vor der Versammlung gab es noch einen Neuzugang zu vermelden, Thomas Ullrich vom TSV Giesen wird in der kommenden Saison die 1.Mannschaft komplettieren .

Die Versammlung fand unter Corona-konformen Bedingungen statt, alle Sitzplätze hatten den vorgeschriebenen Mindestabstand zum Nachbarn . Der Abteilungsvorstand hatte hier sehr gut vorgearbeitet .

                    Corona-konforme Sitzabstände bei der TT-Abteilungsversammlung

1.Mannschaft gibt sich auch in Bledeln keine Blöße

Beim fälligen Punktspiel der 1.Mannschaft in Bledeln bei der dortigen 6ten Vertretung ließ die Truppe von Kapitän Michael Kleinert nichts anbrennen und siegte deutlich mit 10:2, bleibt damit weiterhin ungeschlagen . Hochklassige Spiele gab es vor allem im vorderen Drittel , wo sich Martin Berger und Marcel Speit spannende Duelle mit ihren Gegnern lieferten . Etwas überraschend mußte dann Martin Berger auch in seinem ersten Einzel dem Nachwuchstalent Timo Prause zum Sieg gratulieren . Martin hatte im 5ten Satz bereits 9:4 geführt und zog dann doch mit 10:12 den kürzeren . Ebenfalls sehr spannend verliefen auch die Duelle von Marcel Speit gegen die frühere Nummer 1 des MTV Eintracht Bledeln , Jürgen Tappert, und auch gegen Timo Prause . 

„was soll man da machen ?“ scheint Marcel Speit nach einem der zahlreichen Netzroller seines Gegners zu fragen

Letztendlich konnte Marcel aber gegen beide Gegner die Oberhand behalten . Im mittleren Paarkreuz spielte Philipp Kaune mit seinen Gegnern im wahrsten Sinne Katz und Maus, bei seinen 2 Siegen in 6 Sätzen gelangen beiden Gegnern zusammen lediglich 19 Einzelpunkte , eine echte Demonstration der Stärke . Michael Kleinert hatte hier mehr zu kämpfen , konnte sich aber auch gegen beide Gegner durchsetzen . Im unteren Paarkreuz mußte Nicole Harborth den Bledelnern den 2ten Punkt ebenfalls etwas überraschend überlassen , als sie gegen Konrad „Mucki“ Gronau kein Mittel fand und nach 4 Sätzen zum Sieg gratulieren mußte . Ihr zweites Einzel hatte sie gegen Peter Prause in 3 Sätzen für sich entscheiden können . Karl-Hermann Sswat hatte gegen beide Gegner gar keine Probleme und siegte jeweils in 3 Sätzen . 

Die 4te Mannschaft konnte im dritten Punktspiel endlich den ersten Sieg einfahren und gewann mit 7:5 gegen FSV Sarstedt IV . Marcel Münster zieht im oberen Paarkreuz weiter einsam seine Kreise und bleibt ungeschlagen, zu seinen 2 Siegen kam 1 Erfolg von Stephan Klawunn . Im mittleren Paarkreuz dominierte einmal mehr Patrick Pries mit 2 Siegen ohne Satzverlust . Das gleiche hatte auch Rene Hartmann auf der Kelle, aber dann schienen Rene die Nerven einen Streich zu spielen , er konnte nach 2 gewonnenen Sätzen 2 Matchbälle im dritten Satz nicht verwandeln und unterlag letztlich im 5ten Satz . Sein zweites Einzel gewann er ungefährdet . Für den fehlenden 7ten Punkt zum Gesamt-Sieg sorgte im unteren Paarkreuz schließlich Benedikt Ernst mit einem klaren Erfolg in 3 Sätzen .

Die kommende Woche ist gespickt mit zahlreichen Punkt- und Pokalspielen für unsere Mannschaften – wenn sie denn in diesen Beinahe-Lockdown-Zeiten noch stattfinden können . Den Anfang macht am Dienstag die 4te Mannschaft, die zum Ortsnachbarn TuS Lühnde III reisen muß . Am Donnerstag finden in heimischer Halle gleich 2 Spiele statt, jeweils um 20:00 Uhr spielt die 2te Mannschaft im Kreispokal gegen ESV Hildesheim III, sowie die Seniorenmannschaft gegen SV Teutonia Sorsum II . Hier wollen sich die Sorsumer laut unserem Mannschaftsführer Matthias Engelke am Dienstag noch melden, ob sie denn überhaupt anreisen werden . Am Freitag fährt die 5te Mannschaft zum TTS Borsum VI , Spielbeginn auch hier 20:00 Uhr . Am Samstag um 17:00 Uhr will die 1te Mannschaft ihre weiße Weste behalten und gegen TSV Giesen III den nächsten Sieg einfahren . Das sollte auch ohne weiteres möglich sein, hat doch die 2te Mannschaft bei ihrem 8:4-Erfolg gegen diese Mannschaft schon vorgemacht, wie es geht . Um 18:30 Uhr schlägt die 4te Mannschaft in unserer Halle gegen TTC Blau-Weiß Harsum IV auf . Auch hier sollte ein Erfolg nicht gänzlich unmöglich sein . Beschließen wird diese ereignisreiche Woche am Sonntag um 10:30 Uhr die 1te Mannschaft , die gegen TSV Heisede in der Algermissener Halle antritt . Ziel ist ein weiterer Sieg, der dann zur zumindest temporären Tabellenführung langen würde . Unterstützende Zuschauer sind unter Einhaltung der Corona-Regeln ausdrücklich erwünscht !

 

Teilerfolge für unsere Teams

Die 2te Mannschaft war am Wochenende zwei Mal auswärts unterwegs und überraschte zunächst am Freitag beim FSV Sarstedt II , dem zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer , mit einem 7:5-Erfolg . Einmal mehr ausschlaggebend für den Erfolg war das starke mittlere sowie ein ungeschlagenes unteres Paarkreuz . Während im oberen Paarkreuz kein Blumentopf zu gewinnen war, spielte in der Mitte Nils Preisberger mal wieder „Fangeball“ mit seinen Gegnern und siegte in beiden Einzeln, einen Sieg steuerte Patrick Salomon bei . Im unteren Paarkreuz schlug Martin Wachsmuth 2 Mal zu , Daniel Paasche war erstmals im Einsatz in der 2ten und konnte ebenfalls beide Spiele erfolgreich gestalten ; im zweiten Einzel nervenstark mit 12:10 im 5ten Satz .

Tags darauf mußte man beim MTV Asel antreten , hier hingen die Trauben bei der 4:8-Niederlage dann doch etwas zu hoch . Man muß dem Gastgeber konstatieren , dass die Ausgeglichenheit von Position 1 bis 6 letztlich den Ausschlag gab . Im oberen Paarkreuz konnten Gerald Hinrichsen und Hajo Reimann jeweils gegen Materialspieler Göhlich punkten , beide im 5ten Satz. Hajo zeigte überhaupt eine gute Leistung ; schade . daß er gegen Nummer 1 der Aseler (Dirk Machens) zwei Mal hohe Satzführungen nicht nach Hause bringen konnte . Unbeirrt weiter seine Kreise zog Nils Preisberger, der lediglich 1 Satz in beiden Einzeln zusammen abgeben mußte und auch gegen Aufschlagkünstler Frank Froböse letztlich deutlich überlegen war . Wie oben erwähnt, die Ausgeglichenheit des Aseler Teams war dann auch für die Überlegenheit im unteren Paarkreuz verantwortlich, Matthias Engelke zog sich aber bei seiner knappen 5-Satz-Niederlage gegen Mosebach sehr gut aus der Affäre . Mit nunmehr 6:4 Punkten steht die Mannschaft aber sicherlich besser da als erwartet, und man muß kein Prophet sein, um zu behaupten, daß das gegen den FSV Sarstedt nicht der letzte Sieg in der Hinrunde gewesen sein dürfte .

Die 4te Mannschaft reiste am Samstag zum FSV Sarstedt III und mußte dort eine hohe 2:10-Niederlage hinnehmen . Durch das Rotationsverfahren in der Mannschaft setzte Stephan Klawunn (Nr. 2) aus und Patrick Pries rutschte von Position 3 ins obere Paarkreuz . Er machte seine Sache dort recht ordentlich und verlor in beiden Partien jeweils erst im Entscheidungssatz . Mister Zuverlässig, Marcel Münster, bleibt weiterhin ungeschlagen und verwies beide Gegner im oberen Paarkreuz in die Schranken . Durch die TTR-Wert-mäßig höher angesiedelten Gegner nähert sich Marcel immer mehr der 1400er Marke . Insgesamt hätte der Sieg der Sarstedter nicht ganz so hoch ausfallen müssen, unsere Cracks verloren 4 Mal erst im 5ten Satz, je einmal davon Rene Hartmann und „Johnny“ Busch.

Die 5te Mannschaft hatte als einzige unserer Mannschaften Heimrecht und empfing am Sonntag den SC Bettmar III . Dank je zweier Einzelerfolge von Thomas Schuck, Rudolf Kanne und Dirk Schubert sowie je eines Sieges von Werner Bengsch und Daniel Ebeling konnte man einen 8:4-Erfolg erzielen . Werner Schubert hatte den Erfolg auf der Kelle und konnte leider eine 2:0-Satzführung nicht durchbringen, er unterlag unglücklich im 5ten Satz mit 13:15 . Wie umkämpft die Partie war, geht aus der Tatsache hervor , daß nicht weniger als 7 Spiele erst im 5ten Satz entschieden wurden . Damit hat sich die Mannschaft erst mal in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt .

Am kommenden Wochenende ist die 5te Mannschaft als einziges unserer Teams im Einsatz und reist zum verlustpunktfreien Tabellenführer MTV Kemme , Spielbeginn am Samstag dort ist 18:00 Uhr . 

3.Mannschaft behält im Vereins-Derby die Oberhand

Die 3te Mannschaft hat wie bereits im Vorjahr, als beide Mannschaften noch in der 3ten Kreisklasse spielten , die 4te Mannschaft knapp mit 7:5 bezwungen . Wie hart umkämpft die Spiele waren, läßt sich schon aus der Tatsache ablesen, daß mehr als die Hälfte (7) aller Spiele erst im 5ten Satz entschieden wurden . Das entscheidende Übergewicht bildete das untere Paarkreuz der 3ten, die alle 4 Einzel für sich entscheiden konnten . Im oberen Paarkreuz ließ Marcel Münster einmal mehr nichts anbrennen und überzeugte in beiden Einzeln, wenn auch die Begegnung gegen Martin „Boxer“ Wachsmuth erst im 5ten Satz entschieden wurde . Martin und auch Daniel Schumann konnten sich jeweils gegen Stephan Klawunn schadlos halten , Martin auch hier wieder im 5ten Satz .

schaute entspannt nach seinen Siegen den anderen Spielen zu : Marcel Münster

„Boxer“ Martin Wachsmuth bei seinem umkämpften Spiel gegen Stephan Klawunn

geriet nur selten – wie hier gegen Kirsten Michele – in Bedrängnis : Patrick Pries

zeigte keine Nerven und siegte 2 Mal im 5ten Satz : Abteilungsleiter Dirk Schubert

souveräner Sieger : Lukas Virkus (hier gegen Daniel Ebeling)

Im mittleren Paarkreuz ließ Patrick Pries nichts anbrennen und siegte in beiden Einzeln jeweils im 5ten Satz, wobei der Sieg gegen Matthias Engelke schon etwas überraschend war . Im unteren Paarkreuz fiel im Endeffekt die Entscheidung, alle 4 Einzel gingen an die 3te Mannschaft, je 2 Siege feierten Dirk Schubert und Lukas Virkus, wobei Lukas ohne jeden Satzverlust blieb .

Das Punktspiel  der 1.Mannschaft gegen TuS Lühnde II fiel, wie im Vorbericht angekündigt, aus und wurde mit 12:0 für die SSG gewertet . Lühnde hatte keine Mannschaft zusammenbringen können und verzichtete auch auf eine Verlegung, die Mannschaftsführer Michael Kleinert angeboten hatte . 

Am Sonntag hingegen war man auf Lühnder Seite komplett und trat gegen unsere 2te Mannschaft an . Hier gab es einen überzeugenden 8:4-Erfolg unserer „Reserve“ . Nur im oberen Paarkreuz gelang kein Sieg, hier hatte Gerald Hinrichsen die Überraschung auf der Kelle, führte gegen die „Abwehrmaschine“ Dirk Pösel im 5ten Satz mit 9:6 und mußte doch am Ende dem Gegner beim 10:12 gratulieren . Schade, es war eine starke Leistung von Gerald !

äußerst knappe Niederlage von Gerald Hinrichsen gegen die Nr.1 Dirk Pösel

auch mit 77 Jahren immer noch gut dabei : Lühndes „Altmeister“ Heinz Bunzel

Ansonsten gab es ausschließlich Siege , sowohl im mittleren als auch im unteren Paarkreuz . Sowohl Nils Preisberger als auch Patrick Salomon blieben in der Mitte ohne Satzverlust, wenn auch der Lühnder „Altmeister“ Heinz Bunzel in 2 Sätzen erst in der Verlängerung klein beigeben mußte .

machte mit seinem Gegner kurzen Prozeß : Nils Preisberger (vs. Thorsten Wendefeuer)                        

Patrick Salomon kommt immer mehr ins Rollen und bleibt ohne Satzverlust

Auch im unteren Paarkreuz war für Lühnde nichts zu holen , Martin Bengsch siegte jeweils zwei Mal in 3 Sätzen , lediglich „Dauer-Edel-Reservist“ Matthias Engelke mußte im letzten Einzel in den fünften Satz , blieb aber auch zwei Mal ungeschlagen .

Martin Bengsch bei seinem Erfolg über Manuel Pösel

„Matze“ Engelke schießt Sven Knobloch ab !

 

Am kommenden Wochenende ist unsere 2te Mannschaftgleich 2 Mal gefordert, am Freitag geht es zum momentanen Tabellenführer in der Kreisliga, dem FSV Sarstedt II , Spielbeginn in der Lappenberghalle ist 20:00 Uhr . Keine 24 Stunden später reisen die Mannen um Mannschaftskapitän Hajo Reimann zum MTV Asel , hier ist der erste Aufschlag für 18:30 Uhr angesetzt .

Die 4te Mannschaft muß am Samstag um 18:00 Uhr zum FSV Sarstedt III, der Gastgeber ist noch verlustpunktfrei, Vorsicht ist also geboten !

Schlußendlich hat die 5te Mannschaft als einzige der Algermissener Teams Heimrecht und erwartet den SC Bettmar III, Prognose kann hier noch nicht abgegeben werden, da die Gäste aus Bettmar erst 1 Punktspiel absolviert haben (4:8 gegen Tabellenführer MTV Kemme ) . Die Partie ist für 10:00 Uhr in der Halle an der Jahnstrasse angesetzt .