Alle Artikel in: Tischtennis News

Aktuelle Beiträge aus der Tischtennis Abteilung.

SSG Tischtennis-Abteilung veranstaltet Sommer-Cup-Turnier

Im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Spiel-Saison hatte der Niedersächsische Tischtennis-Verband die Aktion Sommer-Cup ins Leben gerufen . Die Tischtennis-Abteilung der SSG beteiligte sich und lud 3 weitere Vereine zum Turnier in die Halle an der Jahnstrasse ein . Leider sagte am Veranstaltungstag eine Hannoveraner Mannschaft noch sehr kurzfristig ab, was unser Sportwart und Organisator dieser Turnierreihe , Marcel Münster, gar nicht lustig fand . Es waren doch einige Dinge zur Vorbereitung zu erledigen und dann sind solche Absagen doch sehr deprimierend . 

Philipp Kaune bei einem seiner Spezial-Aufschläge

 

 

Es wurde mit 3er-Mannschaften gespielt, wobei jeder 2 EInzel zu bestreiten hatte . Es waren also auch Remis-Ausgänge möglich . Zwar unterlagen unsere Spieler in beiden Vergleichen gegen Ingeln/Oesselse und TTC Arpke (1.Bezirksklasse Hannover) mit 2:4 , aber sehr gute Einzelleistungen ließen doch aufhorchen . Philipp Kaune konnte im Vergleich gegen Ingeln klar übereugen und gewann ohne Satzverlust beide Einzel . Einen Sensationserfolg hatte er gegen Dieter Fricke vom TTC Arpke auf der Kelle (1767 TTR-Punkte !!!) , den er mit seinen Aufschlägen und Rückhand-Noppen ein ums andere Mal zur Verzweiflung brachte , letztendlich mußte Philipp im 5ten Satz seinem Gegner dann doch gratulieren, der danach sehr lobende Worte für Philipp fand . Mit seinem 100 Punkte höher angesiedelten Gegner Kay Noack machte Philipp kurzen Prozeß und schickte ihn mit 3:1 Sätzen vom Tisch  . Gegen Ingeln waren außer Philipp Rene Hartmann und Marcel Münster im Einsatz . Hier verlangte Rene seinem Gegner , Klaus Fick, alles ab und mußte erst im 5ten Satz klein beigeben, immerhin ist sein Gegner um 300 TTR-Punkte höher platziert . 

Im zweiten Vergleich gegen den TTC Arpke kam dann Marcel Speit zum Einsatz, der keinen Respekt vor seinem höher angesiedelten Gegner aus der 1.Bezirksklasse hatte und Dirk Verlande (1601 TTR-Wert) mit 3:1 vom Tisch fegte . 

Marcel Speit bei seinem 3:1-Erfolg über Dirk Verlande

Eine Riesenüberraschung hatte auch Marcel Münster gegen eben jenen Dirk Verlande auf der Kelle, leider beendete ein eigener Fehlaufschlag im 5ten Satz bei 9:10 diesen Traum . Knapp 350 TT-Punkte waren der Unterschied zwischen den beiden, im Match war davon nicht viel zu merken . Schade Marcel ….

Insgesamt gilt der Dank unserem Sportwart , der sich mit viel Engagement und Sachverstand um dieses Turnier bemüht hatte, ein zweites dieser Art findet am kommenden Wochenende wieder bei uns in der Halle statt, dieses Mal mit 2  Mannschaften aus dem Braunschweiger Raum . Zuschauer sind wie immer herzlich willkommen .

Sportwart Marcel Münster bei einem seiner Hammer-Schmetterball-Schläge

Corona-konforme Abteilungsversammlung bei der Tischtennis-Abteilung der SSG Algermissen

Abteilungsleiter Dirk Schubert hatte zur Abteilungsversammlung 2021 geladen und 70 % der Aktiven (25 Personen) folgten der Einladung . Ging es doch nicht nur um Neuwahlen, sondern auch um die Mannschaftsbildungen für die (hoffentlich) stattfindende neue Saison . Am Anfang der Versammlung aber galt es, einen sehr verdienten Sportler aus seiner aktiven Spielphase zu verabschieden . Werner Bengsch hatte es auf sagenhafte 57 Jahre aktiven Tischtennis-Sports gebracht und legt nun mit 81 Jahren die „Kelle“ endgültig aus der Hand . In seiner Laudatio erwähnte der stellvertretende Abteilungsleiter Hajo Reimann auch die zahlreichen Ehrenämter, die Werner in seinen vielen Jahren auch ausgeübt hat , vom Abteilungsleiter, Pressewart, Mannschaftsführer und auch Kassenwart berichtete Hajo . In seiner kurzen Dankesrede versprach Werner aber, die Heimspiele unserer Mannschaften weiterhin zu besuchen und moralische Unterstützung zu geben .  Danke Werner für eine beeindruckende TT-Laufbahn und alle guten Wünsche für die Zukunft !

Abteilungsleiter Dirk Schubert ehrt Tischtennis-Legende Werner Bengsch für 57 Jahre aktiver Spieler

 

Die Neuwahlen ergaben keine großen Überraschungen, die meisten Ämter werden weiter geführt, lediglich der Posten des (allerdings äußerst wichtigen) Sportwarts wurde von Philipp Kaune an Marcel Münster übergeben . Außerdem wurde der bisher durch Abteilungsleiter Dirk Schubert ins Amt gehobene Hygienewart nun auch offiziell gewählt . Mit Martin Wachsmuth ist an dieser Stelle der genau richtige Mann auf dieser Position, der im vergangenen Jahr bereits etliche „Gefechte“ mit Behörden erfolgreich bestritten hat und dem damit auch größtenteils zu verdanken ist, daß mit seinem erstellten Hygiene-Konzept überhaupt Training möglich ist .

Der letzte und bei den meisten mit Spannung erwartete Punkt war dann die Mannschaftsaufstellungen der insgesamt 5 Mannschaften , die allesamt als 6er-Mannschaft starten werden . Hinzu kommen aus diesen Mannschaften auch 2 Senioren-Mannschaften . Wenige Stunden vor der Versammlung gab es noch einen Neuzugang zu vermelden, Thomas Ullrich vom TSV Giesen wird in der kommenden Saison die 1.Mannschaft komplettieren .

Die Versammlung fand unter Corona-konformen Bedingungen statt, alle Sitzplätze hatten den vorgeschriebenen Mindestabstand zum Nachbarn . Der Abteilungsvorstand hatte hier sehr gut vorgearbeitet .

                    Corona-konforme Sitzabstände bei der TT-Abteilungsversammlung

Teilerfolge für unsere Teams

Die 2te Mannschaft war am Wochenende zwei Mal auswärts unterwegs und überraschte zunächst am Freitag beim FSV Sarstedt II , dem zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer , mit einem 7:5-Erfolg . Einmal mehr ausschlaggebend für den Erfolg war das starke mittlere sowie ein ungeschlagenes unteres Paarkreuz . Während im oberen Paarkreuz kein Blumentopf zu gewinnen war, spielte in der Mitte Nils Preisberger mal wieder „Fangeball“ mit seinen Gegnern und siegte in beiden Einzeln, einen Sieg steuerte Patrick Salomon bei . Im unteren Paarkreuz schlug Martin Wachsmuth 2 Mal zu , Daniel Paasche war erstmals im Einsatz in der 2ten und konnte ebenfalls beide Spiele erfolgreich gestalten ; im zweiten Einzel nervenstark mit 12:10 im 5ten Satz .

Tags darauf mußte man beim MTV Asel antreten , hier hingen die Trauben bei der 4:8-Niederlage dann doch etwas zu hoch . Man muß dem Gastgeber konstatieren , dass die Ausgeglichenheit von Position 1 bis 6 letztlich den Ausschlag gab . Im oberen Paarkreuz konnten Gerald Hinrichsen und Hajo Reimann jeweils gegen Materialspieler Göhlich punkten , beide im 5ten Satz. Hajo zeigte überhaupt eine gute Leistung ; schade . daß er gegen Nummer 1 der Aseler (Dirk Machens) zwei Mal hohe Satzführungen nicht nach Hause bringen konnte . Unbeirrt weiter seine Kreise zog Nils Preisberger, der lediglich 1 Satz in beiden Einzeln zusammen abgeben mußte und auch gegen Aufschlagkünstler Frank Froböse letztlich deutlich überlegen war . Wie oben erwähnt, die Ausgeglichenheit des Aseler Teams war dann auch für die Überlegenheit im unteren Paarkreuz verantwortlich, Matthias Engelke zog sich aber bei seiner knappen 5-Satz-Niederlage gegen Mosebach sehr gut aus der Affäre . Mit nunmehr 6:4 Punkten steht die Mannschaft aber sicherlich besser da als erwartet, und man muß kein Prophet sein, um zu behaupten, daß das gegen den FSV Sarstedt nicht der letzte Sieg in der Hinrunde gewesen sein dürfte .

Die 4te Mannschaft reiste am Samstag zum FSV Sarstedt III und mußte dort eine hohe 2:10-Niederlage hinnehmen . Durch das Rotationsverfahren in der Mannschaft setzte Stephan Klawunn (Nr. 2) aus und Patrick Pries rutschte von Position 3 ins obere Paarkreuz . Er machte seine Sache dort recht ordentlich und verlor in beiden Partien jeweils erst im Entscheidungssatz . Mister Zuverlässig, Marcel Münster, bleibt weiterhin ungeschlagen und verwies beide Gegner im oberen Paarkreuz in die Schranken . Durch die TTR-Wert-mäßig höher angesiedelten Gegner nähert sich Marcel immer mehr der 1400er Marke . Insgesamt hätte der Sieg der Sarstedter nicht ganz so hoch ausfallen müssen, unsere Cracks verloren 4 Mal erst im 5ten Satz, je einmal davon Rene Hartmann und „Johnny“ Busch.

Die 5te Mannschaft hatte als einzige unserer Mannschaften Heimrecht und empfing am Sonntag den SC Bettmar III . Dank je zweier Einzelerfolge von Thomas Schuck, Rudolf Kanne und Dirk Schubert sowie je eines Sieges von Werner Bengsch und Daniel Ebeling konnte man einen 8:4-Erfolg erzielen . Werner Schubert hatte den Erfolg auf der Kelle und konnte leider eine 2:0-Satzführung nicht durchbringen, er unterlag unglücklich im 5ten Satz mit 13:15 . Wie umkämpft die Partie war, geht aus der Tatsache hervor , daß nicht weniger als 7 Spiele erst im 5ten Satz entschieden wurden . Damit hat sich die Mannschaft erst mal in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt .

Am kommenden Wochenende ist die 5te Mannschaft als einziges unserer Teams im Einsatz und reist zum verlustpunktfreien Tabellenführer MTV Kemme , Spielbeginn am Samstag dort ist 18:00 Uhr . 

2te Mannschaft sackt erste Punkte ein

Ausschlaggebend für den 8:4-Erfolg über den TSV Giesen III war das starke mittlere Paarkreuz mit Nils Preisberger und Patrick Salomon, die jeweils nur einen einzigen Satz abgaben und somit für 4 der 8 Punkte sorgten . Nils hat mit damit bereits den 4besten  TTR-Wert in der  Vereinswertung . Giesen hatte immerhin vor Wochenfrist einem der Staffelfavoriten (TTS Borsum  IV) ein 6:6-Unentschieden abgetrotzt . Im oberen Paarkreuz konnten sich Gerald Hinrichsen und Hajo Reimann jeweils gegen die Nummer 2 der Giesener Gäste durchsetzen und sorgten somit für 2 Punkte . Das gleiche gelang dem unteren Paarkreuz mit Martin Bengsch und Edel-Ersatzmann Martin Wachsmuth aus der  3ten Mannschaft, der einmal mehr gegen einen 64 TTR-Punkte höher stehenden Gegner die Oberhand behielt . Auch im zweiten Einzel zeigte  Martin eine starke Leistung und musste sich erst im 5ten Satz einem weitaus höher angesiedelten Gegner beugen .

Die 3te Mannschaft konnte nicht in Bestbesetzung antreten – Daniel Paasche spielte nicht – und mußte sich so einem starken TK Jahn Sarstedt  V mit 4:8 beugen . Im oberen Paarkreuz lief nichts zusammen und man mußte alle 4 Einzel abgeben, am achtbarsten zog sich noch Martin Wachsmuth aus der Affäre, der im ersten Einzel erst im 5ten Satz mit 9:11 das Nachsehen hatte . Im  mittleren Paarkreuz holte Matthias Engelke einen Punkt, im Paarkreuz 3 gelang das gleiche Lukas Virkus . Sehr erfolgreich verlief der Einstand von Neuzugang Jonathan „Johnny“  Busch, der beide Spiele gewinnen konnte, davon das zweite nervenstark mit 14:12 im 5ten Satz . Für „Johnny“ war es das erste Punktspiel nach 10 Jahren Wettkampf-Pause .

Die 5te Mannschaft stand in Adlum beim dortigen MTV III beim 3:9 auf verlorenem Posten . Lediglich Thomas Schuck zeigte eine sehr gute Leistung bei seinen 2 Einzelerfolgen und machte damit auch gleich 23 TTR-Punkte gut. Den 3ten Punkt für die Algermissener Truppe erzielte Rudolf Kanne . Nach fast 4jähriger Wettkampfpause war erstmals auch Tobias Friedrischak wieder für die SSG im Einsatz .

Am kommenden Samstag stünde eigentlich das Gemeinde-Derby zwischen der 1ten Mannschaft der SSG und TuS Lühnde II an, aber nach Info von Mannschaftsführer Michael Kleinert wird Lühnde nicht antreten . Der TuS hat auch eine Verlegung abgelehnt, so daß es vermutlich  zu 2 kampflosen Punkten (und einer 12:0-Wertung) für Algermissen kommen wird . Spannend ist noch, ob der TuS zur Begegnung bei unserer 2ten Mannschaft am Sonntag antreten wird . Geplante Uhrzeit : 10:30 in der Halle an der Jahnstrasse .

„Pikant“ wird es am Sonnabend , wenn es zum Vereinsderby zwischen „Gastgeber“ Algermissen IV und Algermissen III kommt .  Beide Mannschaften sind in der letzten Saison aus der gleichen Staffel aufgestiegen . In der letzten Saison gab es je einen Sieg in den Lokalderbys für beide Mannschaften . In der 3ten könnte erstmals Daniel Paasche zum Einsatz kommen, für die 4te Mannschaft ist es die erste Partie in dieser Saison . Spannung ist auf jeden Fall gegeben , ein Favorit ist momentan noch nicht auszumachen .Spielbeginn ist angesetzt für 18:30 Uhr .

Im Kreispokal hat die 1te Mannschaft in dieser Runde ein Freilos erwischt .

1te Mannschaft läßt im Vereins-Derby nichts anbrennen

Im vereinsinternen Derby läßt die 1te nichts anbrennen und siegt mit 10:2 gegen die 2te Mannschaft . Man muß allerdings dazu sagen, daß in der 2ten sowohl Dauer-„Spanien-Legionär“ Thomas Timpen als auch Nils Preisberger nicht dabei waren . Dabei war Nils gerade auf einem sehr guten Weg, hatte er doch am Donnerstag noch bei einem TTVN-Race-Turnier hochrangige Gegner geschlagen und insgesamt 53 TTR-Punkte gut gemacht . Doch bei genau diesem Turnier zog er sich einen Bänderriß zu . Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung, auf daß er bald wieder für die 2te auf Punktejagd gehen kann . Bei dem Vergleich zeigten einige Aktive aus der 2ten sehr gute Leistungen, so konnte Hajo Reimann im oberen Paarkreuz beiden Gegnern je einen Satz abnehmen . 

hinten Martin Berger vs. Hajo Reimann

hinten: Gerald Hinrichsen vs. Marcel Speit

Die Überraschung gelang der 2ten im mittleren Paarkreuz, wo sowohl Patrick Salomon als auch Martin Bengsch die Oberhand über Michael Kleinert behielten . Bei Martin sehr überraschend, da seine Trainings-Einheiten sich im überschaubaren Bereich gehalten hatten . Philipp Kaune blieb gegen seine Gegner ohne jeglichen Satzverlust . Im unteren Paarkreuz mußte K.-H. Sswat je einen Satz gegen die „Ersatz“-Spieler aus der 3ten Mannschaft – Martin Wachsmuth und Matthias Engelke – abgeben, war aber letztlich ungefährdet . Nicole Harborth mußte gegen Matthias Engelke in den 5ten Satz und hatte auch gegen Martin Wachsmuth ordentlich zu kämpfen, um sich durchzusetzen .

Nicole Harborth vs. Martin Wachsmuth

Die 3te Mannschaft hatte am Sonntag den letztjährigen Tabellenvierten Tuspo Schliekum zu Gast und zog sich sehr achtbar bei ihrem 7:5-Erfolg aus der Affäre . Es fehlte die nominelle Nummer 1 – Daniel Paasche – dafür sprang im unteren Paarkreuz Abteilungsleiter Dirk Schubert ein . Vorzügliche Leistungen zeigten mit je 2 Einzelsiegen Martin Wachsmuth (im oberen Paarkreuz), Matthias Engelke (in der Mitte) und Lukas Virkus (im unteren Paarkreuz) . Der Lohn : alle 3 machten reichlich Punkte in der TTR-Wertung gut, Martin 24, Matthias 23 und Lukas 18 Punkte . Den 7ten, noch fehlenden Punkt erzielte Daniel Schumann im oberen Paarkreuz . Etwas unglücklich agierte Kirsten Michele, die im zweiten Einzel knapp im 5ten Satz unterlag . Alles in allem ein gelungener Auftakt, der Mut für die kommenden Spiele machen sollte .

Am kommenden Samstag muß die 5te Mannschaft zum MTV Adlum III reisen und zeigen, was der erste Sieg vor Wochenfrist gegen Ruthe wert war.

Die 3te Mannschaft hat am Samstag um 18:00 Uhr den TK Jahn Sarstedt V zu Gast . Die Aufgabe wird sicher auch nicht leichter als gegen Schliekum, aber mit kompletter Mannschaft sollte doch etwas möglich sein .

Schlußendlich muß am Sonntag die 2te Mannschaft gegen TSV Giesen III zeigen, ob sie in der Staffel bestehen kann . Immerhin haben die Gäste einem der Mitfavoriten der Staffel – TTS Borsum IV – am letzten Wochenende ein 6:6 Unentschieden abgetrotzt . Um 10:30 startet die Begegnung, Zuschauer-Unterstützung kann sicherlich nicht schaden .

Guter Auftakt für Algermissener Tischtennis-Teams

Den Auftakt in diese – noch etwas gewöhnungsbedürftige – Saison 2020/21 machte die neu gebildete 5.Herrenmannschaft beim 9:3-Erfolg beim FC Ruthe .

v.l. : Marcin Oziom, Werner Bengsch, Dirk Schubert, Rudolf Kanne, Thomas Schuck, Werner Schubert

Da in den Corona-Zeiten ohne Doppel gespielt wird, dafür aber alle Einzel ausgespielt werden, kann es zu sehr unterschiedlichen Endergebnissen kommen . Den Algermissener Erfolg stellten je einmal Werner Bengsch, Werner Schubert und Thomas Schuck sowie mit je 2 Erfolgen Rudolf Kanne, Dirk Schubert und unser Neuzugang in der Mannschaft Marcin Oziom sicher . Was der Erfolg wert ist, wird man erst nach weiteren Begegnungen feststellen können, Ruthe als letztjähriger Tabellenletzter war noch kein Maßstab .

Matthias Engelke

Am Dienstag weilte die Seniorenmannschaft beim TuS Lühnde, der von den gemeldeten Spielern her als Staffelfavorit anzusehen ist . Hier gab es ein unerwartetes 5:3 – die Senioren spielen nur mit 4er-Mannschaften – , das vor allem dem unteren Paarkreuz mit Nicole Harborth und Matthias Engelke zu verdanken ist, die alle 4 möglichen Einzel für sich entscheiden konnten . Geradezu sensationell der Erfolg von Matthias gegen Thorsten Wendefeuer, der im TTR-Ranking 227 Punkte höher angesiedelt war . Den fehlenden 5ten Punkt markierte Marcel Speit in einem 5-Satz Sieg gegen Sven Kindling, der in der 1.Bezirksklasse (in der1.Herren TuS Lühnde) auf Punktejagd geht .

Am kommenden Wochenende greifen erstmals unsere Kreisligisten aus der 1. und 2.Mannschaft ins Punktspielgeschehen ein, und das gleich gegeneinander . Die 1. Mannschaft ist sicherlich leicht favorisiert, für die 2te sollte es vorrangig um den Klassenerhalt gehen . Überhaupt ist diese Liga fast eine Gemeindeliga geworden, kommen doch die Hälfte aller 10 Mannschaften aus der Gemeinde Algermissen (Algermissen I, Algermissen II, TuS Lühnde II, MTV Bledeln V, MTV Bledeln VI) . Spielbeginn ist 18:00 Uhr , Zuschauer sind unter Einhaltung der Corona-Regeln zugelassen .

Am Sonntag um 10:30 startet die 3te Mannschaft in heimischer Halle gegen den Tuspo Schliekum, der immerhin in der vergangenen Saison auf dem 4ten Platz der Staffel gelandet ist, Vorsicht ist also geboten .

3te Herrenmannschaft weiterhin auf Meisterschafts-Kurs

Durch die beiden Siege des letzten und vorletzten Wochenendes ist die 3te Herrenmannschaft der Meisterschaft ein großes Stück näher gekommen . Am Samstag vor Wochenfrist fuhr man beim TuS Grün-Weiß Himmelsthür IV einen 9:5-Erfolg ein . Matchwinner waren hier Susanne Busche und Matthias Engelke, die jeweils beide Einzel für sich entscheiden konnten . Je einmal siegten Kirsten Michele, Thomas Schuck und Lukas Virkus . Die beiden fehlenden Punkte erzielten die Doppelpaarungen Kirsten Michele/Matthias Engelke und Lukas Virkus/Dirk Schubert . Am vergangenen Wochenende hatte man mit dem RSV Achtum III einen der Mitkonkurrenten zu Gast in Algermissen, aber in Bestbesetzung konnte man auch hier klar mit 9:4 die Oberhand behalten . Der Grundstein wurde bereits in den Doppeln gelegt, die alle drei in den Besetzungen Kirsten Michele/Martin Wachsmuth, Daniel Schumann/Rudolf Kanne und Thomas Schuck/Werner Bengsch gewonnen werden konnten . Durch die Algermissener Dominanz im mittleren Paarkreuz , Susanne Busche und Martinn Wachsmuth siegten jeweils in beiden Einzeln, war eine Vorentscheidung gefallen . Jeweils einmal siegten im Einzel Thomas Schuck sowie Kirsten Michele (im oberen Paarkreuz) , wobei das Spiel von Kirsten gegen Leon Kellner zur schönsten und spannendsten Begegnung avancierte . Da der Gegner tags zuvor dem MTV Adlum III, einem der Mitfavoriten in der Staffel,  eine 9:4-Niederlage beigebracht hatte, ist die Ausgangslage für die 3te nun noch komfortabler geworden .

Davon profitieren könnte auch die 4te Herrenmannschaft, die etwas überraschend in der vorvorigen Woche mit 6:9 beim RSV Achtum III unterlegen war . Hier war ausschlaggebend, dass Stephan Klawunn im oberen Paarkreuz dieses Mal nicht punkten konnte und Patrick Pries sein erstes Einzel (nach zuvor 15:0 Spielen) verlor . Die 6 Punkte unserer Mannschaft resultierten aus einem Anfangsdoppel ( Stephan Klawunn/Marcel Münster), sowie je 2 Einzel von Rene Hartmann und Marcel Münster, der als einziger Spieler aller Algermissener Mannschaften noch ungeschlagen ist und eine Gesamtbilanz von 24:0 Einzeln aufweist . Einmal erfolgreich war Patrick Pries . Durch den Sieg der 3ten gegen Achtum (und die Niederlage der Adlumer gegen Achtum) kann die 4te aber nun wieder aus eigener Kraft zumindest den zweiten Platz am Ende der Saison erreichen und damit auch den Aufstieg klar machen .

Die  1.Herrenmannschaft hatte mit dem TuS Hasede den Tabellenführer und mutmasslichen Meister zu Gast und war beim 0:9 ohne jegliche Chance . Hinzu kam, dass Nicole Harborth, die im Hinspiel für den einzigen Algermissener Punkt gesorgt hatte , verhindert war und Gerald Hinrichsen weiterhin krankheitsbedingt ausfällt . Dafür sprangen (dankenswerterweise) Nils Preisberger und Martin  Wachsmuth ein . Für Lichtblicke in dieser klaren Begegnung sorgten Marcel Speit, der sehr unglücklich gegen Nummer 2 der Haseder (Markus Nave) im fünften Satz mit 10:12 unterlag, sowie Karl-Hermann Sswat, der Michael Lautensack (200 TTR-Punkte höher platziert) einen harten Fight lieferte und auch erst im fünften Satz mit 8:11 klein bei geben mußte .

Die 2te Herrenmannschaft schnuppert durch einen 9:3-Sieg beim MTV Germania Barnten (ebenfalls vor einer Woche)  plötzlich auch wieder an den Aufstiegsrängen und liegt auf dem 4ten Tabellenplatz, nach Minuspunkten gleichauf mit Blau-Weiß Harsum III und TTSG Hildesheim III . In Barnten wurden alle 3 Doppel gewonnen , Hajo Reimann/Daniel Schumann, Martin Berger/Martin Wachsmuth und Martin Bengsch/Daniel Paasche ließen nichts anbrennen . In den Einzeln setzten sich jeweils zwei Mal Martin Berger und Martin Bengsch durch, die beiden fehlenden Punkte erzielten Hajo Reimann und Daniel Paasche .

Das für in der vergangenen Woche angesetzte Seniorenspiel gegen SV Rot-Weiß Ahrbergen ist nach Zustimmung unserer Mannschaft (und Abstimmung mit dem Staffelleiter) auf dem 19.03. verlegt worden . Ahrbergen hatte am Donnerstag sehr kurzfristig abgesagt .

Am kommenden Wochenende muß die 1te zur TTG Hönnersum II, bei uns fehlen K.-H. Sswat und Gerald Hinrichsen, aber auch auch in Komplettbesetzung wäre es wohl sehr schwierig geworden, dort zu punkten. Hat der Gegner doch gerade erst bei Blau-Weiß Harsum II mit 9:3 überraschend hoch gewonnen .

Die 2te Herrenmannschaft ist Gast beim FSV Sarstedt III und sollte mit einem Sieg im Gepäck zurück kehren können . Im Hinspiel war mit mit 9:2 deutlich überlegen .

Die 4te Mannschaft schlägt beim gleichen Verein auf, allerdings bei der 5ten Vertretung . Doppelte Punkte sind Pflicht, will man seinen zweiten Platz in der Tabelle verteidigen , im Hinspiel gab es ebenfalls ein klares 9:2 (siehe 2te Herren) .

 

1.Herrenmannschaft unterliegt nach 3 1/2 Stunden mit 5:9

Aus der erhofften Revanche gegen Mitkonkurrent TuS Grün-Weiß Himmelsthür II wurde für die 1.Herrenmannschaft  leider nichts . Man unterlag mit 5:9, wie umkämpft die Partie war und daß auch insgesamt mehr zu holen war, zeigt die Bilanz von 12 Sätzen, die erst in der Verlängerung entschieden wurden . Davon gingen 10 an die Gäste . Mit ausschlaggebend war schon der Auftakt, es wurden alle 3 Doppel abgegeben . Als dann auch noch im oberen Paarkreuz beide Spiele verloren wurden, schien sich ein ähnliches Debakel wie bei der 1:9-Niederlage im Hinspiel anzubahnen . Doch dann sorgte der in dieser Begegnung glänzend aufgelegte Michael Kleinert für den ersten Algermissener Punkt, dem dann 3 weitere Einzelerfolge von Nicole Harborth, „Ersatzmann“ Nils Preisberger und Marcel Speit folgen sollten . Als dann auch  noch das zweite Einzel von Michael Kleinert für Algermissen folgte (beide Spiele ohne Satzverlust) , war man wieder auf 5:7 herangekommen . Eine knappe Fünfsatz-Niederlage von Nicole Harborth (9:11 im 5ten) beendete dann die letzten Hoffnungen . Unsere Gegner bescheinigten uns hinterher, daß der Erfolg für sie etwas glücklich zustande gekommen ist und ein Unentschieden für Algermissen sicherlich auch verdient gewesen wäre .

Am kommenden Wochenende finden aufgrund der vom MTV Eintracht Bledeln organisierten Tischtennis-Landesmeisterschaften (in der Halle an der Ostpreußenstrasse) keine Punktspiele statt . Erst am darauf folgenden Wochenende greifen unsere Mannschaften (2te, 3te und 4te) wieder wieder ins Punktspielgeschehen ein . Ein Besuch der Landesmeisterschaften ist sicherlich lohnenswert, zum einen sind die Top-Spieler aus Niedersachsen am Start, außerdem nehmen einige unserer Aktiven an der Qualifikationsrunde am Samstag teil , die um 12:00 Uhr beginnt . Am Sonntag startet das Turnier um 10:30 Uhr .

1. Herrenmannschaft feiert ersten Punktgewinn in der Rückrunde

Obwohl unsere Nummer 6 – Gerald Hinrichsen – krankheitsbedingt ausgefallen war, konnte die 1.Herrenmannschaft einen Teilerfolg gegen den SV Sorsum III erzielen . Hatte man im Hinspiel in Sorsum noch mit 3:9 Federn lassen müssen, so gelang in dieser Begegnung ein 8:8-Unentschieden, man hatte sogar vor dem Abschluß-Doppel mit 8:7 geführt . Drei wesentliche Punkte , die den ersten Punktgewinn in der Rückrunde möglich machten : Der Gewinn von allen drei Anfangsdoppeln , wobei sowohl mit dem  Sieg von Philipp Kaune/Nicole Harborth gegen das starke Doppel 1 der Gäste als auch dem des neu formierten Doppels Karl-Hermann Sswat/Martin Wachsmuth (er vertrat Gerald Hinrichsen) nicht unbedingt zu rechnen war . Das dritte Doppel von Marcel Speit und Michael Kleinert war eine klare Angelegenheit für die SSG . Weiterhin war ein glänzend aufgelegter Marcel Speit doppelter Punktelieferant, der beide Gegner im oberen Paarkreuz (mit wesentlich höheren TTR-Punkten) niederhalten konnte . Somit hat Marcel wieder die „Führung“ im vereinsinternen TTR-Punkte-Ranking mit 1563 „points“ übernommen . Schlussendlich scheint Karl-Hermann Sswat seine Formkrise überwunden zu haben und besiegte im mittleren Paarkreuz ebenfalls beide Gegner . Den achten Punkt steuerte schließlich Nicole Harborth in einer packenden Partie gegen die 40 Punkte höher platzierte Mara Jahns bei . Das sollte jetzt Auftrieb für die am kommenden Wochenende bevorstehende Begegnung gegen Mitkonkurrent TuS Grün-Weiß Himmelsthür II geben, eine 1:9-Klatsche vom Hinspiel gilt es auszugleichen . Spielbeginn am Samstag in der Algermissener Halle ist 16:00 Uhr, hoffentlich mit einigen Zuschauern, gegen Sorsum war außer Coach Martin Berger leider niemand zugegen .

Ebenfalls eine Scharte auswetzen konnte die 2te Mannschaft, die den Tabellenzweiten vom TTC Blau-Weiß Harsum III mit 9:7 besiegen konnte, das Hinspiel in Harsum war 9:5 für die „Käsebäcker“ ausgegangen . Parallelität der Ereignisse – auch hier konnte die 2te alle drei Eingangsdoppel gewinnen und lag schnell mit 4:0 in Front . Verantwortlich für die Siege waren Martin Berger/Martin Wachsmuth, Hajo Reimann/Daniel Schumann sowie Daniel Paasche/Martin Bengsch .  Martin Berger spielte im oberen Paarkreuz mit seinen Gegnern Katz und Maus und ließ keinen einzigen Satzgewinn zu . Die weiteren Punkte erzielten je einmal Hajo Reimann, Daniel Schumann und Martin Wachsmuth, bevor es zum Schlußdoppel kommen sollte . Hier siegte auch wiederum ohne Satzverlust das Doppel Martin Berger/Martin Wachsmuth zum umjubelten 9:7-Erfolg . Nächster Gegner ist die  TTSG Hildesheim III (SG) , auch hier könnte man vielleicht den Spieß umdrehen und sich für die 6:9-Niederlage in Hildesheim revanchieren . Der Termin steht noch nicht fest, da am zum beim Staffeltag vereinbarten Datum die Tischtennis-Landesmeisterschaften (ausgerichtet vom MTV Eintracht Bledeln) in Algermissen stattfinden und an diesem Wochenende allgemeines Punktspielverbot besteht .

Kurzen Prozeß machte auch die 4te Mannschaft bei ihrem Heimerfolg von 9:4 gegen TTS Borsum VI . Lediglich ein Doppel und ein Einzel mußte man den Gästen überlassen . Für die Algermissener Punkte sorgten gegen überforderte Gegner die umgestellten Doppel Marcel Münster/Benedikt Ernst und Patrick Pries/Daniel Ebeling sowie in den Einzeln im oberen Paarkreuz je zwei Mal Stephan Klawunn und Marcel Münster . Je einmal erfolgreich waren Patrick Pries, Benedikt Ernst und Daniel Ebeling . Nächster Gegner ist am 14.02. der auf Platz 4 lauernde RSV Achtum III, bei dem im Hinspiel ein Unentschieden das Endergebnis war . Man ist also gewarnt und wird vermutlich in der stärkst möglichen Aufstellung in Achtum antreten .

Am Mittwoch vergangener Woche war die Seniorenmannschaft zu Gast beim SV Emmerke und brachte einen ungefährdeten 6:0-Erfolg mit nach Algermissen . Für die Punkte sorgten Hajo Reimann/Kirsten Michele und Michael Kleinert/Nicole Harborth im Doppel . Im Einzel waren alle Algermissener Spieler/innen je einmal erfolgreich . Mit nunmehr 4:4 Punkten hat man sich im Mittelfeld etabliert und sollte auch am Ende der insgesamt nur 6 Spiele dauernden Saison auf Platz 4 abschließen können . In den letzten beiden Partien wird dann erstmals auch Marcel Speit die Mannschaft verstärken, was gerade gegen den Tabellenzweiten von SV Rot-Weiß Ahrbergen zu spannennden Duellen  führen könnte .

Bei den oben erwähnten Landesmeisterschaften werden einige Spieler der SSG an der Qualifikationsrunde am 08.02. in der Sporthalle Ostpreußen-Strasse teilnehmen, vielleicht gelingt ja eine Überraschung und einer unserer Cracks landet in der Hauptrunde, die am Sonntag (09.02.) mit den Regionalliga-Stars von Borsum,Bledeln und Bolzum stattfindet . Als einer der Schiedsrichter auf Verbands-Ebene wird auch unser Abteilungsleiter Dirk Schubert dort vertreten sein .

Tischtennis : 3te Herrenmannschaft wird Herbstmeister mit „weißer Weste“

Am vergangenen Wochenende fanden die letzten Punktspiele für die Algermissener Mannschaften statt ,ausgenommen die Seniorenmannschaft, die am kommenden Donnerstag um 20.00 Uhr in unserer Halle noch gegen den MTV Asel aufschlägt . Hierbei konnte die 1te Mannschaft leider nicht den Schwung aus dem Hönnersum-Spiel mitnehmen und unterlag bei SV Sorsum III mit 3:9 . Die Punkte erzielten Marcel Speit/Michael Kleinert im Doppel sowie beide auch im mittleren Paarkreuz . Deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Beginn der Saison vor allem bei Michael Kleinert, der auch in seinem zweiten Einzel nach großem Kampf erst im 5ten Satz knapp unterlag . Das Doppel Karl-Hermann Sswat/Gerald Hinrichsen zeigte ebenfalls eine gute Leistung und unterlag der Spitzenpaarung der Sorsumer erst knapp im 5ten Satz . Somit muß die Mannschaft zunächst mal auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern, aber vielleicht gibt es durch die vorgeschriebene Mannschaftsumstellung – Marcel Speit wird in der Rückserie auf Position 1 geführt – doch eine Wende zum Besseren .

Die 3te Herrenmannschaft machte mit ihrem Gegner TuS Grün-Weiß Himmelsthür IV wenig Federlesen und schickte die Gäste nach eindreiviertel Stunden mit 9:1 nach Hause . Die Tabelle führt die Mannschaft mit 16:0 Punkten souverän vor unserer 4ten Herrenmannschaft an und sicherte sich somit die inoffizielle Herbstmeisterschaft, die aber auch schon vor dieser Partie feststand . Die Punkte erzielten alle 3 Anfangs-Doppel (Susanne Busche/Matthias Engelke, Daniel Schumann/Werner Bengsch, Thomas Schuck/Werner Schubert) sowie im Einzel Daniel Schumann (mit 2 gewonnenen Einzeln) und je einmal Susanne Busche, Thomas Schuck, Werner Schubert und Matthias Engelke . Wie bereits im letzten Bericht erwähnt, legte Susanne Busche in ihrem ersten Jahr in der Herrenmannschaft eine sehr gute Halbzeit-Bilanz von 7:4 im oberen Paarkreuz hin und blieb darüber hinaus im Doppel mit Matthias Engelke ungeschlagen . Aus der Stammmannschaft blieben des weiteren Werner Schubert (10:0), Rudolf Kanne (5:0) und Dirk Schubert (6:0) ohne Einzel-Niederlage.

Martin Berger holte alle 3 Einzel

Am Donnerstag fand das Pokalspiel der 2ten Mannschaft gegen den TSV Giesen I aus der 1ten Bezirksklasse statt . Statt des erwarteten schnellen Endes durch einen klaren Erfolg der Gäste fand eine bis zum Schluß packende Begegnung statt, in der unsere Spieler erst im abschließenden 9ten Einzel mit 4:5 unterlagen . Konnte man die 3 Siege von Martin Berger eventuell noch einkalkulieren, so war der Erfolg von Lukas Virkus gegen Björn Rindfleisch, der 440 (!!!)TTR-Punkte mehr auf dem Konto hatte, doch schon als Sensation einzustufen, auch wenn es die Vorgabe von 4 Punkten pro Satz für unsere Spieler gab.

Lukas Virkus – Überraschungssieger

Knapp an der Riesenüberraschung schrammte Martin Wachsmuth vorbei, der nach erstem, in der Verlängerung verlorenen  Satz danach mit 2:1 Sätzen führte und dann letztlich leider doch nach dem 5ten Satz seinem Gegner gratulieren mußte . Anerkennung auch von den TSV-Spielern für eine sehr engagierte Leistung unserer 2ten .

Martin Wachsmuth – Sensation knapp verpasst

Am kommenden Donnerstag wird, wie oben erwähnt, das zweite Spiel unserer Seniorenmannschaft in heimischer Halle gegen den MTV Asel stattfinden. Die Algermissener Mannschaft wird in der Aufstellung K.-H. Sswat, Nicole Harborth, Martin Wachsmuth und Matthias Engelke auflaufen . Spannende Begegnungen sind zu erwarten . Spielbeginn ist 20:00 Uhr .

Ob die noch offene Pokal-Begegnung unserer 4ten Mannschaft gegen den Bezirksoberligisten SC Barienrode ebenfalls am Donnerstag , wie angesetzt, stattfindet, stand bei Redaktionsschluß noch nicht fest . Soweit bekannt, wollte unsere 4te gern verlegen, da gleichzeitig der Staffeltag für unsere Truppe ansteht .

Algermissener TT-Sportler feiern ein äußerst erfolgreiches Punktspiel-Wochenende

Nicht weniger als sieben Mal waren die Algermissener Tischtennis-Mannschaften am vergangenen Wochenende im Einsatz und ausnahmslos wurden alle 7 Partien erfolgreich beendet . Den ersten Sieg  in der laufenden Saison konnte die 1te Mannschaft gegen die FSV Sarstedt endlich am Samstag mit dem 9:5-Erfolg einfahren . Durch die geschickte Doppelaufstellung konnte man erstmals auch mit 2:1 nach den Doppeln in Führung gehen, als dann auch noch Philipp Kaune in seinem ersten Einzel den 100 TTR-Punkte über ihm stehenden Heiko Giesler niederhalten konnte, witterte man auf Algermissener Seite Morgenluft . Überragend einmal mehr Marcel Speit im  mittleren Paarkreuz sowie Nicole Harborth auf der Position 5, die beide Einzel für sich entschieden . Weitere Einzelpunkte erreichten je einmal Michael Kleinert und Gerald Hinrichsen . Die siegreichen Doppel bestritten Marcel Speit/Michael Kleinert sowie Philipp Kaune/Nicole Harborth . Karl-Hermann Sswat hat leider noch keinen Ausweg aus seiner Formkrise gefunden und blieb sieglos . Durch diesen Sieg hat die Mannschaft die „rote Laterne“ zunächst einmal an TuS Grün-Weiß Himmelsthür abgegeben und steht in Schlagdistanz zum unteren Mittelfeld .

„Alt-Internationaler“ Rudolf Algermissen, der als Fan kein Heimspiel der 1.Mannschaft verpasst

Das letzte Spiel der Herbstserie bestreitet die SSG am kommenden Samstag beim SV Sorsum III, wo es unter anderem davon abhängen wird, ob die Nummer 1 der Sorsumer , Jeremy Westwood, zum Einsatz kommt . Vielleicht hat dieser Erfolg die Truppe beflügelt und auch in Sorsum ist eine Überraschung möglich …?

Die 2te Mannschaft beendete am Wochenende ihre 1te Halbserie mit zwei Einsätzen und konnte nach einer kurzen Schwächephase vor 4 Wochen wieder zu alter Stärke zurückfinden . So gab es bei beiden Heimspielen sichere Siege gegen FSV Sarstedt III mit 9:2 und Polizei SV Grün-Weiß Hildesheim V mit 9:3 . Ausschlaggebend gegen Sarstedt waren schon die 3 Anfangsdoppel , die allesamt in den Besetzungen Martin Berger/Martin Wachsmuth, Hajo/Reimann/Daniel Schumann und Martin Bengsch/Lukas Virkus gewonnen wurden . Da auch das obere Paarkreuz mit Martin Berger und Hajo Reimann sich keine Blöße gab und alle 4 Einzel gewinnen konnte, waren somit schon 7 der 9 Punkte eingetütet . Die beiden restlichen Einzelpunkte erzielten Martin Bengsch und Martin Wachsmuth . Am Sonntag Morgen fast eine Parallelle, alle 3 Doppel gegen den PSV GW Hildesheim V wurden siegreich bestritten, wiederum Martin Berger und Hajo Reimann (dieses Mal im mittleren Paarkreuz) holten 4 Einzelpunkte . Im oberen Paarkreuz agierte in dieser Partie der kurzfristig aus Spanien „eingeflogene“ Thomas Timpen, der aber aufgrund von Trainingsrückstand seine alte Form noch nicht wieder abrufen konnte . Wie auch schon tags zuvor gegen Sarstedt waren im Einzel je einmal Martin Bengsch und Martin Wachsmuth erfolgreich, die die fehlenden Punkte zum Sieg erringen konnten . Als Aufsteiger steht man zur Zeit auf Tabellenplatz 4, es ist aber damit zu rechnen, dass die davor rangierenden Sportsfreunde von TTSG Hildesheim III am kommenden Wochenende gegen Harsum III verlieren werden und somit der 3te Platz in der Herbstabschlußtabelle für die Jungs um Kapitän Martin Wachsmuth realistisch erscheint . Eine für einen Aufsteiger hervorragende Bilanz . Als bester Spieler der Staffel wird Martin Berger mit einer Einzelbilanz von 16:2 geführt .

Die 3te Herren mußte am Samstag zum Tabellenvorletzten vom FC Ruthe und tat sich doch etwas schwerer als erwartet, siegte dann aber trotzdem klar mit 9:4 . Damit ist der Mannschaft bei noch einem ausstehenden Spiel – am kommenden Samstag um 17:00 Uhr gegen TuS Grün-Weiß Himmelsthür IV in der Algermissener Halle an der Jahnstrasse – die Herbstmeisterschaft nicht mehr zu nehmen . Es ist aber damit zu rechnen, dass Dirk Schubert und seine „Crew“ die weiße Weste des verlustpunktfreien Spitzenreiters behalten möchte und alles geben wird , um seinen Vorsprung vor den Verfolgern zu halten . In Ruthe sorgten die Doppel Thomas Schuck/Werner Bengsch sowie Susanne Busche/Matthias Engelke für die 2:0-Führung . Garanten für den Sieg waren vor allem Thomas Schuck und Werner Schubert, die jeweils beide Einzel erfolgreich absolvierten . Die restlichen 3 Einzelpunkte gingen auf die Konten von Susanne Busche (im oberen Paarkreuz) , Dirk Schubert und Matthias Engelke . Matthias war in seinem Einzel völlig unterfordert . Für Susanne ein erfolgreicher Einstand in ihrer ersten Saison in einer Herrenmannschaft, die Bilanz bisher lautet 6:4 im oberen Paarkreuz, alle Achtung !

„Volle Hütte“ in der Sporthalle Jahnstrasse am WE

Gleich 3 Mal im Einsatz innerhalb von 4 Tagen war die 4te Mannschaft und holte die optimale Punktausbeute von 6:0 . Zunächst war man am Donnerstag beim zu diesem Zeitpunkt
Tabellenzweiten von MTV Adlum III zu Gast . Die 2:1-Führung nach den Doppeln stellten die Paarungen Marcel Münster/Stephan Klawunn und Rene Hartmann/Benedikt Ernst sicher . Das obere Paarkreuz mit Marcel und Stephan holte die mögliche Einzelpunktzahl von 4 Siegen und legte für Patrick Pries in der Mitte vor, der ließ sich nicht lumpen und ebenfalls beide Einzel gewann . Für den fehlenden 9ten Punkt sorgte Rene Hartmann . Fairerweise muß man anmerken, dass die meisten knappen, im fünften Satz ausgetragenen Partien an die SSG gingen . Allerdings waren Nr. 1 und 2 von Adlum auch von den TTR-Punkten her vor unseren Spielern platziert, insofern eine sehr gute Leistung, gerade des oberen Paarkreuzes . Das gleiche gilt auch für Patrick Pries, der in seinem zweiten Einzel alles geben mußte . Am Samstag dann war man beim SV Emmerke V zu Besuch . Das klare 9:2 für die SSG wurde allerdings auch begünstigt durch die Verletzung des stärksten Spielers der Staffel (Andreas Wodniczak) , der nach verlorenem 1ten Satz gegen Marcel Münster verletzungsbedingt alle folgenden Sätze kampflos abgeben mußte . Davon profitierte dann natürlich auch Stephan Klawunn . Auch in dieser Begenung kam es wieder zu einer 2:1-Führung durch die Doppel Marcel Münster/Stephan Klawunn und Rene Hartmann/Benedikt Ernst . Für die übrigen 7 Punkte sorgten dann Marcel mit dem Gewinn des 2ten Einzels und je einmal Patrick Pries, Rene Hartmann, Bendikt Ernst und Daniel Ebeling . Damit stand vor dem dritten Spiel dieses Wochenendes für die Mannschaft aufgrund des glänzenden Spielverhältnisses fest, dass man die Halbserie als „Vize-Herbstmeister“ hinter unserer 3ten Mannschaft abschließen würde . Am Sonntag Morgen fand dann die letzte Partie dieser Halbserie in der Algermissener Halle gegen den TuS Grün-Weiß Himmelsthür IV statt . In der vollen Algermissener Halle (siehe Foto), in der parallell das Spiel der 2ten gegen PSV GW Hildesheim stattfand, sorgten die 3 Doppelgewinne am Anfang gleich für klare Verhältnisse . Es siegten Marcel Münster/Stephan Klawunn, Patrick Pries/ Daniel Ebeling und Rene Hartmann/Benedikt Ernst . Die restlichen Punkte gingen auf das Konto von Marcel Münster (2),und je einmal Stephan Klawunn, Patrick Pries, Rene Hartmann und Benedikt Ernst . Ein toller Abschluß der 1ten Spielserie , der mit dem 2ten Tabellenplatz belohnt wird und alle Möglichkeiten für die Rückserie offen läßt . Unter den besten 5 Spielern der Staffel sind mit Marcel Münster, Patrick Pries und Stephan Klawunn gleich 3 Akteure aus der 4ten Mannschaft . Mit Marcel (18:0 Spiele) und Patrick (13:0 Spiele) , jeweils incl. der Einsätze als Ersatzspieler in der 3ten Mannschaft, sind  hier sehr gute Perspektiven für die Rückserie gegeben .

1te Herrenmannschaft holt den ersten Punkt in der Bezirksklasse

In einem überaus spannenden Match über 3 Stunden konnte die 1te Mannschaft den ersten Punkt durch ein 8:8 Unentschieden gegen TTG Hönnersum II in der 2ten Bezirksklasse erringen. Ausschlaggebend war die gute Bilanz im  mittleren und unteren Paarkreuz . Hier konnte im mittleren Paarkreuz einmal mehr Marcel Speit beide Einzel problemlos in jeweils 3 Sätzen für sich entscheiden, Michael Kleinert holte seinen ersten Einzelerfolg ebenfalls in 3 Sätzen . Im unteren Paarkreuz zeigte Gerald Hinrichsen seine bisher beste Saisonleistung und gab in beiden gewonnenen Einzeln ebenfalls keinen Satz ab . Nicole Harborth mußte gegen beide Gegner etwas mehr kämpfen , brachte aber auch beide Einzel letztendlich nach Hause . Zu Beginn hatte das Doppel Philipp Kaune/Nicole Harborth für den nötigen 8ten Punkt gesorgt . So kam es beim Stand von 8:7 für Algermissen zum Schlußdoppel, in dem die beiden Hönnersumer Spitzenspieler allerdings doch deutlich überlegen waren und für das alles in allem gerechte Unentschieden sorgten . Ist der Bann jetzt gebrochen für die Mannen um Käpt’n Philipp Kaune ? Stunde der Wahrheit kommt sicherlich schon am kommenden Wochenende , wenn es gegen den Tabellenachten von FSV Sarstedt geht . Der Ausgang ist wahrscheinlich auch davon mit abhängig, ob der Gast aus Sarstedt mit Jens Brautschek antritt, bisher hat er erst 2 Partien in dieser Saison für den FSV bestritten . Allerdings ist davon auszugehen, daß er bei diesem Kellerduell mit auflaufen wird . Spielbeginn in der Algermissener Halle ist 16:00 Uhr .

Die 3te Mannschaft war am Freitag beim TTS Borsum VI zu Gast und ließ hier nichts anbrennen. Mit einem 9:1-Kantersieg kehrte die Mannschaft um Kapitän Dirk Schubert nach etwas mehr als 1 1/2 Stunden heim . Lediglich ein Doppel mußte dem Gegner überlassen werden. In die Siegerlisten trugen sich die Doppelpaarungen Susanne Busche/Matthias Engelke und Werner Bengsch/Rudolf Kanne ein . Im Einzel waren Susanne Busche mit 2 Einzeln sowie je einmal Thomas Schuck, Matthias Engelke, Werner Bengsch und Rudolf Kanne erfolgreich . In der nächsten Partie beim Tabellenvorletzten FC Ruthe sollte man sich ebenfalls klar durchsetzen können, das würde bereits die inoffizielle Herbstmesterschaft bedeuten . Der erste Aufschlag erfolgt am Sonnabend in Ruthe um 18:00 Uhr .

Die 2te Herrenmannschaft spielt am Sonnabend zeitgleich mit der 1sten um 16:00 Uhr zu Hause gegen (ebenfalls) den FSV Sarstedt , allerdings die 3te Vertretung der Gäste . Also ist Großkampftag-Stimmung programmiert .

Last but not least reist die 4te Mannschaft am Donnerstag zum Tabellennachbarn vom MTV Adlum III . Hier fällt möglicherweise schon eine Vorentscheidung, wer unserer 3ten Mannschaft als nächster auf den Fersen bleiben kann und eventuell Herbst-Vizemeister werden kann . Ein heißer Fight ist auf jeden Fall zu erwarten . Spielbeginn in der Adlumer „Sauna“-Halle ist 20:00 Uhr .

Noch ein Nachtrag zur Premiere der Algermissener Seniorenmannschaft . Bereits am 13.11. bestritt erstmals eine Algermissener Mannschaft ein Punktspiel in der Senioren-Kreisklasse . Hier sprang ein klarer 6:1-Erfolg bei TuS Grün-Weiß Himmelsthür III heraus . (Zur Erklärung : Hier wird mit 4er Mannschaften gespielt, die Partien gehen bis 6 bzw. bis zum 5:5 Unentschieden)  Lediglich Nicole Harborth mußte etwas überraschend ein Einzel in der Verlängerung des 5ten Satzes abgeben . Für die 6 Punkte sorgten die Doppel Susanne Busche/Matthias Engelke und Nicole Harborth/Michael Kleinert sowie in den Einzeln zwei Mal Michael Kleinert und je einmal Susanne Busche und Matthias Engelke . Die nächste Begegnung für die Algermissener findet am Donnerstag , den 12.12. in der Turnhalle an der Jahnstrasse um 20:00 Uhr statt, Gegner ist der MTV Asel .