Alle Artikel in: Volleyball News

Spielberichte und andere Aktivitäten aus der Volleyball Abteilung der SSG Algermissen.

Bilder und Bericht des ersten Jugendspieltages der u12-mixed

Da ja nicht alle Besucher unserer Seite auch einen Account bei Facebook haben, sind die Bilder vom ersten Spieltag unserer Volleyballjugend jetzt auch hier zu finden unter Volleyball – Bildergalerien oder direkt hier.

Natürlich war das für die „Kleinsten“ eine spannende Angelegenheit. Und wie es bei was Neuem so ist, war die Aufmerksamkeit natürlich überall und nicht nur auf dem Spielfeld. Entsprechend war dann auch das Ergebnis: 4 Spiele – 4 Niederlagen. Doch wir sind ja nicht hingefahren um alles zu gewinnen. Dass das nicht möglich sein würde war Kathrin und Kai von vornherein klar. In erster Linie ging es darum, den Kindern mal den Ablauf von so einem Tag zu zeigen. Was kommt auf sie zu, wie ist es so im Spielbetrieb, was ist alles zu beachten, wie verhält man sich in der Halle usw. usw.

Und obwohl die Spiele alle verloren gingen, hatten die Kids nach eigener Aussage viel Spaß an dem Tag. Im Schnitt erreichten sie 10 Punkte pro Satz, was mehr ist als man erwarten konnte. Entsprechend stolz und zufrieden waren dann auch Kathrin und Kai, und dies sagten die beiden auch den drei Kids, was leuchtende Augen zur Folge hatte.

Nun wollen alle weiter trainieren, um beim nächsten Mal im Februar noch erfolgreicher sein zu können, und vielleicht sogar den ein oder anderen Satz zu gewinnen. Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Angaben, denn wie man an diesem Tag gesehen hat, werden damit die meisten Punkte erzielt. Allerdings konnte man auch feststellen, dass einige Mannschaften Probleme bekommen haben, wenn der Ball dann einmal zurück kam. Also darf natürlich die restliche Technik nicht vernachlässigt werden. Einen gesunden Mix zu finden wird jetzt die Hauptaufgabe sein, um in Zukunft noch erfolgreicher an den Spieltagen teilzunehmen.

Souvärener Heimspieltag der SSG Volleyballdamen

Der Gegner im ersten Spiel hieß MTV Holzminden, eine Mannschaft die von ihrer  Hauptangreiferin lebt. Die Spielerin Ulli Simchen hat noch bis vor wenigen Jahren in der 2. Bundesliga gespielt und kann an guten Tagen in der Bezirksliga schon mal den Gegner allein aufmischen. Wir hatten uns im Training diese Woche auf die besondere Situation intensiv vorbereitet und unser Ziel war es die Spielerin möglichst komplett aus dem Spiel zu nehmen. k-img_4135 So ging unsere Mannschaft hoch motiviert in den ersten Satz. Durch gezielte Aufgaben von Kathi konnte Ulli in der Annahme nicht eingreifen und ihre Mitspielerinnen hatten mit den harten Aufschlägen große Probleme und es kam so  kaum ein Angriff zu Stande. Bereits nach wenigen Minuten stand es 14 : 0 für unsere Mannschaft und der Satz ging ungefährdet mit 25 : 4 an unsere Mannschaft. Jetzt hieß es die Spannung hoch zu halten, denn der erste Satz war  doch zu einfach gewesen. Der zweite Satz lief bis zum Spielstand von 14 : 14 ausgeglichen und Ullis Können blitzte das eine und andere Mal auf. Doch Bente stellte sich im Block immer besser auf ihre Gegnerin ein und lies hier im weiteren Spiel nur noch wenige Aktionen zu. So ging auch der zweite Satz sicher mit 25 : 17 an unsere Mädels. Im dritten Satz wurde man  nachlässiger und man brachte somit die Mädels aus Holzminden immer besser ins Spiel. Plötzlich stand es 3 : 8 und  5 : 12.  Thomas musste in der Auszeit seine Mädels wachrütteln und forderte mehr Einsatz und ein druckvolleres Angriffsspiel.  k-img_4152Es folgten zwei Spielerwechsel, auf der Außenangriffsposition kam Kathrin und auf der Zuspielposition Sarah. Dies brachte wieder mehr Schwung ins Spiel und so wurde der Satz, trotz einer Zwischenzeitlichen Führung der Mädels aus Holminden von 23 : 21, noch mit 25 : 23 gewonnen werden.  So konnte unsere Mannschaft nicht zuletzt durch ihre gute taktische Leistung diese Partie souverän gewinnen.

Im zweiten Spiel stand dann mit der 3. Mannschaft des TSV Giesen ein vermeindlich schwächerer Gegner auf dem Feld. Doch auch hier hieß es die Mädels aus Giesen nicht zu unterschätzen.  Jana und Kristina mussten nach dem ersten Spiel weg und wir starteten jetzt mit neuer Aufstellung ins Spiel. Im ersten Satz konnte unsere Mannschaft an die Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen und gewann den Satz kompromisslos mit 25 : 14. Im zweiten Satz versuchten unsere Mädels nur noch mit dem geringsten Aufwand das Spiel zu gestalten, was zunehmend zu einem unansehnlichen Spiel führte. Zwischenzeitlich stand es 12 : 11 für Giesen. Thomas nahm eine Auszeit und forderte von der Mannschaft wieder mehr Einsatz und Entschlossenheit. Schließlich wollte man sich nicht dem Niveau des Gegners anpassen. Dies zeigte Wirkung und die Mannschaft ging mit 20 : 16 in Führung und gewann den Satz mit 25 : 18. Im dritten Satz begannen unsere Mädels erst wieder Verhalten, um dann nach einem Weckruf vom Trainer beim Spielstand von 7 : 7 wieder Gas zu geben und auf 15 : 8 und 22 : 10 wegzuziehen. Schließlichwurde der Satz mit 25 : 12  und damit auch das zweite Spiel sicher zu gewonnen. Alle Spielerinnen kamen heute zum Einsatz und am Endk-img_4161e war die Freude über den erfolgreichen Spieltag groß.k-img_4119

Also ein erfolgreicher Heimspieltag, womit sich unsere Mädels im oberen Tabellenbereich festgesetzt haben. Aufgrund des eigenwilligen Spielplanes kommt der nächste Spieltag erst in vier Wochen, was leider keinen richtigen Spielrhythmus aufkommen lässt. Es steht  dann erneut in Algermissen ein Heimspieltag an, gespielt wird am Samstag 03. Dezember 2016, um 15:00 Uhr,  allerdings in der Sporthalle in der Jahnstraße.

Volleyballherren warten weiter auf ersten Sieg

Nachdem am Heimspieltag beide Spiele verloren wurden, musste die stark verjüngte Herrenmannschaft in den letzten Wochen drei Mal auswärts antreten. Und wie schon bei den Heimspielen gingen zwar auch diese Spiele verloren, doch kann man eine klare Leistungssteigerung feststellen.

Als erstes musste man beim TC Hameln ran. Dieses Spiel ging recht deutlich mit 3:0 an die Gastgeber. Nur im letzten Satz konnte man einigermaßen mithalten und den Satz ausgeglichen gestalten. Es war sogar der Satzgewinn möglich. Über das ganze Spiel gesehen fehlt der Mannschaft aber noch die Konstanz. Immer wieder passieren leichte Fehler, sowohl in der Annahme wie auch im Angriff, die die Mannschaft um den gewünschten Erfolg bringen.

Das zweite Auswärtsspiel führte die Mannschaft tief ins Weserbergland nach Kirchbrak. Die VSG Kemnade/Kirchbrak hatte zum Spiel geladen, und hier verbuchten die Volleyballherren dann ihren ersten Satzgewinn. Da die VSG im ersten Satz einen Libero eingesetzt, diesen im Spielbericht aber nicht eingetragen hatte, wurde der erste Satz abgebrochen und mit 25:0 für uns gewertet. Während des weiteren Spiels hatten die Herren der SSG auch die ein oder andere Möglichkeit noch einen zweiten Satz zu gewinnen. Doch in den entscheidenden Momenten fehlte dann wieder die Ruhe, im dritten Satz bekam man sogar zeitweise den Eindruck, man spiele das erste Mal Volleyball. Nicht einmal die einfachsten Dinge funktionierten. Dieses Spiel wurde also auch unter dem Punkt weitere Erfahrung sammeln abgehakt.

Das letzte Auswärtsspiel fand dann am letzten Samstag in der Sporthalle der Robert-Bosch-Gesamtschule statt, Gegner: die Dritte vom MTV 48 Hildesheim. Wie auch in den vergangenen Spielen begann die SSG holprig. Schlechte Annahme, überhastete Angriffe, wenig Absprache. So ging der erste Satz verdient verloren. Nun stellte Helmut die Mannschaft um, Kai raus – Jörg rein, und das Spiel wurde deutlich besser. Plötzlich war mehr Bewegung und Kampf da, und dann war es passiert. Die Volleyballherren gewannen ihren ersten Satz spielerisch. Im folgenden Satz dann aber wieder Phasen der Unkonzentriertheit, die es den Hildesheimern ermöglichten, einen Vorsprung raus zu spielen, welchen die SSG-Herren nicht mehr drehen konnten. Nun versuchte Helmut durch Umstellung erneut etwas zu bewirken. Und tatsächlich, der vierte Satz war bis zum Schluss spannend. Leider passierten in den entscheidenden Moment der SSG die Fehler, so dass der Satz dann mit 25:23, und somit das Spiel 3:1 an den MTV ging.

Fazit aus drei Spielen: Die Mannschaft findet sich immer mehr zusammen, auch wenn es zwischendurch immer wieder Phasen gibt in denen nichts funktioniert. Es ist von Außen ein deutlicher Fortschritt, vor allem bei den Jugendlichen, zu bemerken. Die spielen dieses Jahr schließlich zum ersten Mal in einem 6er-Team. Es ist nur verständlich, dass da noch die Erfahrung und Routine fehlt, doch die Entwicklung bis hierher ist klasse.

Nun geht es als nächstes zum Spiel nach Giesen, bevor die Hinrunde Anfang Dezember zu Hause abgeschlossen wird. Zwei von den nächsten drei Gegnern haben wir schon live gesehen, und wenn die Entwicklung so weiter geht, sind auch die schlagbar. Man schaut also positiv in die Zukunft, dass man schon in dieser Saison noch den ein oder anderen Sieg landen kann.

 

Heimspieltag der Volleyball Frauen mit Höhen und Tiefen

Gestern ging es bei dem ersten Heimspieltag gegen die Mannschaften der SG MTV Borsum/Harsum/Achtum und des TC Hameln. Gegen die SG Borsum/Harsum/Achtum gingen unsere Frauen als klarer Favorit ins Spiel und konnten dieser Rolle im ersten Satz mit 25 : 10 auch  eindrucksvoll gerecht werden. Im Zweiten Satz schlichen sich dann schon in einigen Situationen Unkonzentriertheit ein und die Mädels aus Borsum/Harsum/Achtum kamen besser ins Spiel, letztlich wurde aber auch dieser Satz mit 25 : 18 klar gewonnen. Im dritten Satz  stellte Thomas auf der  Steller- und Diagonalposition um. Leider ließ die Mannschaft in dieser Situation im Gefühl des sicheren Sieges die Zügel etwas schleifen und brachte den Gegner dadurch immer besser ins Spiel. Es kam wie von Thomas befürchtet zum unnötigen Satzverlust mit 22 : 25. Nach dem Satz startet dann unsere Mannschaft nach einer eindringlichen Ansprache vom Thomas wieder konzentriert wie im ersten Satz und gewann diesen souverän mit 25 : 13 und damit auch das Spiel mit 3 : 1.

Mit TC Hameln erwartete uns im zweiten Spiel eine hochmotivierte Mannschaft, die unbedingt um den Aufstieg in die Landesliga mitspielen möchte. Dies bekamen unsere Mädels auch gleich zu Anfang des Satzes zu spüren. TC Hameln machte ordentlich Stimmung und beeindruckte mit starkem Angriffsspiel und gutem Stellungspiel. Unsere Spielerinnen waren hierdurch sichtlich beeindruckt und fanden überhaupt nicht zu ihrem Spiel und somit gab es einen klaren Satzverlust mit 13 : 25 Punkten. Thomas versuchte die Spielerinnen vor dem zweiten Satz neu zu motivieren und forderte mehr Einsatz, ferner stellte er auf der Zuspielposition um. Es gelang unseren Spielerinnen nun den Satz offener zu halten. Leider unterliefen uns in dieser Phase des Spiels zu viele unnötige Eigenfehler und der Satz ging mit 19 : 25 an den TC Hameln. Im dritten Satz entwickelte sich nun ein Spiel auf Augenhöhe, in dem unsere Frauen zwischenzeitlich schon den Satzgewinn vor Augen hatten. Doch in der einen Situation durch Pech, in der anderen durch Eigenfehler konnte der Sieg nicht erzwungen werden und der Satz ging mit 25 : 27 verloren und damit auch das Spiel an die Mädels vom  TC Hameln. Es hat sich in diesem Spiel  gezeigt, dass noch die Konstanz in den Leistungen und in einigen Situationen die Durchschlagskraft bei unserer Mannschaft fehlt, um in dieser Liga mit den Spitzenmannschaften mitzuhalten. Aber es gibt ja auch noch ein Rückspiel im neuen Jahr – schauen wir mal.

 Erstmal geht es am Samstag 05.11.2016 mit einem weiteren Heimspiel um 15:00 Uhr in der Sporthalle Ostpreußenstraße weiter. Gegner sind dann die  3. Mannschaft aus Giesen und die Mädels des MTV Holzminden. Wir freuen uns wieder auf eine zahlreiche Unterstützung durch unsere Fans.

 

Volleyballfrauen starten erfolgreich in die neue Saison

Am ersten Spieltag konnten die Frauen der SSG bereits die Hitzeschlacht in der RBG Sporthalle in Hildesheim gegen den MTV Hildesheim für sich entscheiden. An dem noch hochsommerlichen Tag war die Sporthalle in Hildesheim aufgeheizt und durch einen Wasserschaden bestand eine extrem hohe Luftfeuchtigkeit, die einen schon als Zuschauer schwitzen ließ. MTV Hildesheim in dieser Saison eine gut aufgestellte Mannschaft mit erfahrenen älteren und hochmotivierten jüngeren Spielerinnen gewann das erste Spiel gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft aus Clauen/Soßmar klar mit 3 : 0.  Unsere Mannschaft startet sehr nervös in den ersten Satz und sah sich sehr schnell mit 0 : 6 im Rückstand, bis so langsam das Zusammenspiel und die Annahme stabiler wurden. Punkt für Punkt kämpfte man sich an die Führenden heran und zum Satzende wurde  es noch spannend und der Satzwurde  nur  knapp mit 26 : 24 verloren.  Der zweite Satz konnte von Anfang an offen gehalten werden und man setzte sich mit 25 : 22 durch. Ab jetzt wurde das Spiel von unseren Damen kontrolliert und man merkte den Hildesheimerinnen zunehmend die nachlassende Kondition aufgrund  der Hitze in der Halle an. Der dritte Satz wurde mit 25 : 19 gewonnen. Nun war der Widerstand gebrochen und der entscheidende vierte Satz konnte sicher mit 25 : 16 gewonnen werden und die ersten drei Punkte mit nach Algermissen genommen werden.cs16-16

Am letzten Sonntag stand das Lokalderby in Hohenhameln gegen Clauen/Soßmar auf dem Spielplan. Von Thomas war von Anfang an ein druckvolles und konzentriertes Spiel gefordert worden, um gegen die Damen des TSV Clauen/Soßmar zu bestehen. Dies konnten unsere Damen auch im ersten Satz gleich eindrucksvoll umsetzen. Durch gute Block- und Angriffsaktionen konnte der  Satz problemlos mit 25 : 15 gewonnen werden. Im zweiten Satz stand die Mannschaft aus Clauen/Soßmar in der Abwehr besser und so war unsere Überlegenheit nicht mehr so übermächtig. Der Satz wurde aber sicher mit 25 : 20 gewonnen. Im dritten Satz führten wir bis zum 13 : 9 noch eindeutig, aber im Glauben eines leichten Sieges wurde die Mannschaft zunehmend nachlässiger. Trotz mahnender Worte vom Trainer in den Auszeiten führten plötzlich die immer besser ins Spiel kommenden Damen aus Clauen/Soßmar mit 24 : 21 und hatten ihren ersten Satzball. Jetzt waren unsere Damen wieder hell wach und konnten drei Satzbälle erfolgreich abwehren bevor sie den Satz aber doch mit 24 : 26 abgeben mussten. Im vierten Satz startet man wieder konzentrierter und führte zwischenzeitlich mit 11 : 8 und 17 : 13, um schließlich den entscheidenden Satz mit 25 : 21 zu gewinnen. Somit konnte auch das zweite Spiel siegreich beendet werden.cs16-17

 Nach dem knappen Abstieg aus der Landesliga in der Vorsaison und  dem Weggang mehrere Leistungsträger, durch Studium und Beruf, konnte so ein vielversprechender Start in die neue Saison verzeichnet  werden. Auch wenn die Spielerdecke unserer Mannschaft im Augenblick noch dünn ist, so haben sich die Spielerinnen auf ihren teilweise neuen Positionen gut zurechtgefunden und mit Bente über die Drei konnten wir eine junge und ambitionierte Spieler hinzugewinnen, die sich bereits nach den ersten beiden Spielen als echte Verstärkung entpuppt hat. Am Samstag 22.10.2016 geht es mit einem Heimspiel in der Ostreußenstraße in Algermissen um 15.00 Uhr weiter.

 

Keine Punkte zum Auftakt

Am ersten Spieltag der neuen Saison mussten sich die Volleyballherren sowohl dem FC Flegessen-Hasperde, wie auch der VSG Düngen/Holle/Bodenburg II jeweils mit 0:3 geschlagen geben.

In der neuen Saison will man verstärkt auf die Jugend setzen. Daher hat man aus dem Jugendbereich die Sst1-01pieler in der Herrenmannschaft gemeldet, und will diesen somit Spielerfahrung verschaffen. Man startete auch von Beginn an mit zwei Jugendlichen in die Spiele. Sowohl auf der Mittelblocker- wie auch auf der Zuspielerposition musste die „Jugend“ ran. Diese haben in der letzten Saison noch 4:4 gespielt, und waren mit dem Spiel 6:6, sowie dem kompletten Läufersysten nicht vertraut. So musste man also im Spielbetrieb immer wieder auf die Positionen achten.

Auf Grund dieser Voraussetzungen rechnete man sich auch keine großen Chancen aus. Diese Saison soll dem Nachwuchs die Möglichkeit geben sich weiter zu entwickeln und in den Herrenbereich rein zu schnuppern. Doch dafür, dass die beiden dst1-03as erste Mal in dem System spielten, machten sie ihre Sache klasse. Klar passierten zwischendurch immer mal wieder Fehler, doch das ist bei dieser neuen Situation für die Jugendlichen nicht verwunderlich. Im Gegenteil, zwischendurch kamen richtig gute Ballwechsel zu Stande, und man sammelte Punkt für Punkt. Zum Siegen hat es an diesem Tag zwar noch nicht gereicht, doch bei der Leistung des Nachwuchses in den beiden Spielen, kann man zuversichtlich in die Zukunft blicken. Vielleicht klappt es ja schon diese Saison mit den ersten Punkten auf der Habenseite, und wenn nicht, dann hat man einen guten Grundstein für die nächste Saison gelegt.

Facelift für Facebook ;)

Es ist geschafft.

Die Volleyballseiten hier auf der Page sind komplett. Nach den Herren und Damen, sind nun auch die Seiten für unsere beiden Hobbymannschaften online. Auch wurden die ganzen Spieltermine im Terminplan eingetragen.

Und dann wurde heute am Facebookauftritt gearbeitet. Es hat zwar fast den ganzen Sonntag gedauert, aber nun ist es vollbracht. Sämtliche Spieltermine der Volleyballabteilung wurden als Veranstaltung auf Facebook eingestellt. Nun hat sowohl der Zuschauer wie auch Spieler und Spielerinnen die Möglichkeit, an den entsprechenden Terminen auf Facebook  zu zusagen.

Die Veranstaltungen sind aber nicht dafür gedacht, sich ab zu melden. Dies muss weiterhin beim Trainer erfolgen. Es ist nur ein kleines Gimmick, um zu sehen, wie viele Leute denn womöglich in der Halle sein werden. Mal sehen wie das funktioniert.

Als nächstes folgen dann die Termine der Tischtennisabteilung. Als erstes hier auf den Seiten, danach hier im Terminkalender und zum Schluss als Veranstaltung auf Facebook. Geplant ist es, alles bis zum ersten Spieltag der Abteilung am 08.09.16 abgeschlossen zu haben.

Auch Hobby-Volleyballer gehen in die nächste Saison

Nun haben auch die Hobbymannschaften den aktuellen Spielplan erhalten. Die Saison startet am 05.09.16 mit der 1.Mannschaft.

Nach dem Aufstieg in Staffel A kommt es in dieser Saison zu zwei Derbyspielen in der Ostpreußenstraße. Am 22.09.16 ist erst die 1.Mannschaft Gastgeber, am 09.02.17 steigt dann das Rückspiel.

Als Titelverteidiger ist die Hobby I gegen den Aufsteiger auf dem Papier der klare Favorit, doch man wird sehen, ob dies auch auf dem Spielfeld so ist.

Der Spielplan und die Tabelle sind jetzt auch auf der Homepage eingepflegt und können unter den gewohnten Menüpunkten aufgerufen werden.

Volleyballfrauen starten in 2 Wochen

Auch die Volleyballerinnen müssen am Schützenfestwochenende in die Halle. Ebenso wie die Herren starten die Damen am 03.09.16 in die neue Saison. Nach dem Abstieg in der letzten Saison aus der Landesliga, greifen die Mädels nun wieder in der Bezirksliga an.

Der Spielplan und die Tabelle sind bereits online verfügbar, zu finden wie immer auf den bekannten Seiten.

Im Terminplan werden die Spieltage noch eingetragen.